Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Live-Ticker Ski AlpinWeltcupKalender
Live-Ticker BiathlonWeltcupKalender
Live-Ticker SkispringenWeltcupKalender
Live-Ticker Ski LanglaufWeltcupKalender
Live-Ticker Nordische KombinationWeltcupKalender

Live-Ticker 1. Bundesliga Konferenz, 30.10.2021

2   :   0
HOF
vs
BER
2   :   0
BVB
vs
KÖL
0   :   2
LEV
vs
WOB
2   :   5
UBE
vs
FCB
3   :   1
SCF
vs
FÜR
1   :   2
BIE
vs
M05
1   :   1
SGE
vs
RBL
4   :   1
AUG
vs
STU
2   :   1
BMG
vs
BOC
29.10. Ende
1899 Hoffenheim
Hertha BSC
30.10. Ende
Borussia Dortmund
1. FC Köln
30.10. Ende
Bayer Leverkusen
VfL Wolfsburg
30.10. Ende
Union Berlin
Bayern München
30.10. Ende
SC Freiburg
SpVgg Greuther Fürth
30.10. Ende
Arminia Bielefeld
FSV Mainz 05
30.10. Ende
Eintracht Frankfurt
RB Leipzig
31.10. Ende
FC Augsburg
VfB Stuttgart
31.10. Ende
Borussia Mönchengladbach
VfL Bochum
Live
Tabelle

Noch mehr Bundesliga-Fußball gibt es gleich, im Topspiel stehen sich die Eintracht und RB gegenüber. Diese Partie können Sie im Einzelticker verfolgen. Von dieser Stelle noch einen schönen Abend und bis zum nächsten Mal!

Einer der Gewinner des Spieltages ist mit Sicherheit auch Mainz, dass sich auf den Europa-League-Platz verbessert. Fürth bleibt weiterhin am Tabellenende, steht weiter bei einem Zähler, könnte eine historische Saison für die Franken werden.

An der Spitze der Liga bleibt also alles beim Alten. Allerdings nutzen die Bayern, der BVB und Freiburg die Ausrutscher der Konkurrenz, um sich weiter abzusetzen. Freiburg als Dritter hat mittlerweile fünf Zähler Vorsprung vor dem Tabellenvierten Leverkusen.
90+5.
Bielefeld - Mainz
Und auch auf der Alm hat man den Spielbetrieb mittlerweile eingestellt.
90+6.
Bayer - Wolfsburg
Dann ist auch hier die Partie beendet. Gelungener Einstand für Florian Kohfeldt.
90+6.
Bayer - Wolfsburg
Alario scheitert kläglich, das passt irgendwie zur heutigen Vorstellung der Werkself.
90+5.
Bayer - Wolfsburg
Strafstoß für Bayer. Und Lacroix kassiert in der sechsten Minute der Nachspielzeit auch noch Rot. Der Elfer geht auch in Ordnung. Aber Rot ist dann ziemlich üppig. Lacroix im Strafraum mit dem Trikotzupfer.
90+3.
Dortmund - Köln
Gut gespielt und deutlich verloren. Die Geschichte des Effzehs heute.
90+4.
Auch im Breisgau ist die Partie beendet.
90+1.
Union - Bayern
Schlusspfiff in der Hauptstadt. Spaß hats gemacht. Mehr als ein paar Sekunden gabs nicht extra.
82.
Dortmund - Köln
Und bei Köln scheint mittlerweile auch die Erkenntnis gewachsen sein, dass heute einfach nichts geht. Der Angriffswirbel flaut deutlich ab. Und die Minuten verrinnen. Derzeit schaut es so aus, als fiele dem Effzeh nichts mehr ein. Das Ergebnis lügt nicht, aber manchmal schwindelt es ganz schön.
82.

Schlussphase! Spannend ist es allenfalls noch in Bielefeld, wo beide Konkurrenten nur ein Treffer voneinander trennt. Alles andere kann eigentlich schon abgehakt werden.
Tabelle
Hinter dem sich absetzenden Spitzentrio geht es ziemlich eng zu, das kann man auch einmal festhalten. Leverkusen mit 17 Punkten, dahinter Mainz, Union und Wolfsburg gleichauf. Top-Ausgangslage für RB später am Abend. Die Sachsen könnten mit einem Sieg nachher bei der SGE bis auf Vier klettern!
