Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Sport Live-Ticker
Tennis: Australian Open
Live
Ski Alpin: Kronplatz
10:00
Ski Alpin: Schladming
17:45
Fußball: 2. Liga, 19. Spieltag
18:30
Eishockey: DEL, 45. Spieltag
19:30
Fußball: 2. Liga, 19. Spieltag
20:30
20:30
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
2. Bundesliga, 19. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

'Riesenchance': Thorsten Storm befürwortet Weltliga im Handball

Zu den Kommentaren2 Kommentare   |   Quelle: sid
18. Januar 2016, 13:31 Uhr
Thorsten Storm
Storm ist von dem neuen Konzept überzeugt

Thorsten Storm, Geschäftsführer des deutschen Rekordmeisters THW Kiel, befürwortet die Pläne einer privat betriebenen Weltliga. "Die Pläne dieser Investoren sind eine Riesenchance für unseren Sport", sagte Storm dem SID: "Wenn das ganze so umgesetzt wird wie geplant, sind plötzlich Reichweiten und Werbetöpfe für den Handball möglich, an die unser Sport sonst nicht herankommen würde."

Das Handelsblatt hatte zuvor über die Pläne einer Investorengruppe um den im internationalen Profihandball gut vernetzten Spieler-Berater Wolfgang Gütschow zum Aufbau einer "Superliga" berichtet. Die internationale Serie mit zwölf Topteams soll die Champions League ersetzen und 2019 parallel zur Bundesliga starten. Neben Kiel sollen auch die Füchse Berlin einen Startplatz bekommen.

"Manchmal habe ich den Eindruck, dass wir aus dem Fenster gucken und nicht merken, dass die Rollläden unten sind", sagte Füchse-Geschäftsführer Bob Hanning dem SID. Man habe jetzt erkannt, dass sich "grundsätzlich etwas ändern muss". Hanning plädierte für "eine gemeinsame Lösung" mit dem Europäischen Handballverband EHF, der die Champions League austrägt. Den Starttermin 2019 hält er für realistisch. Die Premier Handball League AG ist bereits ins Handelsregister in Zürich eingetragen worden.

 

zu "'Riesenchance': Thorsten Storm befürwortet Weltliga im Handball"
2 Kommentare
Letzter Kommentar:
Besserbauer schrieb am 18.01.2016 22:28
Naja, es gibt ja -wie im US-Sport- immer zwei Kriterien: sportlicher Erfolg (Kiel) und Perspektive (Berlin mit einem guten Unterbau, riesigem Einzugsgebiet und nichtzuletzt guter Vernetzung durch Hanning). Ähnlich wie im Fußball ist es wohl schwer eine klare Nr. 2 auszumachen (BVB? Wolfsburg? Bayer?).
Weitere Handball Top News
22.01. 22:44
Handball
spox
Weltmeister Frankreich steht bei der Handball-EM ganz dicht vor dem Halbfinaleinzug. Der Turnierfavorit besiegte die in der zweiten Turnierphase noch punktlosen Serben mit 39:30 (19:12)... weiter Logo
22.01. 15:01
Handball
spox
Bundesligist HSG Wetzlar hat Ersatz für den deutschen Nationalspieler Jannik Kohlbacher gefunden. weiter Logo
22.01. 10:26
Handball
spox
Die deutsche Nationalmannschaft muss im Spiel gegen Spanien (Mi., 20.30 Uhr im LIVETICKER ) auf Paul Drux verzichten. Der Berliner verletzte sich bei der Niederlage gegen Dänemark... weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team