Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Live-Ticker Ski AlpinWeltcupKalender
Live-Ticker BiathlonWeltcupKalender
Live-Ticker SkispringenWeltcupKalender
Live-Ticker Ski LanglaufWeltcupKalender
Live-Ticker Nordische KombinationWeltcupKalender

Live-Ticker 2. Bundesliga Konferenz, 04.04.2020

2   :   2
REG
vs
FCN
0   :   2
FÜR
vs
OSN
1   :   3
AUE
vs
D98
0   :   1
WEH
vs
SVS
1   :   1
H96
vs
KSC
0   :   0
STP
vs
HEI
2   :   1
BOC
vs
KIE
3   :   2
STU
vs
HSV
4   :   0
BIE
vs
DYN
26.05. Ende
SSV Jahn Regensburg
1. FC Nürnberg
26.05. Ende
SpVgg Gr. Fürth
VfL Osnabrück
26.05. Ende
Erzgebirge Aue
Darmstadt 98
26.05. Ende
SV Wehen Wiesbaden
SV Sandhausen
27.05. Ende
Hannover 96
Karlsruher SC
27.05. Ende
FC St. Pauli
1. FC Heidenheim
27.05. Ende
VfL Bochum
Holstein Kiel
28.05. Ende
VfB Stuttgart
Hamburger SV
15.06. Ende
DSC Arminia Bielefeld
SG Dynamo Dresden
Live
Tabelle
Ende
Das war es für heute mit Liga 2, vielen Dank für Ihr Interesse und fürs Mitlesen. Parallel haben wir jetzt auch noch das Oberhaus live für Sie im Programm, schalten Sie also auch da gerne noch rein. Bis bald!
Fazit
Fürth hat die lange Pause durch das ausgefallene Spiel in Dresden nicht gut getan und so waren die Kleeblätter heute das gesamte Spiel über zu schwach und hatten zusätzlich noch viel Pech mit dem Aluminium. Damit ist die Minimalchance, vielleicht doch noch mal nach oben in der Tabelle zu blicken endgültig vorbei, Osnabrück sammelt wichtige Punkte gegen den Abstieg. Hoffnung auf die vorderen drei Plätze darf sich jetzt nur noch Darmstadt machen, das das Verfolgerduell mit Aue verdientermaßen gewann und nun nur noch drei Zähler hinter dem VfB Stuttgart liegt.
Fazit
Was für ein Finish in Regensburg! Mit ganz viel Dusel und ein wenig Knipping bekommt der Club ganz kurz vor Schluss doch noch einen Punkt geschenkt, nachdem die Hausherren zuvor eigentlich nicht den Eindruck machten, sich die Butter noch vom Brot nehmen zu lassen. Für die Franken fühlt sich der Punkt natürlich im Moment an wie ein Sieg, aber letztendlich ist es eben auch fast zu wenig im Abstiegskampf. Drama gab es auch in Wiesbaden, wenn auch nicht mit einem Last-Minute-Treffer, aber im Duell der Abstiegsbedrohten brachte Sandhausen das knappe 1:0 gegen einfach zu schwache Gastgeber über die Ziellinie. Damit bleibt Wiesbaden auf Rang 17, der SVS verbessert sich auf Rang 13 und hat vor allem nun fünf Zähler Vorsprung auf die rote Zone.
90.
Alle Spiele
Schluss, Aus, Ende - Nürnberg nimmt einen Last-Minute-Punkt mit und auch Sandhausen darf sich freuen, denn auch in Wiesbaden ist das Spiel vorbei.
90.
Regensburg - Nürnberg
Toooooooooooor! Jahn Regensburg - 1. FC NÜRNBERG 2:2. Das gibt es doch nicht, ein Dejavu für den Jahn! Der Club gleicht wie Regensburg im Hinspiel in der vierten Minute der Nachspielzeit aus! Zrelak behauptet die Kugel am Strafraumrand und zieht einfach mal ab. Der Schuss ist eigentlich komplett harmlos, doch Knipping hält den Kopf rein und befördert die Kugel so ins eigene Tor.
