Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Live-Ticker Ski AlpinWeltcupKalender
Live-Ticker BiathlonWeltcupKalender
Live-Ticker SkispringenWeltcupKalender
Live-Ticker Ski LanglaufWeltcupKalender
Live-Ticker Nordische KombinationWeltcupKalender

Live-Ticker 1. Bundesliga Konferenz, 06.02.2021

0   :   1
BER
vs
FCB
5   :   2
LEV
vs
STU
2   :   1
SCF
vs
BVB
0   :   3
S04
vs
RBL
1   :   0
M05
vs
UBE
0   :   2
AUG
vs
WOB
1   :   2
BMG
vs
KÖL
1   :   3
HOF
vs
SGE
0   :   2
BIE
vs
BRE
05.02. Ende
Hertha BSC
Bayern München
06.02. Ende
Bayer Leverkusen
VfB Stuttgart
06.02. Ende
SC Freiburg
Borussia Dortmund
06.02. Ende
FC Schalke 04
RB Leipzig
06.02. Ende
FSV Mainz 05
Union Berlin
06.02. Ende
FC Augsburg
VfL Wolfsburg
06.02. Ende
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
07.02. Ende
1899 Hoffenheim
Eintracht Frankfurt
10.03. Ende
Arminia Bielefeld
Werder Bremen
Live
Tabelle
Von dieser Stelle war es das für heute. Im Einzelticker gibt es gleich noch das Derby des Tages, wenn der FC bei Gladbach vorspricht. Einen schönen Nachmittag noch und bis zum nächsten Mal!
Neu werden möglicherweise die Karten im Abstiegskampf gemischt. Denn plötzlich sind die 05er wieder vollzunehmen. SO alt ist die Rückrunde ja noch nicht. Aber in dieser Tabelle mischen die Mainzer ganz oben mit (Platz 5).
Denn die Verfolger der Bayern gaben sich heute allesamt keine Blöße, sicherten sich jeweils Dreier.
Das Thema Meisterschaft hat sich beim BVB ohnehin schon länger erledigt. Aber so langsam verschwindet auch die Selbstverständlichkeit, was einen CL-Startplatz betrifft. Rückstand auf Platz 4: drei Punkte. Angsichts der Stabilität von Bayer, RB oder Wolfsburg ist das schon ein dickes Brett.
90+4.
Leverkusen - Stuttgart
Und Bayer setzt sich 5:2 gegen den VfB durch.
90+4.
Freiburg - Dortmund
Streich feiert seinen ersten Sieg gegen den BVB im 17. Versuch.
90+3.
Augsburg - Wolfsburg
Die Wölfe gewinnen 2:0 in Augsburg.
90+3.
Mainz - Union Berlin
Zu wenig für Union.
90+2.
Mainz - Union Berlin
Da Costa erobert den Ball im Mittelfeld, die Berliner sind vorgerückt und ein einfacher langer Ball sorgt dafür, dass Glatzel allein aufs Tor zu läuft. Er schließt aber überhastet ab und scheitert an Luthe. Der Sack bleibt also noch eine Minute auf.
90.
Schalke - Leipzig
Dieser bedarf es nicht auf Schalke. Pünktlich wird die Partie abgepfiffen.
90.
Alle
Wir gehen in die Nachspielzeit.
87.
Schalke - Leipzig
Tooor! Schalke - LEIPZIG 0:3. Ecke RB, Angelino von rechts, Orban springt am höchsten.
84.
Leverkusen - Stuttgart
Tooor! LEVERKUSEN - Stuttgart 5:2. Ein, zwei Treffer hätte Bayer lieber unter der Woche verwenden sollen. Wäre ökonomischer. Dermirbay bleibt bei einem Dribbling im Strafraum hängen, aber Gray räumt hinter ihm auf. Schon eine kleine Gala der Werkself, die hier, das kommt ja noch dazu, auch einige dicke Möglichkeiten liegenließ.
80.
