Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2018
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Laureus Stiftung
Sport Live-Ticker
Eishockey: DEL, Playoffs
19:30
Fußball: Champions League
20:45
Fußball: Regionalliga Bayern
18:15
Fußball: Regionalliga Nord
18:30
Fußball: Regionalliga Südwest
19:00
Fußball: Regionalliga West
19:30
kommende Live-Ticker:
25
Apr
Fußball: Ligue 1
18:45
Fußball: Champions League
20:45
26
Apr
Fußball: Europa League
21:05
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
2. Bundesliga, 31. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

Sebastian Coe will Nestle-Ausstieg nicht akzeptieren

Zu den Kommentaren2 Kommentare   |   Quelle: sid
11. Februar 2016, 08:57 Uhr
Sebastian Coe
Sebastian Coe kann den Nestle-Ausstieg nicht verstehen

IAAF-Präsident Sebastian Coe hat ungehalten auf die Rückzugsankündigung von Sponsor Nestle reagiert. "Verärgert und bestürzt über die heutige Ankündigung. Wir werden das nicht akzeptieren. Es sind die Kinder, die darunter leiden", sagte Coe in einer ersten Reaktion. Der Lebensmittelriese hatte am Mittwoch laut Medienberichten der FAZ und der französischen Nachrichtenagentur AFP angekündigt, sein Engagement beim krisengeplagten Leichtathletik-Weltverband beenden zu wollen.

"Angesichts der negativen öffentlichen Wahrnehmung bezüglich Korruptionsvorwürfen und Dopings" soll Nestlé sein Engagement als Hauptsponsor des IAAF-Programms "Kids Athletics" vorzeitig und fristlos beenden. Faz.net und AFP zitierten aus einer Mail, die den Redaktionen vorliegt.

"Wir glauben, dass sich dies negativ auf unsere Reputation und das Image auswirken könnte und werden daher den bestehenden Vertrag mit der IAAF beenden, der 2012 geschlossen wurde", heißt es in der Mail weiterhin. Man habe die IAAF über den Schritt bereits informiert und warte auf "auf eine formale Bestätigung". Das Schweizer Unternehmen ist seit Januar 2012 Sponsor des Programms, damals einigten sich beide Parteien auf einen Fünfjahresvertrag bis 2017.

 

zu "Sebastian Coe will Nestle-Ausstieg nicht akzeptieren"
2 Kommentare
Letzter Kommentar:
BBB schrieb am 11.02.2016 14:51
Ja ich bin wirklich kein Fan der IAAF, aber ich finde es immer wieder erstaunlich/erschreckend dass offenbar Doping und Korruption im Sport der Mehrheit mehr aufstossen als die Inkaufnahme von Qualitätsproblemen (Blei in Fertiggerichten, giftiges Kunststoff in Milchpulver...) oder Aussagen/Einstellungen wie zB dass Wasser kein öffentliches Gut und der Zugang zu Wasser kein Menschenrecht sei. Gleiches gilt für die Sponsoren der FIFA (Coca Cola, Addidas...) in Bezug auf Kinderarbeit, Menschenrechte, Gewerkschaften uvm
Weitere Mehr Sport Top News
22.04. 14:06
Mehr Sport | Leichtathletik
spox
Das Comeback von Weltrekordler Dennis Kimetto ist missglückt, der Kenianer musste am Sonntag beim Wien-Marathon kurz nach der halben Distanz aussteigen. Den Sieg beim 35. VCM holte sich... weiter Logo
11.04. 14:49
Mehr Sport | Leichtathletik
spox
Der frühere deutsche Weltklasse-Stabhochspringer Tim Lobinger kämpft weiter gegen den Krebs. Der 45-Jährige bestätigte, dass eine "leicht mutierte Form" von Blutkrebs zurückgekehrt... weiter Logo
10.03. 18:22
Mehr Sport | Leichtathletik
spox
Diskus-Olympiasieger Christoph Harting und die ehemalige Speerwurf-Weltmeisterin Katharina Molitor haben ihre ersten Chancen zur Qualifikation für die Heim-EM in Berlin (7. bis 12.... weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team