90.
Aue - Darmstadt
..und auch in Aue steht der Sieger fest. Aber wie sieht es auf den anderen beiden Plätzen aus?
90.
Fürth - Osnabrück
In Franken ist das Spiel schon aus..
90.
Aue - Darmstadt
Der eingewechselte Stark versucht es nach einer Flanke aus elf Metern. Rapp kann die Kugel auf der Linie aber über die Latte köpfen. Die anschließende Ecke ist harmlos - das wird aber nichts mehr am Endergebnis ändern.
90.
Fürth - Osnabrück
Fünf Minuten werden in Fürth vom Unparteiischen angeordnet, und auch auf den anderen Plätzen läuft nun die Nachspielzeit. Vier Minuten sind es in Regensburg, sechs gar in Wiesbaden und drei in Aue.
88.
Fürth - Osnabrück
Heute geht bei Fürth gar nichts. Keita-Ruel schafft es tatsächlich, einen Ball aus fünf Metern links per Kopf am Tor vorbei zu platzieren. Aber: Der Fürther Joker wäre ohnehin im Abseits gestanden.
87.
SVWW - Sandhausen
Das Spiel ist in den letzten Zügen. Können die Gastgeber in Unterzahl nochmal ein paar Akzente nach vorne setzen? Bislang bleibt die Schlussoffensive aus, aber es gibt immerhin mal wieder eine Ecke für den SVWW - der Standard aber bringt nichts ein.
86.
Regensburg - Nürnberg
Bringt ein neuer Mann vielleicht nochmal den Umschwung? Felix Lohkemper ersetzt den Torschützen Mikael Ishak.
85.
Regensburg - Nürnberg
Der Club rennt weiter an, doch wirklich viel kommt nicht dabei herum. Jetzt wird es dann aber doch mal ein wenig gefährlicher, Behrens verlängert eine Flanke von Sorg ins Zentrum, doch Schleusner kommt einen Schritt zu spät und Meyer im Kasten der Gastgeber packt sicher zu.
84.
Fürth - Osnabrück
Osnabrücks Schmidt sieht für ein taktisches Foulspiel im Mittelfeld die Gelbe Karte.
82.
Fürth - Osnabrück
Osnabrück kann sich langsam, aber sicher wohl auch zurücklehnen. Daniel Thioune wechselt bereits zum vierten Mal und bringt Ajdini für Ouahim.
81.
Aue - Darmstadt
Toooor! Erzgebirge Aue - DARMSTADT 98 1:3. Entscheidung! Paik schickt Dursun auf die Reise, der sich im Eins gegen Eins mit Jendrusch durchsetzt und ihm die Kugel durch die Hosenträger schiebt. Klappe zu, Affe tot, das Ding hier ist durch.
81.
SVWW - Sandhausen
Und wieder Gelb! Ajani zieht das nächste taktische Foul und sieht auch noch die Verwarnung.
79.
SVWW - Sandhausen
Jetzt kommt es knüppeldick für die Hausherren. Schwede zieht ein taktisches Foul und sieht daraufhin völlig zu Recht die zweite Gelbe Karte. Wiesbaden muss nun dezimiert weitermachen und die Hoffnung schwindet nun langsam dann doch.
79.
Regensburg - Nürnberg
Jetzt scheitert auch der Club noch am Aluminium: Ishak hat links Platz und flankt an den kurzen Pfosten, wo Zrelak den Ball irgendwie per Kopf an die Latte befördert. Sorg sichert sich den Nachschuss, ballert das Leder aber über das Gehäuse.
78.
Fürth - Osnabrück
Keita-Ruel trifft nach einer Hereingabe von Raum per Kopf erneut nur die Latte. Die Fürther haben heute mittlerweile wirklich viel Pech mit dem Aluminium.
