Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Live-Ticker Ski AlpinWeltcupKalender
Live-Ticker BiathlonWeltcupKalender
Live-Ticker SkispringenWeltcupKalender
Live-Ticker Ski LanglaufWeltcupKalender
Live-Ticker Nordische KombinationWeltcupKalender

Live-Ticker 2. Bundesliga Konferenz, 19.09.2020

2   :   1
HSV
vs
DÜS
1   :   1
REG
vs
FCN
2   :   0
H96
vs
KSC
3   :   2
SVS
vs
D98
0   :   3
WÜR
vs
AUE
2   :   0
HEI
vs
BRA
1   :   1
FÜR
vs
OSN
1   :   0
KIE
vs
SCP
2   :   2
BOC
vs
STP
18.09. Ende
Hamburger SV
Fortuna Düsseldorf
18.09. Ende
SSV Jahn Regensburg
1. FC Nürnberg
19.09. Ende
Hannover 96
Karlsruher SC
19.09. Ende
SV Sandhausen
Darmstadt 98
19.09. Ende
Würzburger Kickers
Erzgebirge Aue
20.09. Ende
1. FC Heidenheim
Eintr. Braunschweig
20.09. Ende
SpVgg Gr. Fürth
VfL Osnabrück
20.09. Ende
Holstein Kiel
SC Paderborn
21.09. Ende
VfL Bochum
FC St. Pauli
Live
Tabelle
Mit der 2. Liga geht es morgen weiter, wenn drei weitere Begegnungen anstehen. Die da wären: Heidenheim vs. Braunschweig, Kiel vs. Paderborn und Fürth vs. Osnabrück. Von dieser Stelle war es das für heute. Einen schönen Nachmittag noch und bis zum nächsten Mal!
Wie bereits gesagt, durch den 3:0-Sieg setzt sich Aue an die Tabellenspitze in dieser noch so jungen Saison. Hannover hängt sich gleich dahinter nach dem Erfolg gegen den KSC, der trotz der Niederlage eine ansprechende Partie zeigte. Einen unglücklichen Auftritt legte Darmstadt hin, dass die Niederlage zum großen Teil selbstverschuldete mit leichtfertigen Fehlern.
90+3.
Würzburg - Aue
Und Aue gewinnt 3:0 in Würzburg.
90+5.
Sandhausen - Darmstadt
Sandhausen gewinnt 3:2 gegen Darmstadt.
90+4.
Hannover - Karlsruhe
Hannover schlägt den KSC 2:0.
90+3.
Würzburg - Aue
Tooor! Würzburg - AUE 0:3. Gerade erst Baumgart für Matchwinner in die Partie gekommen, jetzt verwertet er gleich eine Flanke Testroets von der linken Außenbahn per Kopf aus kurzer Distanz zum 3:0 und schießt Aue an die Tabellenspitze.
90+4.
Sandhausen - Darmstadt
Tooor! Sandhausen - DARMSTADT 3:2. Traumtor von Skarke! Der Einwechselspieler bekommt links an der Strafraumkante den Ball, zieht mit wenigen Metern auf und aus der Drehung mit der Innenseite ab. Im langen Eck schlägt es im Knick ein, da ist selbst der heute so überragende Fraisl geschlagen. Doch es wird zu spät sein.
90+1.
Hannover - Karlsruhe
Nach dem 2:0 brauchen die Niedersachsen ihre Restwechsel auf, damit die Siegprämie noch ein bisschen breiter gestreut wird. Ist gut für das Binnenklima. Evina, Muslija und Sulejmani für Haraguchi, Frantz und Duksch.
Wir befinden uns bereits in der Nachspielzeit in Hannover. Etwas länger geht es ja gleich in Würzburg, wo man später in die zweite Hälfte startete.
Jetzt ist das natürlich nicht mehr sonderlich spannend, so ganz allgemein gesprochen.
83.
Würzburg - Aue
Oh weia, Florian Krüger! Das muss das 3:0 sein! Der eingewechselte Zolinski und Krüger sind auf und davon, laufen alleine auf das Kickers-Tor zu. Zolinski spielt quer, aber Krüger trifft aus zehn Metern nur die Latte des leeren Tores. Als Vorbereiter ist er eindeutig besser.