79.
Union - Bayern
Tooor! Union - BAYERN 2:5. Unterhaltsam ist die Partie allemal. Konter Bayern. Upamecano trägt den Ball über den gesamten Platz über links, zieht ins Zentrum, alle Verteidiger konzentrieren sich auf die rechte Seite, die Richtung, die Umpamecano eingeschlagen hat, nur Müller nicht, der sich links freistiehlt. Und genau dorthin spielt Upamecano den No-Look-Pass. Und dann steht Müller alleine vor dem Torhüter.
Tabelle
Aktuell festigt der SC Platz 3. FÜNF Zähler vor dem Vierten aus Leverkusen. FÜNF!
79.
Freiburg - Fürth
Tooor! FREIBURG - Fürth 3:1. War kein Abseits, also darf Grifo vom Punkt ran.
78.
Freiburg - Fürth
Elfmeter für den SC. Funk legt Höler ganz klar im Strafraum. Könnte nur der VAR die Franken noch retten. Vielleicht war ja Abseits?
74.
Freiburg - Fürth
Tooor! Freiburg - FÜRTH 2:1. Da überlege ich gerade, was zu Schalke 2.0 zu schreiben, da schießt Fürth tatsächlich ein Tor. Kommt ja jetzt auch nicht so häufig vor. Fürth gewinnt auf der linken Seite den Ball und dann schaltet Hrgota schnell. Der Kapitän schlägt eine halbhohe Flanke an den langen Pfosten, wo Leweling schneller als Günter ist und locker einschiebt. Krise beim SC. Wenn Fürth gegen dich trifft, kommste schon ins Grübeln. Schalke stand nach zehn Spielen letzte Saison bei drei Punkten.
Tabelle
Die Bayern und der BVB scheinen also weiter vorneweg zu marschieren, obschon das heute ziemlich ungelenk daherkommt. Gerade der Effzeh kann einem echt leidtun.
Bielefeld - Mainz
Tooor! Bielefeld - MAINZ 1:2. Verdiente und erneute Führung für die Gäste aus dem Südwesten. Burkardt wird alleine auf Ortega Moreno zugeschickt. Weil Pieper einen ganz bitteren Rückpass spielt. Den erläuft Burkardt. Der Rest ist einfach.
66.
Dortmund - Köln
Glückliche Führung für den BVB? In der Tat. Köln in der zweiten Hälfte mit 66 Prozent Ballbesitz, gut, das liegt natürlich auch am Rückstand. Und bei den Abschlüssen liegt der Gast mit 15:4 in Führung. FÜNFZEHN zu VIER! Das sind krasse Zahlen.
64.
Union - Bayern
Tooor! UNION - Bayern 2:4. Mit einem langen Ball wird Behrens, gerade eingewechselt, auf links geschickt, Süle kann nicht verhindern, dass Behrens auf der Grundlinie zum Tor zieht, weil er Eisenbahn spielt und zu spät kommt. Überlegt passt Behrens dann in den Rücken der Abwehr, Ryerson, gerade eingewechselt, muss nur noch einschieben. Noch nie war es so leicht, gegen die Bayern Tore zu schießen.
64.
Dortmund - Köln
Tooor! DORTMUND - Köln 2:0. Das wird langsam ein ganz außergewöhnlich effizienter Auftritt des BVB. Ecke BVB, Brandt bringt den Ball vor den Kasten, Tigges läuft Richtung kurzer Pfosten und verlängert per Kopf ins lange Eck.
61.
Union - Bayern
Tooor! Union - BAYERN 1:4. Müller schickt Coman. Und der marschiert bis in den Strafraum. Dann hat der das Ding aus eher ungünstigem Winkel so präzise in selbigen kurzen, dass Luthe keine Abwehrchance hat.
57.
Freiburg - Fürth
Der VAR kommt in Freiburg zum Einsatz. Fürths Viergever schreit nach einem Foulspiel mit Schade auf. Der Fürther muss behandelt werden. Brych studiert die Bilder und verzichtet auf den Platzverweis.
56.
Dortmund - Köln
Unverändertes Bild in Dortmund, wo weiter der FC eigentlich den besseren Eindruck hinterlässt, sich aber für den Aufwand immer noch nicht belohnen konnte. Zwischenzeitlich wirds bunt, Hübers wird für ein Foul an Reus verwarnt.
