Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
SEITE 1 VON 2:
1. NHL: Der Lockout ist in Kraft - Ehrhoff zu den Pinguinen
Datum: 16. September 2012, 10:13 Uhr
Format: Artikel
Quelle: dpa/sk
Diskussion: 8 Kommentare
Sport Live-Ticker
Eishockey: DEL, 32. Spieltag
Live
Fußball: Primera División
Live
Darts: WM
20:30
Fußball: Serie A
20:45
Fußball: Primera División
20:45
Fußball: Ligue 1
21:00
Darts: WM
21:00
Basketball: NBA
21:30
Ski Alpin: Alta Badia
Ski Alpin: Val d Isere
Skilanglauf: Toblach
Nord. Kombi: Ramsau
Biathlon: Annecy
Fußball: Primera División
Fußball: Serie A
Fußball: 2. Liga, 18. Spieltag
Skilanglauf: Toblach
Skispringen: Engelberg
Fußball: Süper Lig, 16. Spieltag
Biathlon: Annecy
Fußball: Serie A
Fußball: Ligue 1
Basketball: BBL, 13. Spieltag
Fußball: Premier League
Fußball: Bundesliga, 17. Spielt.
Fußball: Primera División
Fußball: tipico Bundesliga
Fußball: Ligue 1
Fußball: Premier League
Fußball: Süper Lig, 16. Spieltag
Fußball: Bundesliga, 17. Spielt.
Fußball: Serie A
Fußball: Regionalliga Nordost
kommende Live-Ticker:
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 17. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

NHL: Der Lockout ist in Kraft - Ehrhoff zu den Pinguinen

nhl,lockout,us,dollar,puck
Es geht wie in jedem Arbeitskampf ums Geld

Das Unausweichliche trat mit Ablauf des alten Tarifvertrags in Kraft: Die NHL sperrt ihre Spieler aus. Damit setzt die Liga eine in den letzten 20 Jahren aufgekommene, unrühmliche Tradition fort - wieder einmal drohen Spiele auszufallen und das Prestige zu sinken.

Spätestens nach den abgebrochenen Verhandlungen am Mittwoch und keiner Neuaufnahme von Verhandlungen - Medienberichte sprachen zwölf Stunden vor Ablauf der Frist aber von Telefongesprächen beider Seiten - musste es der NHL, den Spielern und der Gewerkschaft und auch den Anhängern klar gewesen sein, dass der dritte formelle Arbeitskampf in Commisioner Gary Bettmans Amtszeit seit 1993 unumgänglich war.

Der Lockout ist in Kraft, die NHL-Spieler sind ausgesperrt, da es keinen gültigen Tarifvertrag mehr gibt. Dabei geht es wie immer um das liebe Geld. Die Teambesitzer wollen eine Verteilung der Einnahmen zu Ungunsten der Spieler nach dem Vorbild der anderen großen US-Ligen NFL, NBA und MLB verändern, die Profis wollen bereits errungene Gehälter nicht reduziert sehen. 

NHL-Funktionär Daly: Es tut uns leid 

"Wir haben [am Samstag, Anm. d. Redaktion] miteinander gesprochen und beschlossen, dass es keinen Sinn hat, die formalen Verhandlungen wieder aufzunehmen, weil keine der Seiten eine Änderung ihres Angebots vorgenommen hat", zitierte nhl.com Bettmans Stellvertreter Bill Daly. Man werde aber in Verbindung bleiben und Verhandlungen ansetzen, wenn es sinnvoll erscheint. "Es tut uns leid, dass wir an diesem Punkt sind", schloss Daly seine Ausführungen.

Ein pünktlicher Saisonstart der NHL am geplanten Termin, dem 11. Oktober, dürfte damit immer unwahrscheinlicher werden. Besonders, wenn man bedenkt, dass die Trainingslager am 21. September ihre Tore öffnen sollten. Während die Fans in den USA und Kanada somit in die Röhre gucken, können die europäischen Eishockey-Anhänger mit dem Wiedersehen einiger Stars rechnen.

Ehrhoff nach Krefeld? Malkin bei Metallurg Magnitogorsk

So könnte sich zum Beispiel Christian Ehrhoff eine Rückkehr zu den Krefeld Pinguinen sehr gut vorstellen, er wird bereits heute bei seinem alten Club erwartet. "Wenn Krefeld die Versicherungssumme aufbringt, kann ich schon am Freitag im Heimspiel gegen die Hamburg Freezers dabei sein", spekulierte Ehrhoff auf einen baldigen Einsatz.

Dennis Seidenberg will dagegen noch abwarten. "Je länger der Lockout dauert, desto größer wird die Wahrscheinlichkeit, dass ich in Mannheim spiele. Wir haben zwar noch nicht konkret miteinander geredet, aber Interesse ist von beiden Seiten da", so Seidenberg, der im Falle des Falles wahrscheinlich neben Bruder Yannic für die Adler Mannheim antreten würde.

SEITE 1 VON 2:  NHL: Der Lockout ist in Kraft - Ehrhoff zu den Pinguinen
zu "NHL: Der Lockout ist in Kraft - Ehrhoff zu den Pinguinen"
8 Kommentare
Letzter Kommentar:
PittFreak schrieb am 25.09.2012 22:01
So ein Mist,habe ein Ticket für das Toronto
Spiel in Pittsburgh und nun wird gestreikt.
Sport News
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Mehr Sport