Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
WM 2013
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
WM-Stände
Kalender
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Wintersport
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistikNoten von LigaInsider
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnissePremier LeaguePrimera DivisionSerie ALigue 1
Europa-QualiSüdamerika-QualiNordamerika-QualiAfrika-QualiAsien-QualiOzeanien-QualiEuropa-QualiSüdamerika-QualiNordamerika-QualiAfrika-QualiAsien-QualiOzeanien-Quali
Live-TickerErgebnisse
Sport Live-Ticker
Fußball: ÖFB-Cup
18:00
Fußball: Serie A
18:00
Fußball: ÖFB-Cup
18:30
Fußball: Bundesliga, 5. Spielt.
18:30
Fußball: 3. Liga, 9. Spieltag
18:30
Fußball: 2. Liga, 7. Spieltag
18:30
Fußball: 3. Liga, 9. Spieltag
19:00
Fußball: Primera División
20:00
Fußball: ÖFB-Cup
20:30
Fußball: Bundesliga, 5. Spielt.
20:30
Fußball: Serie A
20:45
Fußball: Primera División
21:00
22:00
Fußball: Regionalliga West
18:30
Fußball: Regionalliga Nord
19:00
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Champions League, 13.09.
  • Liverpool
  • 2:2
  • FC Sevilla
  • Maribor
  • 1:1
  • Spartak
  • Sh. Donezk
  • 2:1
  • Neapel
  • Feyenoord
  • 0:4
  • Man City
  • FC Porto
  • 1:3
  • Besiktas
  • RB Leipzig
  • 1:1
  • Monaco
  • Real
  • 3:0
  • APOEL
  • Tottenham
  • 3:1
  • Dortmund
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

Terrorverdacht: Bundesanwaltschaft übernimmt - Islamistischer Hintergrund?

Zu den Kommentaren0 Kommentare   |   Quelle: sid
12. April 2017, 10:47 Uhr
Borussia Dortmund
Der Mannschaftsbus von Borussia Dortmund wurde offenbar angegriffen

Nach dem Anschlag auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund hat die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe die Ermittlungen schon am Dienstagabend an sich gezogen. Das gab die Behörde am Mittwochmorgen in einer Pressemitteilung bekannt und kündigte für Mittwochnachmittag um 14.00 Uhr eine Pressekonferenz in Karlsruhe mit Informationen zum Stand der Untersuchungen an.

Nach Recherchen von Süddeutscher ZeitungWDR und NDR kann die Einschaltung der übergeordneten Behörden die Konsequenz aus neuen Erkenntnissen über einen terroristischen Hintergrund des Attentats sein.

Demnach soll das mutmaßliche Bekennerschreiben, das die Dortmunder Polizei am Dienstagabend nahe des Tatortes gefunden und untersucht hatte, mit den Worten "Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Barmherzigen" beginnen. Zudem würde auch Bezug zum LKW-Anschlag im Dezember 2016 auf einen Weihnachtsmarkt in Berlin genommen und außerdem - nach Angaben von Express, Hamburger Morgenpost und Berliner Kurier - Bundeskanzlerin Angela Merkel wegen ihrer Anti-Terror-Politik unmittelbar attackiert.

Anderen übereinstimmenden Medienberichten zufolge prüften die Ermittler auch ein zweites und inzwischen nicht mehr online geschaltetes Internet-Bekennerschreiben aus der linksextremistischen Szene. Das Schreiben war am Dienstagabend im Netz aufgetaucht und nennt als Motiv für den angeblich unzureichenden Kampf des BVB gegen rechtsradikale Gruppierungen in Dortmunds Anhängerschaft. Zur Echtheit beider Bekennerschreiben äußerten sich die Behörden bis Mittwochmittag nicht.

Sportler auf IS-Todesliste 

"12 ungläubige", zitierten Express, Hamburger Morgenpost und Berliner Kurier eigenen Angaben im Orginal aus dem angeblich in Kopien an zwei weiteren Plätzen in Tatortnähe gefundenen Bekennerschreiben, "würden von unseren Gesegneten Brüder in Deutschland getötet. Aber anscheinend scherst du dich Merkel nicht um deinen kleinen dreckigen Untertanen. Deine Tornados fliegen immer noch über dem Boden des Kalifats, um Muslime zu Ermorden. Jedoch bleiben wir standhaft durch Gnade Allahs".

Jetzt bei Tipico wetten - und 100€ Neukundenbonus sichern!

Weiter sollen fortan Sportler und andere Prominente "in Deutschland und anderen Kreuzfahrer-Nationen" auf einer "Todesliste des Islamischen Staates" stehen. Als Grund wird in dem angeblich einseitigen und nicht unterschriebenen Schriftstück die Beteiligung von Tornados der deutschen Bundeswehr an einer angeblichen Ermordung von Muslimen "im Kalifat des IS" genannt.

Die Drohung solle so lange bestehen bleiben, bis die deutschen Soldaten und Maschinen aus der im IS-Herrschaftsgebiet operierenden Anti-Terror-Allianz zurückgezogen werden und zudem die US-Luftwaffenbasis im pfälzischen Ramstein geschlossen werde. 

Bus nur Symbol

Die Wortmeldung der linksradikalen Gruppierung beklagt als Motiv angeblich zu wenig Engagement des BVB bei der Bekämpfung der rechtsradikalen Szene in Dortmunds Fan-Klubs.



Die Politik des BVB setze sich nicht genügend gegen Rassisten, Nazis und Rechtspopulisten ein, und seit Jahren würde der Klub zudem Fans mit menschenverachtender Einstellung ins Stadion lassen, hieß es in dem via Twitter-Verbreitung noch einsehbaren Pamphlet. "Der Bus war nur ein Symbol. Keinesfalls waren die Spieler Ziel dieser symbolischen Tat", stand darin weiter geschrieben.

zu "Terrorverdacht: Bundesanwaltschaft übernimmt - Islamistischer ..."
0 Kommentare
Weitere Champions League Top News
15.09. 09:21
Fußball | Champions League
spox
Toni Kroos stärkt seinem Mitspieler Gareth Bale den Rücken. Der Flügelspieler von Real Madrid war in der Champions League gegen APOEL Nikosia ausgepfiffen worden. weiter Logo
14.09. 18:37
Fußball | Champions League
spox
BVB-Torhüter Roman Bürki hat bei den ersten beiden Gegentreffern beim 1:3 zum Champions-League-Auftakt gegen die Tottenham Hotspur nicht gut ausgesehen, kassierte sowohl das 0:1 als... weiter Logo
13.09. 23:09
Fußball | Champions League
spox
Nach der Niederlage gegen die Spurs übt BVB-Verteidiger Ömer Toprak scharfe Kritik am Schiedsrichter. Bei den Leipzigern schwärmt Timo Werner nach dem CL-Debüt von der Stimmung im... weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team