76.
Aue - Darmstadt
Das hätte eigentlich die Vorentscheidung sein müssen! Bader bringt die Kugel vom rechten Halbfeld flach ins Zentrum. Honsak schafft es aus sieben Metern aber nicht, Jendrusch zu überwinden.
76.
Fürth - Osnabrück
Toooor! Das ist die Entscheidung - dachten alle. Doch das 3:0 für die Gäste wird zurückgenommen. Gugganig stand bei seinem Kopfball aus zwölf Metern nach einem Freistoß knapp im Abseits.
73.
Regensburg - Nürnberg
Doppelwechsel bei den Gästen. Kerk und Zrelak agieren nun für Geis und Dovedan.
72.
Aue - Darmstadt
Toooor! Erzgebirge Aue - SV DARMSTADT 98 1:2. Kempe spielt links zu Hertner, der die Pille scharf in die Mitte bringt. Dursun setzt sich ganz clever durch und nickt die Kugel aus kurzer Distanz in die Maschen!
69.
Regensburg - Nürnberg
Doppelwechsel beim Jahn. Oliver Hein ersetzt Benedikt Saller und Andreas Geipl kommt für Benedikt Gimber ins Spiel.
71.
SVWW - Sandhausen
Eben noch den Ausgleich auf dem Fuß, jetzt bekommt er den gelben Karton für sein Rachefoul an Diekmeier, der ihn zuvor getunnelt hatte.
68.
SVWW - Sandhausen
Alter Schwede, den kann man auch mal machen! Tietz legt von der Grundlinie zurück in den Sechzehner und Schwede nimmt das Ding sofort mit links. Hauchzart zischt die Kugel über den Querbalken.
68.
Regensburg - Nürnberg
Beinahe fällt aus dem Nichts der Ausgleich! Nach einem Einwurf von der linken Seite landet der Ball irgendwie bei Ishak, der aus 14 Metern abzieht und knapp links vorbeischießt.
66.
Aue - Darmstadt
Ganz viel Dusel für Dennis Kempe, denn der ein oder andere Unparteiische zückt für so ein Handspiel auch mal Gelb. So bleibt es aber beim aussichtsreichen Freistoß für Darmstadt.
65.
Regensburg - Nürnberg
Nun gibt es die erste Gelbe Karte in dieser Partie: Gimber hindert Dovedan am Konter und wird dafür zu Recht verwarnt.
64.
Fürth - Osnabrück
Auf der Gegenseite aber fast der Anschlusstreffer! Seguin zieht aus ungefähr 22 Metern ab und knallt den Ball wuchtig an die Latte. Da kann sich der Gästekeeper beim Aluminium bedanken.
63.
Fürth - Osnabrück
Uiuiui, Durchatmen bei den Kleeblättern! Nach einem verunglückten Rückpass von Caligiuri stürmt Ceesay dazwischen und schließt sofort ab, verfehlt aus knapp 13 Metern das Gehäuse aber knapp rechts.
60.
Aue - Darmstadt
Der Ball ist schon längst weg, dennoch fährt Hochscheidt Rupp in die Parade und holt ihn von den Beinen - Gelb!
58.
Aue - Darmstadt
Bis auf die aggressiv orangen Trikots bleibt Darmstadt hier eher harmlos. Daran ändert auch der Distanzschuss von Nazarov aus knapp 15 Metern nichts. Sein Versuch fliegt doch deutlich über den Querbalken.
60.
SVWW - Sandhausen
Linsmayer sieht für ein überhartes Einsteigen am Mittelkreis die Gelbe Karte.
58.
Fürth - Osnabrück
Tooooor! Greuther Fürth - VFL OSNABRÜCK 0:2. Was für ein Einstand von Schmidt, so wechselt man richtig ein! Der neue Mann packt aus 22 Metern den Hammer aus und knallt den Sonntagsschuss oben rechts ins Eck - und das an einem Dienstag!
