Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Live-Ticker Ski AlpinWeltcupKalender
Live-Ticker BiathlonWeltcupKalender
Live-Ticker SkispringenWeltcupKalender
Live-Ticker Ski LanglaufWeltcupKalender
Live-Ticker Nordische KombinationWeltcupKalender

Live-Ticker 2. Bundesliga Konferenz, 06.02.2021

3   :   3
AUE
vs
HSV
2   :   1
STP
vs
SVS
1   :   2
D98
vs
FCN
1   :   2
OSN
vs
BOC
1   :   2
BRA
vs
H96
4   :   1
FÜR
vs
WÜR
0   :   0
KSC
vs
REG
0   :   2
DÜS
vs
KIE
2   :   2
SCP
vs
HEI
05.02. Ende
Erzgebirge Aue
Hamburger SV
05.02. Ende
FC St. Pauli
SV Sandhausen
06.02. Ende
Darmstadt 98
1. FC Nürnberg
06.02. Ende
VfL Osnabrück
VfL Bochum
06.02. Ende
Eintracht Braunschweig
Hannover 96
07.02. Ende
SpVgg Greuther Fürth
Würzburger Kickers
07.02. Ende
Karlsruher SC
Jahn Regensburg
08.02. Ende
Fortuna Düsseldorf
Holstein Kiel
23.02. Ende
SC Paderborn
1. FC Heidenheim
Live
Tabelle
Von dieser Stelle noch einen schönen Samstag und bis zum nächsten Mal!
Morgen geht es in der 2. Liga weiter mit den Partien Paderborn vs. Heidenheim, Fürth vs. Würzburg und Karlsruhe vs. Regensburg. Dann sind wir natürlich auch wieder mit der Konferenz dabei.
Dramatische Schlussphase also in Darmstadt. Am Ende hat der Club die Nase vorne und setzt sich von den Abstiegsrängen ab. Verfolger Bochum nutzt den Ausrutscher des HSV und bringt den Sieg in Osnabrück über die Zeit. Und Hannover robbt sich nach dem Derbysieg auch noch an die Spitzengruppe ran. Es bleibt im Unterhaus also spannend, sowohl in der Spitze, als auch am Ende.
90+4.
Osnbrück - Bochum
Und dann gibt es auch noch ein GANZ originelles Ergebnis aus Osnabrück. Dort gewinnt nämlich das Auswärtsteam 2:1.
90+5.
Darmstadt - Nürnberg
Der Club gewinnt 2:1 in Darmstadt.
90+4.
Braunschweig - Hannover
Hannover gewinnt 2:1 in Braunschweig.
90+2.
Darmstadt - Nürnberg
Tooor! Darmstadt - NÜRNBERG 1:2. Was für eine Schlussphase. Aber irgendwie dann nach dem komischen Elfer schon auch gerecht. Der Fußballgott erscheint in einem neuen Licht. Abschlag Mathenia, der Ball springt einmal vor dem Strafraum auf, Rapp will zu Schuhen zurückköpfen und überlupft den. Eigentor des Jahres. Man kann auch sagen, dass Mathenia seinen Fehler gerade wieder gutgemacht hat.
90.
Darmstadt - Nürnberg
Tooor! DARMSTADT - Nürnberg 1:1. Nein, erstaunlich, der Elfmeter hat Bestand. Erstaunlich. So trifft Holland spät in der Partie vom Punkt und könnte damit den Lilien einen Punkt retten.
89.
Darmstadt - Nürnberg
Elfmeter für die Lilien. Und es gib Rot gegen die Franken. Sorg soll auf der Linie Hand gespielt haben. Aber wenn das jetzt in den VAR geht, wird Sorg wieder zurückkehren und der Elfmeter zurückgenommen. Ziemlich sicher. Hätte Mathenia den Ball nicht fallenlassen, wäre diese Aufregung nie aufgekommen.
85.
Gastgeber unter Druck
Langsam müssen sich die Heimteams aber was einfallen lassen.
80.
Osnabrück - Bochum
Der VfL Osnabrück drückt, und Bochum wehrt sich. Nicht immer fair, innerhalb weniger Sekunden gibts für Tesche und Zulj Verwarnungen.
80.