55.
Bielefeld - Mainz
1:1, das hört sich enger an als die Partie tatsächlich ist. Über eine deutliche Führung der Gäste könnte sich auf der Alm eigentlich niemand beschweren.
51.
Bayer - Wolfsburg
Tooor! Leverkusen - WOLFSBURG 0:2. That escalated fast. Flanke Otavio, Nmecha scheitert per Kopf an einer starken Reaktion von Hradecky, Nachschuss Gerhardt, geblockt, aber diesen Abpraller dann bringt schließlich Arnold scharf aufs Tor. Und da ist dann nichts mehr zu machen.
48.
Bayer - Wolfsburg
Tooor! Leverkusen - WOLFSBURG 0:1. Lukebakio führt sich gleich gut ein. Über die linke Seite wird er steilgeschickt, beschäftigt dann im Strafraum gleich vier Leverkusener, dadurch ist am langen Pfosten keiner mehr für Nmecha übrig, der das abgefälschte Zuspiel ziemlich unbedrängt einschieben kann. Somit sind sämtliche Partien mit mindestens einem Treffer versorgt.
46.
Union - Bayern
Fehlt nur noch die Partie in Köpenick. Aber da da nicht gewechselt wurde, kommt das auch zuletzt.
46.
Freiburg - Fürth
Keine neuen Wechsel in Freiburg, wo die Gäste ja kurz vor der Pause schon Christensen für Griesbeck brachten.
46.
Bielefeld - Mainz
Bei den Arminen ersetzt Wimmer de Medina.
46.
Leverkusen - Wolfsburg
Das sieht in Wolfsburg etwas anders aus. Doppelwechsel bei den Wölfen. Lukebakio und Otavio für Philipp und Steffen.
46.
Aus Dortmund gibt es vorläufig keine Wechsel zu vermelden.
46.
Und schon gehts weiter.
Schien zunächst eine klare Angelegenheit in Berlin zu werden, aber mittlerweile sind auch die Eisernen auf dem Scoreboard, und wer weiß, wenn das Abseitstor von Becker nach dem 1:3 anerkannt worden wäre, vielleicht hatte dann bei den Münchnern das Nervenflattern begonnen? Eine eher traurige Begegnung spielt sich in Leverkusen ab, glücklich fällt die Führung des BVB gegen Köln aus. Nur auf den SC, auf den ist Verlass, der spult sein Programm runter, einfach so.
45+x.

Überall Pause.
43.
Union - Bayern
Tooor! UNION - Bayern 1:3. Tempovorstoß der Gastgeber, Haraguchi bringt die Flanke von der rechten Außenbahn, Stanisic ist da, erwischt aber den Ball nicht richtig, der so zu Gießelmann durchrutscht, der nimmt das Spielgerät direkt und trifft knapp neben den linken Pfosten.
42.
Bielefeld - Mainz
Tooor! BIELEFELD - Mainz 1:1. Die Partie auf der Alm beginnt wieder bei Null. Lasme hat zentral vor dem Mainzer Strafraum Platz und setzt sich gegen zwei Mainzer durch. Sein Pass rechts raus auf Klos ist eigentlich zu kurz, sodass dieser in einem Pressschlag mit Hack von den Beinen geholt wird. Die Bielefelder protestieren, das Spiel läuft aber weiter. Prietl setzt nach und der Ball landet bei Laursen, der aus knapp 16 Metern einschieben kann!
41.
Dortmund - Köln
Tooor! DORTMUND - Köln 1:0. Akanji mit dem langen Ball, Brandt legt per Kopf nach rechts, Bellingham flankt ins Zentrum, Hazard nickt freistehend mit der Schulter ein. War da einfach durchgelaufen, die Verteidiger blieben stehen. Das war dann einfach. Aber auch glücklich, so mit der Schulter.
39.
Freiburg - Fürth
Tooor! FREIBURG - Fürth 2:0. Man muss kein Prophet sein, um zu ahnen, dass die Serie des SC heute nicht abreißt. Ecke Grifo, am kurzen Pfosten ist Höfler mit dem Kopf zur Stelle. Pfosten und vom Rücken von Funk rollt der Ball über die Linie. Eigentlich auch irgendwie ein Eigentor.