Das geht jetzt eigentlich nicht, dass abgehakte Spiele plötzlich wieder spannend werden.
78.
Leverkusen - Stuttgart
Tooor! Leverkusen - STUTTGART 4:2. Wieder Thommy mit dem guten Lauf, diesmal mit der scharfen Hereingabe an den kurzen Pfosten, es glimmt noch einmal Hoffnung auf, weil Kalajdzic per Volleyabnahme vollstreckt.
76.
Freiburg - Dortmund
Tooor! Freiburg - DORTMUND 1:2. Ballgewinn im Mittelfeld durch den BVB. Haaland treibt den Ball in die Spitze, spielt auf rechts raus auf Moukoko. Und der lässt den BVB wieder hoffen.
75.
Säcke
Damit ist eigentlich nur der Sack in Mainz auf. Und da spielt ja der Gast in Unterzahl.
73.
Schalke - Leipzig
Tooor! Schalke - LEIPZIG 0:2. Wie gesagt, Sack-zu-Phase im Oberhaus. Auch auf Schalke fällt die Entscheidung. Klostermann mit dem langen Ball, Poulsen verlängert mit dem Kopf, Olmo spielt in den Lauf von Sabitzer. Und der ist frei durch.
69.
Augsburg - Wolfsburg
Tooor! Augsburg - WOLFSBURG 0:3? Sack-zu-Phase im Oberhaus. Auch die Wölfe machen aus einem Konter alles klar, auch wenn in diesem Fall der Ball, als Querpass gedacht, der abgefangen wird, eher zufällig bei Arnold landet. Der trifft durchs Gewühl im Strafraum ins linke untere Eck. Aber dann schaltet der VAR sich ein, Baku fälscht den Schuss von Arnold noch leicht ab, unmittelbar vor dem Tor, im Abseits stehend. Wäre Baku nicht dagewesen, wäre der Ball auch reingegangen. Pech Gehabt.
68.
Leverkusen - Stuttgart
Tooor! LEVERKUSEN - Stuttgart 4:1. Überragend gespielt von Bayer. Aranguiz gewinnt den Ball gegen Anton tief in der eigenen Hälfte und macht das Spiel schnell, Schick legt am Sechzehner links raus auf Diaby, der sofort den Ball in die Box chippt. Wirtz läuft vollkommen frei ein und köpft mit guter Technik gegen Kobels Laufrichtung ein!
65.
Alle
Vier Spiele zu Null, nur in einer Begegnung haben beide Teams getroffen. Das ist aber auch nicht normal.
64.
Freiburg - Dortmund
Moukoko mit dem ersten offensiven Lebenszeichen des BVB nach einem Seitenwechsel. Der 16-Jährige trifft aus 16 Metern halblinker Position den linken Außenpfosten.
62.
Augsburg - Wolfsburg
Sieht so aus, als kämen die Wölfe jetzt ins Rollen. Haben Wölfe Räder??? Weghorst muss das 3:0 machen, scheitert aber im direkten Duell an Gikiwiecz. Ein Augsburger Rückpass im Mittelfeld ist unsauber und springt über Strobl hinweg. Dahinter nimmt Weghorst den Ball auf, spielt Steffen links an und wird wenig später zentral vor dem Sechzehner wieder bedient. Die drei verbliebenen Verteidiger sind so Matt gesetzt, Gikiewicz rettet für sein Team mit einer guten Parade.
59.
Schalke - Leipzig
S04 wechselt doppelt. Für Schöpf darf ab sofort Raman ran. Zugleich verlässt Mascarell den Rasen zugunsten von Thiaw.
55.
Mainz - Union Berlin
In der Hektik noch ein Nachtrag, Union spielt seit ein paar Minuten in Unterzahl nach einem Tritt von Schlotterbeck ins Gesicht von Onisiwo. Gefährliches Spiel des Berliners, der bereits Gelb gesehen hatte.
59.
