Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
WM 2013
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
WM-Stände
Kalender
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Wintersport
FahrerTeams
 
Sport Ergebnisse
Formel 1 Ergebnisse
Formel 1: Japan GP, Rennen
  • Fahrer
  • Team
  • Zeit (Stopps)
  • 1
  • L. Hamilton
  • Mercedes
  • 1:27:31.194 (1)
  • 2
  • M. Verstappen
  • Red Bull
  • + 01.211 (1)
  • 3
  • D. Ricciardo
  • Red Bull
  • + 09.679 (1)
  • 4
  • V. Bottas
  • Mercedes
  • + 10.580 (1)
  • 5
  • K. Räikkönen
  • Ferrari
  • + 32.622 (1)
  • 6
  • E. Ocon
  • Force India
  • + 1:07.788 (1)
  • 7
  • S. Perez
  • Force India
  • + 1:11.424 (1)
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

Vettel legt gegen Pirelli nach: Strategie zu keinem Zeitpunkt riskant

Zu den Kommentaren0 Kommentare   |   Quelle: sid
25. August 2015, 19:55 Uhr
Sebastian Vettel
Sebastian Vettel hat gegen Pirelli nachgelegt

Ferrari-Star Sebastian Vettel (28/Heppenheim) hat seine Kritik am Reifenhersteller Pirelli nach dem Reifenplatzer beim Großen Preis von Belgien am Sonntag noch einmal unterstrichen. "Nur um das klar zu stellen: Das Team und ich haben uns gemeinsam für diese Strategie entschieden. Ich stehe hinter dem Team und das Team steht hinter mir. Das macht uns zu einem Team. Die Strategie war zu keinem Zeitpunkt eine riskante. Das Team trifft keine Schuld", schrieb der viermalige Weltmeister auf seiner Homepage.

Vettel hatte sich an einer Ein-Stopp-Strategie versucht, Pirelli hatte zuvor zwei oder drei Stopps empfohlen. In der vorletzten Runde platzte der rechte Hinterreifen an Vettels Ferrari, der auf diesem Satz 28 Runden absolviert hatte. "Die Ansage von Pirelli war, dass der Reifen 40 Runden lang hält, und wir hatten glaube ich knapp 30 drauf", sagte Vettel: "Die Qualität der Reifen ist miserabel, das geht jetzt schon seit Jahren so, das kann nicht sein."

Pirelli hatte dagegen Ferraris Strategie als Ursache für den Reifenschaden angeprangert. "Der Reifen von Sebastian war fertig, am Ende seiner Lebensdauer. Das war sehr ehrgeizig und riskant, das mit dieser Strategie zu versuchen", hatte Pirellis Motorsportchef Paul Hembery gesagt.

 

zu "Vettel legt gegen Pirelli nach: Strategie zu keinem Zeitpunkt riskant"
0 Kommentare
Weitere Formel 1 Top News
18.10. 10:10
Formel 1
spox
Beim Großen Preis der USA in Austin/Texas (So., 21.00 Uhr im LIVETICKER ) wartet die Formel 1 mit einer Menge Stars auf. Wie das Management der Königsklasse mitteilte, wird der im... weiter Logo
18.10. 09:13
Formel 1
spox
Mit dem Großen Preis der USA steht das 17. Saisonrennen in der Formel 1 an. SPOX liefert euch alle Infos zum US-GP, dem aktuellen WM-Stand, der Übertragung im TV und Livestream sowie... weiter Logo
12.10. 14:17
Formel 1
spox
Die Formel-1-WM 2017 ist so gut wie sicher entschieden - gegen Sebastian Vettel und zugunsten von Lewis Hamilton. Diese Meinung vertrat Renault-Pilot Nico Hülkenberg im Rahmen eines... weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team