35.
Union - Bayern
Tooor! Union - BAYERN 0:3. Jetzt müssen die Eisernen ausbaden, was die Fohlen angerichtet haben. Konter Bayern, Coman flankt, Müller verlängert mit eingesprungener Grätsche am kurzen Pfosten, am langen steht Sane vor dem leeren Tor. Weil Lewandowski nicht in der Nähe ist, macht er es halt selber.
30.
Union - Bayern
Nun auch eine Verwarnung in Berlin. Becker ist dem Münchner Strafraum zu nahe gekommen. Das ist geschütztes Gebiet, macht ihm Süle klar.
30.
Leverkusen - Wolfburg
Und für ein Foul an Steffen wird kurz darauf auch noch Alario verwarnt. Ganz schöne Ausbeute für zwei Minuten.
28.
Leverkusen - Wolfburg
Rudelbildung nach einem Foul an Wirtz. Die Kollegen setzen sich für den Frischling ein. Das hat Konsequenzen für die Kartenstatistik. Eingegelbt werden Tah, Brooks und Steffen im Rudel.
28.
Freiburg - Fürth
Und im Breisgau, da haben die Gastgeber eigentlich alles im Griff. Spielkontrolle ist Trumpf. Die Gäste sind beispielsweise immer noch ohne Abschluss.
26.
Dortmund - Köln
Wie ein Außenseiter tritt der Effzeh hier aber heute nicht auf. Im Gegenteil. Rein optisch hinterlassen die Gäste hier in den ersten 30 Minuten sogar den besseren Eindruck.
25.
Bielefeld - Mainz
Tooor! Bielefeld - MAINZ 0:1. Der FSV kontert. Onisowo stürmt an die Strafraumgrenze, seinen Flachschuss lässt Ortega Moreno nach vorne prallen. Und der durchgelaufene Lee staubt ab. Scheint heute ziemlich klar zu sein, so ganz allgemein, wer oben und wer unten steht.
22.
Union - Bayern
Tooor! Union - BAYERN 0:2. Hat stark den Anschein, als seien die Münchner wieder geheilt. Freistoß fünf Meter vor dem Union-Strafraum im Zentrum. Kurz aufgelegt von Kimmich und Müller auf Lewandowski, nächster Standardtreffer der Münchner. Lewa startet eine neue Serie. Hattrick in jedem Spiel. Und für heute schon fast fertig.
21.
Freiburg - Fürth
Tooor! FREIBURG - Fürth 1:0. Dafür kündigt sich die nächste Niederlage der Fürther an. Allmächtiger! Höler wird links steilgeschickt, seine Flanke Richtung Jeong ist jedoch viel zu unpräzise. Das ist gar kein Problem. Hinter Jeong kommt Asta frei zum Kopfball und nickt unhaltbar in den Winkel. Eigentor. Aber das muss man Asta lassen, ein Stürmer hätte das kaum schöner machen können.
17.
Bayer - Wolfsburg
Das sind keine Teams, die vor Selbstvertrauen nur so strotzen, das ist in der Anfangsphase deutlich zu erkennen. Spielerische Highlights sind rar.
16.
Dortmund - Köln
Eine Hand ist auch in Dortmund im Spiel. Der Effzeh kontert, Uth kann die Kugel mitnehmen, bekommt aber beim Dribbling dann den Ball an die Hand, sein Abschluss sitzt, aber das Handspiel war halt strafbar, der Treffer wird gekippt. Das war schon ein wenig Pech.
15.
Union - Bayern
Tooor! Union - BAYERN 0:1. Lewandowski liefert.
14.
Union - Bayern
Elfmeter für die Bayern! Gewaltschuss von Sane aus 20 Metern, Jaeckel dreht sich schützend ab und bekommt den Ball an den Ellenbogen. Die Gelbe ist vielleicht ein bisschen drüber.
11.
Dortmund - Köln
Die erste Verwarnung dieses Samstags geht an einen Kölner. Schmitz hatte Wolf gefoult.
10.
Union - Bayern
Auf den zweiten Blick: So ganz ohne Folgen scheint die Klatsche bei Gladbach an den Münchnern wohl doch nicht vorbeigegangen zu sein. Der ein oder andere Stockfehler ist schon etwas ungewohnt.