Augsburg - Wolfsburg
Tooor! Augsburg - WOLFSBURG 0:2. Wieder Baku. Und diesmal zählt der Treffer. Scharfe Hereingabe von der linke Grundlinie auf Weghorst, der den Ball nicht kontrollieren kann, der Ball landet am langen Pfosten, wo Baku abstaubt.
56.
Augsburg - Wolfsburg
Nach VAR-Begutachtung wird das 2:0 durch Baku zurückgenommen.
56.
Leverkusen - Stuttgart
Tooor! LEVERKUSEN - Stuttgart 3:1? Aus einem Konter stellt Bayer den alten Abstand eher. Bevor der Treffer jedoch anerkannt wird, muss noch eine Situation im Bayer-Strafraum untersucht werden. Der Treffer zählt, also kann ich auch schildern, wie er gefallen ist. Leverkusen in der Offensive, Diaby setzt rechts im Strafraum zum Dribbling an und bringt den Ball quer in die Box, Bailey läuft ein und schiebt den Ball über die Linie!
55.
Augsburg - Wolfsburg
Tooor! Augsburg - WOLFSBURG 0:2? Baku trifft aus abseitsverdächtiger Position nach Zuspiel von Gerhardt zum 2:0. Geht zum VAR, der Treffer.
51.
Schalke - Leipzig
Eindeutig geben die Gäste den Ton an, entwickeln jetzt viel mehr Nachdruck. Der Ball läuft richtig gut - bis zu Sörloth im Sechzehner. Der Norweger kommt dort nicht weiter, behält aber die Übersicht für einen kurzen Querpass zu Nkunku. Dessen Linksschuss oben aufs linke Eck wehrt Fährmann per Flugparade ab. Sörloth übrigens mit dem besten Auftritt bislang im Trikot der Leipziger.
52.
Augsburg - Wolfsburg
Otavio fängt einen Flankenwechsel ab und hat dadurch die linke Seite blank vor sich. Gumny muss das taktische Foul ziehen, bevor Schlimmeres passiert.
52.
Freiburg - Dortmund
Tooor! FREIBURG - Dortmund 2:0. Schmid zieht vom rechten Strafraumeck einfach mal ab und zimmert den Ball in den kurzen Winkel. Hitz ist dort eigentlich zur Stelle, doch der Schweizer haut sich den Ball mit der linken Hand erst gegen den Pfosten und von dort ins eigene Tor.
50.
Leverkusen - Stuttgart
Tooor! Leverkusen - STUTTGART 2:1. Und in Leverkusen ist plötzlich der VfB wieder im Spiel, nach einer ersten Hälfte zum Vergessen! Thommy zeigt direkt seine Klasse, mit Ruhe am Ball hat er auf der linken Seite das Auge für den startenden Kalajdzic, der sich im Laufduell gegen Tapsoba durchsetzen kann. Leverkusens Innenverteidiger sieht ganz schlecht aus und muss mit angucken, wie Kalajdzic den Ball über Hradecky hinweg in die Maschen lupft!
49.
Freiburg - Dortmund
Tooor! FREIBURG - Dortmund 1:0. Grifo bringt von der linken Seite des Strafraums im Zentrum Jeong in Position. Dem rutscht der Schuss etwas über den Fuß und wird so perfekt. Gibt es tatsächlich Streichs ersten Erfolg über den BVB?
47.
Schalke - Leipzig
Fast das 2:0 für RB. Nach einer Kopfballablage von Olmo schüttelt Sörloth halblinks in der Box Mustafi ab und kommt zum Abschluss. Fährmann rettet, pariert stark mit dem Knie.
46.
Mainz - Union Berlin
Keine Reaktionen gibt es von den Bänken in Mainz.
46.
Leverkusen - Stuttgart
Wahrscheinlichster Kandidat für Wechsel war neben dem BVB der VfB. Und die Schwaben wechseln gleich doppelt: Thommy für Massimo, Ahamada für Kempf.
46.
Freiburg - Dortumund
Beim BVB dagegen gibts eine Reaktion. Bellingham spielt nun für Brandt.
46.
