Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Live-Ticker Ski AlpinWeltcupKalender
Live-Ticker BiathlonWeltcupKalender
Live-Ticker SkispringenWeltcupKalender
Live-Ticker Ski LanglaufWeltcupKalender
Live-Ticker Nordische KombinationWeltcupKalender

Live-Ticker 2. Bundesliga Konferenz, 25.08.2019

1   :   3
STU
vs
D98
2   :   0
H96
vs
BOC
1   :   5
HSV
vs
SVS
1   :   1
KIE
vs
FCN
3   :   0
BIE
vs
HEI
1   :   2
REG
vs
AUE
2   :   2
DYN
vs
OSN
1   :   2
FÜR
vs
KSC
5   :   3
WEH
vs
STP
23.08. Ende
Darmstadt 98
SG Dynamo Dresden
23.08. Ende
Erzgebirge Aue
VfB Stuttgart
24.08. Ende
Hannover 96
SpVgg Gr. Fürth
24.08. Ende
SSV Jahn Regensburg
DSC Arminia Bielefeld
24.08. Ende
VfL Bochum
SV Wehen Wiesbaden
25.08. Ende
1. FC Nürnberg
VfL Osnabrück
25.08. Ende
1. FC Heidenheim
SV Sandhausen
25.08. Ende
Karlsruher SC
Hamburger SV
26.08. Ende
FC St. Pauli
Holstein Kiel
Live
Tabelle
Soviel für heute aus Liga 2. Ein Spiel steht noch aus, das Nordderby zwischen dem FC St. Pauli und Holstein Kiel. Das findet aber erst morgen statt. Einen schönen Nachmittag noch und bis dann!
Nürnberg - Osnabrück
Ein verdienter Sieg für den Club, der sich allerdings sehr schwer tat gegen eine Mannschaft aus Osnabrück, die vor allem auf Konter aus zu sein schien. Die Anzahl der Chancen spricht klar für die Franken, die sich in einer zähen zweiten Hälfte am Ende sogar etwas glücklich doch noch zu einem Dreier vorkämpften.
90+8.
Nürnberg - Osnabrück
Äußerst pünktlich pfeift Sven Waschitzki ab. Acht Minuten Nachspielzeit hatte er angesetzt, bei 97:59 beendet er die Partie, der Club gewinnt 1:0 gegen Osnabrück.
Karlsruhe - Hamburg
Über die vollen 90 Minuten gesehen ist der Auswärtserfolg des HSV verdient. Insbesondere in der ersten Halbzeit haben die Gastgeber kein Land gesehen, nach dem Seitenwechsel gab es phasenweise immer wieder Vorstöße des KSC, doch die Hamburger spielten das routiniert herunter. Schließlich kam der Doppelschlag des KSC zu spät, Jairo besorgte die Entscheidung zu Gunsten der Hanseaten.
Sandhausen - Heidenheim
Unter dem Strich geht der Sieg der Gäste definitiv in Ordnung, sie waren schlicht und ergreifend die bessere Mannschaft. Mit Ausnahme des Lattenkopfballs von Beermann waren die Heidenheimer erschreckend harm- und ideenlos. Die einzige offene Frage ist nun, warum Rurik Gislason bei den siegreichen Gästen nicht im Kader war. Die Antwort darauf wird es allerdings erst auf der Pressekonferenz geben.
90.
Nürnberg - Osnabrück
Gute Nachrichten: In Nürnberg gibt es für die zweite Hälfte nur acht Minuten Nachspielzeit. In der ersten waren es noch neun. Nun gut, angezeigt wurden damals sieben.
90+5.
Heidenheim - Sandhausen
Sandhausen setzt sich in Heidenheim 2:0 durch.
90+5.
Karlsruhe - Hamburg
Feierabend im Wildpark. Der KSC scheint gegen die Nordclubs kein Glück zu haben. Der HSV gewinnt 4:2.
90+1.
Karlsruhe - Hamburg
Tooor! Karlsruhe - HAMBURG 2:4. Das war tatsächlich nur kurz spannend. Der KSC riskiert natürlich jetzt alles. Und bekommt am Ende nichts. Weil die Hamburger bei ihren Vorstößen jetzt viel Platz haben, das nutzt Jairo zum 2:4 aus. Van Drongelen gewinnt den Ball, über Fein landet das Leder bei Jairo, der mächtig Meter macht. 20 Meter vor dem Tor wird er immer noch nicht angegangen und jagt die Kugel flach links unten in die Maschen!
90.
Karlsruhe - Hamburg
Fünf Minuten Nachspielzeit werden angezeigt.
