Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2018
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Laureus Stiftung
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjäger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnissePremier LeaguePrimera DivisionSerie ALigue 1
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Live-TickerErgebnisse
Vereine
Logo Bayern MünchenLogo VfL WolfsburgLogo MönchengladbachLogo Bayer LeverkusenLogo FC AugsburgLogo FC Schalke 04Logo Borussia DortmundLogo 1899 HoffenheimLogo Eintracht FrankfurtLogo Werder BremenLogo FSV Mainz 05Logo Hertha BSCLogo VfB StuttgartLogo Hannover 96Logo SC FreiburgLogo RB LeipzigLogo 1. FC NürnbergLogo Fortuna Düsseldorf
Sport Live-Ticker
Tennis: Masters Cincinnati
18:30
Fußball: Primera División
20:15
Fußball: Ligue 1
20:45
Fußball: Süper Lig, 2. Spieltag
20:45
Fußball: DFB-Pokal
20:45
Fußball: Primera División
22:15
Fußball: Regionalliga Bayern
18:15
Fußball: Regionalliga Nordost
19:00
Fußball: Regionalliga Südwest
19:00
Fußball: Regionalliga West
19:30
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 1. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

HW4: 'Idioten können mich am Arsch lecken'

Zu den Kommentaren6 Kommentare   |   Quelle: sid/sportal.de
08. März 2015, 20:54 Uhr
Heiko Westermann
Heiko Westermann ließ seinem Ärger nach dem Spiel freien Lauf

Hamburgs Heiko Westermann findet klare Worte, während es bei Jürgen Klopp so la-la läuft. Kevin de Bruyne wünscht sich mehr Nachtruhe und in Stuttgart ist man sich einig, dass das Spiel mehr versprochen hätte. In Köln bekommt der Geißbock den Jubel ab. Markus Weinzierl sieht die Pflicht für dieses Jahr erfüllt. Und: Pep Guardiola freut sich auf das Wochenende.

SC Paderborn - Bayer Leverkusen 0:3

André Breitenreiter (Trainer SC Paderborn): "Wenn ich nach dem Spiel auf die Anzeigetafel gucke und ein 0:3 sehe, dann ist das der absolute Wahnsinn. Wir haben sehr gut und leidenschaftlich agiert. Allerdings fehlt uns das Selbstvertrauen, im Strafraum abzuschließen. Leverkusen hat die Qualität, aus wenig viel zu machen. Das ist der Unterschied." Roger Schmidt (Trainer Bayer Leverkusen): "Wir haben uns den Sieg in den letzten 20 Minuten verdient. Paderborn war zweikampfstark und sehr gut organisiert. Wir haben lange keine Mittel gefunden. Nach dem Standard zur Führung haben wir die Räume dann sehr gut genutzt."

1. FC Köln - Eintracht Frankfurt 4:2

Peter Stöger (Trainer 1. FC Köln): "Wir müssen an unsere Grenzen gehen, wenn wir in dieser Liga bestehen wollen. Das haben wir heute physisch und psychisch gemacht. Deshalb bin ich natürlich zufrieden." Thomas Schaaf (Trainer Eintracht Frankfurt): "Das ist eine sehr ärgerliche Niederlage. Wir machen zweite Halbzeit den Ausgleich und sind am zweiten Treffer dran. Wir haben es aber versäumt nachzulegen. Dann fällt das 2:1 für Köln aus heiterem Himmel. Und wir konnten nicht mehr zulegen." Jörg Schmadtke (Manager 1. FC Köln): "Der Hennes ist ja einiges gewohnt. Ich glaube, der hat jetzt ein bisschen Nackenschmerzen. Im Zoo werden wir ihn wieder einrenken lassen, dann bekommt er noch ein ABC-Pflaster und dann geht das wieder."

Mainz 05 - Borussia Mönchengladbach 2:2

Martin Schmidt (Trainer FSV Mainz 05): "Ich habe in der Halbzeit die Fehler angesprochen. Ich habe den Spielern gesagt, dass es am Ende zu unseren Gunsten kippen kann. Alles in allem hat es am Ende gefruchtet."