Schalke - Leipzig
Auch auf Schalke bleiben beide Teams unverändert.
46.
Augsburg - Wolfsburg
Keine Wechsel gibt es aus Augsburg zu vermelden.
46.
Wechsel
Die Partien starten in die zweite Hälfte. Schauen wir uns an, was sich personell so getan hat.
Im Augenblick, und das ist das Wichtigste nach 45 Minuten, liegen die drei Bayernverfolger Leipzig, Wolfsburg und Leverkusen alle auf Siegkurs.
Was ist passiert? Bayer legt einen überragenden Auftritt gegen den VfB hin, der in den ersten 45 Minuten praktisch nicht stattfand. Wolfsburg führt erwartungsgemäß beim FCA, überraschend ist vielleicht die Führung des FSV gegen Union, auch wenn die Berliner ja doch zuletzt auswärts eher Probleme hatten. RB führt in Schalke dank eines Standards. Und der BVB tut sich wie üblich schwer mit dem Torschießen vor dem Pausenpfiff.
45+x.
Alle Spiele befinden sich nun in der Halbzeitpause.
45+3.
Schalke - Leipzig
Tooor! Schalke - LEIPZIG 0:1. Ecke von links durch Nkunku. Und im Zentrum ist Mukiele per Kopf erfolgreich. Völlig freistehend. Da waren wohl die Zuständigkeiten nicht ganz klar.
44.
Schalke - Leipzig
Eher ungut für Schalke ist natürlich der Zwischenstand in Mainz. Andererseits sollte der FSV nicht der Orientierungspunkt für die Schalker sein. Schließlich stehen die 05er ja auch auf einem Abstiegsplatz.
42.
Schalke - Leipzig
Es ist zu hart zu sagen, Schalke habe den Gegner auf sein Niveau runtergezogen. Doch RB hat Probleme. Die Schalker spielen gut gegen die Stärken des Gegners, stehen defensiv stabil, Leipzig bekommt kein Tempo in seine Angriffe.
41.
Freiburg - Dortmund
Dortmund erkämpft sich mehr und mehr Ballbesitz, aber die Kugel kommt nicht in die Gefahrenzone. Haaland bringt der BVB noch nicht ins Spiel, der hat von allen Akteuren auf dem Feld die wenigsten Ballkontakte.
41.
Augsburg - Wolfsburg
Gue Chance für die Wölfe, weil Gerhardt mit einem mächtigen Antritt den Ball von der rechten Seite des Mittelfelds nach vorne treibt und sich bis zum Strafraum durchbüffelt. Auch der Pass rechts raus zu Baku ist ordentlich, dessen Querpass allerdings nicht. Der soll zu Weghorst, landet aber bei Gikiewicz am kurzen Pfosten.
40.
Mainz - Union Berlin
Barreiro hät gegen Andrich den Fuß drauf und sieht verdientermaßen Gelb. Andrich muss kurz behandelt werden, kann dann aber weitermachen.
39.
Schalke - Leipzig
Mit dick bandagiertem Oberschenkel humpelt Uth vom Feld, muss durch Boujellab ersetzt werden. Schon ein herber Verlust für die Königsblauen.
38.
Augsburg - Wolfsburg
Tooor! Augsburg - WOLFSBURG 0:1. Aber der Treffer fällt gleich darauf auf der Gegenseite. Caligiuri mit dem Ballverlust in der gegnerischen Hälfte, Brooks mit der direkten schlauen Spieleröffnung auf die linke Seite zu Steffen, so sind gleich zwei Augsburger Ketten überspielt und nur noch eine übrig. Auf die stürmt der von Steffen angespielte Gerhardt zentral zu, der Ball geht rechts raus zu Weghorst, der aus halbrechter Position Gikiewicz perfekt überlupft.
33.
