Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2018
Termine 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
WM 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Laureus Stiftung
Sport Live-Ticker
Fu├čball: Serie A
Live
Fu├čball: Primera Divisi├│n
Live
Fu├čball: Ligue 1
Live
Basketball: NBA
00:00
Tennis: Australian Open
03:30
Skilanglauf: Otep├Ą├Ą
Ski Alpin: Wengen
Nord. Kombi: Chaux-Neuve
Ski Alpin: Cortina d Ampezzo
Fu├čball: Primera Divisi├│n
Biathlon: Ruhpolding
Fu├čball: Serie A
Skilanglauf: Otep├Ą├Ą
Eishockey: DEL, 41. Spieltag
Fu├čball: Premier League
Biathlon: Ruhpolding
Fu├čball: Serie A
Fu├čball: Ligue 1
Basketball: BBL-Pokal
Fu├čball: Bundesliga, 18. Spielt.
Skispringen: Zakopane
Fu├čball: Primera Divisi├│n
Fu├čball: Premier League
Fu├čball: Ligue 1
Fu├čball: S├╝per Lig, 18. Spieltag
Fu├čball: Bundesliga, 18. Spielt.
Fu├čball: Serie A
Basketball: BBL-Pokal
Fu├čball: Primera Divisi├│n
Fu├čball: Ligue 1
kommende Live-Ticker:
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 18. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im ├ťberblick
 
 

Handball-EM: Deutsche Frauen verlieren knapp gegen Schweden

Zu den Kommentaren1 Kommentar   |   Quelle: sid
06. Dezember 2016, 22:26 Uhr
Frauen-Handball
Die deutschen Frauen verpassten die zweite ├ťberraschung Knapp

Nächste Überraschung knapp verpasst: Die deutschen Handballerinnen haben ihr zweites Gruppenspiel bei der Europameisterschaft in Schweden trotz einer teils starken Leistung verloren. Die Mannschaft von Bundestrainer Michael Biegler unterlag dem Olympia-Zweiten Frankreich mit 20:22 (11:11), hat aber weiter alle Chancen auf den Einzug in die Hauptrunde.

Vor 1805 Zuschauern in Kristianstad war Svenja Huber mit sechs Toren die beste Werferin der Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB), die im abschließenden Vorrundenspiel gegen Polen (Donnerstag, 18.30 Uhr/sport1.de) mit einem Unentschieden sicher in der nächsten Runde wäre. Auch Torhüterin Clara Woltering zeigte sich wieder glänzend aufgelegt und hielt Bieglers "Ladies" mit insgesamt über einem Dutzend Paraden lange im Spiel.



Huber brachte die DHB-Auswahl bereits nach 65 Sekunden per Siebenmeter in Führung, nachdem zuvor Rückraumspielerin Kim Naidziniavicius gefoult worden war. Der Einsatz der 25-jährigen Naidziniavicius war fraglich gewesen, da sie beim 30:27-Auftaktsieg gegen die Niederlande am Sonntag einen Schlag ins Gesicht bekommen hatte und das Auge am Vortag noch zugeschwollen war.

Auch in der Folge waren Bieglers "Ladies" viel präsenter, passsicher in der Offensive und präzise im Abschluss. Bis auf 5:1 zogen sie in der Anfangsphase davon. Danach kamen die Französinnen zwar besser im Spiel, aber Deutschland leistete sich weiterhin nur wenige Fehler und hielt den Vorsprung konstant.

Woltering mit starker Leistung im Tor

Das lag auch an Woltering, die allein in den ersten 20 Minuten mit fünf Paraden glänzte, darunter einen Siebenmeter der sonst starken Französin Alexandra Lacrabere. Außerdem nahm die DHB-Auswahl die ehemalige Welthandballerin Allison Pineau lange gut aus dem Spiel.

Gegen Ende der ersten Hälfte schlichen sich vor allem im Angriff immer mehr Ungenauigkeiten ins deutsche Spiel ein. Frankreich nutzte diese zu einfachen Toren und glich fünf Minuten vor der Pause erstmals aus. Nach zwei weiteren Toren auf jeder Seite ging es mit 11:11 in die Kabine.

Auch nach der Pause war Frankreich zunächst das bessere Team und erzielte schnell zwei Tore. Nach nur eineinhalb Minuten nahm Biegler eine Auszeit und redete lautstark auf sein Team ein. Danach ging es weiter auf und ab, den zwischenzeitlichen Vier-Tore-Rückstand konnte Deutschland jedoch nicht mehr komplett aufholen.

Frankreich führt die Gruppe nach dem 22:20 (11:11)-Sieg gegen die Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB) mit vier Punkten an und steht bereits in der nächsten Runde.

In der Gruppe A verlor Gastgeber Schweden gegen Slowenien in einem äußerst knappen Spiel mit 23:25 (13:13). Vizeeuropameister Spanien unterlag in Stockholm mit 23:25 (8:11) gegen die Auswahl Serbiens, die mit vier Zählern Gruppenerster ist und ebenfalls in der Hauptrunde steht.

 

zu "Handball-EM: Deutsche Frauen verlieren knapp gegen Schweden"
1 Kommentare
Letzter Kommentar:
hj schrieb am 06.12.2016 23:07
Die Frauen haben IN Schweden verloren, nicht GEGEN Schweden.
Weitere Handball Top News
25.06. 13:39
Handball
spox
Die deutsche Nationalmannschaft hat f├╝r die Gruppenphase der Handball-WM 2019 in Deutschland und D├Ąnemark mit Frankreich ein echtes Hammerlos erwischt. Das ergab die Auslosung am... weiter Logo
13.06. 22:14
Handball
spox
Mit einem 59:54 (13:16) gegen Wei├črussland haben ├ľsterreichs Handball-M├Ąnner am Mittwoch das Ticket f├╝r die WM 2019 (9. bis 27. J├Ąnner) in Deutschland und D├Ąnemark gel├Âst. Nach... weiter Logo
03.06. 17:00
Handball
spox
Die SG Flensburg-Handewitt hat sich nach 2004 zum zweiten Mal zum Deutschen Meister gekr├Ânt. Die Mannschaft von Trainer Maik Machulla setzte sich am an Dramatik nicht zu ├╝berbietenden... weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team