Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
WM 2013
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
WM-Stände
Kalender
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Wintersport
FahrerTeams
 
Sport Ergebnisse
Formel 1 Ergebnisse
Formel 1: Japan GP, Rennen
  • Fahrer
  • Team
  • Zeit (Stopps)
  • 1
  • L. Hamilton
  • Mercedes
  • 1:27:31.194 (1)
  • 2
  • M. Verstappen
  • Red Bull
  • + 01.211 (1)
  • 3
  • D. Ricciardo
  • Red Bull
  • + 09.679 (1)
  • 4
  • V. Bottas
  • Mercedes
  • + 10.580 (1)
  • 5
  • K. Räikkönen
  • Ferrari
  • + 32.622 (1)
  • 6
  • E. Ocon
  • Force India
  • + 1:07.788 (1)
  • 7
  • S. Perez
  • Force India
  • + 1:11.424 (1)
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

Ehemaliger Teambesitzer Guy Ligier mit 85 Jahren gestorben

Zu den Kommentaren0 Kommentare   |   Quelle: sportal.de
24. August 2015, 13:39 Uhr
Guy Ligier
Ligier fuhr zwischen 1966 und 1967 selbst in der Königsklasse

Guy Ligier, ehemaliger Formel-1-Pilot und Teambesitzer in der Königsklasse, ist im Alter von 85 Jahren gestorben. Der Franzose hatte seine sportliche Laufbahn als Rugbyspieler begonnen und war Teil der französischen Nationalmannschaft, bis er sich dem Motorsport verschrieb.

"Vom seinem Tod zu hören, macht mich sehr traurig", twitterte Frankreichs Rennfahrer-Ikone Alain Prost: "Er war eine wichtige Figur in unserem Sport, er verkörperte die pure Leidenschaft."

Ligier hatte in den Jahren 1966 und 1967 an insgesamt zwölf Grands Prix teilgenommen und in Deutschland 1967 seinen einzigen WM-Punkt geholt. Nach seiner Karriere gründete er seine eigene Automobilfirma. Das Ligier-Team ging von 1976 bis 1996 in der Formel 1 an den Start und gewann bei 330 Rennwochenenden neun WM-Läufe.

Ligiers Team ging aus dem bei den 24 Stunden von Le Mans erfolgreichen Matra-Rennstall hervor, steckte allerdings dauerhaft in finanziellen Schwirigkeiten. Frankreichs Staatpräsident Francois Mitterand setzte sich dafür ein, dass Unternehmen wie Elf, Gitanes und Renault nationale Hilfe leisteten. Letztmals siegte Olivier Panis in Monaco 1996 bei strömendem Regen für Ligier. Im chaotischen Rennen sahen nur drei Autos die Zielflagge.

Eric Boullier trauert

"Ich bin als Kind in Le Mans aufgewachsen und wurde von Guy inspiriert. Die blau-weißen Autos mit den französischen Helden Laffite, Depailler und Pironi darin haben mich angezogen", sagte McLaren-Teamchef Eric Boullier in einer ersten Reaktion: "Guy war ein harter und kompromissloser Charakter, aber er war ein Racer durch und durch. Ich habe die Nachricht vom Tod Guy Ligiers mit großer Trauer aufgenommen."

Ligiers Rennstall wurde zur Saison 1997 von Landsmann Alain Prost übernommen und in Prost Grand Prix umbenannt. Nach der Saison 2001 löste der viermalige Weltmeister den Rennstall auf.

zu "Ehemaliger Teambesitzer Guy Ligier mit 85 Jahren gestorben"
0 Kommentare
Weitere Formel 1 Top News
18.10. 09:13
Formel 1
spox
Mit dem Großen Preis der USA steht das 17. Saisonrennen in der Formel 1 an. SPOX liefert euch alle Infos zum US-GP, dem aktuellen WM-Stand, der Übertragung im TV und Livestream sowie... weiter Logo
12.10. 14:17
Formel 1
spox
Die Formel-1-WM 2017 ist so gut wie sicher entschieden - gegen Sebastian Vettel und zugunsten von Lewis Hamilton. Diese Meinung vertrat Renault-Pilot Nico Hülkenberg im Rahmen eines... weiter Logo
12.10. 11:16
Formel 1
spox
Trotz der bitteren Panne bei Sebastian Vettel beim Großen Preis von Japan gibt Ferraris Teamchef Maurizio Arrivabene die Saison noch nicht verloren. "Um gegen Mercedes zu gewinnen,... weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team