News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
Europa League
International
DFB-Pokal
3. Liga
DFB-Team
WM 2018
Frauen-Fußball
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
News
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
News
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2016
Termine 2016
mehr Motorsport
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
WM 2013
WM 2017
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
News
Ergebnisse
Kalender
News
Live-Ticker
News
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Golf
News
Volleyball
Hockey
Wintersport
Olympia 2016
Olympia 2014
Olympia 2012
EA SPORTS FIFA 16
Mercedes Benz und der Sport
Laureus Stiftung
NewsLive-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistikVereinsnewsTransfersTransfergerüchteVereineSpieler
NewsLive-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjägerUEFA-Fünfjahreswertung
NewsLive-TickerErgebnisseTabelleSpielplanUEFA-Fünfjahreswertung
NewsLive-TickerErgebnisse
NewsLive-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
NewsCoca Cola FanclubErgebnisse EM-Qualifikation 2016Tabelle EM-Qualifikation 2016Spielplan EM-Qualifikation 2016Spielplan WM-Qualifikation 2018
25.01. 20:30 Uhr
BVB - FCN
Borussia Dortmund
3:0
1. FC Nürnberg
Ende
26.01. 15:30 Uhr
BMG - DÜS
Mönchengladbach
2:1
Fortuna Düsseldorf
Ende
26.01. 15:30 Uhr
H96 - WOB
Hannover 96
2:1
VfL Wolfsburg
Ende
26.01. 15:30 Uhr
AUG - S04
FC Augsburg
0:0
FC Schalke 04
Ende
26.01. 15:30 Uhr
FÜR - M05
SpVgg Gr. Fürth
0:3
FSV Mainz 05
Ende
26.01. 15:30 Uhr
SGE - HOF
Eintracht Frankfurt
2:1
1899 Hoffenheim
Ende
26.01. 18:30 Uhr
SCF - LEV
SC Freiburg
0:0
Bayer Leverkusen
Ende
27.01. 15:30 Uhr
HSV - BRE
Hamburger SV
3:2
Werder Bremen
Ende
27.01. 17:30 Uhr
STU - FCB
VfB Stuttgart
0:2
Bayern München
Ende
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 13. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
Sport Top News Ticker
Filtern nach:
alle Sport Top News des Tages
Sport-Umfrage
Wer wird Deutscher Meister 2016/17?
FC Bayern München
Borussia Dortmund
Borussia Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
Ein anderes Team

Hamburger SV

Adler, R.

Adler, R

. : 4,5
Wenig gefordert in der ersten Halbzeit, beim 0:1 durch Lukimya ohne Chance, den Treffer zu verhindern. Ganz anders beim zweiten Bremer Tor, als Sokratis einen harmlosen Flachschuss in die Mitte des Tores setzte und Adler den Ball unter seinem Körper hindurch passieren ließ. Da Bremen seine wenigen Großchancen meist am Tor vorbeisetzte, konnte sich Adler nur beim Schmitz-Schuss (56.) einmal positiv auszeichnen.
Diekmeier, D.
In der ersten Halbzeit überhaupt nicht zu sehen - weder defensiv entscheidend in Aktion, noch mit Vorstößen in die gegnerische Hälfte. Anders nach der Pause, als Diekmeier gleich in der 46. Minute mit seiner Flanke von der Außenbahn das 2:1 einleitete. Auch danach mit beherzten Flankenläufen über die Mittellinie hinweg und mit gutem Stellungsspiel und Zweikampfverhalten in der Defensive.
Bruma, J.
Hatte vor allem im ersten Abschnitt ein paar Ungenauigkeiten und Unsicherheiten in seinem Spiel, war zudem der Gegenspieler von Lukimya bei dessen Kopfballtreffer zum 1:0 für Werder. Nach der Pause etwas besser, allerdings nicht nah genug bei de Bruyne, als der die große Chance zum Ausgleich ausließ (61.). In der hektischen Schlussphase kaum gefordert, da Bremen es kaum noch in den HSV-Strafraum der Gäste schaffte.
Westermann, H.
Unauffälliges, aber absolut abgeklärtes und effektives Spiel des HSV-Kapitäns, der im eigenen Strafraum schnörkellos spielte und zusammen mit Bruma Petersen keinen einzigen gefährlichen Torschuss erlaubte. In der Spieleröffnung mit ein paar Fehlpässen, aber in der Schlussviertelstunde war beim HSV Schönspielerei auch nicht mehr wirklich gefragt.
Jansen, M.
Bester Außenverteidiger auf dem Platz. Ließ hinten nur wenige Flanken zu, machte nach vorne zusammen mit Dennis Aogo viel Betrieb. So beschäftigte er die Bremer rechte Seite mit Ignjovski und Gebre Selassie ordentlich. Von rechts flog im zweiten Abschnitt nur eine Arnautovic-Flanke gefährlich in den HSV-Strafraum, Jansen hatte sein Revier ansonsten unter Kontrolle.
Skjelbred, P.
Schwächster HSV-Akteur, der auf der rechten Seite so gut wie keinen kreativen oder entlastenden Impuls setzte. In der 9. Minute ein höchstens halbherziges Attackieren von Ignjovski, der mit seiner Flanke so das Bremer 1:0 in aller Ruhe vorbereiten konnte. Skjelbred ging eine halbe Stunde vor Schluss vom Platz, Arslan kam für ihn rein.
Badelj, M.
Startete unkonzentriert und mit zwei, drei Fehlpässen in die Partie, war dann aber einleitend am Ausgleich zum 1:1 beteiligt, als er Son auf der linken Seite freispielte. Im weiteren Spielverlauf ein ordentliches Spiel auf der zentral defensiven Position vor der Abwehr. Gute Abstimmung mit Westermann und Bruma, dazu in den Duellen eine faire Zweikampfführung.
van der Vaart, R.
Zentral offensiv hinter den beiden Spitzen Rudnevs und Son mit wenigen gelungenen Szenen. War zwar bemüht, die HSV-Stürmer einzusetzen mit Zuspielen, dabei kamen aber zu selten die Bälle an. Seine wenigen eigenen Chancen vergab er technisch unsauber (38.) oder zu überheblich (57.). Insgesamt eine nur ausreichende Leistung gegen Bremen.
Aogo, D.