55.
Aue - Darmstadt
Manu will einen Einwurf schnell ausführen und wird von Dennis Kempe dabei zu Boden gerissen. Keine Frage, die Gelbe hat er sich redlich verdient.
55.
SVWW - Sandhausen
Scheu hat für heute Feierabend und Klingmann kommt für ihn neu in die Partie.
53.
Fürth - Osnabrück
Auch die Gäste wechseln ein erstes Mal. Für Blacha kommt nun Schmidt neu ins Spiel.
51.
SVWW - Sandhausen
Sandhausen kommt deutlich besser aus der Kabine als die Hausherren und übernimmt hier klar das Kommando. Linsmayer zwingt Lindner im Kasten der Hessen mit einem satten Volley zur Glanzparade.
50.
Fürth - Osnabrück
Gleich zweifach hat Trainer Leitl in der Pause reagiert, noch sieht man von seinen beiden Jokern in der Anfangsphase der zweiten Hälfte aber nichts.
48.
Regensburg - Nürnberg
Tooooor! JAHN REGENSBURG - 1. FC Nürnberg 2:1. In Regensburg aber zählt die Bude! Handwerker kann einen hohen Ball nicht richtig klären und so kommt Albers aus dem Rückraum zum Schuss. Mathenia lässt nur nach vorne klatschen, Wekesser setzt nach und Stolze schiebt aus sieben Metern ins leere Tor ein - Spiel gedreht!
47.
Aue - Darmstadt
Tooooor! 2:1 für Darmstadt - dachten zumindest alle für ein paar Minuten. Aber Rapp steht beim Freistoß von der linken Seite doch ein Stück im Abseits - bitter.
46.
Alle Spiele
Auch in den drei anderen Stadien wird wieder gespielt!
46.
Fürth - Osnabrück
Und in Franken rollt auch am schnellsten wieder der Ball, weiter geht es mit der zweiten Halbzeit.
46.
Fürth - Osnabrück
Fürth wechselt in der Pause gleich doppelt. Green ersetzt Tillman und Keita-Ruel spielt die zweiten 45 Minuten für Wittek.
Halbzeit
In Fürth führen ebenfalls die Gäste, und die kommen aus Osnabrück. Nach frühem Treffer von Blacha hätte der VfL sogar noch nachlegen können, verpasste dies aber. Die Hausherren konnten bislang erst eine richtige Chance für sich verbuchen. Im letzten Spiel, dem "Topspiel", liefern sich Aue und Darmstadt ein starkes Duell und nicht nur aufgrund des 1:1 zur Pause darf man da noch auf einiges hoffen.
Halbzeit
Nürnberg ist mal wieder Nürnberg, wie es leibt und lebt. Erneut konnte eine Führung nicht verwaltet werden, aber 45 Minuten sind ja noch zu absolvieren. Das bessere Team gegen Ende der ersten Halbzeit waren aber die Gastgeber. In Wiesbaden hingegen passiert lange nichts und auch das Niveau war nicht ganz so hoch, aber in einer umkämpften Partie waren die Gäste bisher stärker und gingen auch nicht ganz unverdient kurz vor der Pause noch in Führung.
45.
Alle Spiele
Halbzeit in der Konferenz, alle Teams sind zum Pausentee gebeten worden.
45.
Aue - Darmstadt
Tobias Kempe will den Pressschlag an der Mittellinie, trifft aber nur Gonther mit voller Wucht. Unglücklich, trotzdem Gelb.
45.
SVWW - Sandhausen
Tooor! SV Wehen Wiesbaden - SV SANDHAUSEN 0:1. Und auch in Wiesbaden geht noch was! Nach einem Eckball herrscht komplettes durcheinander im Wiesbadener Sechzehner. Schirow verlängert eine Flanke von links mit dem Kopf, im Hintergrund lauert Diekmeier und der drückt die Kugel aus kurzer Distanz über die Linie.
