Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
WM 2013
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
WM-Stände
Kalender
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Wintersport
FahrerTeams
Sport Live-Ticker
Tennis: Masters Cincinnati
Live
Fußball: 2. Liga, 3. Spieltag
18:30
Basketball: Länderspiel
18:30
Fußball: 3. Liga, 5. Spieltag
19:00
Fußball: Primera División
20:15
Fußball: Bundesliga, 1. Spielt.
20:30
Fußball: Ligue 1
20:45
Fußball: Süper Lig, 2. Spieltag
20:45
Fußball: Primera División
22:15
Fußball: Regionalliga Bayern
18:30
Fußball: Regionalliga Nord
18:30
Fußball: Regionalliga Nordost
19:00
Fußball: Regionalliga Südwest
19:00
Fußball: Regionalliga West
19:30
Tennis: Masters Cincinnati
Fußball: Regionalliga Bayern
 
Sport Ergebnisse
Formel 1 Ergebnisse
Formel 1: Ungarn GP, Rennen
  • Fahrer
  • Team
  • Zeit (Stopps)
  • 1
  • S. Vettel
  • Ferrari
  • 1:39:46.713 (1)
  • 2
  • K. Räikkönen
  • Ferrari
  • + 00.908 (1)
  • 3
  • V. Bottas
  • Mercedes
  • + 12.462 (1)
  • 4
  • L. Hamilton
  • Mercedes
  • + 12.885 (1)
  • 5
  • M. Verstappen
  • Red Bull
  • + 13.276 (1)
  • 6
  • F. Alonso
  • McLaren
  • + 1:11.223 (1)
  • 7
  • C. Sainz
  • Toro Rosso
  • + 1 Rd. (1)
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

Mercedes: Niki Lauda und Toto Wolff verlängern bis 2020

Zu den Kommentaren0 Kommentare   |   Quelle: sid
20. Februar 2017, 10:18 Uhr
Niki Lauda, Toto Wolff
Niki Lauda und Toto Wolff haben ihre Verträge verlängert

Das Formel-1-Weltmeisterteam von Mercedes setzt in der Führungsetage auf Kontinuität. Aufsichtsratschef Niki Lauda und Motorsportchef Toto Wolff haben ihre am Jahresende auslaufenden Verträge bis Ende 2020 verlängert. Dies gab Mercedes am Montag bekannt.

"Die vergangenen paar Jahre waren einige der schönsten, die ich in der Formel 1 erlebt habe. Toto und ich bilden eine perfekte Partnerschaft bei Mercedes", sagte der dreimalige Weltmeister Lauda. Wolff ergänzte: "Der Erfolg ist nie abhängig von einzelnen Personen - es geht darum, dass die richtige Gruppe an Menschen zusammenkommt, sich ein gemeinsames Ziel setzt und dann ihre Fähigkeiten richtig einsetzt, um dieses Ziel zu erreichen."

Lauda übernahm im September 2012 den Aufsichtsratsvorsitz des Formel-1-Teams, Toto Wolff stieß im Februar 2013 als Nachfolger von Norbert Haug dazu. Das Duo aus Österreich krempelte den Rennstall um, unter seiner Führung wurde 2014, 2015 und 2016 jeweils die Konstrukteurs-WM gewonnen. Dazu kamen die Fahrertitel durch Lewis Hamilton (2014 und 2015) sowie in der vergangenen Saison durch Nico Rosberg (Wiesbaden), der danach seinen Rücktritt erklärte.

Für Dieter Zetsche, den Vorstandsvorsitzenden der Daimler AG, war die weitere Zusammenarbeit mit der Führung daher keine Frage. "2013 haben wir das Team-Management mit einem klaren Ziel umstrukturiert: die Performance zu verbessern. Seitdem haben die Ergebnisse unsere hohen Erwartungen sogar noch übertroffen. Ein Schlüsselfaktor war dabei die Kombination aus Totos unternehmerischer Kompetenz und Nikis großer Erfahrung. Ihr erneuertes Bekenntnis trägt dazu bei, den Erfolgskurs auch in den nächsten vier Jahren fortzusetzen."



Für Lauda und Wolff soll sich die langfristige Bindung an das Team auch finanziell lohnen. Laut Bild-Zeitung könnte Lauda, der zehn Prozent der Teamanteile hält, künftig inklusive Bonuszahlungen geschätzte zwei Millionen Euro pro Jahr verdienen. Wolff, dem 30 Prozent der Anteile am Team gehören, sogar bis zu 3,5 Millionen.

zu "Mercedes: Niki Lauda und Toto Wolff verlängern bis 2020"
0 Kommentare
Weitere Formel 1 Top News
16.08. 14:09
Formel 1
spox
Die neue Führungsriege der Formel 1 will für eine scharfe Abgrenzung zwischen der Königsklasse und der aufstrebenden Elektroserie Formel E sorgen. weiter Logo
09.08. 14:32
Formel 1
spox
Der zurückgetretene Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg (32) glaubt nicht, dass der viermalige Champion Sebastian Vettel und Ferrari im WM-Kampf gegen Mercedes eine echte Chance haben. weiter Logo
02.08. 18:52
Formel 1
spox
Der frühere Formel-1-Pilot Robert Kubica hat im Kampf um eine Rückkehr in die Königsklasse überzeugt. Der 32-jährige Pole ging bei den offiziellen Testfahrten in Budapest am... weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team