Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2018
Termine 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
WM 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Laureus Stiftung
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistikNoten von LigaInsider
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjäger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Live-TickerErgebnisse
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Premier League, 22. Spieltag
  • West Ham
  • 1:0
  • Arsenal
  • Leicester
  • 1:2
  • Southampt.
  • Brighton
  • 0:1
  • Liverpool
  • Cr. Palace
  • 1:2
  • Watford
  • Cardiff
  • 0:0
  • Huddersfd.
  • Burnley
  • 2:1
  • Fulham
  • Chelsea
  • 2:1
  • Newcastle
  • Everton
  • 2:0
  • Bournemth
  • Tottenham
  • 0:1
  • Man United
  • Man City
  • 3:0
  • Wolves
alle Sport-Ergebnisse im ├ťberblick
 
 

FIFA: Human Rights Watch wendet sich an die FIFA

Zu den Kommentaren0 Kommentare   |   Quelle: sid
29. Dezember 2016, 16:40 Uhr
FIFA
Human Rights Watch wendet sich an die FIFA

Die internationale Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch HRW hat den Fußball-Weltverband FIFA aufgefordert, im Zuge der UN-Resolution gegen Israels Siedlungspolitik Maßnahmen gegen sechs israelische Fußballklubs zu ergreifen. Diese sind in den von Israel besetzten Gebieten im Westjordanland beheimatet, laut HRW ein klarer Verstoß gegen internationales Recht.

"Die Resolution des UN-Weltsicherheitsrates sagt klar und deutlich aus, dass die israelische Siedlungspolitik in den besetzten Palästinensergebieten nicht rechtens ist", sagte HRW-Anwältin Sari Bashi der französischen Nachrichtenagentur AFP. Demnach könne die FIFA nicht mehr dahingehend argumentieren, dass die Ansiedlung israelischer Fußballklubs in diesen Gebieten "neutral zu bewerten oder gar akzeptabel" sei.



Die FIFA hat die Entscheidung in dieser Angelegenheit auf ihr nächstes Meeting am 9. und 10. Januar 2017 vertagt. Der israelische und der palästinensische Verband sind Mitglieder der FIFA, deren eigene Regeln besagen, dass kein Verband ohne ausdrückliche Erlaubis im politischen Hoheitsgebiet eines anderen Verbandes Spiele austragen darf

zu "FIFA: Human Rights Watch wendet sich an die FIFA"
0 Kommentare
Weitere International Top News
25.07. 15:58
Fu├čball | International
spox
Der englische Meister Manchester City wurde in der vergangenen Saison von mehreren Kamerteams des Formats "All or Nothing" von Amazon Prime begleitet. Entstanden ist eine Doku mit vielen... weiter Logo
25.07. 13:45
Fu├čball | International
spox
In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (2.05 Uhr LIVE auf DAZN ) treffen die Premier-League-Klubs Manchester City und der FC Liverpool aufeinander. Beide Teams verloren ihr erstes... weiter Logo
25.07. 13:01
Fu├čball | International
spox
Die AS Rom hat sich bei Twitter (mal wieder) einen Scherz erlaubt: Der schwedische Keeper Robin Olsen wurde im Stile einer IKEA-Anleitung pr├Ąsentiert. weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team