Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
ErgebnisseRace to DubaiKalender
ErgebnisseGeldranglisteKalender
Sport Live-Ticker
Biathlon: Annecy
Live
Fußball: 2. Liga, 18. Spieltag
18:30
Fußball: 3. Liga, 20. Spieltag
19:00
Eishockey: DEL, 31. Spieltag
19:30
Fußball: Bundesliga, 17. Spielt.
20:30
Fußball: Ligue 1
20:45
Fußball: Primera División
21:00
Darts: WM
21:00
Fußball: Regionalliga Nordost
19:00
Fußball: Regionalliga West
19:00
Fußball: Regionalliga Nord
19:30
Ski Alpin: Gröden
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 17. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

Omega European Masters, Tag 1: Licht und Schatten aus deutscher Sicht in der Schweiz

Zu den Kommentaren0 Kommentare   |   Quelle: sportal.de
01. September 2016, 20:54 Uhr
Florian Fritsch
Florian Fritsch hat als einziger Deutscher nicht enttäuscht in der Schweiz

Die Omega European Masters sind aus deutscher Sicht wechselhaft gestartet. Florian Fritsch erlebte im schweizerischen Crans Montana einen guten Tag, während seine Landsmänner mitunter schwer enttäuschten und zum Teil sogar um den Cut bangen müssen. Vorne liegt derweil ein Quartett.

Fritsch war mit Abstand bester Deutscher, spielte allerdings selbst eine wilde Runde. Mit sechs Birdies, aber auch drei Bogeys liegt er bei 67 Schlägen, also drei unter Par auf dem Crans-sur-Sierre GC. Damit belegt er den geteilten 23. Rang.

Marcel Siem spielte eine Par-Runde mit zwei Birdies und zwei Bogeys, womit er den geteilten 49. Rang belegt, während Sven Strüver 71 Schläge benötigte und damit schon um den Cut fürchten muss.

Komplett von der Rolle war indes Maximilien Kieffer, der fünf Schläge über Par blieb und somit fast schon sicher am Cut scheitern wird. Zwei Birdies standen ganze sieben Bogeys gegenüber. Noch einen Schlag schlechter war im Übrigen der deutsche Amateur Allen John.

An der Spitze liegen der Amerikaner Paul Peterson, die Franzosen Mike Lorenzo-Vera und Gregory Havret sowie der Engländer Daniel Brooks mit je 64 Schlägen.

 

zu "Omega European Masters, Tag 1: Licht und Schatten aus deutscher Sicht ..."
0 Kommentare
Weitere Golf Top News
08.12. 20:02
Golf
spox
Der Münchner Golfprofi Sebastian Heisele liegt bei seinem zweiten Saisonturnier auf der Europa-Tour zur Halbzeit noch gut im Rennen. weiter Logo
07.12. 19:51
Golf
Dem Münchner Golfprofi Sebastian Heisele ist auch in seinem zweiten Saisonturnier auf der Europa-Tour als Zweiter ein glänzender Start geglückt. weiter Logo
04.12. 11:08
Golf
spox
Golf-Superstar Tiger Woods ist nach seinem gelungenen Comeback am Wochenende auf den Bahamas in der Weltrangliste der Aufsteiger der Woche. Der 41 Jahre alte Kalifornier hatte bei seiner... weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team