85.
Hannover - Karlsruhe
Tooor! HANNOVER - Karlsruhe 2:0. Eigentlich hatte der KSC eine gute Freistoßposition. Wanitzek jagt den Ball in die Mauer, den Abpraller hebelt er dann irgendwie vorne rein. Und daraus entsteht dann ein Konter. Haraguchi setzt Maina auf links ein. Der ist für die Verteidiger zu schnell, läuft bis in den Strafraum und trifft dann aus zentraler Position alleine vor Gersbeck zum 2:0, genau durch die Beine des KSC-Keepers. Auch hier ist die Entscheidung gefallen.
80.
Würzburg - Aue
Feick versucht es aus über 20 Metern. Sein Schuss wird abgefälscht und fliegt knapp links über das Tor. Es war die beste Würzburger Chance im zweiten Spielabschnitt, der klar nach Punkten an die Auer geht.
Wir kommen in die Schlussphase, die lediglich in Hannover noch Spannung zu versprechen scheint. Sandhausen liegt 3:1 gegen die Lilien vorne, Aue führt 2:0 in Würzburg. Im Vergleich dazu ist die Führung der 96er eher knapp.
77.
Hannover - Karlsruhe
Drei Wechsel auf einen Schlag bei den Gästen: Batmaz, Lorenz und Carlson ersetzen Fröde, Goller und Heise.
77.
Würzburg - Aue
3:0 Aue - nein, doch nicht?! Testroet trifft nach Zuspiel vom starken Krüger freistehend aus acht Metern. Die Situation wird überprüft. Der Treffer zählt nicht!
75.
Sandhausen - Darmstadt
Jetzt wechseln auch die Gäste aus Aue: Dimitrij Nazarov geht, Ben Zolinski kommt und feiert sein Debüt (kam aus Paderborn).
74.
Sandhausen - Darmstadt
Tooor! SANDHAUSEN - Darmstadt 3:1. Schuhen spielt im Strafraum auf Pfeiffer als letzten Mann. Keita-Ruel luchst ihm den Ball, lief den Verteidiger sofort an und Schuhen verweilt noch halblinks im Strafraum, als der Angreifer aus das leere Tor zuläuft. Sein dritter Treffer! Ein halbes Eigentor.
71.
Sandhausen - Darmstadt
Immer wieder Fraisl. Eine Ecke für Darmstadt kommt an den langen Pfosten, wo Mai hochsteigt und frei zum Kopfball kommt. Der Ball kommt wuchtig gen Eck, Fraisl reagiert aber wieder glänzend und lenkt den Ball an den Pfosten.
72.
Hannover - Karlsruhe
Was für eine Gelegenheit für den KSC. Einen langen Einwurf von der linken Seite verlängert Gueye per Kopf an den Elfmeterpunkt, wo Wanitzek komplett alleine steht. Der Mittelfeldspieler zieht volley ab und verfehlt den Kasten um gut einen Meter auf der linken Seite. Da wäre Esser niemals rangekommen.
66.
Hannover - Karlsruhe
Djuricin wird beim KSC durch Kother ersetzt, Weydant geht und Maina kommt in die Partie bei den Gastgebern.
70.
Würzburg - Aue
Schiele bringt zwei weitere frische Spieler: Sontheimer macht Platz für Kraulich. Und Kopacz kommt für Flecker.
62.
Würzburg - Aue
Würzburgs Trainer Michael Schiele reagiert auf den Doppelschlag und bringt Staude für Herrmann.
63.
Würzburg - Aue
Tooor! Würzburg - AUE 0:2. Krüger überläuft auf der linken Außenbahn zwei Verteidiger und spielt dann auf den im Zentrum mitgelaufenen Testroet. Mit einem Haken lässt der Kwadwo aussteigen, der in einen erwarteten Schuss grätscht und damit aus dem Spiel ist. Danach hat Testroet nur noch das leere Tor vor sich. Der Rest ist einfach.