Braunschweig - Hannover
Und die nächste Parade von Fejzic, erneut gegen Ducksch. Schindler und Klaß gehen an der Strafraumkante in den Luftkampf, keiner gewinnt den. Der Ball liegt frei, springt vor die Füße von Ducksch, der aus der Drehung aus 16 Metern schießt. Fejzic ist schnell unten und wehrt zur Seite ab. Wird das hier ein kleines Privatduell?
79.
Braunschweig - Hannover
Mal ein ! von Ducksch - in einer enttäuschenden zweiten Derby-Halbzeit. Aus 25 Metern nimmt Ducksch einen Ball aus der Luft und schießt mit voller Wucht im Bogen Richtung linker Winkel. Fejzic ist im Eck und pariert, aber das war ein toller Schuss.
76.
Darmstadt - Nürnberg
Der Führungstreffer katapultiert den Club regelrecht in der Tabelle nach oben. Von 15 geht es es an den Lilien vorbei hoch bis auf Platz 12. Und wichtiger noch: Jetzt sind es fünf Zähler Vorsprung auf den Relegationsplatz!
75.
Osnabrück - Bochum
Grote ist an der Seitenlinie nun richtiggehend euphorisiert, pusht seine Mannschaft und glaubt an die Chance der Osnabrücker. Die Bochumer dagegen wirken seit dem Anschlusstreffer alles andere als souverän und versuchen die Führung über die Zeit zu schleppen.
76.
Darmstadt - Nürnberg
Tooor! Darmstadt - NÜRNBERG 0:1. Nicht unbedingt ein Spiel, bei dem man erwartet, das ein Treffer aus dem Spiel fällt. So gesehen fällt der Treffer irgendwie aus dem Spiel. Möller Dähli schlägt den Ball aus dem linken Halbfeld einfach mal halbhoch in den Fünfer, wo Dovedan zur Direktabnahme kommt. Schuhen steht im kurzen Eck richtig und kann parieren, allerdings landet der Ball vor den Füßen des eben eingewechselten Schleusener, der das Spielgerät aus einem Meter nur noch über die Linie drücken muss.
73.
Schlussphase
Über den Unterhaltungswert der Partien aktuell kann man diskutieren. Das tut aber der Spannung keine Abbruch. Alle Partien gehen eng in die Schlussviertelstunde.
70.
Braunschweig - Hannover
Großreinemachen bei der Eintracht. Man könnte auch Dreifachwechsel sagen. Bär, Kobylanski und Klaß für Schlüter, Kaufmann und Kroos. Die Gäste bringen mit Weydandt für Suljemani. Das ist ja mal ein ökonomischer Eintrag!
69.
Darmstadt - Nürnberg
Der aktive Honsak bringt die Kugel von der linken Seite an den Elfmeterpunkt, wo Dursun an die Kugel kommt, den Ball bei seinem Schuss aber nicht richtig trifft. Geis kann zwei Meter vor der Linie für seinen Keeper retten.
64.
Darmstadt - Nürnberg
In einer Partie ohne viel Spielfluss, dafür mit umso mehr Kampf kommen jetzt die ersten Wechsel, damit das mit dem Spielfluss nicht überhand nimmt. Exemplarisch: Clemens macht für Skarke Platz.
65.
Osnabrück - Bochum
Tooor! OSNABRÜCK - Bochum 1:2. Klein-Aue ist im Spiel! Und es ist Kerk, der hier einen Freistoß direkt verwandelt. Weckruf? Strohfeuer? Pfeifen im finsteren Walde?
63.
Osnabrück - Bochum
Bella Kotchap kommt zentral vor dem gegnerischen Strafraum zu spät gegen Ihorst, die Kugel liegt 19 Meter vor Riemann gefährlich bereit.
61.
Braunschweig - Hannover
Noch eine Gelbe, noch ein Hannoveraner. Diesmal wird Sulejmani verwarnt, weil er gegen Wiebe zu spät kommt und den Fuß voll drauf hält. Das Spiel wird hektischer. Auch am Spielfeldrand.
58.
Braunschweig - Hannover
Hult kassiert gegen Wiebe den Tunnel und ist so ausgespielt, Wiebe will gerade Mitspieler und Passempfänger Kaufmann überlaufen, da wird er von Hult von hinten zu Fall gebracht. Das gibt Gelb für den Hannoveraner. Derb, derber, Derby. Schon die vierte Karte der Partie.
57.
Braunschweig - Hannover
Der erste Wechsel der Partie: Twumasi geht raus, mit FC-Leihgabe Schindler kommt ein ähnlicher Spielertyp.
53.
