News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
Europa League
International
DFB-Pokal
3. Liga
DFB-Team
WM 2018
Frauen-Fußball
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
News
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
News
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2016
Termine 2016
mehr Motorsport
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
WM 2013
WM 2017
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
News
Ergebnisse
Kalender
News
Live-Ticker
News
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Golf
News
Volleyball
Hockey
Wintersport
Olympia 2016
Olympia 2014
Olympia 2012
EA SPORTS FIFA 16
Mercedes Benz und der Sport
Laureus Stiftung
NewsLive-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistikVereinsnewsTransfersTransfergerüchteVereineSpieler
NewsLive-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjägerUEFA-Fünfjahreswertung
NewsLive-TickerErgebnisseTabelleSpielplanUEFA-Fünfjahreswertung
NewsLive-TickerErgebnisse
NewsLive-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
NewsCoca Cola FanclubErgebnisse EM-Qualifikation 2016Tabelle EM-Qualifikation 2016Spielplan EM-Qualifikation 2016Spielplan WM-Qualifikation 2018
17.11. 15:30 Uhr
BVB - FÜR
Borussia Dortmund
3:1
SpVgg Gr. Fürth
Ende
17.11. 15:30 Uhr
BMG - STU
Mönchengladbach
1:2
VfB Stuttgart
Ende
17.11. 15:30 Uhr
H96 - SCF
Hannover 96
1:2
SC Freiburg
Ende
17.11. 15:30 Uhr
FCN - FCB
1. FC Nürnberg
1:1
Bayern München
Ende
17.11. 15:30 Uhr
HSV - M05
Hamburger SV
1:0
FSV Mainz 05
Ende
17.11. 15:30 Uhr
SGE - AUG
Eintracht Frankfurt
4:2
FC Augsburg
Ende
17.11. 18:30 Uhr
LEV - S04
Bayer Leverkusen
2:0
FC Schalke 04
Ende
18.11. 15:30 Uhr
BRE - DÜS
Werder Bremen
2:1
Fortuna Düsseldorf
Ende
18.11. 17:30 Uhr
HOF - WOB
1899 Hoffenheim
1:3
VfL Wolfsburg
Ende
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 14. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
Sport-Umfrage
Wer wird Deutscher Meister 2016/17?
FC Bayern München
Borussia Dortmund
Borussia Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
Ein anderes Team

FC Schalke 04

Unnerstall, L.
Als einziger Schalker erreichte Unnerstall Normalform. Vereitelte direkt vor dem 2:0 gegen Schürrle ein fast sicheres Gegentor und parierte Kießlings Elfmeter sicher.
Fuchs, C.
Hinten wie vorne mit Problemen. Im Aufbau selten produktiv, weil Gegenspieler Castro geschickt im Raum verteidigte. Stattdessen mit mehreren langen Bällen, die nichts einbrachten. Defensiv mit verlorenen Zweikämpfen gegen Castro und Carvajal, Stellungsfehlern wie dem vor Benders Pfostenschuss und zwei schlimmen Ballverlusten, von denen einer zum 2:0 führte.
Matip, J.