60.
Würzburg - Aue
Tooor! Würzburg - AUE 0:1. Aue ist in der zweiten Hälfte aktiver geworden. Und das zahlt sich jetzt auch aus. Da haben sie den Aufsteiger schon auskombiniert. Krüger setzt sich auf der linken Seite durch und spielt den Ball durch den Torraum an den langen Pfosten. Strauß ist dort eingelaufen und kann aus kürzester Distanz den Ball bequem mit der Seite über die Linie schieben.
60.
Sandhausen - Darmstadt
Zudem kommt auch noch Taffertshofer für Linsmayer.
60.
Sandhausen - Darmstadt
Der neben Keita-Ruel doch sehr blass gebliebene Bouhaddouz wird durch Ouahim ersetzt.
57.
Hannover - Karlsruhe
Bei den 96ern kommt Schindler für Elez.
58.
Sandhausen - Darmstadt
Für Manu ist die Partie beendet, nach einer knappen Stunde kommt Skarke für ihn in die Partie.
54.
Sandhausen - Darmstad
Technischer Fehler von Diekmeier, dem der Ball bei der Annahme verspringt. Holland prescht dazwischen und bekommt als Quittung die resolute Seitenschere auf die Knöchel. Klare Gelbe für Sandhausens Kapitän. No prisoners taken.
50.
Würzburg - Aue
Die Kickers starten gut in die zweite Hälfte, den schwachen Auftritt im DFB-Pokal hat man gut weggesteckt. Abschlüsse vor der Pause: 8:3. Die Gäste blieben sogar völlig ohne direkten Schuss auf den Kasten von Giefer.
46.
Sandhausen - Darmstadt
Anfang hatte allerdings auch wenige Gründe, hier groß umzustellen. Sein Team zeigt einen ordentlichen Auftritt, wenn sie jetzt noch Standards verteidigen könnte, wäre eigentlich alles gut.
46.
Sandhausen - Darmstadt
Und auch in Sandhausen steht dasselbe Personal wie in der ersten Hälfte auf dem Platz.
46.
Hannover - Karlsruhe
Unverändert geht es dagegen in Hannover weiter.
46.
Würzburg - Aue
Eine personelle Veränderung gibt es bei den Gäste, denn für Hochscheidt ist nun Testroet im Spiel.
46.
Würzburg - Aue
Mit etwas Verzögerung wird nun auch wieder in Würzburg gespielt. Dort gab es ja fünf Minuten Nachspielzeit vor der Pause.
46.
Hannover - Karlsruhe
Auch in Hannover ist der Wiederanpfiff erfolgt.
46.
Sandhausen - Darmstadt
Die Partie in Sandhausen läuft wieder.
Die torreichste Partie des Tages in Sandhausen bietet beste Unterhaltung, die beiden Teams liefen sich ein Spiel mit offenem Visier, da könnten noch ein paar Treffer mehr fallen. Etwas unglücklich liegt der KSC in Hannover zurück, denn die Badener präsentieren sich durchaus gleichwertig. Würzburg präsentiert sich bei seiner Rückkehr ins Unterhaus passabel, Aue scheint nach der Niederlage im Pokal vielleicht noch etwas schüchtern. Nach vorne zeigten die Erzgebirgler nicht viel.
45+5.
Würzburg - Aue
Und nun geht es auch in Würzburg in die Kabinen. Tore gab es hier noch nicht.
45+4.
Würzburg - Aue
Nach einem Freistoß aus dem linken Halbfeld durch Herrmann kommt Kwadwo im Strafraum zum Kopfball, trifft den Ball aber nicht richtig. Da war mehr drin!
45+2.
Hannover - Karlsruhe
Hannover liegt 1:0 gegen den KSC vorne.
45+2.
Sandhausen - Darmstad
Sandhausen führt zur Pause 2:1 gegen Darmstadt.
45+1.
Würzburg - Aue
Wieder eine gute Aktion über rechts von Strauß - dieses Mal zieht er nach innen und dann mit links aufs rechte untere Eck ab. Der Schuss wird noch leicht abgefälscht und geht knapp am Tor vorbei.
