Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistikNoten von LigaInsider
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjäger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikationErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Live-TickerErgebnisse
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Premier League, 23. Spieltag
  • West Brom
  • 2:0
  • Brighton
  • Chelsea
  • 0:0
  • Leicester
  • Cr. Palace
  • 1:0
  • Burnley
  • Huddersfd.
  • 1:4
  • West Ham
  • Watford
  • 2:2
  • Southampt.
  • Newcastle
  • 1:1
  • Swansea
  • Tottenham
  • 4:0
  • Everton
  • Bournemth
  • 2:1
  • Arsenal
  • Liverpool
  • 4:3
  • Man City
  • Man United
  • 3:0
  • Stoke
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

Huub Stevens: 'Nationaltrainer würde mich reizen'

Zu den Kommentaren0 Kommentare   |   Quelle: sportal.de
12. Dezember 2016, 12:45 Uhr
Huub Stevens
Huub Stevens kann sich ein Comeback als Trainer vorstellen

Ex-Bundesligatrainer Huub Stevens könnte sich ein Comeback auf der Bank vorstellen. Allerdings nur als Nationaltrainer. "Das würde mich reizen", sagte er dem kicker. Nach seinem gesundheitlich bedingten Rücktritt bei der TSG Hoffenheim äußerte sich der Niederländer nun auch zu seinen Ex-Vereinen.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir Deinen Gratismonat! 

Herzrhythmusprobleme zwangen Huub Stevens im Februar 2016 dazu, seinen Vertrag mit der TSG Hoffenheim aufzulösen. Einem Comeback auf dem Trainerstuhl erteilte Stevens nun eine deutliche Absage. Auch als Manager oder Sportdirektor sieht er sich nicht: "Da hat man noch mehr zu tun als ein Trainer", so Stevens.

Ganz hat der "Knurrer von Kerkrade" die Ambitionen im aktiven Fußballgeschäft jedoch scheinbar noch nicht aufgegeben. "Als Einziges wäre vielleicht eine Position als Nationaltrainer möglich. Das würde mich reizen", räumte er ein.



Sein Heimatland zu trainieren, kommt für ihn jedoch nicht in Frage. "Nein, die Niederlande mache ich nicht", stellt er klar. "Aber ich habe ja auch ansonsten zu tun, bin immer noch Beirat auf Schalke mit Ebbe Sand und Mike Büskens. Das Amt soll nicht nur ein Alibi sein."

"Schalke hat die Macht der Fans"

Das aktuelle Geschehen der Bundesliga verfolgt er weiterhin. Auf die Frage, ob ihn der Erfolg seines Nachfolgers Julian Nagelsmann in Sinsheim überraschen würde, entgegnete er. "Nein. Julian kennt den Verein. Er kommt aus der Jugend. Und wir haben eine Basis geschaffen. Ich sage bewusst: wir. Auf dieser Basis ist Julian weitergegangen."

Dennoch sei eine gewisse Erfahrung in dieser Position unerlässlich: "Wichtig war, das hatte ich auch Herrn Hopp gesagt, dass Julian einen erfahrenen Mann an die Seite bekommt. Den hat er mit Alfred Schreuder."

Auch der Erfolg von RB Leipzig überrascht Stevens nicht. Die Diskussion um die wachsende Konkurrenz für Traditionsvereine wie seinen Ex-Klub Schalke 04 durch Retortenklubs sieht er jedoch weniger dramatisch. "Schalke hat die Macht der Fans. Das bleibt auch. Nur die Traditionsvereine müssen mit diesem neuen Konkurrenten rechnen. Aber die Tradition bleibt", sagte er dem kicker.

zu "Huub Stevens: 'Nationaltrainer würde mich reizen'"
0 Kommentare
Weitere International Top News
17.01. 23:45
Fußball | International
spox
Der FC Chelsea hat das Wiederholungsspiel zur dritten Runde des FA Cups erst im Elfmeterschießen gewonnen. Die Blues setzten sich an der Stamford Bridge gegen das Championship-Team... weiter Logo
17.01. 21:47
Fußball | International
spox
Kapitän Fabio Lucioni von Benevento Calcio hat nach einer Dopingsperre Todesdrohungen gegen alle Personen ausgesprochen, die für die Strafe verantwortlich sind. "Ihr wacht morgen früh... weiter Logo
17.01. 20:52
Fußball | International
spox
Im Viertelfinal-Hinspiel der Copa del Rey hat Atletico gegen den FC Sevilla verloren. Die Mannschaft von Diego Simeone musste sich mit 1:2 (0:0) im Wanda Metropolitano geschlagen geben.... weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team