News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
Europa League
International
DFB-Pokal
3. Liga
DFB-Team
WM 2018
Frauen-Fußball
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
News
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
News
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2016
Termine 2016
mehr Motorsport
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
WM 2013
WM 2017
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
News
Ergebnisse
Kalender
News
Live-Ticker
News
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Golf
News
Volleyball
Hockey
Wintersport
Olympia 2016
Olympia 2014
Olympia 2012
EA SPORTS FIFA 16
Mercedes Benz und der Sport
Laureus Stiftung
NewsLive-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistikVereinsnewsTransfersTransfergerüchteVereineSpieler
NewsLive-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjägerUEFA-Fünfjahreswertung
NewsLive-TickerErgebnisseTabelleSpielplanUEFA-Fünfjahreswertung
NewsLive-TickerErgebnisse
NewsLive-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
NewsCoca Cola FanclubErgebnisse EM-Qualifikation 2016Tabelle EM-Qualifikation 2016Spielplan EM-Qualifikation 2016Spielplan WM-Qualifikation 2018
14.12. 20:30 Uhr
FCB - BMG
Bayern München
1:1
Mönchengladbach
Ende
15.12. 15:30 Uhr
LEV - HSV
Bayer Leverkusen
3:0
Hamburger SV
Ende
15.12. 15:30 Uhr
WOB - SGE
VfL Wolfsburg
0:2
Eintracht Frankfurt
Ende
15.12. 15:30 Uhr
M05 - STU
FSV Mainz 05
3:1
VfB Stuttgart
Ende
15.12. 15:30 Uhr
FÜR - AUG
SpVgg Gr. Fürth
1:1
FC Augsburg
Ende
15.12. 15:30 Uhr
DÜS - H96
Fortuna Düsseldorf
2:1
Hannover 96
Ende
15.12. 18:30 Uhr
S04 - SCF
FC Schalke 04
1:3
SC Freiburg
Ende
16.12. 15:30 Uhr
HOF - BVB
1899 Hoffenheim
1:3
Borussia Dortmund
Ende
16.12. 17:30 Uhr
BRE - FCN
Werder Bremen
1:1
1. FC Nürnberg
Ende
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 13. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
Sport-Umfrage
Wer wird Deutscher Meister 2016/17?
FC Bayern München
Borussia Dortmund
Borussia Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
Ein anderes Team

Mönchengladbach

ter Stegen, M.
Von einer kleineren Unsicherheit nach einem Eckball abgesehen mit großartiger Ausstrahlung. Sehr sicher bei hohen Bällen, chancenlos beim Gegentor, stattdessen mit einer brillanten und mehreren richtig guten Paraden. Hatte damit entscheidenden Anteil am Punktgewinn der Borussia.
Wendt, O.

Wendt, O

. : 3,5
Überzeugendes Spiel in der Defensive. Dabei zunächst gar nicht so sehr gefordert, weil Gladbachs Spiel gegen den Ball bereits weiter vorne sehr gut funktionierte. Später mit einigen Blocks, allerdings auch leichteren Stellungsfehlern, so dass Bayern über seine Seite zu zwei, drei guten Angriffen kam.
Brouwers, R.
Unentschieden in München, das klingt zunächst mal nach guten bis sehr guten Leistungen der Innenverteidigung. Sowohl Ter Stegens sehr gute Note als auch das starke Pressing und Stellungsspiel der Gladbacher Mittelfeldspieler deuten aber an, dass Brouwers und Stranzl nicht die absolut entscheidenden Faktoren im Spiel der Borussia waren. Was Brouwers' Leistung aber nicht schmälern soll. So überzeugte er mit riskantem, aber erfolgreichem Zweikampfverhalten am Boden; wichtiger noch sein auffallend gutes Kopfballspiel in der Schlussphase, an dem es vor allem lag, dass Bayerns Ausrichtung (hohe Bälle auf Pizarro/Gomez) ohne Ertrag blieb.
Stranzl, M.

Stranzl, M

. : 3,5
Grundsätzlich funktionierte auch Stranzl gut, denn wie bei Brouwers beschrieben überzeugte Gladbachs Innenverteidigung, ohne dabei außergewöhnlich hervorzustechen. Ebenso wie Brouwers mit gutem Zweikampfverhalten (wenn es nicht gerade gegen Ribéry ging), aber ohne dessen Präsenz in der Schlussphase. Dazu mit fragwürdigem Verhalten gegen Javi Martínez, denn Stranzls Armeinsatz hätte durchaus zu einem Elfmeter führen können.
Jantschke, T.
Als Gegenspieler Ribérys besonders im Fokus. Dabei mit einem durchaus zufriedenstellenden Ergebnis. Zwar bei weitem nicht immer perfekt, denn Ribéry gewann eine Vielzahl direkter Duelle und kam gegen Jantschke mehrfach zum Flanken. Dass Gladbachs rechte Seite anfälliger war als die linke, lag allerdings auch an der höheren Positionierung Herrmanns im Vergleich mit Arango. Und: Jantschke hielt sich insgesamt ordentlich gegen Ribéry, indem er auch viele Zweikämpfe für sich entschied, und außerdem zwei wichtige Rettungstaten im Strafraum verbuchte - unter anderem, als er Gomez im letzten Moment beim Abschluss behinderte.
Arango, J.