44.
Regensburg - Nürnberg
Toooor! JAHN REGENSBURG - 1. FC Nürnberg 1:1. Es hat sich angedeutet! Heise verliert den Ball unnötig an der Mittellinie und Saller startet eine Solo-Show. Er bedient Makridis auf der rechten Seite, der sofort ins Zentrum flankt. Albers ist zur Stelle und netzt dank Sorg, der noch leicht abfälscht, aus sieben Metern ein.
41.
SVWW - Sandhausen
Es geht langsam auf die Halbzeit zu, es riecht bisher nach keinen Toren in Hessen. Oder geht da doch noch was?
39.
Fürth - Osnabrück
Pfosten! Nach einem katastrophalen Fehlpass von Blacha in die Beine eines Gegenspielers landet der Ball vor dem Tor bei Hrgota. Der Stürmer schließt in Richtung linkes Eck ab, Kühn lenkt den Ball mit den Fingerspitzen gerade noch links ans Alu.
39.
SVWW - Sandhausen
Und wieder muss Schiri Alt zur Brusttasche greifen und den gelben Karton herausholen. Kyereh geht gegen Kister mit der offenen Sohle in den Zweikampf und tritt dem Defensiv-Chef der Gäste auf den Fuß.
39.
Aue - Darmstadt
Mal wieder Neuigkeiten aus Aue. Rapp stoppt einen aussichtsreichen Konter der Veilchen mit einem Foul an Krüger. Taktisch bedeutet Gelb!
38.
SVWW - Sandhausen
Knöll sieht den nächsten gelben Karton, weil er sich zu sehr bei Schiedsrichter Alt über ein Foul beschwert.
38.
Regensburg - Nürnberg
Okoroji setzt sich auf der Außenbahn gegen Dovedan durch und will dann eine Flanke ins Zentrum schlagen. Diese avanciert aber zum Torschuss und klatscht dann an den rechten Pfosten. Damit hat Nürnbergs Keeper nicht gerechnet!
37.
SVWW - Sandhausen
Die Gäste gewinnen deutlich mehr Zweikämpfe und machen auch im Offensivspiel den spritzigeren Eindruck. Noch springt aber nichts für die Sandhäuser heraus, man merkt dieser Partie die Tabellensituation beider Teams durchaus an.
35.
Regensburg - Nürnberg
Konter für den Club! Ein langer Ball landet bei Behrens, der nur noch einen Gegenspieler vor sich hat, aber dann unerklärlicherweise abdreht. Sein Versuch, Ishak ins Spiel zu bringen, wird vom Jahn unterbunden. Chance vertan!
35.
Fürth - Osnabrück
Das muss doch eigentlich das 2:0 sein! Ceesay wird im Strafraum mustergültig bedient, vergeigt aber die Ballan- und -mitnahme und so kullert das Leder an Keeper Burchert und am Kasten vorbei.
34.
SVWW - Sandhausen
Taffertshofer geht gegen Schäffler mit der offenen Sohle in den Zweikampf und sieht völlig zu Recht die erste Gelbe der Partie.
31.
Regensburg - Nürnberg
Wer hätte es gedacht, aber jetzt drückt hier der Jahn! Wieder ist es eine Ecke von links, diesmal kommt Albers aus sieben Metern frei zum Kopfball. Aber auch der fliegt drüber - nichtsdestotrotz, man nähert sich an.
29.
SVWW - Sandhausen
Das Spiel und vor allem Sandhausen nimmt Fahrt auf. Schäffler verliert den Ball im Spielaufbau. Scheu wird in den gegnerischen Strafraum geschickt, wo seine Flanke allerdings geblockt wird. Diekmeiers Nachschuss rauscht dann weit rechts am Kasten vorbei.
28.
