DFB-Pokal
EM 2020
International
Europa League
Champions League
3. Liga
2. Bundesliga
Bundesliga
Live-Ticker
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
MLB
NFL
NHL
NBA
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2021
Termine 2021
WM 2021
WM 2019
WM 2017
WM 2015
WM 2013
EM 2020
EM 2018
EM 2016
EM 2014
EM 2012
EHF-Pokal
DHB-Pokal
Champions League
2. Bundesliga
Bundesliga
Live-Ticker
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
WM-Stände
Kalender
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
News
Ergebnisse
Kalender
ErgebnisseLive-Ticker
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Ligue 1Serie APrimera DivisionPremier LeagueErgebnisseLive-Ticker
SpielplanTabelleErgebnisseLive-Ticker
TorjägerSpielplanTabelleErgebnisseLive-Ticker
SpielplanTabelleErgebnisseLive-Ticker
StatistikSpielplanTabelleErgebnisseLive-Ticker
11.12. 20:30 Uhr
M05 - STU
FSV Mainz 05
0:0
VfB Stuttgart
Ende
12.12. 15:30 Uhr
FCB - ING
Bayern München
2:0
FC Ingolstadt
Ende
12.12. 15:30 Uhr
WOB - HSV
VfL Wolfsburg
1:1
Hamburger SV
Ende
12.12. 15:30 Uhr
BRE - KÖL
Werder Bremen
1:1
1. FC Köln
Ende
12.12. 15:30 Uhr
HOF - H96
1899 Hoffenheim
1:0
Hannover 96
Ende
12.12. 15:30 Uhr
D98 - BER
Darmstadt 98
0:4
Hertha BSC
Ende
12.12. 18:30 Uhr
LEV - BMG
Bayer Leverkusen
5:0
Mönchengladbach
Ende
13.12. 15:30 Uhr
AUG - S04
FC Augsburg
2:1
FC Schalke 04
Ende
13.12. 17:30 Uhr
BVB - SGE
Borussia Dortmund
4:1
Eintracht Frankfurt
Ende
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 6. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick

FC Ingolstadt

Özcan, R.
Ohne den Österreicher hätte es trotz guter Defensivleistung auch mehr Gegentore sein können. Özcan parierte Lewandowskis Hackentrick und Müllers Schuss jeweils mit einem tollen Reflex aus kurzer Distanz und verhinderte zu diesem Zeitpunkt den Rückstand. Bei den Gegentoren trifft ihn keinerlei Schuld.
Bauer, R.
Bei all dem Trubel um Robert Bauer in den letzten Wochen darf man nicht vergessen, dass der 20-Jährige erst zum vierten Mal als Linksverteidiger in der Bundesliga auflief. Dafür machte er seinen Job gegen Müller im ersten Durchgang überragend. Lahm entwickelte sich in der zweiten Hälfte letztlich zum Problem. Beim 1:0 entwischte ihm sowohl Torschütze Lewandowski als auch der Bayern-Kapitän.
Bregerie, R.
Hätte mit seiner Leistung lange zum Mann des Tages avancieren können. Bregerie gewann mehr als 75 Prozent seiner Duelle und verhinderte obendrein einen früheren Rückstand durch Lewandowski, als er dessen Lupfer vor der Linie klärte. Beim Gegentor stand der Franzose nicht perfekt, muss sich dabei aber auch auf Nebenmann Bauer verlassen können.
Matip, M.

Matip, M

. : 3,5
Die Quoten spiegeln die Leistung des Kapitäns nur bedingt wieder. Matip war gemeinsam mit Bregerie vor allem im ersten Durchgang unheimlich präsent und stand Lewandowski schon bei der Ballannahme auf den Zehen. Als der Druck in den zweiten 45 Minuten zunahm, klärte Matip was zu klären war. Am Ende siegte jedoch die individuelle Klasse eine Lewandowskis oder Müllers.
Levels, T.

