News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
Europa League
International
DFB-Pokal
3. Liga
DFB-Team
WM 2018
Frauen-Fußball
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
News
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
News
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2016
Termine 2016
mehr Motorsport
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
WM 2013
WM 2015
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
News
Ergebnisse
Kalender
News
Live-Ticker
News
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Golf
News
Volleyball
Hockey
Wintersport
Olympia 2016
Olympia 2014
Olympia 2012
EA SPORTS FIFA 16
Mercedes Benz und der Sport
Laureus Stiftung
NewsLive-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistikVereinsnewsTransfersTransfergerüchteVereineSpieler
NewsLive-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjägerUEFA-Fünfjahreswertung
NewsLive-TickerErgebnisseTabelleSpielplanUEFA-Fünfjahreswertung
NewsLive-TickerErgebnisse
NewsLive-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
NewsCoca Cola FanclubErgebnisse EM-Qualifikation 2016Tabelle EM-Qualifikation 2016Spielplan EM-Qualifikation 2016Spielplan WM-Qualifikation 2018
12.04. 20:30 Uhr
SCF - H96
SC Freiburg
3:1
Hannover 96
Ende
13.04. 15:30 Uhr
FCB - FCN
Bayern München
4:0
1. FC Nürnberg
Ende
13.04. 15:30 Uhr
WOB - HOF
VfL Wolfsburg
2:2
1899 Hoffenheim
Ende
13.04. 15:30 Uhr
M05 - HSV
FSV Mainz 05
1:2
Hamburger SV
Ende
13.04. 15:30 Uhr
FÜR - BVB
SpVgg Gr. Fürth
1:6
Borussia Dortmund
Ende
13.04. 15:30 Uhr
DÜS - BRE
Fortuna Düsseldorf
2:2
Werder Bremen
Ende
13.04. 18:30 Uhr
S04 - LEV
FC Schalke 04
2:2
Bayer Leverkusen
Ende
14.04. 15:30 Uhr
STU - BMG
VfB Stuttgart
2:0
Mönchengladbach
Ende
14.04. 17:30 Uhr
AUG - SGE
FC Augsburg
2:0
Eintracht Frankfurt
Ende
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 5. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
Sport Top News Ticker
Filtern nach:
alle Sport Top News des Tages
Sport-Umfrage
Wer wird Deutscher Meister 2016/17?
FC Bayern München
Borussia Dortmund
Borussia Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
Ein anderes Team

1. FC Nürnberg

Schäfer, R.
Dass Nürnberg nicht höher verlor gegen den FC Bayern als mit 0:4, das lag an Raphael Schäfer. Der FCN-Kapitän parierte in der Anfangsphase gegen Tymoshchuk, van Buyten, Ribery und Pizarro, bei den ersten drei Gegentoren war er machtlos. Lediglich beim vierten Bayern-Treffer sah auch Schäfer nicht gerade glücklich aus. In der 34. Minute noch eine gute Parade gegen Ribery. Insgesamt kann es aber keine zwei Meinungen geben: Schäfer war Nürnbergs Bester beim FCB.
Pinola, J.
Nürnbergs Linksverteidiger ist von Zeit zu Zeit einer der stärksten Akteure in seinem Team, beim FC Bayern aber passte er sich dem schwachen Niveau seiner Mannschaftskameraden nahtlos an. Ließ Ribery, Rafinha und Co. viel zu viel Platz, beim 0:3 durch Rafinha verlor er die Übersicht. Handelte sich beim Stand von 0:4 durch ein Foul an Shaqiri dann auch noch eine Sperre ein.
Klose, T.
Nicht nur beim 0:2 durch Gomez zeigte sich, dass Timm Klose gegen den FC Bayern München in der Innenverteidigung überfordert war. Gewann zu wenige seiner Zweikämpfe, war körperlich nicht präsent. In der 55. Minute nach einem Zusammenprall im Strafraum mit Verdacht auf Gehirnerschütterung ausgewechselt.
Nilsson, P.
Hatte zwar in der Schlussphase eine Kopfballchance zum Ehrentreffer für die Gäste, doch das kann nicht darüber hinweg täuschen, dass die Abstimmung im Abwehrzentrum des FCN hinten und vorne nicht stimmte. Die Bayern kamen viel zu oft im Strafraum zum Zug, Nilsson unterband zu wenige der gefährlichen Pässe in die Mitte.
Balitsch, H.
Ließ sich von Ribery und Contento zuweilen schwindelig spielen, fand überhaupt kein Mittel, seine Seite dichtzumachen. Immer wieder flogen vor allem in der Anfangsphase die Bälle von links in den Nürnberger Strafraum, ohne dass Balitsch etwas dagegen ausrichtete. Dass der Außenverteidiger nach dem Seitenwechsel nicht mehr ganz so schlecht aussah, lag wohl vor allem daran, dass die Bayern zwei Gänge zurückschalteten.
Esswein, A.
Entlastungsangriffe über die linke Seite? Ballkontrolle und geordneter Spielaufbau? Soll es alles geben, an diesem Nachmittag aber nicht über Nürnbergs linke Seite, wo sich Esswein in der ersten Halbzeit versuchte. Nach der Pause agierte Esswein in einem defensiv ausgerichteten Team nun anstelle von Pekhart in vorderster Nürnberger Front, ohne Akzente zu setzen. Ließ sich beim 0:4 von Shaqiri düpieren.
Frantz, M.