Augsburg - Wolfsburg
Die bisher beste Möglichkeit der Partie haben gerade die Gastgeber. Ausgangspunkt ist Pedersen mit einem tollen Dribbling auf seiner linken Seite, drei Mann lässt er da stehen, wenig später folgt die Seitenverlagerung auf die rechte Seite zu Caligiuri, der tief auf Gumny spielt, der mit der Hacke direkt wieder auf Caligiuri ablegt. Der schießt von halbrechts im Sechzehner - und scheitert an Casteels.
34.
Mainz - Union Berlin
Teuchert fängt einen Pass ab und spielt direkt in den Lauf von Awoniyi. Der Stürmer läuft in den Strafraum und haut mit dem linken Vollspann drauf - weit drüber. Das war bislang die beste Gelegenheit der Unioner. Und sie wurde von Awoniyi schon recht kläglich vergeben. Wenigstens aufs Tor hätte er den Ball schon bringen müssen.
33.
Mainz - Union Berlin
Teuchert zupft am Trikot von Kohr, um einen Vorstoß der Mainzer zu stoppen. Taktische Fouls haben natürlich Folgen.
34.
Leverkusen - Stuttgart
Was Bayer bisher gezeigt hat, kann durchaus als Reaktion auf das Pokalaus gesehen werden. Selten hat man die Schwaben in dieser Saison so unterlegen gesehen.
32.
Leverkusen - Stuttgart
Tooor! LEVERKUSEN - Stuttgart 2:0. Wie gegen Essen ist Bayer haushoch überlegen. Nur treffen die Schützling von Bosz heute auch das Tor. Nach einem Einwurf auf der linken Seite steht der VfB viel zu passiv, Aranguiz bringt den Ball zu Bailey, der aus dem Zentrum direkt in den Lauf von Demirbay durchsteckt. Vollkommen blank taucht der Torschütze vor Kobel auf und schiebt ihm die Kugel durch die Hosenträger. Von Ladehemmungen ist heute nichts zu sehen.
28.
Mainz - Union
Kohr, die Leihgabe aus Frankfurt, verfügt über die im Abstiegskampf nötig Härte, wie er Awoniyi klarmacht.
27.
Schalke - Leipzig
Mascarell verspringt die Kugel. Nkunku ist ganz schnell zur Stelle. Der Schalker kommt zu spät, begeht ein Foul und kassiert seine vierte Gelbe Karte der laufenden Spielzeit.
24.
Freiburg - Dortmund
Die Zahlen sprechen für den BVB. Etwas mehr Ballbesitz (56 Prozent), klare Vorteile bei den Abschlüssen (4:1), nur für die Führung der Schwarzgelben hat es bisher noch nicht gereicht.
21.
Leverkusen - Stuttgart
Schlechte Nachrichten für den VfB. Erst der Gegentreffer, jetzt ein ungeplanter Wechsel. Gonzalez hat sich nach einem Sprint direkt an den Oberschenkel gefasst und angezeigt, dass es für ihn nicht mehr weitergehen wird. Kurz darauf kommt Kalajdzic ins Spiel.
22.
Mainz - Union Berlin
Tooor! MAINZ - Union Berlin 1:0. Niakhate nagelt den Ball an den rechten Innenpfosten, von dort fliegt der Abpraller über die Linie. Das war aber haarscharf.
28.
Mainz - Union Berlin
Schlotterbeck sieht für sein Foul an Onisiwo noch die Gelbe Karte.
20.
Mainz - Union Berlin
Elfmeter für den FSV! Onisiwo dribbelt in den Strafraum, Schlotterbeck steigt ihm auf den Fuß. Klare Sache. Wenn das keinen denkwürdiger Elfer gibt, winkt dem FSV der erste Abschluss der Partie.
17.
Schalke - Leipzig
Schalke ist offensiv bislang nicht existent. Zwar versuchen die Hausherren, sporadisch Angriffe zu starten, kommen dabei aber nicht über Ansätze hinaus. Den gegnerischen Strafraum bekommen die Knappen noch nicht zu sehen.
18.