Regensburg - Nürnberg
Der Jahn findet Geschmack am Angreifen! Albers kommt über Umwege aus 17 Metern frei zum Abschluss und jagt das Leder an den rechten Pfosten - Durchatmen beim Club.
26.
Aue - Darmstadt
Dickes Ding für Dursun! Der Stürmer hat viel zu viel Platz, kann diesen aber nicht nutzen und köpft das Leder nach dem schon fünften Eckball deutlich über die Latte.
25.
Regensburg - Nürnberg
Vier Ecken und ein Torschuss! Was nach einem schlechten Fußballfilm klingt, ist tatsächlich die Situation der Gastgeber. Besuschkows Flanke landet genau auf dem Kopf von Stolze, aber der verfehlt am kurzen Pfosten den Kasten knapp.
22.
SVWW - Sandhausen
Wird in Wiesbaden eigentlich auch noch gespielt? Die Antwort lautet: Ja! Nach gutem Querpass von Paqarada kommt Biada im Strafraum an die Kugel, sein Zuspiel auf Behrens scheitert aber an mangelnder Genauigkeit.
22.
Regensburg - Nürnberg
Oh oh, war da etwa was? Die Hausherren fordern Strafstoß, aber der Kontakt von Handwerker gegen Stolze reicht bei weitem nicht für einen Elfmeter.
21.
Fürth - Osnabrück
Die Konferenz bleibt farbenfroh, diesmal holt sich Osnabrücks Trapp für ein hartes Einsteigen vor dem Strafraum den gelben Karton ab.
20.
Regensburg - Nürnberg
Der Jahn wird seit dem Rückstand immer besser, aber zu einer richtig gefährlichen Aktion reicht es bisher noch nicht. Der Club lässt sich nun etwas mehr zurückfallen und wartet ab.
19.
Aue - Darmstadt
Tooooor! Erzgebirge Aue - SV DARMSTADT 98 1:1. Tobias Kempe tritt an und versenkt den Strafstoß ganz cool oben links. Jendrusch ahnt zwar die Ecke, ist aber machtlos - Ausgleich! Und der ist nicht unverdient.
18.
Aue - Darmstadt
Gonther misslingt der Rückpass auf seinen Keeper, Jendrusch muss aus dem Tor eilen, kommt aber gegen Manu einen Schritt zu spät - klare Sache, Elfmeter!
16.
Fürth - Osnabrück
Da hat nicht viel gefehlt! Nach einem eigentlich weit genug abgewehrten Eckball kommt Fürths Wittek aus etwa 25 Metern herangerauscht und zieht direkt ab. Gugganig hält gerade noch den Fuß in den Schuss und fälscht das Leder entscheidend ab.
14.
Aue - Darmstadt
So darf man nicht in den Zweikampf gehen, Rasmussen bringt Manu an der Seitenlinie rüde zu Fall - Gelb!
11.
Regensburg - Nürnberg
Toooooooooor! Jahn Regensburg - 1. FC NÜRNBERG 0:1. Verdiente Führung für den Club! Sorg darf über die rechte Seite schalten und walten, bringt die Kugel auf Behrens, der rechts am Strafraumeck wartet und die Pille in den Sechzehner klatschen lässt. Ishak muss aus sieben Metern nur noch flach unten links einnetzen.
9.
Fürth - Osnabrück
Toooor! Greuther Fürth - VFL OSNABRÜCK 0:1. Ceesay setzt sich auf rechts resolut im Zweikampf durch und kann ohne Probleme den Ball flach an den Fünfer spielen. Da steht Blacha goldrichtig und hat aus fünf Metern keine Mühe, diese Chance eiskalt zu versenken.
8.
Aue - Darmstadt
Toooor! ERZGEBIRGE AUE - SV Darmstadt 98 1:0. Gleich mit dem ersten Schuss landet der Ball im Kasten! Bader verliert katastrophal die Pille an Krüger, der fackelt nicht lange und nutzt den Bock um aus 13 Metern links im Strafraum cool einzuschieben.
