Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2018
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Laureus Stiftung
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistikNoten von LigaInsider
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjäger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnissePremier LeaguePrimera DivisionSerie ALigue 1
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Live-TickerErgebnisse
Sport Live-Ticker
Tennis: ATP St. Petersburg
17:30
Fußball: 2. Liga, 6. Spieltag
18:30
Fußball: 3. Liga, 8. Spieltag
19:00
Eishockey: DEL, 3. Spieltag
19:30
Tennis: Laver Cup
20:00
Fußball: Bundesliga, 4. Spielt.
20:30
Fußball: Serie A
20:30
Fußball: Ligue 1
20:45
Fußball: Primera División
21:00
Tennis: Laver Cup
21:30
Fußball: Regionalliga Bayern
18:00
Fußball: Regionalliga Südwest
18:30
Fußball: Regionalliga Nordost
19:00
Fußball: Regionalliga Nord
19:00
Fußball: Regionalliga West
19:30
Tennis: ATP St. Petersburg
Fußball: Europa League
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 4. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

Reaktionen zum Tod des DFB-Ehrenpräsident Gerhard Mayer-Vorfelder

Zu den Kommentaren0 Kommentare   |   Quelle: sid
19. August 2015, 11:13 Uhr
Gerhard Mayer-Vorfelder
Gerhard Mayer-Vorfelder war von 2001 bis 2006 DFB-Präsident

Nach dem Tod des ehemaligen DFB-Präsidenten nehmen Größen aus der Welt des Sports und ehemalige Weggefährten Anteil und würdigen den Verstorbenen. Die Stimmen im Überblick:

Joseph S. Blatter (FIFA-Präsident via Twitter): "FIFA-Ehrenmitglied Gerhard Mayer-Vorfelder, ein ganz Großer, hat uns verlassen. Dein Lebenswerk bleibt in Erinnerung."

Wolfgang Niersbach (DFB-Präsident): "Mit Gerhard Mayer-Vorfelder geht eine prägende Figur des deutschen Fußballs. Ich habe ihn in all den Jahren immer als gradlinigen, entschlossenen und kompetenten Menschen kennen gelernt, der sich mit viel Engagement für den Sport eingesetzt hat und dabei immer die Bedürfnisse der Spieler im Blick hatte."

Reinhard Rauball (Liga-Präsident): "Mit Gerhard Mayer-Vorfelder verliert der deutsche Fußball eine seiner bedeutendsten Persönlichkeiten, vor allem durch sein Wirken für den Profifußball hat er Maßstäbe gesetzt. Für den damals noch beim Deutschen Fußball-Bund angesiedelten Profifußball war Gerhard Mayer-Vorfelder als Ligaausschuss-Vorsitzender zwischen 1986 und 2000 ein großartiger Impulsgeber und Motor auf dem Weg in die Eigenständigkeit der Bundesliga und der 2. Bundesliga durch die Gründung des Ligaverbandes vor 15 Jahren."

Joachim Löw (Bundestrainer): "Mich stimmt die Nachricht vom Tod von Gerhard Mayer-Vorfelder sehr traurig und meine Gedanken sind bei seiner Frau Margit und seiner Familie. Gleichzeitig verbinden mich viele positive Erinnerungen und Erlebnisse mit 'MV', sowohl aus unserer gemeinsamen Zeit in Stuttgart, wo ich ihn als Spieler und Trainer kennenlernen durfte, als auch später beim DFB. Er war eine starke Persönlichkeit mit einer riesigen Fußballkompetenz, mit ihm konnte man wunderbar über Fußball diskutieren, auch kontrovers. Für ihn standen neben dem Erfolg die Belange der Aktiven stets im Mittelpunkt, für uns hatte er immer ein offenes Ohr, sein Blick ging über den Tellerrand hinaus. Ich bin ihm für vieles sehr dankbar."

Karl-Heinz Rummenigge (Vorstandsvorsitzender Bayern München): "Gerhard Mayer-Vorfelder war als langjähriger Präsident des VfB Stuttgart, als Präsident des Deutschen Fußball-Bundes und Mitglied der UEFA- wie der FIFA-Exekutive ein ganz wichtiger Gestalter des deutschen Fußballs. Wir verlieren einen engagierten, meinungsstarken und klugen Funktionär."

