Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
FahrerTeams
Datum: 06. September 2012, 11:17 Uhr
Format: Artikel
Quelle: dpa
Diskussion: 1 Kommentar
Sport Live-Ticker
Ski Alpin: Alta Badia
09:30
Ski Alpin: Val d Isere
10:30
Skilanglauf: Toblach
11:30
Nord. Kombi: Ramsau
11:30
Biathlon: Annecy
11:45
Fußball: Primera División
12:00
Fußball: Serie A
12:30
Fußball: 2. Liga, 18. Spieltag
13:30
Skilanglauf: Toblach
13:30
Skispringen: Engelberg
14:00
Eishockey: DEL, 32. Spieltag
14:00
Fußball: Süper Lig, 16. Spieltag
14:30
Biathlon: Annecy
14:30
Fußball: Serie A
15:00
Fußball: Ligue 1
15:00
Basketball: BBL, 13. Spieltag
15:00
Fußball: Premier League
15:15
Fußball: Bundesliga, 17. Spielt.
15:30
Fußball: Primera División
16:15
Fußball: tipico Bundesliga
16:30
Fußball: Ligue 1
17:00
Fußball: Premier League
17:30
Fußball: Süper Lig, 16. Spieltag
17:30
Fußball: Bundesliga, 17. Spielt.
18:00
Fußball: Serie A
18:00
Fußball: Primera División
18:30
Darts: WM
20:30
Fußball: Serie A
20:45
Fußball: Primera División
20:45
Fußball: Ligue 1
21:00
Darts: WM
21:00
Basketball: NBA
21:30
Fußball: Regionalliga Nordost
13:30
Ski Alpin: Val d Isere
Skilanglauf: Toblach
Nord. Kombi: Ramsau
Biathlon: Annecy
Ski Alpin: Gröden
Fußball: 3. Liga, 20. Spieltag
Fußball: 2. Liga, 18. Spieltag
Fußball: Premier League
Skilanglauf: Toblach
Fußball: 3. Liga, 20. Spieltag
Biathlon: Annecy
Fußball: Serie A
Fußball: Bundesliga, 17. Spielt.
Fußball: Premier League
Fußball: tipico Bundesliga
Skispringen: Engelberg
Fußball: Primera División
Fußball: Premier League
Fußball: Ligue 1
Fußball: Süper Lig, 16. Spieltag
Fußball: Klub-WM
Fußball: Serie A
Fußball: Bundesliga, 17. Spielt.
Fußball: Premier League
Fußball: Primera División
Fußball: tipico Bundesliga
Fußball: Ligue 1
Fußball: Serie A
Fußball: Primera División
 
Sport Ergebnisse
Formel 1 Ergebnisse
Formel 1: Abu Dhabi GP, Rennen
  • Fahrer
  • Team
  • Zeit (Stopps)
  • 1
  • V. Bottas
  • Mercedes
  • 1:34:14.062 (1)
  • 2
  • L. Hamilton
  • Mercedes
  • + 03.899 (1)
  • 3
  • S. Vettel
  • Ferrari
  • + 19.330 (1)
  • 4
  • K. Räikkönen
  • Ferrari
  • + 45.386 (1)
  • 5
  • M. Verstappen
  • Red Bull
  • + 46.269 (1)
  • 6
  • N. Hülkenberg
  • Renault
  • + 1:25.713 (1)
  • 7
  • S. Perez
  • Force India
  • + 1:32.062 (1)
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

Sebastian Vettel im Interview vor dem GP von Italien

Sebastian Vettel,Formel 1, GP von Italien
Sebastian Vettel gibt sich im Interview kämpferisch

Durch den Unfall von Fernando Alonso kann Sebastian Vettel beim GP von Italien die WM-Führung erobern. Im Interview spricht Vettel über den Favoriten auf den Gesamtsieg, das Kräfteverhältnis in der Formel 1 und erklärt, welcher Fahrer ihm gefährlich werden kann.

Noch 24 Punkte beträgt der Rückstand von Sebastian Vettel auf den WM-Führenden Fernando Alonso und sollte der Spanier beim GP von Italien ausscheiden, könnte Vettel mit einem Sieg in der Wertung vorbeiziehen. Über solch ein Szenario wollte sich der Weltmeister allerdings im Vorfeld des Rennens nicht den Kopf zerbrechen.

Ist das Titelrennen nach Fernando Alonsos Ausfall und Ihrem zweiten Platz in Belgien wieder völlig offen oder sind Sie nun gar der Favorit?

Vettel: Ehrlich gesagt, kann man das so nicht sagen, da das Titelrennen auch schon vor dem Grand Prix in Spa noch offen war und vielleicht bis zum letzten Rennen in Brasilien offen bleibt. Natürlich war es unser Ziel nach der Sommerpause, die Lücke zu Fernando weiter zu schließen, was passiert ist, aber in dieser Saison liegen die Teams alle so nah beieinander. Die Meisterschaft ist unser Ziel, aber wir müssen von Rennen zu Rennen denken und auf uns selbst konzentrieren.

Entspricht der aktuelle WM-Stand dem tatsächlichen Kräfteverhältnis oder müssten Sie das Klassement aufgrund der Vorteile Ihres Red Bull - der RB8 gilt als bestes Auto im Feld - eigentlich anführen?

Vettel: Müsste, hätte, aber, vielleicht. Mit Konjunktiven kommt man nicht weiter. Es gab so und soviel Punkte zu vergeben, Fernando hat die meisten gemacht. Warum, ist am Ende egal. Ganz ohne Speed wäre ihm das jedenfalls nicht gelungen. Wichtig ist, aus Fehlern zu lernen, aber damit sollte der Blick in den Rückspiegel auch schon aufhören.

Wer ist ihr härterer WM-Rivale: Ihr Teamkollege Mark Webber als Gesamtdritter oder Spitzenreiter Alonso. Oder fürchten Sie Lotus-Rivale Kimi Räikkönen und das McLaren-Duo Lewis Hamilton und Spa-Sieger Jenson Button noch mehr?

Vettel: Ich denke, jeder der aufgezählten Fahrer gehört zu meinen engsten Konkurrenten, und wenn ich am Ende vorne stehen möchte, muss ich sie alle schlagen. So einfach ist das. Es bringt nichts, sich über jeden einzelnen Gedanken zu machen. Ziel muss es sein, selbst das Maximale herauszuholen und dann zu schauen, wie weit man damit kommt.

Sie und Fernando Alonso haben von den fünf zurückliegenden Großen Preisen von Italien je zwei gewonnen. Für wen sind dieses Mal die Chancen größer und weshalb?

Vettel: Ich freu mich auf Italien, aber es wird bestimmt kein Zuckerschlecken. Im letzten Jahr lief es in Monza für uns sehr gut, und in Spa haben wir eine gute Performance auf einer zu Monza ähnlichen Strecke gezeigt. Trotzdem gab's in Spa - was das Qualifying und Rennen angeht - einige Überraschungen. Die Saison ist einfach in diesem Jahr unvorhersehbar. Wir sehen, was passiert, wenn wir dort sind. Nochmal: Theorien sind schön und gut, aber am Ende zählt es auf dem Platz.

zu "Sebastian Vettel im Interview vor dem GP von Italien"
1 Kommentare
Letzter Kommentar:
kallebi schrieb am 08.09.2012 08:01
lasst schumi den rentnerjob. gebt ihm besser noch ein schnelles auto. der frust kommt doch erst dann auf wenn alle ihn auf gerader strecke überholen.khf
Sport News
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Mehr Sport