82.
Nürnberg - Osnabrück
Moritz Heyer legt Dovedan im Mittelfeld und holt sich dafür folgerichtig die Gelbe Karte ab.
88.
Karlsruhe - Hamburg
Tooor! KARLSRUHE - Hamburg 2:3. Das verspricht eine spannende Schlussphase. Der KSC mit dem Anschlussstreffer. Die Hamburger, die werden doch nicht? Camoglu schlägt von der rechten Seite eine scharfe Flanke an den ersten Pfosten, wo Pourie per Kopf verlängert. Am zweiten Pfosten steht Hoffmann blank und drückt das Leder über die Linie!
80.
Nürnberg - Osnabrück
Tooor! NÜRNBERG - Osnabrück 1:0. Und dann fällt doch noch ein Treffer in Nürnberg. Vor der Strafraumgrenze bekommt Geis den Ball aufgelegt und zieht sofort ab. Extrem platziert springt der Ball vom rechten Innenpfosten in die Maschen.
75.
Nürnberg - Osnabrück
Ulrich Taffertshofer geht etwas zu rüde gegen Johannes Geis in den Zweikampf und holt sich dafür die Gelbe Karte ab.
81.
Heidenheim - Sandhausen
Die Sandhäuser verteidigen weiterhin konsequent, konzentriert und diszipliniert. Es sieht auch nicht so aus, als könnten die Gastgeber den Abwehrriegel heute noch knacken.
75.
Nürnberg - Osnabrück
Auf Seiten der Osnabrücker ist jetzt Schluss für Verteidiger Joost van Aken. Der Niederländer war bereits angeschlagen und darf jetzt Platz auf der Bank nehmen. Für ihn kommt Adam Susac. Bei den Gästen ist das der letzte Wechsel, der möglich ist. Es sei denn, es geht in die Verlängerung. Aber wer die Regularien kennt ..
71.
Nürnberg - Osnabrück
Letzte Tanke vor der Ausfahrt. Die Teams dürfen sich noch ein letztes Mal stärken. Der Club nutzt das auch gleich für einen Wechsel, clever. Iuri Medeiros macht Platz für Hanno Behrens.
76.
Karlsruhe - Hamburg
Tooor! KARLSRUHE - Hamburg 1:3. Gordon machts! Lorenz schlägt die nächste Ecke von der linken Seite in den Strafraum, Gordon steigt höher als van Drongelen drückt das Leder mit dem Kopf unter die Latte!
66.
Nürnberg - Osnabrück
Agu kommt im Strafraum zu Fall und die Gästefans schreien natürlich kurz auf und fordern Elfmeter. Die Wiederholung zeigt aber, dass der Mittelfeldmann ohne Fremdeinwirkung zu Fall gekommen ist und sich lediglich verstolpert hat.
67.
Karlsruhe - Hamburg
Tooor! Karlsruhe - HAMBURG 0:3. Kittel! Überragend! Jatta bedient links am Sechzehner den aufgerückten Leibold, der in der Box zu Fall kommt und schon Elfmeter fordert. Der Pfiff bleibt aus und Hinterseer bedient Kittel, der im Rücken der Abwehr noch einen Gegenspieler aussteigen lässt und die Kugel aus 16 Metern rechts oben in den Giebel jagt!
60.
Nürnberg - Osnabrück
Eine Stunde ist gespielt und fußballerisch sehen wir im Moment nur ganz wenig. Beide Teams scheinen ein wenig ideenlos, spielen viele lange und hohe Bälle und kombinieren nur noch selten. Fehlt es an der Kraft? Im ersten Durchgang haben sich die Akteure jedenfalls vollkommen anders präsentiert.
53.
Nürnberg - Osnabrück
Da auf dem Rasen gerade relativ wenig passiert, schauen wir mal auf die Statistiken. Nürnberg hat 54 Prozent Ballbesitz und mit acht Torschüssen auch hier die Überhand. Dafür haben die Gäste aus Osnabrück mit 55 Prozent mehr Zweikämpfe gewonnen.
59.
Karlsruhe - Hamburg
Gordon räumt im Luftduell Kittel überhart ab und sieht ebenfalls Gelb.
58.
Karlsruhe - Hamburg
Schwartz zieht seinen ersten Joker, Camoglu kommt für Grozurek. Ein positionsgetreuer Wechsel.
62.
