Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2019
Termine 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
WM 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
WM-Stände
Kalender
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
News
Ergebnisse
Kalender
Sport Live-Ticker
Fu├čball: 3. Liga, 6. Spieltag
13:00
Fu├čball: 2. Liga, 4. Spieltag
13:30
Motorsport: DTM
13:30
Fu├čball: 3. Liga, 6. Spieltag
14:00
Motorrad: GP Gro?britannien
14:00
Fu├čball: Premier League
15:00
Fu├čball: Ligue 1
15:00
Fu├čball: Bundesliga, 2. Spielt.
15:30
Fu├čball: Primera Division
17:00
Fu├čball: tipico Bundesliga
17:00
Fu├čball: Ligue 1
17:00
Fu├čball: Premier League
17:30
Fu├čball: Bundesliga, 2. Spielt.
18:00
Fu├čball: Serie A
18:00
Fu├čball: Süper Lig, 2. Spieltag
18:15
Fu├čball: Primera Division
19:00
Fu├čball: Serie A
20:45
Fu├čball: Süper Lig, 2. Spieltag
20:45
Fu├čball: Primera Division
21:00
Fu├čball: Ligue 1
21:00
Fu├čball: Regionalliga Südwest
14:00
Fu├čball: Regionalliga Nord
14:00
Motorsport: DTM
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 2. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im ├ťberblick
 
 

Roundup, 4. Spieltag: Norwegen schockt Frankreich - Polen nach Debakel raus

Zu den Kommentaren   |   Quelle: sportal.de
27. Januar 2016, 23:05 Uhr
Norwegen
Norwegen trifft nun im Halbfinale auf die DHBJungs

Am letzten Spieltag der Hauptrunde gab es gleich mehrere Sensationen. Norwegen paniert Welt- und Europameister Frankreich und trifft nun auf Deutschland. Polen erlebt gegen Kroatien einen wahren Albraum. Außerdem: Spanien bleibt gegen Russland cool und kann nun den Gastgeber rächen.

Gruppe A

Mazedonien - Weißrussland 29:30 (13:14)

Topscorer: Lazarov (10) - Pukhouski (7)

Frankreich - Norwegen 24:29 (11:12)

Topscorer: Narcisse (9) - Tonnesen (5)

Unfassbar! Die Norweger bleiben die Sensation des Turniers und hauen sogar die favorisierten Franzosen weg. Entscheidend für den Erfolg der Skandinavier waren dabei eine kompakte Defensive gepaart mit Kampf und einer geschlossenen Teamleistung.

Nachdem Frankreich den besseren Start erwischte und zwischenzeitlich einen Vorsprung von drei Toren herauswarf, fand Norwegen von Minute zu Minute besser in die Partie. Besonders nach der Pause gelang den Roten alles - und den Franzosen immer weniger. Einzig Daniel Narcisse wusste, im Gegensatz zu Nicola Karabatic, mit seinen Treffern zu überzeugen.

Mit der Niederlage ist Frankreich überraschend schon vor dem Halbfinale ausgeschieden, Norwegen hat hingegen das Ticket gelöst.

Polen - Kroatien 23:37 (10:15)

Topscorer: Bielecki/Daszek (4) - Strlek (11)

Mit einem Sieg hätte Polen das Halbfinale buchen können - doch die Gastgeber erlebten gegen Kroatien ein Debakel.

Schnell ging Kroatien mit 5:1 in Front, Bielecki & Co. kamen in der ausverkauften Tauron-Arena zu Krakau nicht mehr auf die Beine.

Nach einem Fünf-Tore-Rückstand zur Halbzeit, gelang dem Team von Michael Biegler in den ersten zehn Minute der zweiten Hälfte gar kein einziger Treffer. Während die Kroaten aus allen Lagen trafen, beendete erst Michael Daszek die Torflaute des Vize-Weltmeisters von 2007.

In der Schlussviertelstunde schalteten die überragenden Kroaten (74 Prozent Trefferquote), die nun im Halbfinale auf Spanien treffen, ein bis zwei Gänge zurück. Am enttäuschenden Auftritt der Gastgeber (53 Prozent aus dem Feld) änderte sich bis zum Schlusspfiff indes nichts.

Gruppe B

Schweden - Ungarn 22:14 (10:7)

Topscorer: Jakobsson, Nilsson, Ostlund (alle 5) - Bodo (5)

Mit der Niederlage verabschiedet sich Ungarn nicht nur aus dem Turnier, der Olympia-Vierte hat mit seinen 14 Toren auch einen Negativ-Rekord eingestellt. Nur Kroatien gelangen 1998 ebenfalls so wenige Treffer in einer EM-Partie.

Spanien - Russland 25:23 (11:12)

Toscorer: Rivera (11) - Dibirov (5)

Die Spanier ziehen neben dem DHB-Team ins Halbfinale ein und treffen dort auf Kroatien. Die Mannschaft von Manolo Cadenas profitierte dabei von der Niederlage der Dänen.

Gegen die Russen taten sich die Iberer lange Zeit schwer und lagen zur Pause sogar zurück. Doch mit einer Energieleistung in der Mitte der zweiten Hälfte reichte es letzlich doch noch für den EM-Dritten von 2014 und das Halbfinalticket konnte gelöst werden.

Weitere Handball Top News
25.06. 13:39
Handball
spox
Die deutsche Nationalmannschaft hat f├╝r die Gruppenphase der Handball-WM 2019 in Deutschland und D├Ąnemark mit Frankreich ein echtes Hammerlos erwischt. Das ergab die Auslosung am... weiter Logo
13.06. 22:14
Handball
spox
Mit einem 59:54 (13:16) gegen Wei├črussland haben ├ľsterreichs Handball-M├Ąnner am Mittwoch das Ticket f├╝r die WM 2019 (9. bis 27. J├Ąnner) in Deutschland und D├Ąnemark gel├Âst. Nach... weiter Logo
03.06. 17:00
Handball
spox
Die SG Flensburg-Handewitt hat sich nach 2004 zum zweiten Mal zum Deutschen Meister gekr├Ânt. Die Mannschaft von Trainer Maik Machulla setzte sich am an Dramatik nicht zu ├╝berbietenden... weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team