Levels, T

. : 3,5
Guter Auftritt des Niederländers, der mit starken Zweikampfwerten vor allem in der ersten Hälfte gegen Coman einen starken Job machte und den Franzosen größtenteils abmeldete. Seine Geschichte schien sich in Durchgang zwei fortzusetzen, doch letztlich minderte das schwache Eins-gegen-Eins-Verhalten gegen Müller vor dem 2:0 den Gesamteindruck.
Cohen, A.
36 Minuten Spielzeit hatte Almog Cohen vor dem Spiel in dieser Saison sammeln dürfen, dennoch wurde er gegen die Bayern nach seiner langen Verletzungspause ins kalte Wasser geworfen. Cohen überzeugte dabei auf ganzer Linie als defensiver Zerstörer, gewann über 70 Prozent seiner Duelle und sorgte dafür, dass der FCB in der ersten Hälfte nicht zur Entfaltung kam. Nach seiner Auswechslung schwand den Schanzern die Kraft und die Stabilität in der Zentrale.
Roger.

Roger

. : 3
Der nächste gute Auftritt vom Brasilianer. Wie gegen Hoffenheim wusste Roger mit rustikalem Einsatz gegen die Filigrantechniker der Bayern zu gefallen, blieb dabei aber stets fair und sicherte sich so überragende Zweikampfwerte. Dank ihm und Cohen gelang es in der ersten Hälfte sogar, dass so spielstarke Zentrum der Münchner förmlich abzustellen. In Durchgang zwei tauchte Roger aber wie viele Kollegen im Mittelfeld etwas ab.
Groß, P.

Groß, P

. : 3,5
Einmal mehr Herz des Ingolstädter Umschaltspiels, jedoch ließ die Genauigkeit bei Standards heute etwas zu wünschen übrig. Groß rieb sich defensiv auf, wirkte aber nicht ganz so präsent wie seine Nebenmänner. Die Qualitäten von Groß kamen bei Kontern zum Tragen, als er beispielsweise die Großchance durch Lex mit einem tollen Schnittstellenpass servierte (58.).
Lex, S.

Lex, S

. : 3,5
Lex ackerte, Lex arbeitete und holte sich viele Bälle - am Ende hätte er das Spiel aber mit kaltschnäuzigeren Abschlüssen entscheiden müssen. Wie Hinterseer und Leckie war er Schlüssel des vorbildlichen Pressings in Hälfte eins und erarbeitete sich seine Großchancen auch in gewisser Weise. Wer zweimal alleine auf den Torwart zuläuft, sollte aber auch treffen - selbst wenn der Keeper Manuel Neuer heißt.
Hinterseer, L.
Das aggressive, nimmermüde Pressing der vorderen Angriffsreihe war Ingolstadts Schlüssel zu einer kompakten Defensive. Hinterseer trug dazu einen beträchtlichen Anteil bei und ließ Boateng und Badstuber nicht einen ruhigen Pass spielen. Nach schnellem Ballgewinn war der Österreicher schnell zur Stelle, wenn es gefährlich wurde, auch wenn er letztlich nur zu einem gefährlichen Distanzschuss kurz vor der Halbzeit kam. In Hälfte zwei verließen ihn etwas die Kräfte.
Leckie, M.
Kämpferisch wieder eine tadellose Leistung des Australiers. Leckie schmiss sich in 35 Zweikämpfe und gewann auch einen ordentlichen Anteil von. Nicht erfasst wird hingegen sein unermüdliches Anlaufen der FCB-Viererkette, die er mit vorbildlichem Pressing ein ums andere Mal unter Druck setzte. Im Vergleich zu seinen Nebenmännern fehlten ihm jedoch die entscheidenden Offensivszenen.
Wannenwetsch, S.
Almog Cohen ist nach seiner Verletzung noch nicht bereit für 90 Minuten, also durfte Wannenwetsch sein Bundesligadebüt feiern. Der Ex-Löwe konnte an alter Wirkungsstätte jedoch nicht das Niveau seines Vorgängers halten und gewann prozentual nicht einmal ein Drittel seiner Duelle.
Christiansen, M.
Der Juniorennationalspieler ersetzte Stefan Lex und sollte im Zentrum für zusätzliche Stabilität sorgen. Gegen Xabi Alonso und Thiago gelang das jedoch nur bedingt. Offensive Akzente setzte Christiansen kaum, defensiv konnte er immerhin mit gutem Zweikampfverhalten gefallen.