Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Live-Ticker Ski AlpinWeltcupKalender
Live-Ticker BiathlonWeltcupKalender
Live-Ticker SkispringenWeltcupKalender
Live-Ticker Ski LanglaufWeltcupKalender
Live-Ticker Nordische KombinationWeltcupKalender

Live-Ticker Europa League Ludogorez Rasgrad - 1899 Hoffenheim, 28.09.2017

Ludogorets Arena
Ludogorez Rasgrad
Europa League
28.09.2017, 21:05 Uhr
1899 Hoffenheim
Vorschau
Aufstellung
Live
Daten
Tabelle
Das war's von mir, ich wünsche Ihnen noch einen schönen Abend! Bis zum nächsten Mal.
Ludogorets trifft als nächstes in der Liga auf den Tabellenfünften PFC Beroe (1.10.), Hoffenheim muss, ebenfalls am Sonntag, zum SC Freiburg reisen. In der Europa League geht es am 19.10. weiter, dann geht es für Rasgrad zu Braga und Hoffenhem erwartet Basaksehir. Für die TSG ist das möglicherweise schon ein erstes Endspiel.
In der Gruppe C belegt die TSG durch die zweite Niederlage im zweiten Spiel den letzten Platz. Basaksehir liegt mit einem Punkt auf Rang 3, hinter Rasgrad (4 Punkte) und Braga (6), welches Basaksehir zuhause mit 2:1 schlug.
Nach Dortmund, Leipzig und den Bayern in der Champions League, sowie den beiden anderen deutschen Europa-League-Teilnehmern Hertha und Köln verliert auch die TSG Hoffenheim ihre Partie auf internationalem Parkett. 2:1 heißt es am Ende für den bulgarischen Verteter Ludogorets Rasgrad. Der Sieg ist auch nicht unverdient, denn nach der guten Anfangsphase, in der auch der Hoffenheimer Führungstreffer fiel, ließ die Nagelsmann-Elf stark nach und die Hausherren immer mehr ins Spiel kommen. Der Ausgleich direkt nach dem Wiederanpfiff gab Ludogorets noch mehr Selbstvertrauen, welches letztlich vom starken Jody Lukoki in den verdienten Siegtreffer umgewandelt wurde.
90.+4. | Schluss!
präsentiert von