Lucien Favre (Trainer Borussia Mönchengladbach): "Natürlich konnte man das 1:2 vermeiden, aber entscheidend war, dass der Freistoß ein Geschenk war. Das war kein Freistoß."

Hamburger SV - Borussia Dortmund 0:0

Joe Zinnbauer (Trainer HSV): "Das hat uns im Vorfeld sicherlich keiner zugetraut. Defensiv haben wir gut gestanden, offensiv haben wir unsere Konterchancen gehabt und sie leider nicht genutzt. Ich glaube, unterm Strich ist es für uns ein wichtiger Punkt im Abstiegskampf. Wir brauchen nicht drüber reden, dass Dortmund in allen Belangen eigentlich überlegen war. Aber wir haben defensiv richtig gut gespielt."

Heiko Westermann (Hamburger SV): "Die Kritiker und Idioten, die meinen, den Fußball erfunden zu haben, können mich mal am Arsch lecken. Ich war immer hier und habe meinen Arsch hingehalten. Ich lasse mir nicht meinen Namen kaputtmachen."

Jürgen Klopp (Dortmund): "Es fühlt sich nicht an wie ein gewonnener Punkt für uns. Das wird aber auf der Rückreise, denke ich, wohl noch kommen. Wir haben immerhin einen Punkt mehr als vorher und den HSV auf Distanz gehalten. Das ist auch nicht unwichtig. Wir haben aus relativ großer Überlegenheit, was den Ballbesitz angeht, zu wenig Kapital geschlagen und zu wenig Chancen kreiert. Wir haben einen Punkt mehr, das ist positiv. Es hat sich keiner verletzt, das ist super-positiv. Alles andere ist so la-la."


SC Freiburg - Werder Bremen 0:1

Christian Streich (Trainer Freiburg): "Die Mannschaft war sehr motiviert. Wir sind nicht ganz so gut ins Spiel gekommen und haben enorme Nachteile in der Körpergröße gehabt. Der Mannschaft ist nichts vorzuwerfen. Leider haben wir wieder ein enges Spiel verloren, und das ist sehr, sehr bitter."

Viktor Skripnik (Trainer Werder): "Wir sind sehr glücklich mit diesen drei Punkten. Wir haben nicht nur eine Reaktion gezeigt, sondern endlich auch zu null gespielt. Wir können jetzt ein paar Tage genießen. Das Tor war klasse."

Raphael Wolf (Werder Bremen): "Ich habe ein gutes Spiel gemacht und gezeigt, dass mich das nicht beeindruckt. Mehr kann ich nicht machen."

FC Augsburg - VfL Wolfsburg 1:0

Markus Weinzierl (Trainer Augsburg): "Das war eine tolle Mannschaftsleistung. Wir haben viel Willen gezeigt. Der Sieg war verdient und tut uns gut. Ich glaube, dass wir mit 38 Punkten den Klassenerhalt sicher und die Pflicht erfüllt haben. Aus der Situation lässt sich super angreifen. Das wollen wir mit viel Elan und Spaß in den letzten zehn Spielen machen."

Dieter Hecking (Trainer Wolfsburg): "Das war eine verdiente Niederlage für uns. Wir waren nicht so zwingend. Das lag zum Teil am Gegner, aber mehr an uns. Wir haben es nicht verstanden, Druck aufzubauen. Wir waren nicht so wach. Wir müssen uns jetzt wieder konzentrieren und mehr anbieten."

Kevin De Bruyne (Wolfsburg):"Es war sehr schwer, wir haben vier Spiele hintereinander auswärts gespielt. Wir haben wenig geschlafen und waren immer unterwegs. Da kann es passieren, dass einige ein bisschen müde waren. Wir haben aber auch noch Vorsprung und haben nicht schlecht gespielt."