Leverkusen - Stuttgart
Tooor! LEVERKUSEN - Stuttgart 1:0. Bestellt. Und auch schon abgeholt. Bayer geht in Führung, überraschend und zugleich auch nicht. Schöner Steckpass von Aranguiz an die Strafraumgrenze, Diaby schießt von dort, den kann Kobel noch auf der Linie parieren, aber den Abpraller bringt Demirbay dann aus nicht gerade leichtem Winkel über die Linie.
15.
Eine Viertelstunde ist inzwischen gespielt, so langsam wäre der erste Treffer fällig.
13.
Augsburg - Wolfsburg
Wolfsburg kontrolliert wie gesagt das Spiel, Augsburg traut sich aber hin und wieder nach vorne. Das Mittelfeld wird schnell überbrückt, Pedersen macht Meter an der linken Seitenlinie und bringt den Ball flach in den Rückraum. Hahn entscheidet sich für die Direktabnahme, trifft den Ball allerdings nicht sauber und schießt viel zu hoch.
13.
Freiburg - Dortmund
Reus schickt Reyna auf halbrechts. Der bringt den Ball an den langen Pfosten, wo Haaland per eingesprungenem Volley an die Kugel kommt. Müller ist jedoch im kurzen Eck zur Stelle und kratzt den Ball von der Linie.
10.
Augsburg - Wolfsburg
Und das ist dem Spiel in Augsburg gar nicht so unähnlich. Wolfsburg tritt sehr dominant auf, der FCA steht tief und versucht, Lücken zu schließen. Meist laufen die Schwaben hinterher.
7.
Schalke - Leipzig
Inzwischen werden bei der Partie in Schalke die ersten Muster deutlich. Viel Ballbesitz für die Sachsen, die sich in der gegnerischen Hälfte dauerhaft festsetzen und nach Lücken suchen.
8.
Leverkusen - Stuttgart
Bayer ist das Team der Anfangsphase heute. Die Werkself legt ein brutales Tempo vor, macht hier eigentlich weiter, wo man gegen Essen aufgehört hat. Und das halt in jeder Beziehung, wie bereits angesprochen. Eben auch bei den Abschlüssen. Wenn die Schwaben diese Drangphase überstehen, wirds interessant. Wenn die Gedanken bei Bayer anfangen zu mahlen.
5.
Mainz - Union
Bedächtiger bis behäbiger Spielbeginn in Mainz, Passstafetten im Mittelfeld, verlassen sich die Berliner jetzt schon auf ihre Stärke bei Standards? Naja, das Spiel ist ja noch jung.
5.
Freiburg - Dortmund
Glück für den SC gleich in der Anfangsphase. Can scheitert mit einem Distanzschuss an der Latte, an Müller wäre er nicht gescheitert. Der hätte da nicht mehr eingreifen können.
4.
Schalke - Leipzig
Das ist ja kein uninteressantes Experiment heute bei Königsblau. Mustafi wurde erst unter der Woche verpflichtet, steht hier aber gleich praktisch als Abwehrchef auf dem Platz.
3.
Schalke - Leipzig
Schalke liegt noch nicht zurück.
2.
Leverkusen - Stuttgart
Kein Blitzstart in Leverkusen, aber nah dran. Diaby setzt sich auf der linken Seite durch und schlägt den Ball früh in die Box. Am zweiten Pfosten läuft Bailey ein und nimmt die Hereingabe per Volley, doch Kobel ist im kurzen Eck und pariert mit viel Glück und der Latte. Schon wieder eine Chancenverwertung wie gegen Essen!
1.
Schalke - Leipzig
Und an dieser Stelle ganz kurios, dass auch die Partie in Gelsenkirchen mit leichter Verzögerung begann.
1.
Mainz - Union
Nur in Mainz, da beginnt die Partie einen Tick später. Damit der FSV länger in der Liga bleibt.
1.
Start
Und los geht die Reise.
Hinrundenresultate
Noch ein Blick auf die Hinspielergebnisse der heutigen Partien: Union vs. Mainz 4:0, Suttgart vs. Bayer 1:1, Dortmund - Freiburg 4:0, Leipzig vs. Schalke 4:0, Wofsburg vs. Augsburg 0:0. Nun sind wir gewappnet!