5.
SVWW - Sandhausen
Beide Parteien starten munter in die Partie, Wiesbaden nähert sich mit einem Standard zunächst etwas an, bei Sandhausen verfehlt Biada von der linken Strafraumkante das Gehäuse nur knapp.
2.
Regensburg - Nürnberg
Da hätte es beinahe schon geklingelt! Okoroji bringt seinen Keeper mit einem schlechten Rückpass in Bedrängnis. Ishak schnappt sich den nach vorne gesprungenen Ball und zieht sofort von der Sechzehnerkante ab, verfehlt das Ziel aber knapp.
3.
Fürth - Osnabrück
Das geht ja gut los! Kein Glück für Kleeblatt Raum, der mit gestrecktem Bein Taffertshofer trifft und nun ganz früh mit einer Gelben Karte im Gepäck agieren muss.
2.
Aue - Darmstadt
Starten wir beim floralen Duell der Veilchen gegen die Lilien! Honsak wird über rechts schön in den Strafraum geschickt und nagelt das Rund gleich mal aus spitzem Winkel an den rechten oberen Knick.
1.
Alle Spiele
Vierfacher Anpfiff, die Partien laufen!
Alle Spiele
In allen vier Stadien haben sich Schiedsrichter und Teams auf dem Rasen eingefunden, in wenigen Augenblicken kann es losgehen mit der Konferenz!
SVWW - Sandhausen
Die Hausherren hatten keinen leichten Re-Start in die Saison, der erste Gast war direkt der VfB Stuttgart, aber dank eines Elfmetergeschenks in der Nachspielzeit tütete Phillip Tietz doch noch den Sieg ein. Am Wochenende hielt man auch lange gut gegen starke Heidenheimer mit, musste sich am Ende aber knapp mit 0:1 geschlagen geben. Für Sandhausen setzte es zunächst eine Pleite in Aue, zuhause gegen den Jahn kam man nicht über ein 0:0 hinaus. Das Hinspiel in Sandhausen zwischen den beiden Mannschaften endete ebenfalls torlos.
SVWW - Sandhausen
Tauchen wir zum Schluss noch tiefer in den Abstiegssumpf, denn in der hessischen Landeshauptstadt trifft der 17. auf den 14. Wehen Wiesbaden könnte mit einem Sieg an den Sandhäusern vorbeiziehen und vorerst den Sprung aus der Abstiegszone herausschaffen, ein Remis würde zumindest für eine Nacht den Relegationsplatz bedeuten. Umgekehrt würde Sandhausen einen immens wichtigen Dreier einfahren und sich bis auf fünf Zähler von der roten Zone absetzen. Für beide Teams kann man diese Partie eigentlich schon als "Sechs-Punkte-Spiel" betiteln.
Regensburg - Nürnberg
Vor der coronabedingten Pause verlor der Jahn drei Spiele am Stück, allerdings auch unter anderem gegen Stuttgart und den HSV. Nach dem Re-Start holte er zumindest in beiden Partien ein Remis, zuletzt ein torloses in Sandhausen. Aber auch die Franken konnten in den letzten fünf Partien nur einen Sieg verbuchen, zuletzt kassierte man gegen St. Pauli eine Niederlage und kam gegen Aue nicht über ein 1:1 hinaus. Das ist übrigens auch das Ergebnis des Hinspiels zwischen Jahn und Club.