Heidenheim - Sandhausen
Tooor! Heidenheim - SANDHAUSEN 0:2! Kevin Behrens sorgt für den Doppelschlag! Paqarada hat auf links ganz viel Platz und flankt auf Strafraumhöhe in die Mitte, Förster nimmt den Dropkick und scheitert zunächst am glänzend parierenden Müller. Doch Behrens schaltet nicht ab und versenkt den Abpraller aus vier Metern. Da musst du als Stürmer stehen.
60.
Heidenheim - Sandhausen
Tooor! Heidenheim - SANDHAUSEN 0:1! Förster tritt an und schiebt das Leder flach in die Mitte unter Müllers Beinen hindurch. Ein Duselelfmetertor.
59.
Heidenheim - Sandhausen
Elfmeter für Sandhausen! Hüsing dreht sich im Strafraum weg von der Flanke und bekommt die Kugel an den ausgespreizten Arm. Den kann man geben.
57.
Heidenheim - Sandhausen
Doppelwechsel beim FCH: Schimmer und Theuerkauf verlassen das Feld, neu mit dabei sind nun Otto und Föhrenbach.
55.
Heidenheim - Sandhausen
Oliver Hüsing sieht die erste Gelbe Karte der Begegnung - und das auch zu Recht nach einer schwungvollen Grätsche von hinten gegen Engels.
54.
Karlsruhe - Hamburg
Gyamerah kommt gegen Lorenz zu spät, klares Foulspiel und die Gelbe Karte.
51.
Karlsruhe - Hamburg
Es ist der KSC, der hier den deutlich besseren Start erwischt. Die Gastgeber drücken Hamburg mit viel Tempo über die Außen zurück.
52.
Heidenheim - Sandhausen
Na, hallo wach! Theuerkauf ist auf links durch und flankt an den Fünfmeterraum, dort steigt der vorgerückte Beermann zum Kopfball hoch und wuchtet das Ding ans Gebälk.
46.
Nürnberg - Osnabrück
Bei den Gästen macht Lukas Gugganig Platz für Sven Köhler. Bei Nürnberg kommt Fabian Nürnberger für Tim Handwerker.
46.
Karlsruhe - Hamburg
Jetzt wird auch in Karlsruhe wieder gespielt.
Nürnberg - Osnabrück
Was soll man zu dieser Halbzeit sagen? Es wird viel geboten. Torchancen, intensive Zweikämpfe und leider auch Verletzungen. Nils Körber, Schlussmann vom VfL, der eine wirklich tadellose erste Halbzeit gespielt hat, musste kurz vor der Pause mit einer Knieverletzung ausgewechselt werden. Für ihn hütet jetzt Philipp Kühn die Pfosten und wir sind gespannt, ob der im zweiten Durchgang seine Weste weiß halten kann.
46.
Heidenheim - Sandhausen
Die Partie in Heidenheim hat wieder begonnen.
Karlsruhe - Hamburg
Diese 2:0-Pausenführung ist mehr als verdient! Die Gäste waren hier in allen Belangen überlegen, das temporeiche Kombinationsspiel ging oftmals viel zu schnell für die Karlsruher Defensive, die auch mit ihrem Gegenpressing keinen Erfolg hatte. Dieter Hecking kann sehr zufrieden sein.
Heidenheim - Sandhausen
Machen wir's kurz: Keine Tore, weil kaum Tempo und Ideen und viele Fehler. Sandhausen hat zwar mehr Spielanteile, aber auch nichts zwingendes zustandegebracht. Bei Heidenheim geht so gut wie gar nichts, da ist der Pausenstand die logische Folge.
45+9.
Nürnberg - Osnabrück
Aber jetzt ist dann doch Pause, es ist nicht länger zu befürchten, dass die erste Halbzeit direkt in die zweite übergeht.
45+8.
Nürnberg - Osnabrück
Falls Sie sich über das Ausbleiben des Halbzeitpfiffs in Nürnberg wundern sollten: Das Spiel läuft noch.
45+3.
Heidenheim - Sandhausen
Die Partie in Heidenheim geht torlos in die Pause.
45+2.
Nürnberg - Osnabrück
Für den verletzten Nils-Jonathan Körber übernimmt jetzt Philip Kühn.
45+3.
Karlsruhe - Hamburg
Drei Minuten Nachspielzeit reichen für den KSC nicht, noch was am Spielstand zu drehen. Der HSV führt im Wildpark 2:0.
45+1.
Nürnberg - Osnabrück
Das sieht gar nicht gut aus. Der Keeper liegt immer noch am Boden und die Sanitäter kommen mit der Trage angelaufen. Für Körber geht es nicht weiter. Das ist ganz bitter.
45.