44.
Sandhausen - Darmstadt
Alleine Fraisl war das Eintrittsgeld heute schon wert. Die nächste überragende Tat des SVS-Keepers, der in großartiger Form zu sein scheint. Mehlem ist halblinks im Strafraum frei durch und nimmt den Ball wuchtig aus der Luft. Fraisl fährt reflexartig die linke Pranke aus und entschärft. Mehlem kann es kaum fassen.
41.
Würzburg - Aue
Strauß tunnelt den ehemaliger Auer Herrmann auf rechts. Seine erste Flanke wird noch geblockt, die zweite kommt gut. Flecker klärt zur Ecke, die ohne Folgen bleibt.
38.
Sandhausen - Darmstadt
Tooor! SANDHAUSEN - Darmstadt 2:1. Keita-Ruel hebelt den Ball vom Punkt halbhoch rechts neben den Pfosten. Schuhen springt ins andere Eck. Sandhausen hat das Spiel gedreht.
36.
Würzburg - Aue
Fast das 1:0! Flecker setzt sich stark auf dem rechten Flügel durch und spielt den Ball mit viel Tempo in die Mitte. Am vorderen Eck des Fünfmeterraums kommt Baumann angerauscht und befördert den Ball knapp links neben das Tor.
37.
Sandhausen - Darmstadt
Elfmeter für Sandhausen nach einem Handspiel von Manu während eines Zweikampfs mit Contento. Unglücklich. Und es dauerte auch etwas, bis der VAR für Klarheit sorgen konnte. Da ist dann zu erkennen, dass Contento den Ball mit dem Kopf erwischt, von dort berührte er dann Manus Arm.
32.
Sandhausen - Darmstadt
Klasse Tat von Fraisl, da dürfte aber mal jeder der 800 Zuschauer applaudieren. Kempes Flanke von der rechten Seite wird im Halbfeld des Sechzehner noch abgefälscht, so kommt Dursun aus sechs Metern zum Kopfball. Fraisl taucht blitzschnell ab und kratzt die Kugel spektakulär aus dem kurzen Eck.
31.
Hannover - Karlsruhe
Etwas mehr als eine halbe Stunde gespielt. Das Ergebnis spiegelt den Spielverlauf nicht unbedingt wieder. Karlsruhe hätte aufgrund der Spielanteile durchaus einen Treffer verdient, allerdings fehlt die Kaltschnäuzigkeit im Abschluss.
29.
Sandhausen - Darmstadt
Tooor! Sandhausen - DARMSTADT 1:1. Über die Schusshaltung von Keita-Ruel wird zu reden sein, aber nicht über das Ergebnis. Cotento chippt einen Freistoß über die Abwehr. In Kung-Fu-Manier wirft sich Keita-Ruel in den Ball und bugsiert ihn an Schuhen vorbei in die Maschen. Ein Gegenspieler war nicht in der Nähe, von gefährlichem Spiel kann also nicht die Rede sein.
28.
Sandhausen - Darmstadt
Gelb: Schon wieder enteilt der schnelle Manu, diesmal auf der linken Außenbahn, und der Ball segelt präzise in seinen Lauf. Per Kopf legt Manu den Ball an Kister vorbei, der seinen Gegenspieler danach nur noch umhauen kann. Das gibt Gelb und den Freistoß vom linken Strafraumeck, den Kempe ungefährlich in Schuhens Arme schießt.
29.
Hannover - Karlsruhe
Vermeintlich fällt die Ausgleich durch den KSC schnell, der Treffer wird jedoch wegen eines Foulspiels zurückgenommen. Djuricin köpfte eine Heise-Ecke vom kurzen Fünfereck ins Tor. Stieler schaut sich das jedoch am Bildschirm noch einmal an und sieht, dass Djuricin zuvor seinem Gegenspieler Ducksch einen leichten Schubser mitgegeben hat. Kein Tor.
25.