Regensburg - Nürnberg
Bleiben wir in Bayern und schauen auf den anderen fränkischen Vertreter der 2. Bundesliga, nämlich den Club, der heute etwas weiter im Südosten Bayerns bei Regensburg gastiert. Für den Jahn sieht es auf Rang 10 vergleichsweise sicher aus, aber die untere Tabellenhälfte ist einfach viel zu eng, um sich da mit 34 Punkten schon sicher zu fühlen. Nürnberg ist nur vier Zähler hintendran und liegt seinerseits nur hauchzart vor der Abstiegszone, könnte sich mit einem Sieg aber ein wenig Luft verschaffen. Und Karlsruhe sowie Wiesbaden sollte man keinesfalls schon abschreiben, bei Dynamo Dresden wird sich noch zeigen, ob die zusätzliche Belastung mit den Nachholspielen zu viel sein könnte, oder ob die Sachsen auch nochmal zum Schlussspurt ansetzen können.
Fürth - Osnabrück
Die Kleeblätter haben bisher erst eine Partie absolviert, letztes Wochenende wäre man zu Gast in Dresden gewesen, aber diese Partie muss ja bekanntlich nachgeholt werden. Immerhin gelang zum Re-Start ein Last-Minute-2:2 gegen den HSV. Osnabrück hingegen startete ebenfalls mit einem Achtungserfolg beim 1:1 in Bielefeld, geriet danach aber zuhause gegen Hannover mit 2:4 unter die Räder. Im Kalenderjahr 2020 gelang dem Team von Daniel Thioune noch kein einziger Pflichtspielsieg, das sollte man schleunigst ändern, wenn man nicht absteigen will. Das Hinspiel an der Bremer Brücke endete übrigens torlos.
Fürth - Osnabrück
Wenn man aber Aue und Darmstadt noch eine Minimalchance auf das Aufstiegsrennen gibt, dann muss man sie auch noch der Spielvereinigung zugestehen, die mit 37 Punkten acht Zähler hinter dem VfB "lauert" - zugegeben, es ist eine sehr theoretische Chance. Auf der anderen Seite steht Osnabrück nur knapp vor der Abstiegszone und mit lediglich zwei Zählern Vorsprung auf Rang 16 und 17 geht es an den letzten Spieltagen lediglich um den Verbleib in Liga 2.
Aue - Darmstadt
Die Erzgebirgler sind bisher mit einem Sieg gegen Sandhausen und einem Remis in Nürnberg aus der Zwangspause gekommen, also noch ungeschlagen. Für die Lilien setzte es zunächst eine Pleite beim abstiegsbedrohten KSC, am Wochenende wurde dann aber St. Pauli mit 4:0 aus dem Stadion gefegt. Das Hinspiel zwischen den beiden endete übrigens mit 1:0 für Darmstadt, Dumic erzielte kurz vor Schluss den goldenen Treffer.
Aue - Darmstadt
Beginnen wir gleich beim "Verfolgerduell" - wenn man es denn wirklich so nennen möchte. Darmstadt liegt sechs Zähler hinter Stuttgart (Rang 3) und sieben hinter dem HSV (Rang 2), Aue hat noch einen Punkt weniger als die Lilien. Eigentlich sollte das Aufstiegsrennen auch längst schon nur noch ein Dreikampf sein, aber wenn die Hamburger und der VfB weiter so die Punkte liegen lassen, dann ist auch noch ein Fünkchen Hoffnung für unsere beiden heutigen Kontrahenten vorhanden. Heidenheim hat es ja schon vorgemacht und mischt spätestens seit dem Wochenende auch noch ganz oben mit.
Alle Spiele
Vier Spiele stehen an diesem Abend auf der Speisekarte, alle vier aus verschiedenen Regionen der Tabelle. Da hätten wir in Aue das Duell vom Sechsten aus dem Erzgebirge mit den fünftplatzierten Lilien, tabellarisch nur knapp dahinter empfängt Fürth zuhause den VfL Osnabrück. Regensburg bekommt fränkischen Besuch aus Nürnberg und ganz tief im Tabellenkeller empfängt Wehen Wiesbaden den SV Sandhausen. Das sieht doch nach einem leckeren Vier-Gänge-Menü aus.
vor Beginn
Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Konferenz des 28. Spieltages.