Nürnberg - Osnabrück
Körber bleibt liegen. Der Schlussmann hat sich wohl das Knie verdreht bei der letzten Parade. Das wäre natürlich ganz bitter, wenn er jetzt ausfallen würde.
44.
Karlsruhe - Hamburg
Fröde kommt im Laufduell mit Narey zu spät und muss das Bein rausstellen, um eine gute HSV-Chance zu verhindern. Die nächste Gelbe!
41.
Heidenheim - Sandhausen
Schnatterer legt den Ball rechts raus zu Busch, der sofort flankt. Am kurzen Pfosten kommt Schimmer, bedrängt von zwei Gegenspielern, zum Abschluss und holt immerhin einen Eckball raus. Der bringt jedoch nichts ein. Echtes Highlight, das.
35.
Nürnberg - Osnabrück
Nächste gute Möglichkeit der Nürnberger. Dovedan zieht aus der rechten Strafraumhälfte ab und prüft Körber. Der Keeper hält seinen Kasten aber weiter sauber und pariert.
34.
Karlsruhe - Hamburg
Tooor! Karlsruhe - HAMBURG 0:2. Jetzt sind die Hamburger noch tabellenführerer. Jatta steckt mit dem Außenrist die Kugel von der linken Seite in den Strafraum, wo Hinterseer weiter auf Kittel spielt, der dann doch sehr, sehr frei zum Abschluss kommt, aus der Distanz hätte den jeder gemacht.
30.
Heidenheim - Sandhausen
Wir sehen ein höchst durchwachsenes Fußballspiel mit völlig ideenlosen Heidenheimern und immerhin bemühten Gästen, die durch Engels zwei gute Aktionen hatten. Doch man übertreibt nicht, wenn man sagt, dass das Beste am Spiel das Wetter ist. Und die Ironie an der Geschichte, das Wetter macht das Spiel kaputt.
30.
Heidenheim - Sandhausen
Nach einem langen Ball kommt Hinterseer im Mittelfeld gegen Pisot zu spät und trifft ihn am Knie, das ist die erste Gelbe im Spiel.
27.
Heidenheim - Sandhausen
Der HSV verlagert das Spiel schnell auf die linke Seite, wo Leibold eingerückt ist und 25 Meter vor dem Tor nicht gestört wird. Leibold drückt ab, der Schuss flattert mächtig und klatscht an den Querbalken!
28.
Nürnberg - Osnabrück
Waschitzki schaut sich die Bilder selbst an und bleibt bei der Entscheidung seines Teams: Kein Treffer.
28.
Nürnberg - Osnabrück
Sven Waschitzki bekommt ein Signal auf sein Ohr, ob das Tor vielleicht doch regulär war. Die Wiederholung zeigt: Ouahim war nicht im Abseits. Eigentlich müsste das Tor zählen. Allerdings stand ein zweiter Osnabrücker im Passweg, ließ die Kugel passieren. Ganz passiv blieb der also nicht.
VAR 28.
Nürnberg - Osnabrück
Die VAR-Heit wird gesucht. Es ist nämlich der erste Treffer gefallen in Nürnberg. Für die Gäste. Es geht um eine angebliche Abseitsposition. Tor. Oder doch nicht? Ouahim startet hinter dem Rücken der Abwehr, kommt an die Kugel und bleibt im Eins-gegen-Eins-Duell gegen Mathenia cool. Der Stürmer schiebt am Keeper vorbei ins Netz, doch ein Pfiff ertönt. Der Osnabrücker stand wohl im Abseits.
25.
Nürnberg - Osnabrück
Frey fackelt nicht lange und sucht direkt den Abschluss. Nach einem Pass von Dovedan zieht der Stürmer von der rechten Seite aus spitzem Winkel einfach mal ab und zwingt Nils Körber zur Parade. Ein guter Versuch.
Wie schon gestern werden aufgrund der äußeren Bedingungen überall Trinkpausen eingeräumt. Da ist es dann nur noch ein kleiner Schritt dahin, irgendwann Auszeiten im Fußball einzuführen. Denn genauso werden diese Unterbrechungen auch genutzt.
19.
Nürnberg - Osnabrück
Das gibt es doch nicht. Eigentlich hätten die Hausherren hier in Führung gehen müssen. Dovedan ist perfekt gestartet und kommt kurz vor der Grundlinie an den Ball. Von dort spielt er einen perfekten Pass auf den freistehenden Frey. Der bekommt wenige Meter vor dem Tor aber die Kugel nicht unter Kontrolle und gibt Körber so die Möglichkeit, die Situation mit einem beherzten Schuss in Richtung Mittelfeld zu entschärfen.
