Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
WM 2013
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
WM-Stände
Kalender
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Wintersport
ErgebnisseKalender
ErgebnisseKalender
Sport Live-Ticker
Fußball: ÖFB-Cup
19:00
Handball: HBL, 6. Spieltag
19:00
Eishockey: DEL, 5. Spieltag
19:30
Fußball: Primera División
20:00
Fußball: 2. Liga, 7. Spieltag
20:30
Fußball: Primera División
21:00
kommende Live-Ticker:
22
Sep
Tennis: Laver Cup
13:00
Sport Ergebnisse
Tennis Ergebnisse
Tennis ATP Stpetersburg, Achtelfinale
R. Bautista Agut
6
4
6
R. Dutra Silva
4
6
0
G. Pella
6
6
4
V. Troicki
7
4
6
F. Fognini
M. Youzhny
D. Dzumhur
6
7
M. Baghdatis
4
6
L. Broady
2
6
6
A. Mannarino
6
4
0
J. Struff
6
6
T. Fabbiano
1
4
alle Sport-Ergebnisse im Überblick

Tennis: Fed Cup: Matchwinnerin Görges stolz und verstimmt

Zu den Kommentaren0 Kommentare   |   Quelle: sid
23. April 2017, 17:02 Uhr
Julia Görges
Julia Görges verhinderte den Abstieg

Nach ihrer Energieleistung und dem verhinderten Abstieg mobilisierte Julia Görges ihre letzten Kräfte. Ganz fest drückte sie Angelique Kerber und schwenkte dann auf dem Centre Court mit dem gesamten Fed-Cup-Team eine riesige schwarz-rot-goldene Flagge.

"Viel gesprochen haben wir dabei nicht. Es war einfach ein Geschrei und das Gefühl des Glücklichseins", sagte Görges, die mit zwei Einzelsiegen den vorzeitigen Play-off-Erfolg gegen die Ukraine (3:2) perfekt gemacht hatte: "Das waren emotionale Matches. Dieses Wochenende war ganz wichtig für unser Team. Wir haben gezeigt, dass wir viel Qualität haben." Damit kann die Equipe von Bundestrainerin Barbara Rittner schon 2018 wieder nach dem ersehnten Titel greifen.



Damit kann die Equipe von Bundestrainerin Barbara Rittner schon 2018 wieder nach dem ersehnten Titel greifen. "Ich bin überglücklich. Hut ab vor Jule, sie hat das unglaublich gemacht", lobte Rittner.

Selbst ein Sturz auf den Kopf und eine Achterbahnfahrt brachten Görges nicht vom Erfolgsweg ab. Die entscheidende 3:1-Führung für die Gastgeberinnen machte die Weltranglisten-46. aus Bad Oldesloe mit einem 6:4, 6:4 gegen Lesia Zurenko perfekt. In beiden Sätzen hatte Görges mit 0:3 in Rückstand gelegen. Das Doppel am Sonntagnachmittag hatte nur noch statistische Bedeutung.

Als alleinige Matchwinnerin fühlte sich Görges, die als zweite Einzelspielerin den Vorzug gegenüber der in der Weltrangliste besser platzierten Laura Siegemund (WTA-Nr. 37/Metzingen) erhalten hatte, aber keineswegs. "Jeder einzelne Baustein in der Mannschaft war wichtig", sagte die 28-Jährige, die sich tief vor der Weltranglistenersten Kerber verneigte: "Es war kein einfacher Tag für Angie. Ich bin unglaublich stolz, mit einer Nummer eins im Team zu spielen. Wir haben viel Respekt voreinander."

Ärger um Sharapova

Einen Erfolg im Schnelldurchgang hatte vor 3800 Zuschauern das 4:6, 2:6 von Kerber im Spitzeneinzel gegen Jelena Switolina (WTA-Nr. 13) verhindert. "Am Ende lag es an zwei, drei Bällen", sagte die zweimalige Major-Siegerin nach der vierten Niederlage in Serie gegen die Ukrainerin. Titelverteidigerin Kerber meinte aber mit Blick auf das am Montag beginnende WTA-Turnier an selber Stelle: "Ich habe meine Niederlage nicht als Rückschritt empfunden. Ich trainiere gut und habe wieder Spaß am Tennis."

Die Kielerin hatte die 2:0-Führung nach dem ersten Tag durch ein souveränes 6:1, 6:4 gegen Zurenko besiegelt. Görges hatte zuvor ihre Partie gegen Switolina 4:6, 6:1, 6:4 gewonnen. Dabei hatte sie auch einen Sturz auf den Kopf am Ende des zweiten Satzes weggesteckt. "Ich bin mit der Ferse hängen geblieben und habe schnell gemerkt: Ich fliege. Danach hat es gekribbelt, und ich war schon zwei Spiele lang ein bisschen benebelt", berichtete Görges, deren Miene sich am Sonntagnachmittag trotz des verhinderten ersten Abstiegs aus der Weltgruppe seit 2012 verfinsterte.

Görges erhielt vom Veranstalter des Stuttgarter Turniers keine Wildcard für das Hauptfeld. Dabei hatte sie 2011 das Sandplatzevent gewonnen. Die "Freifahrtscheine" gingen an Dopingsünderin Maria Sharapova (Russland), die Britin Johanna Konta und Siegemund. Besonders die Wildcard-Vergabe an Sharapova, deren 15-monatige Sperre wegen Meldonium-Missbrauchs erst am dritten Turniertag (Mittwoch) abläuft, hatte für Kritik gesorgt.

"Ich möchte mich dazu nicht äußern. Ich glaube, meine zwei Siege am Wochenende haben genug gesagt", meinte Görges sichtlich verstimmt. Die Weltranglisten-46. hatte auch keine Möglichkeit, in der Qualifikation am Wochenende zu starten, weil sie zu dieser Zeit im Fed Cup spielte. Das abschließende Fed-Cup-Doppel verloren Siegemund/Carina Witthöft mit 4:6, 6:4, 6:10 gegen Olga Sawtschuk/Nadija Kischenok.

zu "Tennis: Fed Cup: Matchwinnerin Görges stolz und verstimmt"
0 Kommentare
Weitere Tennis Top News
30.05. 20:40
Tennis
Jan-Lennard Struff
Jan-Lennard Struff ist als letzter deutscher Spieler bei den French Open in Paris ausgeschieden. Der Weltranglisten-47. aus Warstein unterlag dem Tschechen Tomas Berdych mit 1:6, 1:6,... weiter Logo
30.05. 20:26
Tennis
Andy Murray
Der topgesetzte Andy Murray hat sich zum Auftakt seiner Titelmission bei den French Open keine Blöße gegeben. Trotz zwischenzeitlicher Probleme besiegte der zweimalige Wimbledonsieger... weiter Logo
30.05. 19:42
Tennis
Tatjana Maria
Tatjana Maria ist als zweiter deutscher Tennisprofi in die zweite Runde der French Open in Paris eingezogen. Die Weltranglisten-102. aus Bad Saulgau bezwang die Chinesin Ying-Ying Duan... weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team