Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2018
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Laureus Stiftung
Sport Live-Ticker
Tennis: Masters Cincinnati
17:00
Fußball: UEFA-Supercup
21:00
Fußball: Regionalliga Bayern
15:00
Tennis: Masters Cincinnati
kommende Live-Ticker:
16
Aug
Fußball: Europa League
18:30
17
Aug
Fußball: Primera División
20:15
Fußball: Ligue 1
20:45
Fußball: Süper Lig, 2. Spieltag
20:45
Fußball: DFB-Pokal
20:45
Fußball: Primera División
22:15
 
Sport Ergebnisse
Tennis Ergebnisse
Tennis ATP Cincinnati, 2. Runde
M. Jaziri
M. Raonic
D. Shapovalov
7
3
7
K. Edmund
6
6
5
N. Djokovic
A. Mannarino
M. Zverev
G. Dimitrov
A. Zverev
R. Haase
B. Klahn
P. Carreno Busta
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

Nach 0:3: EHC Red Bull München könnte für DEL-Novum sorgen

Zu den Kommentaren1 Kommentar   |   Quelle: sid
16. März 2015, 12:14 Uhr
Yannic Seidenberg
Yannic Seidenberg und die Münchner stehen vor dem Play-off-Aus

Der EHC Red Bull München könnte im deutschen Eishockey für ein Novum sorgen: In der bisherigen Play-off-Historie ist es keinem Team gelungen, einen 0:3-Rückstand noch zu drehen.

Die Münchner liegen im Viertelfinale gegen Grizzly Adams Wolfsburg vor dem vierten Spiel am Dienstag mit 0:3 zurück und benötigen vier Siege, um doch noch das Halbfinale zu erreichen.

In den bisherigen 55 Play-off-Serien, die im Modus Best of Seven ausgetragen wurden, lagen zwölf Teams mit 0:3 zurück. Neunmal endete die Serie mit 0:4, dreimal mit 1:4. Iserlohn war 2008 gegen Frankfurt nach einem 3:1 noch ausgeschieden. Ingolstadt hatte 2004 gegen Nürnberg ein 0:2 mit vier Siegen in Folge noch in ein 4:2 gedreht.

Einen Rekord kann in den Play-offs derweil Adler Mannheim aufstellen. Das 6:1 am Sonntag gegen die Nürnberg Ice Tigers war der 100. Play-off-Sieg der Mannheimer. Nur die Eisbären Berlin, die sich diesmal nicht für die K.o.-Runde qualifizieren konnten, haben noch mehr Siege (103) auf dem Konto.

zu "Nach 0:3: EHC Red Bull München könnte für DEL-Novum sorgen"
1 Kommentare
Letzter Kommentar:
floh schrieb am 16.03.2015 13:46
Die Kollegen von Sport1 haben diesen Artikel nach einigen wüsten User-Kommentaren ganz schnell wieder gelöscht - wer auch immer den verfasst hat, wird eindeutig von Red Bull bezahlt. Lächerlich!
Weitere Eishockey Top News
25.05. 22:44
Eishockey
spox
Der ehemalige österreichische Eishockey-Teamtrainer Manny Viveiros hat einen Job in der National Hockey League (NHL) ergattert. Wie die Edmonton Oilers am Freitag bekanntgaben, gehört... weiter Logo
20.05. 23:21
Eishockey
spox
Schweden ist Eishockey-Weltmeister 2018. Die Tre Kronor setzte sich im Finale in Kopenhagen mit 3:2 (1:1, 2:2, 2:2, 2:2) nach Penaltyschießen gegen die Schweiz durch. Schweden holte... weiter Logo
20.05. 11:42
Eishockey
spox
Im Finale der Eishockey-WM in Dänemark trifft das Überraschungsteam aus der Schweiz auf Titelverteidiger Schweden (20.15 Uhr im LIVETICKER ). SPOX gibt euch alle Informationen zum... weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team