Frantz, M

. : 4,5
Keine große Hilfe beim Vorhaben, den zentral defensiven Mittelfeldspieler Simons zu unterstützen. Wirkungsvolle Zweikämpfe lieferte Frantz nicht ab, Tymoshchuk und Shaqiri waren ihm klar überlegen. Unmittelbar nach Wiederbeginn holte er gegen Rafinha immerhin einen Elfmeter raus, um danach allerdings wieder nahezu komplett abzutauchen.
Simons, T.

Simons, T

. : 5,5
In einem 4-1-4-1 der Nürnberger als defensiver Mittelfeldabräumer in der ersten Halbzeit komplett überfordert. Bayern hatte viel Platz in der Zone vor dem Strafraum, den die Münchner schonungslos zu nutzen wussten. Nach Riberys Ecke ließ Simons Torschütze Boateng gewähren, in der zweiten Halbzeit verschoss der ansonsten so sichere Nürnberger Schütze vom Elfmeterpunkt.
Feulner, M.

Feulner, M

. : 4,5
Anders als Frantz und Esswein auf der linken Seite bemühte sich der halbrechts aufgebotene Feulner immerhin mal um Akzente nach vorne. Viel mehr aber ist auch ihm in diesem Spiel nicht zu attestieren gewesen. Vor allem in Zweikämpfen sah Feulner schlecht aus.
Kiyotake, H.
Erst rechts auf dem Flügel im Einsatz, später dann zentral hinter Esswein spielend. Beides klappte bei Weitem nicht gut, aber immerhin zeigte der Japaner gute Ansätze im Spiel nach vorne, wagte sich anders als seine Kollegen auch mal in Dribblings im Mittelfeld. Insgesamt aber muss man auch von ihm viel mehr erwarten dürfen in einem Spiel beim FC Bayern München.
Pekhart, T.
45 Minuten auf dem Platz, keine Unterstützung aus dem Mittelfeld, kein einziger Torschuss. Pekhart hatte einen rabenschwarzen Arbeitstag erwischt, der mit seiner Auswechslung zur Pause endete.
Chandler, T.
Kam zu Beginn der zweiten 45 Minuten für Pekhart in die Partie, um im Mittelfeld dem Nürnberger Spiel mehr Kompaktheit zu geben. Das gelang ansatzweise. Chandler zeigte eine läuferisch ansprechende Leistung, ohne aber nennenswert für Entlastung in Richtung Bayern-Tor zu sorgen.
Plattenhardt, M.
Kam für Klose in der 55. Minute in die Partie und hatte zunächst etwas Mühe, sich auf der linken Seite zurechtzufinden. In der Schlussphase bekam er es dann mit Bayerns Debütanten Höjbjerg zu tun, den Plattenhardt aber recht gut beschatten konnte.
zu "Einzelkritik 1. FC Nürnberg Bundesliga Fußball, 29. Spieltag ..."
1 Kommentare
Letzter Kommentar:
hans schrieb am 13.04.2013 23:08
So hart es zu sagen ist, aber Pinola kommt mit seiner 5 noch sehr gut weg. Immerhin schlägt er den Ball vor van Buytens Großchance völlig unnötig zurück in den Fünfer und warum er sich beim 4:0 vom Pfosten den er decken soll, in die Mitte hinter Schäfer orientiert bleibt auch unklar. Wär er auf seinm Posten geblieben hätter er den locker retten können.