Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistikNoten von LigaInsider
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjäger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikationErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Live-TickerErgebnisse
SEITE 1 VON 2:
1. Juventus Turin demontiert AS Rom und Feindbild Zdenek Zeman
Von: Malte Asmus
Datum: 29. September 2012, 22:37 Uhr
Format: Artikel
Diskussion: 0 Kommentare
Sport Live-Ticker
Fußball: Süper Lig, 16. Spieltag
18:00
Ski Alpin: Alta Badia
18:30
Fußball: 2. Liga, 18. Spieltag
20:30
Darts: WM
20:30
Fußball: Premier League
21:00
Fußball: Primera División
21:00
kommende Live-Ticker:
19
Dez
Ski Alpin: Courchevel
10:30
Fußball: DFB-Pokal
18:30
20
Dez
Ski Alpin: Courchevel
18:00
Fußball: DFB-Pokal
18:30
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Premier League, 18. Spieltag
  • Leicester
  • 0:3
  • Cr. Palace
  • Arsenal
  • 1:0
  • Newcastle
  • Brighton
  • 0:0
  • Burnley
  • Chelsea
  • 1:0
  • Southampt.
  • Watford
  • 1:4
  • Huddersfd.
  • Stoke
  • 0:3
  • West Ham
  • Man City
  • 4:1
  • Tottenham
  • West Brom
  • 1:2
  • Man United
  • Bournemth
  • 0:4
  • Liverpool
  • Everton
  • -:-
  • Swansea
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

Juventus Turin demontiert AS Rom und Feindbild Zdenek Zeman

Fußball,Serie A,Pirlo,Juventus,Roma
Andrea Pirlo bringt Juventus mit seinem Freistoß gegen die Roma in Führung

Juves Feindbilder? Klar, Erzrivale Inter Mailand. Aber ein noch größeres ist Zdenek Zeman. Der trat einst einen Dopingprozess gegen den Club los, kritisierte die nur "halbherzige Sperre" gegen Antonio Conte. Der 4:1-Sieg über Roma war für Juve daher wohl besonders süß.

"Zeman ist ein Terrorist, den muss man vom Fußball ausschließen", hatte Ex-Juve-Stürmer Gianluca Vialli Ende der 90er Jahre erklärt, nachdem der damalige Roma-Coach Zdenek Zeman in einem Interview mit der italienischen Zeitschrift L’Espresso öffentlich darüber spekuliert hatte, dass Juventus Turin jahrelang leistungssteigernde Mittel an seine Spieler verabreicht hätte und in diesem Zusammenhang auch den Namen Vialli nannte.

Die Äußerungen des Coaches führten zu einer juristischen Untersuchung, die am Ende zur Verurteilung des Juve-Clubarztes Riccardo Agricola führte. Zeman wurde zur Persona non grata in Turin. Allerdings verschwand er darauf für einige Jahre in der Versenkung der unterklassigen Ligen Italiens, sodass die Feindschaft mit Juventus etwas in Vergessenheit zu geraten schien.

Als Zeman Anfang dieser Saison auf den Trainerstuhl der Roma zurückkehrte, kritisierte er gleich die seiner Meinung nach zu "halbherzige Sperre" für Antonio Conte wegen dessen angeblicher Mitwisserschaft um Spielmanipulationen und forderte, dass dem ausgeschlossenen Coach auch unter der Woche der Kontakt zur Mannschaft untersagt werden müsse. Dann forderte er von Interimscoach Massimo Carrera Aufklärung über die gegen ihn laufende Untersuchung wegen eines Autounfalls aus dem letzten Jahr.

Juventus entscheidet Spiel in 19 Minuten vor

Die Feindschaft zwischen Juventus Turin und Zeman war neu entflammt. Tagelang flogen zu Saisonbeginn die Giftpfeile zwischen beiden Clubs hin und her. Ob die Anschuldigungen Zemans berechtigt waren oder sind, müssen Gerichte entscheiden. Auf dem Platz gab Juventus eine beeindruckende sportliche Antwort und deklassierte die Roma zumindest in der ersten Hälfte am sechsten Spieltag der Serie A nach allen Regeln der Kunst. So musste der Tscheche nicht nur die Beleidigungen der Fans, sondern auch eine Blamage auf dem Platz hinnehmen.

Vor dem Spiel hatte er noch verkündet, Juves Serie brechen zu wollen. Doch davon konnte er sich bereits nach 19 Minuten gespielten Minuten im Juventus Stadion verabschieden. Juve hatte die Partie nach Belieben dominiert, die Roma überhaupt nicht zur Entfaltung kommen lassen und war nach einem Freistoß von Andrea Pirlo (11.), bei dem Roma-Keeper Maarten Stekelenburg erst seine Mauer schlecht postiert hatte und dann selber unglücklich aussah, mit 1:0 in Führung gegangen.

SEITE 1 VON 2:  Juventus Turin demontiert AS Rom und Feindbild Zdenek Zeman
zu "Juventus Turin demontiert AS Rom und Feindbild Zdenek Zeman"
0 Kommentare
Sport News
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Mehr Sport