Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistikNoten von LigaInsider
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnissePremier LeaguePrimera DivisionSerie ALigue 1
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikationErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Live-TickerErgebnisse
SEITE 1 VON 3:
1. Fünf Thesen zur sexy Champions League: PSG, Zenit, Chelsea und der BVB im Fokus
Von: Marcus Krämer
Datum: 19. September 2012, 10:03 Uhr
Format: Artikel
Diskussion: 17 Kommentare
Sport Live-Ticker
Fußball: Süper Lig, 16. Spieltag
18:00
Ski Alpin: Alta Badia
18:30
Fußball: 2. Liga, 18. Spieltag
20:30
Darts: WM
20:30
Fußball: Premier League
21:00
Fußball: Primera División
21:00
Ski Alpin: Alta Badia
Ski Alpin: Val d Isere
Skilanglauf: Toblach
Nord. Kombi: Ramsau
Biathlon: Annecy
Fußball: Primera División
Fußball: Serie A
Fußball: 2. Liga, 18. Spieltag
Skilanglauf: Toblach
Skispringen: Engelberg
Eishockey: DEL, 32. Spieltag
Fußball: Süper Lig, 16. Spieltag
Biathlon: Annecy
Fußball: Serie A
Fußball: Ligue 1
Basketball: BBL, 13. Spieltag
Fußball: Premier League
Fußball: Bundesliga, 17. Spielt.
Fußball: Primera División
Fußball: tipico Bundesliga
Fußball: Ligue 1
Fußball: Premier League
Fußball: Süper Lig, 16. Spieltag
Fußball: Bundesliga, 17. Spielt.
Fußball: Serie A
Fußball: Primera División
Fußball: Serie A
Fußball: Primera División
Fußball: Ligue 1
Darts: WM
Fußball: Regionalliga Nordost
kommende Live-Ticker:
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Champions League, Achtelfinale Hinspiele
  • Juventus
  • -:-
  • Tottenham
  • Basel
  • -:-
  • Man City
  • FC Porto
  • -:-
  • Liverpool
  • Real
  • -:-
  • Paris SG
  • Chelsea
  • -:-
  • Barcelona
  • FC Bayern
  • -:-
  • Besiktas
  • FC Sevilla
  • -:-
  • Man United
  • Sh. Donezk
  • -:-
  • AS Rom
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

Fünf Thesen zur sexy Champions League: PSG, Zenit, Chelsea und der BVB im Fokus

Philipp Lahm, FC Bayern, Champions League
Philipp Lahm holt sich im CL-Finale gegen Chelsea den Ball zum Elfmeterschießern

sportal.de greift zum Start der Champions League die wichtigen Themen auf: Wie gut ist das Produkt im 20. Jahr, was können die millionenschweren Clubs aus Paris und St. Petersburg leisten? Und: Erhebt sich die Bundesliga nach Jahren der Schwäche?

1) Erstmals seit 2004 gibt es wieder drei deutsche Achtelfinalisten

Lange ist es her, dass sich die Bundesliga über drei deutsche Teilnehmer im Achtelfinale freuen konnte. In der Saison 2004/05 schieden dann zwar Werder Bremen gegen Olympique Lyon und Bayer Leverkusen gegen den FC Liverpool aus und den FC Bayern erwischte es eine Runde später im Viertelfinale gegen den FC Chelsea - es wirkt trotzdem wie ein Relikt aus guten alten Tagen.

Der Bann könnte nun erstmals gebrochen werden. Die Bayern sind in ihrer Gruppe mit Valencia, Lille und Borisov ohnehin nicht zu stoppen und der FC Schalke hat mit dem Auswärtssieg bei Olympiakos Piräus bereits den Schlüsselerfolg in der Tasche, mit der königsblauen Heimstärke im Rücken wird in einer Gruppe mit dem geschwächten französischen Meister HSC Montpellier Platz zwei locker zu erreichen sein. Gespannt darf man auf die Spiele gegen den FC Arsenal sein.

Die These hängt somit an Borussia Dortmund. Die Partie gegen Ajax Amsterdam wurde ebenfalls zum Schlüsselspiel erklärt - und gewonnen. Doch das 1:0 gegen den niederländischen Meister wirft mehr Fragen auf als es schwarz-gelbe Antworten gibt. In der Abwehr wurden wie in der vergangenen Saison viele Fehler gemacht, das Offensivspiel klappte auch nicht wie in der Bundesliga. Aber der BVB blieb ruhig und erzielte den späten Siegtreffer - mit dem Selbstvertrauen und der guten Tabellenkonstellation werden die Dortmunder auch in den kommenden Aufgaben bei Manchester City und gegen Real Madrid für Überraschungen gut sein.

2) Zum 20. Jubiläum: Champions League ist sexy

1992 löste die Champions League den altehrwürdigen Europapokal der Landesmeister ab. Der erste Sieger hieß Olympique Marseille, das weiß man gerade noch, die Erinnerung an eine Gruppenphase nach zwei K.O.-Runden ist dagegen verblasst. Seitdem gab es einige Reformen, bis zur Saison 2004/05 der heutige Modus mit acht Vorrundengruppen und anschließendem Achtelfinale eingeführt wurde.

Seit 1992 gab es Sieger aus Spanien (6), Italien (5), England (4), Portugal (1) und den Niederlanden (1) sowie mit Borussia Dortmund und dem FC Bayern zwei Gewinner aus Deutschland. Lionel Messi schraubte den Torschützenkönig-Rekord auf 14, der Toreschnitt der Champions League liest sich mit über drei Treffern erstaunlich gut und auch die finanzielle Entwicklung hat in den 20 Jahren eine beachtliche Entwicklung genommen: Wurden 1992/93 umgerechnet noch knapp 25 Millionen Euro an die beteiligten Clubs ausgeschüttet, wird in dieser Saison mit über 900 Millionen Euro ein neuer Rekord erzielt.

SEITE 1 VON 3:  Fünf Thesen zur sexy Champions League: PSG, Zenit, Chelsea und der BVB im Fokus
zu "Fünf Thesen zur sexy Champions League: PSG, Zenit, Chelsea und der BVB ..."
17 Kommentare
Letzter Kommentar:
El Critico schrieb am 19.09.2012 21:41
@nein

"Ich bin dafür das kleine Vereine wie Cluj, Olympiakos, Nikosia, Nordsjelleland, Montpeiller Borisov und Schalke rein garnichts in der Championsleague zu suchen haben."

Das ist arrogant und nebenbei völlig daneben. Schalke hat gestern auswärts gewonnen, Cluj führt zur Pause 2:0 in Braga, und das Schönste: Bate Borisov demütigt die Franzosen in Lille mit 3:0 zur Halbzeit. Selbst Spartak Moskau macht der angeblich oder tatsächlich besten Mannschaft der Welt %u2013 ebenfalls zur Pause %u2013 in Barcelona mit 1:1 das Leben schwer.
Ich will also nix mehr hören von wegen grauen Mäusen. Die grauen Mäuse lehren die Elefanten das Gruseln, und das kommt echt gut. ;-)
Selbst wenn am Ende die Welt wieder "in Ordnung" sein sollte. Die Spannung liegt im Verlauf.

Die CL-Regelung ist optimal %u2013 jede Änderung wäre nur eine Verschlechterung.
Sport News
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Mehr Sport