Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2018
Termine 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
WM 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Laureus Stiftung
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjäger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnissePremier LeaguePrimera DivisionSerie ALigue 1
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Live-TickerErgebnisse
25.09. 20:00 Uhr
FCB - WOB
Bayern MĂŒnchen
3:0
VfL Wolfsburg
Ende
25.09. 20:00 Uhr
S04 - M05
FC Schalke 04
3:0
FSV Mainz 05
Ende
25.09. 20:00 Uhr
FÜR - DÜS
SpVgg Gr. FĂŒrth
0:2
Fortuna DĂŒsseldorf
Ende
25.09. 20:00 Uhr
SGE - BVB
Eintracht Frankfurt
3:3
Borussia Dortmund
Ende
26.09. 20:00 Uhr
BMG - HSV
Mönchengladbach
2:2
Hamburger SV
Ende
26.09. 20:00 Uhr
STU - HOF
VfB Stuttgart
0:3
1899 Hoffenheim
Ende
26.09. 20:00 Uhr
H96 - FCN
Hannover 96
4:1
1. FC NĂŒrnberg
Ende
26.09. 20:00 Uhr
SCF - BRE
SC Freiburg
1:2
Werder Bremen
Ende
26.09. 20:00 Uhr
AUG - LEV
FC Augsburg
1:3
Bayer Leverkusen
Ende
News
Vorschau
%LINKSPIELBERICHT%Spielbericht%LINKSPIELBERICHTEND%
%LINKEINZELKRITIK%Einzelkritik%LINKEINZELKRITIKEND%
Stimmen zum Spiel
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 18. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick

VfL Wolfsburg

Benaglio, D.
Vier, fĂŒnf gute Paraden, die Benaglio sogar an einer sehr guten Note kratzen ließen. Letztlich fehlten die herausragenden Paraden, zumal drei Gegentore und zwei Aluminiumtreffer nicht von einem perfekten Spiel zeugen.
Rodriguez, R.
Nicht so desolat wie GegenĂŒber Fagner, und das ĂŒber seine Seite herausgespielte 1:0 ist eher der StĂ€rke der Bayern als der SchwĂ€che Rodriguez' zuzuschreiben. Über weite Strecken ordentlich gegen Robben; leistete sich aber entscheidende Fehler: Beim 2:0 brachte er sich durch schlechtes Stellungsspiel in eine noch schlechtere Ausgangsposition als ohnehin gegen den grĂ¶ĂŸeren Mandzukic, und beim 3:0 ließ er Lahm sehr viel Zeit zum Flanken.
Pogatetz, E.
Startete schwach, indem er zunĂ€chst eine Ribery-Ecke direkt zu Schweinsteiger lenkte, statt sie zu klĂ€ren, und sich einen haarstrĂ€ubenden Fehler im Aufbau leistete. Auch spĂ€ter noch mit unglĂŒcklichen Szenen, in denen er wegrutschte; schlecht abgestimmt dazu mit Naldo beim 3:0, als Pogatetz zu sehr zum Ball verschob. Allerdings gelangen ihm auch wichtige Tacklings, allein zwei davon gegen Mandzukic, die wohl zwei weitere Treffer verhindert haben.
Naldo.

Naldo

. : 5
Rund eine halbe Stunde der bessere der beiden Innenverteidiger und mit der beste Wolfsburger. Half mehrfach dem desolaten Fagner, bewahrte zudem als einziger Aufbauspieler die Ruhe am Ball. Schon am 1:0 war Naldo dann aber beteiligt, als er Schweinsteiger nicht entscheidend stören konnte. Beim 2:0 ließ er sich in Folge von Shaqiris Rempler auf's einfachste dĂŒpieren. Beim 3:0 kam er nicht richtig in den Zweikampf mit Mandzukic, allerdings passte hier auch das Stellungsspiel seines Nebenmannes nicht.
FĂĄgner.

FĂĄgner

. : 5,5
Eine Halbzeit lang auf 6-er-Kurs. RĂŒckte immer wieder zu weit ein, sodass Ribery in seinem RĂŒcken Platz hatte. Verlor in der Folge die Vielzahl der ZweikĂ€mpfe gegen den MĂŒnchner, hatte bei mehreren dieser GlĂŒck, nicht die Gelbe Karte gesehen zu haben. Selten hatte man in einem Bundesligaspiel so sehr das GefĂŒhl, dass ein Akteur seinem Gegner so deutlich unterlegen ist, wie in jenen 45 Minuten. Es gibt allerdings auch GrĂŒnde dafĂŒr, weshalb sein Spiel noch schlechter schien als es tatsĂ€chlich war, denn weder Knoche noch Diego unterstĂŒtzten Fagner gegen Ribery; speziell Diego beließ es hĂ€ufig dabei, mit dem Arm auf den Franzosen zu weisen, statt selbst gegen diesen zu verteidigen. Und: Nach der Pause stabilisierte sich Fagner einigermaßen.
Olic, I.