9.
Bielefeld - Mainz
Auch die Mainzer lassen sich nicht lumpen, aber die Position von Jeong im Strafraum war noch nicht optimal. Der Winkel war schon sehr spitz, nicht weiter schwierig für Ortega Moreno.
5.
Leverkusen - Wolfsburg
Das Duell der Sorgenkinder beginnt eher, nun ja, verhalten. Zweikämpfe prägen den Spielbeginn. Der Einsatz stimmt also schon mal.
5.
Und auch der BVB wird erstmals nach einem Konter richtig gefährlich. Meunier wird über halbrechts geschickt. Beim Abschluss scheinen ihm aber dann die Körner auszugehen. Es wird am Ende nicht mehr als eine bessere Rückgabe. Der Querpass auf Reus wäre eine schicke Option gewesen.
3.
Bielefeld - Mainz
Also weiter auf die Alm, ist ja auch irgendwie mit bayrischen Einschlag. Es gibt eine erste frühe Möglichkeit für die Gastgeber. Mit einem Distanzschuss zwingt Lasme Zentner erstmals zum Eingreifen. Warnschuss.
2.
Union - Bayern
Erste Eindrücke aus Berlin: Die Bayern scheinen wieder ganz bei sich zu sein. Das sieht gleich von Anfang an nach viel Ballbesitz aus.
1.

Die Spiele haben begonnen!
Nagelsmann beim Nägelkauen?
Im einzigen Duell des Tages, in dem zwei erfolgreiche Pokalteams gegenüberstehen, treffen der BVB und der Effzeh aufeinander. Das hört sich ähnlich kurzweilig an wie der Auftritt der Bayern bei Union. Ob Nagelsmann, wie er erzählte im Bezug auf das Pokalspiel gegen Gladbach, wieder schreiend in der Küche zuschauen muss? Der Bayern-Coach ist ja immer noch in Quarantäne.
Thema Abstieg
Aus den prekären Zonen der Tabelle werden heute Bielefeld und Fürth aktiv. Beide stehen vor schweren Aufgaben. Die Arminen treffen, wie schon im Pokal, auf den FSV Mainz. Im Pokal zogen die Ostwestfalen den Kürzeren. Und Schlusslicht Fürth trifft auf die einzige Elf, die in dieser Saison noch ungeschlagen ist. Kleiner Vorteil für die Franken - Gegner Freiburg musste im Pokal ran, war dabei in Osnabrück erfolgreich.
Abstieg kein Thema
Ganz schön prominent besetzt ist dieser Samstagnachmittag. Fast die komplette obere Tabellenhälfte gibt sich die Ehre. Lediglich RB fehlt uns heute in der Sammlung, die Sachsen sind am frühen Abend dann gegen die Eintracht an der Reihe.
Werkselfen
Das galt nicht für den Gegner, Vergangenheit, hat aber ab sofort Gültigkeit, Zukunft. Das Ausscheiden der Werkself vor dem Duell gegen eine weitere Werkself gehörte zu den großen Überraschungen des DFB-Pokals. Leverkusen befindet sich - aktuell auf Platz 4 - nicht in der Krise, scheint aber auf dem besten Wege dahin. Seit vier Spielen ist die Elf von Seoane sieglos.
Kennenlernphase
Sein Leben lang nur Trecker gefahren. Und jetzt soll er einen Rennwagen lenken? Er freue sich auf die Herausforderung, erklärte Kohfeldt stellvertretend für alle Trainer, die in dieser Woche ein neues Team übernahmen. Und dank einer glücklichen Fügung hatte er sogar Zeit, seine Mannschaft ein bisschen näher kennenzulernen. Im Pokal waren die Wölfe ja nicht mehr vertreten.
Es wird auch an diesem Samstagnachmittag nicht uninteressant. Wie reagieren die Bayern nach dem Systemcrash? Wie verläuft der Reboot bei den Wölfen? Van Bommel wurde also in die Wüste geschickt, Florian Kohfeldt soll das Steuer rumreißen.
Das war ja wohl eine Fußballwoche! Koeman in Barcelona. Solskjaer in Manchester. Van Bommel in Wolfsburg. Und sie ist noch lange nicht vorbei.
Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Konferenz des 10. Spieltages.