19.
Heidenheim - Sandhausen
Wieder eine gute Möglichkeit für Engels, diesmal wird er von Paqarada bedient und muss seinen schwächeren Linken nehmen. Sein Schuss ist zu zentral und damit leichte Beute für Müller im Heidenheimer Tor.
17.
Nürnberg - Osnabrück
Dusel für die Gäste! Beinahe hätte der Verteidiger van Aken die Kugel nach einem Freistoß aus dem Halbfeld ins eigene Tor gelenkt. Körber ist nicht mehr rangekommen, hat aber Glück, dass der Ball an den Pfosten springt.
16.
Karlsruhe - Hamburg
Tooor! Karlsruhe - HAMBURG 0:1! Hinterseer tritt an, wartet, bis sich sein Gegenüber entschieden hat und schiebt unten rechts ein.
15.
Nürnberg - Osnabrück
Offensiv ist das, was die Teams hier zeigen, noch eher mau. Lediglich die Torchance der Gäste ist erwähnenswert. Ansonsten ist die Partie geprägt von vielen Zweikämpfen und Mittelfeldaktionen.
15.
Karlsruhe - Hamburg
ELFMETER für den HSV! Kittel spielt einen genialen Chip in den Lauf von Leibold, der den Ball im Sechzehner an Fröde vorbeistochert. Fröde hat zu viel Tempo drauf und rennt den Hamburger Linksverteidiger um!
10.
Heidenheim - Sandhausen
Jatta vergibt die Riesenchance! Jung eröffnet mit einem Pass in die Spitze zu Hinterseer, der sofort rechts raus in den Lauf von Narey spielt. Dessen flache Hereingabe kommt viel zu schnell für die Hintermannschaft des KSC, am Fünfer muss Jatta nur einschieben, doch er tritt über den Ball.
10.
Nürnberg - Osnabrück
Sven Waschitzki muss das erste Mal eingreifen. Johannes Geis will ein Zeichen setzen, am besten auf dem Oberschenkel von Amenyido, dafür sieht er vollkommen zu Recht die Gelbe Karte.
4.
Karlsruhe - Hamburg
Wie erwartet! Der HSV hat hier sofort die Spielkontrolle an sich gerissen und lässt den Ball laufen, der KSC setzt auf Konter. Halten sich alle an die Vorgaben hier.
5.
Nürnberg - Osnabrück
Die erste gute Möglichkeit der Partie geht auf das Konto der Gäste! Heider läuft links in Richtung Grundlinie und hat das Auge für den anlaufenden Ouahim. Der verliert beim Abschluss ein wenig die Balance und verzieht deswegen deutlich rechts am Tor vorbei. Trotzdem ein gut gespielter Angriff der Osnabrücker.
4.
Heidenheim - Sandhausen
Das war schon mal knapp! Diekmeier gibt den Ball von der rechten Strafraumkante an den Elfmeterpunkt, wo Engels direkt draufhält und das Ziel nur um Zentimeter verfehlt.
1.
Karlsruhe - Hamburg
Der Ball rollt im Wildparkstadion!
1.
Heidenheim - Sandhausen
Die Hausherren stoßen an, auf gehts!
1.
Nürnberg - Osnabrück
Die Gäste aus Osnabrück stoßen an und eröffnen die Partie.
Heidenheim - Sandhausen
Es ist das elfte Aufeinandertreffen der beiden Teams in der 2. Bundesliga. Von den bisherigen zehn Begegnungen gingen vier an die Heidenheimer, lediglich eine - nämlich die letzte im Mai an gleicher Stelle - konnten die Sandhäuser mit 3:2 gewinnen. Dazu gab es fünf Unentschieden, nur zwei Mal endete die Partie torlos.
Karlsruhe - Hamburg
Früh zu Saisonbeginn hat man in Hamburg aber schon mit einigen Verletzungssorgen zu kämpfen, unter anderem fällt Kapitän Aaron Hunt mit Leistenproblemen aus. Auch Ewerton und Christoph Moritz fallen aus.
Nürnberg - Osnabrück
Während Nürnberg mit nur einem Sieg aus drei Spielen einen Fehlstart in die Saison hinlegte, hat der VfL mit einem 4:0-Kantersieg gegen Darmstadt eine ordentliche Portion Selbstvertrauen gesammelt. Selbstvertrauen, dass die Norddeutschen auch brauchen. Denn trotz der aktuellen Tabellensituation sind die Franken natürlich die klaren Favoriten vor diesem Duell.
vor Beginn
Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Konferenz des 4. Spieltages.