Olic, I

. : 4,5
Als Linksaußen die ersten 45 Minuten komplett außen vor. Ackerte zwar, jedoch bekam der VfL die BĂ€lle gar nicht erst bis zu Olic nach vorne. In HĂ€lfte zwei zumindest ansatzweise gefĂ€hrlich. Setzte sich ein-, zweimal durch, fand so zum Abschluss.
Kahlenberg, T.
Als einer von drei zentralen Mittelfeldspielern aufgeboten, sollte Kahlenberg offensichtlich je nach Spielsituation das Defensivzentrum stĂ€rken oder sich in den Angriff einschalten und Dost, Olic und Diego unterstĂŒtzen. Beides gelang nur in AnsĂ€tzen. Zwar war Kahlenberg mit PĂ€ssen an zwei der wenigen Wolfsburger AbschlĂŒsse beteiligt. Gerade in der eigenen SpielhĂ€lfte aber war Kahlenberg mit dem Pressing der Gastgeber sowie deren Rochaden ĂŒberfordert. Dennoch besser als etwa Nebenmann Josue.
Josué.
Dieser schaffte es nĂ€mlich als zentraler Sechser nie, die Zone vor dem Wolfsburger Strafraum zu sichern. Gerade wenn die Bayern ĂŒber die FlĂŒgel angriffen, orientierte sich Josue zu weit in den eigenen Strafraum, und dieses tiefe Positionsspiel sorgte dafĂŒr, dass zweite BĂ€lle bei den Bayern landeten, sich der Eindruck totaler Dominanz einstellte. Wirkungslos dazu sein Spielaufbau.
Knoche, R.
Als rechter dreier zentraler Mittelfeldspieler mit groben taktischen Fehlern in Halbzeit eins. So ließ sich das gesamte Wolfsburger Zentrum, vor allem aber Knoche, zu hĂ€ufig und weit zu der Seite hinlocken, ĂŒber die Bayern aufbaute. So ergaben sich offene RĂ€ume in der Horizontalen, die die Bayern mit weiten Spielverlagerungen perfekt zu nutzen verstanden. Im Klartext: Knoche schob zu weit ein, ließ so Fagner ungeschĂŒtzt. SpĂ€ter als Innenverteidiger zwar ordentlich, doch da war das Spiel bereits entschieden.
Diego.

Diego

. : 4,5
Mit dem Ball am Fuß eindeutig bester Wolfsburger. Allein dies wĂŒrde allerdings schon nicht mehr zu einer durchschnittlichen Note genĂŒgen; dafĂŒr war der VfL letztlich in allen Belangen zu unterlegen. Denn: trotz hoher Ballsicherheit setzte auch Diego kaum Akzente. Wichtiger: Als quasi Rechtsaußen aufgeboten, durfte Diego bei eigenem Ballbesitz oft in die Mitte ziehen. Bei gegnerischem Ballbesitz aber verharrte er zu hĂ€ufig auf Höhe der Mittellinie. Zwar macht es Sinn, Diego nicht als Großkreutz-Verschnitt einzusetzen, also als einen Spieler, der bis an den eigenen Strafraum mitarbeitet. Wie Diego jedoch in manchen Szenen die Gefahr durch Ribery erkannte, wie er durch Fingerdeuten zeigte, aber dennoch nicht einschritt, wirkte mithin fahrlĂ€ssig.
Dost, B.

Dost, B

. : 5
Fußballspielen kann manchmal eine einsame Angelegenheit sein. Mit seinen Mitspielern jedenfalls dĂŒrfte Dost wĂ€hrend des Spiels kaum gesprochen haben; zu groß die LĂŒcken zwischen jenen und dem Angreifer, zu wenig Bindung fand er zum Spiel seiner Elf. Rieb sich zwar auf, arbeitete, konnte die seltenen Szenen, in denen er an den Ball gelangte, aber nicht nutzen, sondern war durch Dante und Badstuber kaltgestellt.
TrÀsch, C.
Die letzten rund 20 Minuten, in denen TrÀsch spielte, waren zweifelsohne die besten des VfL. Das lag vor allem an nachlassenden Bayern; TrÀsch selbst aber spielte durchaus gefÀllig, indem er aggressiv gegen den Ball arbeitete, ZweikÀmpfe gewann und so Schlimmeres verhinderte.
Vieirinha.

Vieirinha

. : 3,5
Die Durchschnittsnote fĂŒr beide Einwechselspieler könnte ĂŒberraschend gut wirken. Jedoch spielten Vieirinha als auch TrĂ€sch nach ihren Hereinnahmen ordentlich. Das Spiel war bereits gelaufen; Vieirinha fiel aber durchaus positiv auf, indem er den Mut aufbrachte, BĂ€lle in die Spitze zu spielen.
zu "Einzelkritik VfL Wolfsburg Bundesliga Fußball, 5. Spieltag Saison ..."
2 Kommentare
Letzter Kommentar:
Fagner schrieb am 26.09.2012 15:38
Ganz klare 6 nie ein kleine Chance gegen Ribéry.