Hannover 96 - Bayern München 1:3

Tayfun Korkut (Trainer Hannover): "Das war eine sehr, sehr ordentliche Leistung, wir haben nicht viel falsch gemacht. Meine Spieler waren taktisch sehr diszipliniert, genau so, wie wir es in den vergangenen Tagen besprochen hatten. Wir sind als Mannschaft aufgetreten, das müssen wir in die kommenden Spiele mitnehmen." [component:R]

Pep Guardiola (Trainer Bayern): "Die Hannoveraner hatten eine super Defensive, deshalb war es sehr schwer für uns. Weil Wolfsburg keine Punkte geholt hat, ist das für uns ein schönes Wochenende. Am Sonntag ist Pause, ab Montag denken wir dann an die Champions League und Schachtjor Donezk."

Holger Badstuber (Bayern): "Wir kamen nicht in die Zwischenräume, deshalb war es anfangs schwierig. In der zweiten Halbzeit haben wir es besser gemacht. Im Endeffekt war es ein Arbeitssieg."

Schalke 04 - 1899 Hoffenheim 3:1

Roberto Di Matteo (Trainer Schalke 04): "Wir haben verdient gewonnen. Schon in der ersten Halbzeit hätten wir mehr als zwei Tore schießen können. In der zweiten Halbzeit hätten wir unsere Konter besser ausspielen müssen."

Max Meyer (Schalke): "Ich wollte zeigen, dass ich bereit bin. Das hat ganz gut geklappt."

Markus Gisdol (Trainer 1899 Hoffenheim): "Die Tabelle interessiert uns nicht. Es geht darum, wie wir Fußball spielen. Das haben wir heute nicht gut gemacht, deswegen haben wir nicht gewonnen und nichts mitgenommen."

VfB Stuttgart - Hertha BSC 0:0

Huub Stevens (Trainer Stuttgart): "Natürlich sind wir enttäuscht. Wenn man sieht, was die Jungens investieren und was sie zurückbekommen, dann ist das schade. Wir haben gesagt, dass es kein einfacher Weg wird. Der Weg ist heute noch schwieriger geworden."

Robin Dutt (Sportdirektor Stuttgart): "Es ist schade, dass wir nach so einem beherzten Auftritt nur mit einem Punkt dastehen. Hertha stand fast nur im eigenen Strafraum, und wir sind da leider nicht durchgekommen. Bei uns gibt es keine Trainerdiskussion. Ich werde mich wie immer mit Huub am Samstag zusammensetzen und über das Spiel sprechen."

Pal Dardai (Trainer Hertha): "Ich bin mit dem Punkt zufrieden. Meine Mannschaft hat Disziplin und Einsatz gezeigt. Das war im Abstiegskampf völlig in Ordnung. Wir hätten auch gewinnen können, sind aber mit dem Ergebnis zufrieden." 

zu "HW4: 'Idioten können mich am Arsch lecken'"
6 Kommentare
Letzter Kommentar:
Claudio Bizzaro schrieb am 08.03.2015 10:20
Spätestens seit der Aussage, dass er sich als Reservespieler einer der schlechtesten Buli-mannschaften reif für die Nationalmannschaft fühlt, weiß doch jeder, dass der Zyp nicht in ein Stadion sonder auf ne Couch gehört. Absoluter Realitätsverlust!
Weitere Bundesliga Top News
25.07. 16:46
Fußball | Bundesliga
spox
Craig Butler, Berater von Bayer Leverkusens Flügelspieler Leon Bailey, hat Gerüchte um ein Interesse des AS Rom an seinem Schützling zurückgewiesen. weiter Logo
25.07. 13:58
Fußball | Bundesliga
spox
Borussia Dortmund soll ein offizielles Angebot für Axel Witsel abgegeben haben. Der 29-Jährige überzeugte bei der WM in Russland, hat jedoch seit Jahren den Ruf als Fußball-Söldner... weiter Logo
25.07. 12:43
Fußball | Bundesliga
spox
Julian Nagelsmann hat in einem Interview bestätigt, dass er ein Trainer-Angebot von Real Madrid abgelehnt habe. Ein Nein für immer sei das aber nicht gewesen. weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team