News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
Europa League
International
DFB-Pokal
3. Liga
DFB-Team
WM 2018
Frauen-Fußball
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
News
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
News
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2017
mehr Motorsport
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
WM 2013
WM 2017
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
News
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
News
Live-Ticker
News
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
News
Golf
Radsport
Volleyball
Hockey
Olympia 2016
Olympia 2014
Olympia 2012
EA SPORTS FIFA 16
Mercedes Benz und der Sport
Laureus Stiftung
News
Sport Live-Ticker
Handball: Champions League
19:00
Basketball: Euroleague
20:45
Tennis: ATP Miami
21:00
Tennis: WTA Miami
Tennis: ATP Miami
kommende Live-Ticker:
31
Mär
Tennis: ATP Miami
01:00
Fußball: 3. Liga, 30. Spieltag
18:30
Fußball: 2. Liga, 26. Spieltag
18:30
Fußball: Ligue 1
19:00
Eishockey: DEL, Playoffs
19:30
Fußball: Bundesliga, 26. Spielt.
20:30
Fußball: Primera División
20:45
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
2. Bundesliga, 26. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
Sport-Umfrage
Wer war der beste Spieler der EM 2016?
Leonardo Bonucci (ITA)
Gareth Bale (WAL)
Cristiano Ronaldo (POR)
Manuel Neuer (GER)
Jerome Boateng (GER)
Dimitri Payet (FRA)
Antoine Griezmann (FRA)
Olivier Giroud (FRA)
Will Grigg (NIR)
Ein anderer Spieler
 

TV-Rechte zu Olympia: Politik fordert von Eurosport Qualität ein

Zu den Kommentaren0 Kommentare   |   Quelle: sid
27. Januar 2016, 18:01 Uhr
Eurosport
Eurosport hält die Übetragungsrechte der Olympischen Spiele zwischen 2018 und 2024

Auch nach dem Wechsel der TV-Rechte ab 2018 muss die Berichterstattung von Olympischen Spielen kritisch und investigativ bleiben. Das forderten Sportpolitiker des Deutschen Bundestages vom neuen Rechteinhaber Eurosport/Discovery.

"Die Frage ist, ob auch investigativ ermittelt und entsprechend berichtet wird. Die neuen Rechteinhaber müssen beweisen, dass sie in der Berichterstattung die Qualität der öffentlich-rechtlichen Sender in Deutschland erreichen", sagte Ausschuss-Vorsitzende Dagmar Freitag nach einer zweistündigen Sitzung mit Vertretern von ARDZDFEurosport und Sky in Berlin.

Freitag stellte auch klar, dass die Politik in Berlin kein Druckmittel gegen die neuen Programmmacher in der Hand habe, zumal die Pressefreiheit in Deutschland ein hohes Gut sei, "doch Hinweise können wir geben und das haben wir auch getan", sagte die SPD-Politikerin.

 

'Wir sind voll im Thema'

Werner Starz, Direktor Produktentwicklung bei Eurosport/Discovery, wollte auf die Forderung der Politik nicht direkt eingehen, sagte aber. "Eurosport hat von 1992 bis 2012 zwölf Mal in Folge Olympische Spiele übertragen. Wir sind voll im Thema. Alle Sportarten des olympischen Kanons, ob Tennis, Gewichtheben oder Kanu, finden bei Eurosport statt." Sein Sender hatte im vergangenen Jahr vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) die Übertragungsrechte für die Spiele von 2018 bis 2024 erhalten.

ARD und ZDF waren leer ausgegangen, beide Sender bemühen sich derzeit um so genannte Sublizenzen. "Wir haben den Anspruch, umfangreich über die Olympischen Spiele zu berichten", sagte Axel Balkausky, ARD-Koordinator Sport in Berlin. Über den Stand der Verhandlungen und über ihr mögliches Ende vereinbarten alle Parteien indes Stillschweigen.

zu "TV-Rechte zu Olympia: Politik fordert von Eurosport Qualität ein"
0 Kommentare
Weitere Mehr Sport Top News
30.03. 11:49
Mehr Sport
Kim Huybrechts
Kim Huybrechts wird nicht am 9. Spieltag der Premier League teilnehmen. Der Belgier gab für seine Absage familiäre Gründe an.Huybrechts liegt in der diesjährigen Ausgabe des... weiter Logo
30.03. 10:34
Mehr Sport
Ronda Rousey
Ronda Rouseys Zukunft ist nach ihren zwei verheerenden Niederlagen in der UFC weiter unklar. Nun machte sich Stephanie McMahon für ein Engagement der Kämpferin in der WWE stark."Ich... weiter Logo
30.03. 09:42
Mehr Sport | Leichtathletik
Carlo Thränhardt
Der ehemalige Weltklasse-Hochspringer Carlo Thränhardt (59) musste sich einer Notoperation am Herzen unterziehen."Ich hatte ein neun Zentimeter breites Aneurysma an meiner... weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team