Würzburg - Aue
Überragender Flugball von Pfeiffer, tief aus der eigenen Hälfte genau in den Lauf von Manu, der frei vor Fraisl auftaucht. Die Ballannahme ist technisch aber nicht einwandfrei, zudem wirkt es, als käme das Nervenflattern auf. In jedem Fall fehlt Manu die Ruhe für den überlegten Abschluss, er semmelt die Kugel über das Tor. Auch Kisters Sprint hat sich da noch ausgezahlt, er hat Manu zumindest noch unter Druck gesetzt.
26.
Hannover - Karlsruhe
Tooor! HANNOVER - Karlsruhe 1:0. Eben konnten die Gastgeber ihre Chance nicht nutzen. Beim nächsten Angriff gehen sie jedoch in Führung. Bormuth spielt einen haarsträubenden Fehlpass in der Verteidigung. Und das wird sofort bestraft. Weydandt fängt ab, spielt kurz auf Duksch, der ja eben noch scheiterte. Der hebelt den Ball im Strafraum quer, und genau in dem Moment, als der Ball runterkommt, rauscht Kaiser heran, nimmt das Zuspiel direkt und trifft aus kurzer Entfernung.
24.
Würzburg - Aue
Erste gute Chance des Spiels! Pfeiffer nimmt ein tolles, flaches Zuspiel aus der eigenen Hälfte durch Sontheimer auf und geht in Richtung Tor. Männel lenkt den Rechtsschuss des Angreifers aufs rechte obere Eck über die Latte. Die anschließende Ecke bringt nichts ein.
25.
Hannover - Karlsruhe
Haraguchi mit einem Sturmlauf über die linke Seite, bis zur Grundlinie kann ihm keiner folgen. Dann spielt er den Ball flach ins Zentrum, ob Duksch übernimmt und sofort aus der Drehung abschließt. Aber genau auf den Gäste-Keeper.
19.
Sandhausen - Darmstadt
Tooor! Sandhausen - DARMSTADT 0:1. Trotz der Chance eben durch die Gäste, kommt diese Führung doch etwas entgegen des Spielverlaufs. Das war erst der zweite gefährliche Vorstoß der Hessen! Manu macht auf der linken Seite Dampf und geht zur Grundlinie, bringt den Ball in die Mitte. Dort kann die 'Verteidigung nicht klären, spielt Kempe im linken Halbfeld des Sechzehners die Kugel in die Füße. Der lässt mit dem ersten Kontakt einen Gegenspieler aussteigen und legt dann lässig quer an den Elfmeterpunkt, wo Honsak mit der Innenseite überlegt einschiebt. Damit fehlt Darmstadt noch ein Treffer zur Tabellenführung!!
17.
Sandhausen - Darmstadt
Sandhausen spielt, aber aus dem Nichts hat Darmstadt die dicke Gelegenheit zur Führung. Nach einem langen Diekmeier-Einwurf von der rechten Seite moniert Sandhausen zu Unrecht, ein Handspiel eines Darmstädters gesehen zu haben. In der Zeit kontern die Lilien über Dursun, der auf der linken Bahn viele Meter macht und eine tolle Flanke aus dem Halbfeld in den Sechzehner zu Honsak bringt, der aber mit dem Fuß die Kugel knapp verpasst.
15.
Sandhausen - Darmstadt
Sieht ein wenig anders in Sandhausen aus, wo die Gastgeber bisher den besseren Eindruck hinterlassen. Die Kugel läuft gut durch die eigenen Reihen, dabei vergisst man die Offensive nicht. Die Lilien begnügen sich bisher mit der Spielzerstörung, wenn sie an den Ball kommen, hauen sie ihn weg.
15.
Würzburg - Aue
Eine Viertelstunde ist vorüber, einen Abschluss hat die Partie noch nicht erlebt, das gilt im Übrigen auch für die Partie in Hannover. Ausgeglichene Spiele, das.
15.
Hannover - Karlsruhe
Thiede haut Hult um und schlägt die Hände über dem Kopf zusammen, als er dafür Gelb sieht. Hätte er nicht Gelb gesehen, hätte Hult wohl die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen, wenn er sich nicht das Schienbein hätte halten müssen.
