Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistikNoten von LigaInsider
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjäger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikationErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Live-TickerErgebnisse
SEITE 1 VON 2:
1. Hulk und Witsel wechseln zu Zenit St. Petersburg, Meireles zu Fenerbahce
Datum: 04. September 2012, 10:31 Uhr
Format: Artikel
Quelle: sportal.de
Diskussion: 21 Kommentare
Sport Live-Ticker
Fußball: Süper Lig, 16. Spieltag
18:00
Ski Alpin: Alta Badia
18:30
Fußball: 2. Liga, 18. Spieltag
20:30
Darts: WM
20:30
Fußball: Premier League
21:00
Fußball: Primera División
21:00
kommende Live-Ticker:
19
Dez
Ski Alpin: Courchevel
10:30
Fußball: DFB-Pokal
18:30
20
Dez
Ski Alpin: Courchevel
18:00
Fußball: DFB-Pokal
18:30
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Premier League, 18. Spieltag
  • Leicester
  • 0:3
  • Cr. Palace
  • Arsenal
  • 1:0
  • Newcastle
  • Brighton
  • 0:0
  • Burnley
  • Chelsea
  • 1:0
  • Southampt.
  • Watford
  • 1:4
  • Huddersfd.
  • Stoke
  • 0:3
  • West Ham
  • Man City
  • 4:1
  • Tottenham
  • West Brom
  • 1:2
  • Man United
  • Bournemth
  • 0:4
  • Liverpool
  • Everton
  • -:-
  • Swansea
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

Hulk und Witsel wechseln zu Zenit St. Petersburg, Meireles zu Fenerbahce

Hulk,Brasilien,FC Porto,Stürmer
Hulk wechselt von Porto zu Zenit St. Petersburg

Zenit St. Petersburg hat sich für die Champions League kräftig verstärkt. Für zusammen rund 80 Millionen Euro verpflichtete der Club den brasilianischen Angreifer Hulk vom FC Porto und Mittelfeldspieler Axel Witsel von Benfica Lissabon. Auch PSG gab noch ein paar Millionen aus.

In Russland läuft die Transferfrist noch bis zum 6. September, die Meldefrist für die Champions League lief jedoch am 3. September ab, sodass die beiden Mega-Transfers jetzt über die Bühne gehen mussten, damit Hulk und Witsel in der Königsklasse spielberechtigt sind. Zenit St. Petersburg trifft in der Champions League in der Gruppe C auf den AC Mailand, den FC Malaga und den RSC Anderlecht.

Mit den Transfers von Hulk und Witsel kann Trainer Luciano Spalletti nun personell aus dem Vollen schöpfen. Sportdirektor bei Zenit ist übrigens Dietmar Beiersdorfer, der dort nun Summen ausgeben kann, von denen er in seinen Zeiten beim HSV oder in Salzburg nur träumen durfte. Die finanziellen Mittel hat Zenit vor allem seinem Sponsor Gazprom zu verdanken.

Sowohl Hulk als auch Witsel sollen laut Medienberichten jeweils 40 Millionen Euro gekostet haben. Ein gutes Geschäft für die abgebenden Vereine aus Porto und Lissabon.

Hulk über Japan und Portugal nach Russland

Vor allem Hulk setzt mit dem Wechsel nach Russland seine ungewöhnliche Karriere fort. Der 26-Jährige, der eigentlich Givanildo Vieira de Souza heißt, begann seine internationale Karriere in Japan. Er spielte dort zunächst für Kawasaki Frontale in der J-League, kam aber lediglich auf elf Einsätze und ein Tor.

Den ersten nachhaltigen Eindruck hinterließ er bei seinem nächsten Club, dem japanischen Zweitligisten Consadore Sapporo, wohin es ihn 2006 verschlug. Hier brachte er es bereits auf 25 Treffer in 38 Partien. Und auch im folgenden Jahr bewies Givanildo seine Goalgetter-Qualitäten, als er bei seinem nunmehr dritten japanischen Verein, dem Zweitligisten Tokyo Verdy, mit 37 Toren in 42 Spielen maßgeblich dazu beitrug, dass die Rückkehr in die J-League gelang.

SEITE 1 VON 2:  Hulk und Witsel wechseln zu Zenit St. Petersburg, Meireles zu Fenerbahce
zu "Hulk und Witsel wechseln zu Zenit St. Petersburg, Meireles zu Fenerbahce"
21 Kommentare
Letzter Kommentar:
Oh je... schrieb am 05.09.2012 19:56
Ob Witsel, Martinez und Hulk solche Summen wert sind, müssen sie erst noch beweisen.

Nicht verwunderlich jedenfalls, dass mehr Leute Witsel anstatt kennen und ihn auch für wertvoller halten. Erfahrung? Talent?
Nein, er ist offensiv und deswegen kann er auch prägnanter erscheinen. Was Spieler X später mal für die mannschaft wert sein wird steht auf einem anderen Blatt - da helfen keine YouTube-Videos oder vereinzelte CL-Spiele.
Sport News
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Mehr Sport