Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2018
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
WM 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Laureus Stiftung
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistikNoten von LigaInsider
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjäger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Live-TickerErgebnisse
Sport Live-Ticker
Fußball: 3. Liga, 18. Spieltag
19:00
Fußball: 2. Liga, 16. Spieltag
20:30
Fußball: Premier League
21:00
Fußball: Primera División
21:00
kommende Live-Ticker:
11
Dez
Fußball: Champions League
18:55
21:00
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Premier League, 16. Spieltag
  • Bournemth
  • 0:4
  • Liverpool
  • Arsenal
  • 1:0
  • Huddersfd.
  • Man United
  • 4:1
  • Fulham
  • West Ham
  • 3:2
  • Cr. Palace
  • Cardiff
  • 1:0
  • Southampt.
  • Burnley
  • 1:0
  • Brighton
  • Chelsea
  • 2:0
  • Man City
  • Leicester
  • 0:2
  • Tottenham
  • Newcastle
  • 1:2
  • Wolves
  • Everton
  • -:-
  • Watford
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

Ronaldo-Schwester eskaliert: 'Verdienen es, in Syrien zu leben'

Zu den Kommentaren5 Kommentare   |   Quelle: sportal.de
12. Januar 2016, 22:45 Uhr
Cristiano Ronaldo, Katia Aveiro
Katia Aveiro ist stolz auf ihren Bruder Cristiano Ronaldo

Wenige Stunden nach der verlorenen Wahl zum Weltfußballer des Jahres hat Superstar Cristiano Ronaldo auch noch die Schadenfreude von Anhängern seines siegreichen Rivalen Lionel Messi über sich ergehen lassen müssen. Das fand besonders dessen Schwester nicht so witzig und setzte an zum Twitter-Rant.

In der Nacht zu Dienstag wurde die über drei Meter hohe Bronzestatue Ronaldos auf seiner Heimatinsel Madeira mit einem "Messi"-Schriftzug sowie dessen Trikotnummer "10" beschmiert. Das berichteten lokale Medien. Das in rot gehaltene Graffiti auf Ronaldos Ende 2014 enthülltem Abbild sei inzwischen aber wieder entfernt worden.

Ronaldos Schwester, Katia Aveiro, zeigte sich indes äußerst angesäuert von der Aktion und schrieb auf Twitter: "Dank Cristiano Ronaldo haben viele Bürger von Madeira Jobs und es gibt Zukunftsinvestitionen dank ihm auf dieser Insel, die unglücklicherweise immer noch von wilden, frustrierten Leuten bewohnt ist, die es verdienen, in Syrien zu leben. Das sind Leute, die keinen Respekt haben und nicht wissen, wie man in einer Gesellschaft lebt."

Anschließend versuchte sie, das Gesagte noch etwas zu relativieren: "Ich entschuldige mich bei denen, die als Folge des Kriegs leiden, aber ich denke, dass diese Leute noch immer schlecht verteilt sind."



Eine stolze Schwester

Einmal in Schwung, preiste sie dann aber ihren Bruder noch mehr: "Jeder weiß, dass ich die Schwester dieses Mannes bin, jeder weiß wie stolz ich auf diese Tatsache bin und ich bin am meisten stolz darauf, dass ich das Privileg besitze, diese wundervolle Person und Kämpfer, der er ist, zu kennen."

Abschließend ließ sie wissen: "Ich könnte Stunden damit zubringen, jede gute Tat und jede großartige Eigenschaft von ihm aufzuzeigen."

Messi war am Montag zum fünften Mal zum Weltfußballer des Jahres gewählt worden. Der 28-Jährige setzte sich bei der Wahl des Weltverbands FIFA gegen Vorjahressieger Ronaldo (30/Real Madrid) und seinen Teamkollegen vom FC Barcelona, Neymar (23/Brasilien), durch.

zu "Ronaldo-Schwester eskaliert: 'Verdienen es, in Syrien zu leben'"
5 Kommentare
Letzter Kommentar:
BBB schrieb am 13.01.2016 11:40
@mulmig: etw/jmd preisen -> präsens 3. person singular "er/sie/es preist ihn" und präteritum 3. person singular "er/sie/es pries ihn"
daher ist "sie preiste ihn" einfach quatsch.
Weitere International Top News
25.07. 15:58
Fußball | International
spox
Der englische Meister Manchester City wurde in der vergangenen Saison von mehreren Kamerteams des Formats "All or Nothing" von Amazon Prime begleitet. Entstanden ist eine Doku mit vielen... weiter Logo
25.07. 13:45
Fußball | International
spox
In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (2.05 Uhr LIVE auf DAZN ) treffen die Premier-League-Klubs Manchester City und der FC Liverpool aufeinander. Beide Teams verloren ihr erstes... weiter Logo
25.07. 13:01
Fußball | International
spox
Die AS Rom hat sich bei Twitter (mal wieder) einen Scherz erlaubt: Der schwedische Keeper Robin Olsen wurde im Stile einer IKEA-Anleitung präsentiert. weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team