12.
Würzburg - Aue
Erste gute Chance der Gäste: Krüger kommt mit Tempo über rechts und flankt in den Strafraum. Dort rauscht der Ball aber an allen vorbei.
7.
Sandhausen - Darmstadt
Nicht ganz wurde die Stadionkapazität in Sandhausen ausgeschöpft, nur zu zwei Dritteln im Rahmen der erlaubten Möglichkeiten sind die Ränge besetzt. So richtig traut man dem Braten unter den Sandhäusern wohl noch nicht. Erst langsam müssen die Fans wieder an Stadionbesuche herangeführt werden.
5.
Würzburg - Aue
Schnelles Umschaltspiel der Gäste. Krüger führt die Kugel über die linke Außenbahn und zieht dann ins Zentrum. Im Strafraum kommt er zu Fall, weil sich Hägele hart einsetzt, aber wie Schiri Siewer findet, nicht ungerecht. Gibt auch keinen Kommentar aus Köln, von wo aus die Video-Refs ja neuerdings Vorschläge machen dürfen, auch wenn die letzten Entscheidung weiterhin beim Hauptschiedsrichter bleibt.
4.
Hannover - Karlsruhe
Richtig gut kommt der KSC ins Spiel, der zwar als Außenseiter in die Partie startet, aber sich alles andere als versteckt. Munter spielen die Gäste nach vorne. Die 96er wirken fast ein wenig überrascht. War wohl nicht so geplant?!
0:35.
Würzburg - Aue
Genau 35 Sekunden braucht Flecker, um die erste Gelbe des Tages zu erfoulen. Der nietet den ohnehin beschädigten Riese um, der nach dem Spiel gegen Ulm heute mit Turban spielen muss. Diesmal gings gegen die Beine.
1.
Hannover - Karlsruhe
Bemerkenswert: Philipp "Dembele" Hofmann, der erfolgreichste Torschütze beim KSC in der letzten Saison, steht nicht in der Startelf. Er will weg, der KSC will Geld, Union will bezahlen. Über den Preis herrschen unterschiedliche Vorstellungen. Hofmann spielt auf eigenen Wunsch nicht und sorgt mit dieser Aktion sicherlich für viel Good-will beim möglicherweise baldigen Ex-Verein.
1.
Die Spiele haben begonnen!
Würzburg - Aue
Der Pokal hat bereits gezeigt, die Mannschaft von Dirk Schuster, eines der wenigen Teams, das in der ersten DFB-Pokalrunde gegen eine unterklassige Mannschaft (0:2 bei Ulm) ausgeschieden ist, steht vor einer ganz schwierigen Saison. Corona-bedingt wurde der Kader verkleinert, und das bringt es mit sich, das Schuster nicht viele Alternativen hat, wenn es ums Personal geht. Saisonziel des Aufsteigers aus Würzburg, der im Pokal gegen Hannover den Kürzeren zog, ist klar: Klassenerhalt. So müsste auch das Ziel bei den Erzgebirglern lauten.
Sandhausen - Darmstadt
Apropos Generalprobe, die glückte sowohl den Sandhäusern als auch den Lilien. Beide Teams sahen sich im Pokal mit unterklassigen Vereinen konfrontiert, Sandhausen schlug Steinbach-Haider (2:1), die Lilien gewannen 3:2 bei Magedburg, auch wenn es in diesem Falle einer Verlängerung bedurfte. So wurde es am Ende eine Frage der Fitness. Darauf sollten die Lilien bei Sandhausen besser nicht spekulieren.