Darmstadt - Nürnberg
Oha, in Darmstadt gibt es tatsächlich eine Großchance. Was ist da denn schiefgelaufen. Honsak kommt über die linke Seite in den Strafraum - nicht das erste Mal heute - und will Mathenia tunneln. Der blockt, der Abpraller landet bei Dursun. Der Stürmer sieht Schnellhardt im Rückraum und legt ab, allerdings gerät der anschließende Torschuss deutlich zu hoch. Da war mehr drin.
53.
Osnabrück - Bochum
Für Wolze geht es nach dem Foul von Gamboa übrigens nicht weiter. Nach einer kurzen Behandlungspause ist klar, Engel muss ihn ersetzen. Es ist der dritte Wechsel bei den Gastgebern, zwei waren freiwillig.
51.
Osnabrück - Bochum
Bochums Gamboa bekommt die Belohnung für ein Foul an Wolze.
46.
Darmstadt - Nürnberg
Und auch in Darmstadt bleiben die unmittelbar Beteiligten vorläufig dieselben.
46.
Braunschweig - Hannover
Beim Derby gab es vorläufig noch keine Wechsel.
46.
Osnabrück - Bochum
Na? Gibt es so ein Comeback der Osnabrücker wie gestern von Aue? Ein Doppelwechsel bei den Gastgebern kommt nicht völlig aus dem Nichts. Blacha für Gugganig (vorbelastet), Henning für Multhaup.
46.
Reset
Die Partien starten in die zweite Hälfte.
Was ist bisher passiert? Für die Partie in Darmstadt muss man viel Geduld mitbringen, die Begegnung wird wahrscheinlich 1:0 enden, das Tor wird aus einem Standard fallen. Wem das gelingt, ist allerdings völlig unklar. Ansonsten führen zweimal die Favoriten. Der VfL Bochum scheint den Strauchler des HSV von gestern nutzen zu können und wird den Rückstand auf Tabellenführer HSV verkürzen. Und die 96er befinden sich mittlerweile auf einem guten Wege, sich an die Spitzengruppe dranzuhängen, gleichzeitig die Eintracht noch tiefer in Abstiegsnöte stürzen zu können.
45+x.
Alle Spiele befinden sich in der Pause.
43.
Darmstadt - Nürnberg
Eine Partie, die sich am besten so beschreiben lässt, dass man ab und an eine Szenenbeschreibung so einleitet: "Immerhin mal ein Abschluss .. "
42.
Schlussphase
Wie schnell die Zeit vergeht, wenn Tore fallen. Die ersten Spielhälften liegen in den letzten Zügen.
37.
Osnabrück - Bochum
Auf die Anzeigetafel schaffen es die Osnabrücker nicht. Dafür ins Büchlein von Waschitzki. Gugganig lässt das Bein gegen Zulj stehen.
33.
Darmstadt - Nürnberg
Der Club muss zum ersten Mal wechseln. Valentini scheint sich verletzt zu haben. Sorg ist neu für ihn dabei.
37.
Braunschweig - Hannover
Tooor! Braunschweig - HANNOVER 1:2. Binnen zwei Minuten drehen die 96er das Spiel, sie sind nun wirklich im Derby angekommen. Der Ball kommt lang auf Hults linke Seite, die Ballannahme ist perfekt. Dann dreht er sich mit einem mutigen Dribbling um Kaufmann herum und bringt die präzise Flanke in den Lauf von Ducksch, der sich gegen Nikolaou durchsetzt und einen Schulbuch-Kopfball ins kurze Eck setzt.
36.
Osnabrück - Bochum
Tooor! Osnabrück - BOCHUM 0:2. Und erneut sind die Gäste nach einer Ecke erfolgreich. Zulj mit der Hereingabe von links, am kurzen Pfosten nickt Losilla ein.
35.
Braunschweig - Hannover
Tooor! Braunschweig - HANNOVER 1:1. Kaiser kann eigentlich schon Twumasi vors Tor schicken, entscheidet sich aber für Muroya auf der rechten Außenbahn. Der bedankt sich mit einer brandgefährlichen Flanke Richtung langer Pfosten. Dort wuselt Haraguchi, kommt aber nicht klar zum Abschluss. Der Ball springt hin und her, auch Fejzic hat da seine Beine im Spiel, und kommt zufällig zu Hult, der links im Strafraum schießt. Sulejmani hält drei Meter vor dem Tor den Kopf rein und netzt ein.