Aogo, D

. : 2,5
Der Matchwinner des Spiels mit einem faden Beigeschmack: War auf der linken Seite mit Jansen ein gutes Tandem, das die Bremer Defensive ordentlich beschäftigte. War unmittelbar nach Wiederbeginn zur Stelle, als Son ihm den Ball vorlegte nach Diekmeiers Flanke - allerdings nahm Aogo bei seinem ersten Ligatreffer für den HSV den Arm zur Hilfe. Bereitete das 3:1 durch Rudnevs nach schnellem Konter mit einer guten Flanke vor.
Son, H.

Son, H

. : 2,5
Starke Einzelleistung von Son beim 'Ausgleich aus dem Nichts': Vernarrte nach dem langen Ball von Badelj seinen Gegenspieler Gebre Selassie, schoss dann wuchtig aus spitzem Winkel ins rechte obere Eck - allerdings war der Schuss sicher nicht unhaltbar. Nahm sich gegen Bremen auch immer wieder längere Auszeiten, legte aber Aogo in der 46. Minute per Kopf zum 2:1-Treffer auf.
Rudnevs, A.
Rudnevs belohnte sich mit dem 3:1 für ein Spiel, in dem er 90 Minuten lang vollen Einsatz zeigte, in dem ihm aber längst nicht alles gelang. War lauffreudig und holte sich auch immer wieder Bälle aus dem Mittelfeld, wich auch auf die Flügel aus. Beim Abschluss aber haperte es, noch zu häufig verpasste er den richtigen Zeitpunkt für den Torschuss oder das Abspiel auf den besser postierten Mitspieler.
Arslan, T.

Arslan, T

. : 3,5
Für Skjelbred als Joker in die Partie gekommen, versuchte er bei den Kontergelegenheiten in der letzten halben Stunde Dampf zu machen. Das gelang genau zweimal: Einmal wurde er von Fritz gefoult, der daraufhin die Ampelkarte sah, beim zweiten Mal ließ Son die sich nach Arslans Pass bietende Chance ungenutzt.
zu "Einzelkritik Hamburger SV Bundesliga Fußball, 19. Spieltag Saison ..."
13 Kommentare
Letzter Kommentar:
Drederic Tatum schrieb am 28.01.2013 17:37
würde mich den stimmen anschließen die meinen, sportal hat badelj mit skjelbred verwechselt: der mit den langen blonden haaren ist skjelbred! zu den anderen: aogo kann nicht besser als 2,5 weil seine erste halbzeit absolut komplett verkorkst war, zwar überall zu finden aber wenig richtig gemacht. adlers note ist völlig richtig weil er keine chance hatte sich auszuzeichnen und was er gemacht hat war selten gut. nicht nur beim 3:2 sondern auch seine langen pässe und unsicher bei ecken.
son kommt sogar zu gut weg, das 1:1 war auch ein torwartfehler, beim 3:2 keine so große leistung und sonst kam nicht viel, stand oft im abseits und hat mehrmals richtung eckfahne gezielt. die besten hamburger waren mMn nach aogo westermann und jansen, sonst keiner besser als 3,5