Und der Rest, Part 2
Und die Mainzer? Hätte auch einfacher sein können. Ausgerechnet die 05er treffen heute auf einen Gegner ohne Pokalbelastung, das hätte auch günstiger laufen können. Vielleicht hilft die Ergebniskrise von Union weiter? Die Berliner sind seit drei Spielen sieglos. Und die Mainzer schlugen im letzten Heimspiel RB! Das war aber auch der einzige Dreier aus den letzten zehn Partien.
Und der Rest
Bleiben uns noch zwei Partien, die in Augsburg und die in Mainz. Nehmen wir zunächst den FCA. Dessen Programm ist in dieser Saisonphase alles andere als lustig. Die letzten Gegner waren die Bayern, Union und der BVB. Fehlen da noch welche aus der Spitzengruppe. Ja, Wolfsburg, RB und Bayer. Hey, was für ein Zufall, das sind auch die nächsten Gegner! Das sind Wochen, die einer Reise durch den siebten Kreis der Hölle gleichen.
Blaues Wunder?
Schalke habe richtig guten Fußball gespielt, meinte Glasner nach dem Sieg seiner Wölfe am Mittwoch. Was wollte er damit sagen, war es der Schock zwischen Tabellenplatz der Königsblauen und dem Auftritt? Oder wollte er durch die Blume mitteilen, dass die Wölfe aber besser waren? Was bleibt? Die Schalker sind raus und können sich nun ganz auf den Klassenerhalt konzentrieren. Auf den ersten Blick mag es kein Nachteil sein, dass auch RB im Pokal ranmusste, da sich der Aufwand der Sachsen aber in Grenzen hielt, Bochum wurde mehr oder weniger im Vorbeigehen abgefertigt, sollte man in Gelsenkirchen nicht allzu sehr auf übermäßigen Kräfteverschleiß bei den Gästen setzen.
Don Quichote de la Breisgau
Außerdem haben wir da die Partie in Freiburg - einmal mehr jagt Christian Streich seinen großen weißen Wal. Er hat ja mit dem SC noch nie gegen den BVB gewonnen. Aber wer die Dortmunder nach dem Sieg gegen Paderborn auf dem Rasen liegen sah, fragt sich schon, ob die heute überhaupt schon wieder laufen können. Ist Streich also im 17. Anlauf erfolgreich?
Pokaltragöden
Die Stuttgarter, übrigens nach den Bayern das beste Auswärtsteam der Liga haben also durchaus eine Chance, gerade auch angesichts der Ergebniskrise der Werkself, die die letzten drei Pflichtspiele verloren hat.
Pokaltragöden
Die Pokalspiele - sie könnten heute zum unsichtbaren, aber entscheidenden Faktor werden. Denn der Kräfteverschleiß war insgesamt ziemlich brutal. Nehmen wir die Partie Bayer vs. VfB. Beide sind ausgeschieden. Leverkusen trotz eines starken Auftritts gegen Essen - wie konnte Bayer DAS Spiel verlieren? -, musste zudem in die Verlängerung. Ob nach dieser Verlängerung der Tag mehr Pause im Vergleich zu Stuttgart zum Faktor wird, kann bezweifelt werden.
vor Beginn
Mit einer Ausnahme fungiert immer das schlechter postierte Team als Gastgeber. Und das ist auch die einzige Partie, in der gleich beide Teams sich unter der Woche aus dem Pokal verabschieden mussten.
vor Beginn
Aus der oberen Tabellenhälfte fehlen heute lediglich Frankfurt und die Bayern - Gladbach ist ja später am Tag dran. Der Samstag ist also ziemlich prominent besetzt. Und jede Menge Teams sind dabei, die nach dem Aus im DFB-Pokal ihre Wunden lecken müssen.
vor Beginn
Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Konferenz des 20. Spieltages.