Matip, J

. : 4,5
In Halbzeit eins noch mit Freiheiten in der Spieleröffnung ausgestattet, denn Bayer verzichtete auf Pressing, stellte Passwege zu und lenkte Schalke dorthin, wo es harmlos blieb. So versuchte Matip zum Teil sehr schwierige Pässe, um Bayers Kompaktheit zu knacken, schaffte dies allerdings nie. Defensiv nicht so schlecht wie Papadopoulos und bei allen Chancen für Leverkusen muss angemerkt werden, dass Schalkes Abwehr mehrfach anrennende Angreifer ohne Unterstützung aus dem Mittelfeld verteidigen musste. Schwach dagegen, wie Matip vor dem 1:0 den schussstarken Schürrle gewähren ließ.
Papadopoulos, K.
Mit großen Problemen gegen Schürrle und Kießling, die folgerichtig im Platzverweis mündeten. Schwach auch, wie sich Papadopoulos vor dem 2:0 oder der Szene, die zum Elfmeter führte, ausspielen ließ.
Höwedes, B.
In Hälfte eins defensiv sehr solide, was allerdings auch daran lag, dass Hosogai im Angriff spielerisch harmlos blieb. Nach der Pause vermehrt ins eigene Offensivspiel eingebunden und dadurch sehr präsent, aber ohne jede Wirkung. Dies lag auch daran, dass sich Vordermann Farfan wenig und nicht gerade clever bewegte.
Draxler, J.
In Hälfte eins noch bester Schalker. Bewegte sich besser als Pendant Farfan, war der einzige Knappe, dem es gelang, im gegnerischen Drittel anspielbar zu sein, Wirbel zu entfachen. Kam so auch zur einzigen wirklichen Schalker Chance (die Draxler durchaus hätte nutzen dürfen). Nach der Pause aber deutlich wirkungsloser, weil er im Deckungsschatten Bayers verschwand.
Neustädter, R.
Als tiefliegender Sechser war Neustädter um Struktur im Schalker Spiel bemüht, versuchte zudem durch direktes Spiel die Leverkusener Reihen zu überwinden. Beides misslang Neustädter aber zu großen Teilen. Stattdessen leistete er sich mehrere Ballverluste, die Leverkusens Ausrichtung in die Karten spielten, und ihm fehlte die Abstimmung mit Jones wenn es darum ging, das defensive Zentrum gegen Konter zu schützen. Zudem verursachte Neustädter noch einen Elfmeter.
Holtby, L.
Hälfte eins war ziemlich zum Vergessen. Keine Impulse, nur Pässe nach hinten, zur Seite oder zum Gegner. Nach dem Seitenwechsel zumindest deutlicher darum bemüht, anspielbar zu sein, indem er mehrfach die rechte Schalker Seite überlud. Trotzdem blieb Holtby ohne Einfluss auf das Spiel und wurde deshalb ausgewechselt.
Jones, J.

Jones, J

. : 4,5
Wirkte oberflächlich betrachtet nicht total schlecht, denn Jones versuchte, sich immer wieder in freie Räume hineinzubewegen und die Offensive zu unterstützen. So kam er zu zwei, drei Abschlüssen, die aber allesamt harmlos blieben. Wirklich gute Szenen nach vorne blieben aus. Wichtiger: Die Abstimmung mit Neustädter stimmte nicht, und so blieb das defensive Mittelfeld der Schalker zu oft unbesetzt, was Leverkusen zu vielen Chancen verhalf.
Farfan, J.
Dass Schalke insgesamt chancenlos war, lag einerseits an der starken Leverkusener Organisation. Andererseits fehlte es an Laufwegen, an Spielintelligenz im gegnerischen Drittel. So verharrte Farfan oft an der Außenbahn, blieb somit leicht auszurechnen und zu verteidigen und damit ohne gute Offensivaktion.
Huntelaar, K.
Es läge nahe, Huntelaar abzustrafen und schlechter zu bewerten, als manchen Mitspieler. Immerhin verzeichnete er die wenigsten Ballkontakte aller Spieler, Torhüter inklusive, und blieb ohne Torschussbeteiligung. Tatsächlich machte der Angreifer ein schlechtes Spiel, und im Grunde gelang ihm nur ein guter Pass auf Draxler. Und doch gilt es, Huntelaar nicht wesentlich schlechter zu bewerten als etwa Farfan. Denn anders als dieser ging Huntelaar immer wieder Wege, versuchte, sich anspielbar zu machen. Weil Schalke gar nicht erst bis zum Leverkusener Strafraum, Huntelaars Zone, vordrang, fehlte diesem die Bindung zum Spiel.
Barnetta, T.
Anders als Marica blieb Barnetta mehr Zeit, seine Einwechslung zu rechtfertigen, und anders als Marica hatte er seinen Anteil daran, dass Schalke verlor. So bewirkte er nicht nur nichts nach vorne, sondern leistete sich auch mehrere Ballverluste, die Leverkusener Kontern vorausgingen.
Marica, C.

Marica, C

. : 4,5
Auch Marica blieb ohne Anbindung, und seine Einwechslung verpuffte somit. Erklärend, wenn auch nicht entlastend, sei angemerkt, dass er ins Spiel kam, als dieses bereits entschieden worden war, und Schalke in den letzten 20 Minuten insgesamt völlig wirkungslos spielte.
zu "Einzelkritik FC Schalke 04 Bundesliga Fußball, 12. Spieltag ..."
10 Kommentare
Letzter Kommentar:
harry schrieb am 19.11.2012 10:19
@ paule:

da muss ich dir recht geben. stevens und heldt waren der meinung, dass einzig unnerstall und papadopulos in normalform gespielt haben. sportal ist halt doch nur ein "kleiner möchtegern"