Hannover - Karlsruhe
Für die 96er hat die Zweitligasaison eigentlich schon eine Woche früher angefangen. Bereits im DFB-Pokal mussten sich die Niedersachsen mit einem Team aus ihrer Spielklasse auseinandersetzen. Und die Generalprobe für die wahren Ligastart kann als erfolgreich betrachtet werden. Mit dem Sieg bei Aufsteiger Würzburg (3:2) sichert man sich den Einzug in die nächste Pokalrunde, dabei spiegelt das Ergebnis nicht ganz die Souveränität des Auftritts wider. Ähnlicher Erfolg war dem KSC nicht beschieden, die Badener rangen aber immerhin Erstligist Union Berlin eine Verlängerung ab, völlig missglückt war die Generalprobe also nicht.
vor Beginn
Bei den heutigen Zweitligaspielen sind folgende Zahlen bekannt: Für die Partie in Hannover sind 500 Zuschauer vorgesehen, in Sandhausen sind 460 erlaubt, in Würzburg ist die Zahl der Neuinfektionen zu groß, hier muss die Partie ohne Zuschauer ablaufen. Solche Zahlen können sich grundsätzlich ziemlich schnell ändern, alle Angaben sind ohne Gewähr. Zumal auch andere Regelungen angedacht sind. In NRW soll die Auslastung wohl auf 33 Prozent hochgepusht werden, für alle Bundesligisten und Zweitligisten aus Schleswig-Holstein gelten aktuell 25 Prozent. Das sind Hunderte.
vor Beginn
Wie sieht es mit den Zuschauerzahlen aus? Grundsätzlich genehmigten die Bundesländer eine Mindestzahl von 1.000 Zuschauern, dabei darf das jeweilige Stadion aber nicht zu mehr als 20 Prozent ausgelastet sein. Das Ganze läuft auf Bewährung, sechs Wochen. Dabei gibt es jedoch Einschränkungen.
vor Beginn
Eine ganz kuriose Regeländerung hätte ich noch. Bei Spielen, die theoretisch bis ins Elfmeterschießen gehen, werden alle Gelben Karten nach der Verlängerung gestrichen, sodass man im Elfmeterschießen, bereits gelbverwarnt, nach einer weiteren Verwarnung nicht mehr vom Platz fliegen kann. Ganz wichtige Regeländerung. Passiert schließlich alle naslang.
vor Beginn
Viel Spielraum lässt folgende Regelanpassung: Entsteht nach einem (taktischen) Foul, so der Freistoß schnell ausgeführt wird, trotzdem eine klare Torchance, gibt es nicht wie bisher üblich eine Karte. Aus demselben Grund gibt es nach dem vereiteln einer klaren Torchance nicht mehr zwingend Rot.
vor Beginn
Letzte Saison wurde ein Angriff, bei dem ein Spieler der angreifenden Mannschaft in irgendeiner Form mit der Hand am Ball war, theoretisch unterbunden, wenn sich ein Tor oder eine Torchance danach entwickelte. Das wird anders. Nun ist ein solches Handspiel nur noch strafbar, wenn "umgehend" ein Tor oder eine Chance entsteht. Klare Worte, wir werden im Verlaufe dieser Saison wahrscheinlich häufig über die Interpretation des Wörtchens "umgehend" diskutieren.
vor Beginn
Der Arm, hat die IFAB festgelegt, wahrscheinlich nach medizinischen Gutachten, ist Bestandteil der Hand. Die Schulter nicht. Und die Grenzlinie liegt auf Höhe der Achselhöhle. Aber nur, wenn der Arm angelegt ist. Denn sonst wäre ein Handspiel ja über dem Kopf gar kein Handspiel mehr. Dumm sind die ja nicht bei der IFAB.
vor Beginn
Bevor wir uns konkret den Spielen zuwenden, werfen wir zunächst einen Blick auf die Regeländerungen. In erster Linie geht es natürlich um eine genauere Definition des Handspiels. Toll. Wer allerdings glaubt, damit sei diese Angelegenheit endgültig und für immer geklärt, ist ziemlich unrealistisch. Where is the fun in that?
vor Beginn
Gestern startete die 2. Liga in die neue Saison. Und, das sind wir ja gar nicht mehr anders gewohnt, bis so ein Spieltag komplett ist, braucht es eben fast eine ganze Woche. Das hat man sich bei der Tour de France abgeschaut. Es braucht viele Etappen. Heute steht die zweite an.
vor Beginn
Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Konferenz des 1. Spieltages.