Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2018
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
WM 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Laureus Stiftung
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistikNoten von LigaInsider
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjäger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnissePremier LeaguePrimera DivisionSerie ALigue 1
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Live-TickerErgebnisse
Sport Live-Ticker
Basketball: BBL, 3. Spieltag
20:30
Fußball: UEFA Nations League
20:45
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 7. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

Nach Sponsoren-Deal mit FIFA: Chinese hofft auf WM im Reich der Mitte

Zu den Kommentaren0 Kommentare   |   Quelle: sid
21. März 2016, 13:48 Uhr
FIFA
Der FIFA-Hauptsitz in Zürich

Das finanzielle Engagement des chinesischen Unternehmens Wanda Group bei der FIFA erhöht laut Konzernchef Wang Jianlin die Wahrscheinlichkeit, künftig eine WM im Reich der Mitte auszutragen. "Wenn sich China um eine WM-Austragung bewerben sollte, erhöht unser Deal die Chancen gewaltig", sagte der reichste Chinese der Nachrichtenagentur Xinhua.

In der vergangenen Woche gab die krisengeplagte FIFA, die im vergangenen Jahr erstmals seit 2002 ein negatives Ergebnis erwirtschaftet hatte, den Vertrag mit der Wanda Group bis 2030 bekannt. Der Deal soll angeblich mehrere hundert Millionen Euro in die Kassen spülen.

Wang Jianlin glaubt zudem, dass weitere chinesische Unternehmen den Weg seiner Firma einschlagen und die FIFA ebenfalls finanziell unterstützen werden. "Das ist nur möglich", sagte er, "weil durch den Skandal einige Sponsoren ihre Verträge gekündigt haben."

In der jüngeren Vergangenheit hatte Chinas Staatschef Xi Jinping seine "drei größten Wünsche" formuliert. Dabei möge sich China nach 2002 endlich wieder für eine WM qualifizieren. Zudem soll die WM in China stattfinden und der Titel eines Tages ebenfalls nach China gehen.

 

zu "Nach Sponsoren-Deal mit FIFA: Chinese hofft auf WM im Reich der Mitte"
0 Kommentare
25.07. 16:46
Fußball | Bundesliga
spox
Craig Butler, Berater von Bayer Leverkusens Flügelspieler Leon Bailey, hat Gerüchte um ein Interesse des AS Rom an seinem Schützling zurückgewiesen. weiter Logo
25.07. 16:39
Fußball | DFB-Team
spox
Ein Foto führt zum Nationalmannschaftsrücktritt und einer Rassismus-Debatte. Was ist da rund um Mesut Özil geschehen? Eine neue Folge des Rasenfunk-Podcasts beschäftigt sich mit der... weiter Logo
25.07. 16:22
Fußball | DFB-Team
spox
Der Rücktritt von Mesut Özil aus der deutschen Nationalmannschaft zieht weiter seine Kreise. Nun hat sich auch sein Bruder Mutlu zu den Geschehnissen der letzten Wochen geäußert. weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team