Bernd Wahler (Präsident VfB Stuttgart): "Der Tod unseres Ehrenpräsidenten Gerhard Mayer-Vorfelder ist ein großer Verlust für die VfB-Familie. Mit ihm verlieren wir eine der prägendsten Persönlichkeiten der Vereinsgeschichte und des deutschen Fußballs. "Der VfB hat Gerhard Mayer-Vorfelder sehr viel zu verdanken. Er war ein weitsichtiger Vordenker, der sich mit Herzblut für die Interessen seines VfB und des gesamten Fußballs eingesetzt hat."

Bastian Schweinsteiger (DFB-Kapitän via Twitter): "Ich möchte der Familie und den Angehörigen von Gerhard Mayer-Vorfelder mein Beileid bekunden. Möge er in Frieden ruhen."

Horst Eckel (Weltmeister von 1954 via Twitter): "Ruhe in Frieden, lieber Gerhard. Allen Angehörigen ein herzliches Beileid von mir und meiner ganzen Familie!"

Theo Zwanziger (Ex-DFB-Präsident in der Rheinischen Post): "Ich habe ihn immer sehr geschätzt und sehr gerne mit ihm zusammengearbeitet. Er war sicherlich in erster Linie ein Mann der Profis, der aber auch einen Blick für die Sorgen der Amateure hatte. Seine größte Leistung war gewiss die totale Veränderung der Nachwuchsförderung ab 2002 in Deutschland. Der Ausbau der Leistungszentren ist sein Verdienst - und damit ist er für mich der eigentliche Vater des WM-Erfolgs 2014. Ohne diese Maßnahmen hätten wir Spieler wie Mesut Özil, Mario Götze und Mats Hummels überhaupt nicht gefunden."

Heribert Bruchhagen (Vorstandsvorsitzender Eintracht Frankfurt): "Gerhard Mayer-Vorfelder hat mich fast 20 Jahre lang als sportlicher Freund und Interessenvertreter der Bundesliga begleitet, und dabei habe ich ihn als fairen und geselligen Sportsmann geschätzt."

Armin Veh (Trainer Eintracht Frankfurt): "Ich habe ihn in meiner Stuttgarter Zeit intensiv kennen gelernt, er war ein großartiger Mensch, der für den deutschen Fußball viel geleistet hat. Ich werde ihn immer als sympathischen und angenehmen Zeitgenosse in Erinnerung behalten."

Jürgen Klinsmann (Ex-Bundestrainer): "MV schaute nie, woher der Wind wehte - manchmal war er im Gegenwind sogar besonders gut. Und: Er schenkte den jungen Leuten Vertrauen. Er musste sich gewiss einiges anhören beim DFB in meiner Anfangszeit. Natürlich hat er mal gefragt: 'Jürgen, muss das sein? 2005 tauchte er acht Wochen nach dem Tod meines Vaters in der Familien-Bäckerei in Botnang auf, trank einen Kaffee bei meiner Mutter: 'Frau Klinsmann - wie geht es?' Als ich mich dafür bedankt habe, hat er gesagt: 'Warum? Das habe ich doch versprochen.' Ich bin unendlich dankbar, dass er die WM in Brasilien noch erleben konnte." 

zu "Reaktionen zum Tod des DFB-Ehrenpräsident Gerhard Mayer-Vorfelder"
0 Kommentare
25.07. 16:46
Fußball | Bundesliga
spox
Craig Butler, Berater von Bayer Leverkusens Flügelspieler Leon Bailey, hat Gerüchte um ein Interesse des AS Rom an seinem Schützling zurückgewiesen. weiter Logo
25.07. 16:39
Fußball | DFB-Team
spox
Ein Foto führt zum Nationalmannschaftsrücktritt und einer Rassismus-Debatte. Was ist da rund um Mesut Özil geschehen? Eine neue Folge des Rasenfunk-Podcasts beschäftigt sich mit der... weiter Logo
25.07. 16:22
Fußball | DFB-Team
spox
Der Rücktritt von Mesut Özil aus der deutschen Nationalmannschaft zieht weiter seine Kreise. Nun hat sich auch sein Bruder Mutlu zu den Geschehnissen der letzten Wochen geäußert. weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team