31.
Braunschweig - Hannover
Zum anderen setzt Kroos ein Zeichen, er mäht Hult um. Und da es seine fünfte Gelbe ist, kann er hat er nächstes Wochenende frei.
30.
Osnabrück - Bochum
Es gibt ein paar frische Karten. Zum einen wird Bochums Leitsch nach einem Foul an Multhaup verwarnt.
29.
Osnabrück - Bochum
So ein kleines bisschen erinnert das Spiel an das des HSV gestern bei Aue. Da hätte nach der ersten Hälfte auch keiner vermutet, dass Aue noch mit einem Zähler rausgehen würde, zu klar waren die Verhältnisse.
27.
Braunschweig - Hannover
Neuigkeiten aus Braunschweig! Hannover hatte einen Schuss. Der war wahrscheinlich ungeplant und passt damit perfekt zum Auftritt der Gäste. Haraguchi zieht von halbrechts nach innen und versucht es aus 20 Metern per Schlenzer. Hätte er sich mal das Tor eben von Ji vorher angeschaut, der kann das besser.
24.
Osnabrück - Bochum
Mitte der ersten Hälfte gibt es nicht viele Indizien dafür, dass die Gastgeber ihre Heimmisere beenden könnten. Spielerisch lässt sich ein klares Plus der Gäste konstatieren. Aber so lange es nur 0:1 steht, ist ja noch alles möglich.
18.
Darmstadt - Nürnberg
Der Club war zu Beginn etwas besser. Jetzt sind es die Gastgeber, die ein bisschen besser sind. Aber wir bewegen uns immer noch im "Bisschen-Bereich". Viele Zuspiele bleiben ungenau, weil es halt abenteuerlich ist, es mit Flachpässen zu versuchen. Kampf ist Trumpf.
19.
Braunschweig - Hannover
Im Derby gibts bereits die zweite Karte. Fast als wären hier Zuschauer, die für eine hitzige Atmosphäre sorgten. Twumasi nimmt mal Tempo auf in Braunschweigs Hälfte, Schlüter stolpert ihm unglücklich in die Hacken. Das war kein böses Foul, Twumasi hätte aber bestimmt noch ein paar Meter überbrücken können.
19.
Osnabrück - Bochum
Tooor! Osnabrück - BOCHUM 0:1. Und jetzt auch der erste Treffer in Osnabrück. Sieht so aus, als könne der Gastgeber seine düstere Heimserie fortsetzen. Eckstoß von Zulj, der Ball landet am kurzen Pfosten bei Zoller, der kommt zum Kopfball, Ajdini fälscht ins eigene Tor ab.
17.
Braunschweig - Hannover
Tooor! BRAUNSCHWEIG - Hannover 1:0. Nicht völlig überraschend geht die Eintracht im Niedersachsen-Derby in Führung. Wer mehr macht, kann auch was erreichen. Kaufmann bringt Ji links vor dem Strafraum in Position, der nimmt Maß und zwirbelt den Ball fast aus dem Stand rechts oben in den Winkel.
15.
Osnabrück - Bochum
Und gleich darauf sorgt Kerk auf der Gegenseite für Gefahr. Es wird langsam. Einen Freistoß aus 25 Metern verzieht Kerk nur knapp, verpasst den rechten Winkel.
13.
Osnabrück - Bochum
Holtmann bedient Zoller von links mit einer flachen Hereingabe am kurzen Pfosten, Zollers Direktabnahme aus fünf Metern ist aber kein Problem für Kühn im kurzen Eck.
10.
Darmstadt - Nürnberg
Erste Möglichkeit für die Lilien. Clemens setzt sich auf der rechten Seite durch und kann aus spitzem Winkel einen Schuss anbringen. Mathenia muss das mit einer guten Fußparade ausbügeln.
10.
Darmstadt - Nürnberg
Erste Möglichkeit für die Lilien. Clemens setzt sich auf der rechten Seite durch und kann aus spitzem Winkel einen Schuss anbringen. Mathenia muss das mit einer guten Fußparade ausbügeln.
10.
Darmstadt - Nürnberg
Böllen wird sich hier nicht erfüllen, was immer das heißt. Fallen? Kein Problem bei den Löchern im Untergrund. Tor? Kommt bestimmt noch.
8.