Arango, J

. : 3,5
Als etwas tieferer Mittelfeld-Außen vor allem für Steilpässe verantwortlich. Dabei mit guten Ansätzen, so auch in der Entstehung des Elfmeters, bei gleichzeitig diszipliniertem Spiel gegen den Ball. Kam offensiv aber nicht über jene Ansätze hinaus, war an keiner wirklichen Torchance beteiligt (wobei oft sehr wenig fehlte).
Cigerci, T.
Deutete zwar seine sehr gute Ballführung an und provozierte den Handelfmeter (mit einer allerdings gar nicht mal so guten Flanke); wirklich hervor stach aber Cigercis Arbeit gegen den Spielaufbau der Bayern. Lief dynamisch und gut postiert an, erschwerte damit im Verbund mit Hanke und Co die Spieleröffnung der Gastgeber. Allerdings auch mit zahlreichen schwachen Szenen, die eine durchschnittliche Note verhindern. Denn vor dem eigenen Strafraum fehlte Cigerci - bei allem Aufwand, aller Disziplin - schlicht die Cleverness, und so verursachte er gleich mehrere Standards in sehr guter Position.
Marx, T.

Marx, T

. : 3,5
Als alleiniges Bindeglied zwischen Abwehr und Mittelfeld damit beauftragt, einen sehr großen Raum abzudecken, zumindest, wenn Gladbach hoch stand und presste. Machte das gut, profitierte auch davon, dass sich Kroos lange Zeit nicht variabel genug bewegte. Zudem mit dem sicher verwandelten Elfmeter, aber sein Ballverlust vor dem Ausgleich wiegt so schwer, dass er alle guten Aspekte im negativen Sinne ausgleicht.
Nordtveit, H.
Im rechten Halbfeld aufgeboten, bewegte sich Nordtveit über weite Strecken sehr gut im Spiel gegen den Ball. Durch enormen läuferischen Aufwand und hohe taktische Kompetenz gelang es ihm immer wieder, Dante und Co den Passweg auf Schweinsteiger und Kroos zu versperren. Fand eine gute Balance zwischen Pressing und Absichern. Dies gelang allerdings nicht konstant, und so übte Bayern in Halbzeit zwei phasenweise enormen Druck auf die Borussia aus. Ungenauigkeiten mit dem Ball am Fuß verhinderten zudem, dass Gladbacher Konter ernsthaft gefährlich wurden.
Herrmann, P.
In Hälfte eins gefiel Herrmann noch, weil er gut mit Hanke, Nordtveit und Cigerci harmonierte und insgesamt sehr stark organisiert presste. Sollte mit Laufwegen in den Strafraum für Unruhe sorgen, setzte sich dabei allerdings kaum einmal im Strafraum durch und war damit offensiv kein Faktor. Mit zunehmender Spieldauer dann auch im Pressing nachlässig, zudem unterstützte er Hintermann Jantschke nicht konsequent gegen Ribéry und Alaba.
Hanke, M.
Um es vorweg zu nehmen: Das Argument, das bei Mandzukic galt, nämlich, dass Präsenz und Torgefahr fehlten, lässt sich nicht unmittelbar auf Hanke anwenden. Ja, Hanke war nominell Mittelstürmer der Borussia. Ja, Hanke blieb ohne eigenen Torschuss. Nein, er versagte nicht völlig. Interessanterweise wurde Hanke von Favre nämlich nicht als wirklicher Angreifer, sondern als verkappter Mittelfeldspieler eingesetzt, und das in einem System, das man wohl am ehesten als 4-1-4-1-0 beschreiben sollte. So lässt sich auch erklären, weshalb der 'Stürmer' derjenigen Elf, die viel weniger Ballbesitz verbuchte, mehr Ballkontakte verzeichnete, als der Stürmer der dominanten Mannschaft (also: Mandzukic). Wie also lässt sich Hankes Leistung einordnen? Er machte ein über weite Strecken zufriedenstellendes, aber kein gutes Spiel. Seine Pressing-Läufe waren gut mit denen seiner Mitspieler abgestimmt, und so hatte Hanke auch entscheidenden Einfluss auf das 0:1, indem er einen Ballverlust erzwang. Dieses Pressing hielt Hanke aber nicht konsequent aufrecht. Im Spiel mit Ball versuchte er Herrmann und Cigerci mit Steilpässen einzusetzen, was allerdings allenfalls vereinzelt gelang.
zu "Einzelkritik Mönchengladbach Bundesliga Fußball, 17. Spieltag ..."
22 Kommentare
Letzter Kommentar:
Stranzl reloaded schrieb am 17.12.2012 20:20
Ich verstehe die Note von Stranzl überhaupt nicht. Ich hab mir das Spiel auf Sky nochmal angeschaut und auf Stranzl geachtet und ich sehe kaum bis gar keine Fehler! Den Elfermeter hätte man geben können, aber eben nur hätte! Zweikampfstark und im Luftraum sehr stark. Überdenkt diese Note nochmals... Vielen Dank, liebes Sportalteam. Ich würde ihn sogar besser als Browers einschätzen und ihm ne 2 geben, für die riesen Defensivverhalten gegen starke Bayern, die zudem noch Zuhause gespielt haben!