Braunschweig - Hannover
Wenn man ohne Vorwissen in die Begegnung geht, würde man spätestens zu diesem Zeitpunkt die Tabellenplätze beider Teams innerlich tauschen. Die Eintracht macht hier zunächst die Begegnung. Die 96er tun sich schwer dabei, die eigenen Spielhälfte zu verlassen.
5.
Darmstadt - Nürnberg
Erster Blick nach Darmstadt. Hier gibts noch keine Abschlüsse, deswegen steht ja auch "Abstiegskampf pur" über der Partie. Und das ist kein Etikettenschwindel. Der Club ist zu Beginn das etwas aktivere Team.
3.
Braunschweig - Hannover
Früh sehen wir die erste Karte des Nachmittags. Bijol setzt bei einem Zweikampf den Ellenbogen ein. Keine Frage, dafür darf man auch verwarnen. Und es wird beim Freistoß gefährlich. Flach gespielt über rechts, geht Kaufmann bis zur Grundlinie und legt scharf quer, zu scharf, im Zentrum grätschen seine Kollegen allesamt an der Hereingabe vorbei, Proschwitz zuletzt. Der Ball kullert ins Toraus. Doch die 96er sind jetzt gewarnt.
2.
Osnabrück - Bochum
Mit schmaler Brust legt der VfL Osnabrück los. Woher soll das Selbstvertrauen auch kommen nach sechs Heimniederlagen am Stück? Zunächst haben nur die Gäste Ballbesitz, das zieht sich über die kompletten ersten zwei Minuten. Diese Phase endet mit einem Abschluss von Losilla, harmlos, aber Kühn muss erstmals eingreifen.
1.
Anpfiff!
Der Spieltag begann torreich gestern. Hoffen wir mal, dass es so weitergeht. Die drei Partien haben begonnen!
Wetter
Sommerfußball werden wir heute nicht sehen. Übrigens wird dieser Tage immer klarer, wozu eine Winterpause eigentlich wirklich gut ist. Da fährt der Rasen nämlich in den Süden und erholt sich. Inzwischen sieht es fast überall aus wie im Wildpark.
Braunschweig - Hannover
Wo gehts noch hin mit dem 96ern in dieser Saison. Können sie oben noch einmal angreifen, heute mit einem Dreier die Lücke zu Düsseldorf schließen? Oder versauern sie im Niemandsland der Tabelle? Und gelingt der Eintracht noch der Klassenerhalt? Von den letzten zehn Spielen hat die Eintracht zwei gewonnen - beide zu Hause. Im Hinspiel gab es ein 4:1 für Hannover.
Osnabrück - Bochum
Ähnlich steil wie der Absturz des Clubs ist der des VfL Osnabrück. Der sogar noch etwas früher begann. Wir erinnern uns: Der VfL war zusammen mit dem HSV das Team, das in dieser Saison am längsten ohne Niederlage blieb. Zeitweise standen die Niedersachsen sogar auf einem Aufstiegsplatz! Das sieht inzwischen ganz anders aus: Nur zwei Siege gab es für den VfL aus den letzten zehn Spielen, inzwischen mischen auch sie, mit vier Zähler vor Platz 16, im Abstiegskampf mit. Kleiner Vorteil: Wie auch der Club trifft der VfL auf ein Team, für das unter der Woche das Aus im DFB-Pokal kam. In der Liga ist Bochum allerdings seit acht Spielen ungeschlagen. Das Hinspiel blieb torlos.
Darmstadt - Nürnberg
Ohne Tore, ohne Punkte, so steht der Club in der Rückrunde da. Doch die Misere bei den Franken hält schon ein bisschen länger an. Sechs Spiele sieglos ist der Traditionsklub, der zuletzt vier Niederlagen in Folge kassierte. Die Konsequenz: Der Absturz vom 7. Rang auf den 14. Vom Relegationsplatz trennen inzwischen nur noch drei Zähler. Kleiner Vorteil für den Club: Die Lilien haben ein schweres Pokalspiel hinter sich, gegen Kiel kam am Dienstag das Aus erst im Elfmeterschießen. Das steckt den Hessen sicherlich noch in den Knochen. Das Hinspiel gewann Darmstadt 3:2.
vor Beginn
Viel Abstiegskampf und ein wenig obere Tabellenhälfte steht heute auf dem Plan. In Niedersachsen ist Derby-Time. Außerdem geben sich die beiden schlechtesten Mannschaften der Rückrunde die Ehre.
vor Beginn
Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Konferenz des 20. Spieltages.