Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Live-Ticker Ski AlpinWeltcupKalender
Live-Ticker BiathlonWeltcupKalender
Live-Ticker SkispringenWeltcupKalender
Live-Ticker Ski LanglaufWeltcupKalender
Live-Ticker Nordische KombinationWeltcupKalender

Live-Ticker 1. Bundesliga Konferenz, 27.02.2021

2   :   1
BRE
vs
SGE
5   :   1
FCB
vs
KÖL
3   :   0
BVB
vs
BIE
2   :   0
WOB
vs
BER
5   :   1
STU
vs
S04
3   :   2
RBL
vs
BMG
1   :   1
UBE
vs
HOF
0   :   1
M05
vs
AUG
1   :   2
LEV
vs
SCF
26.02. Ende
Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
27.02. Ende
Bayern München
1. FC Köln
27.02. Ende
Borussia Dortmund
Arminia Bielefeld
27.02. Ende
VfL Wolfsburg
Hertha BSC
27.02. Ende
VfB Stuttgart
FC Schalke 04
27.02. Ende
RB Leipzig
Borussia Mönchengladbach
28.02. Ende
Union Berlin
1899 Hoffenheim
28.02. Ende
FSV Mainz 05
FC Augsburg
28.02. Ende
Bayer Leverkusen
SC Freiburg
Live
Tabelle
Von dieser Stelle war es das für heute. Einen schönen Nachmittag noch und bis zum nächsten Mal!
Die Wölfe robben sich bis auf zwei Zähler an RB ran, aber die können ja gleich noch nachlegen. In Kürze beginnt nämlich das Duell der Sachsen mit der Borussia aus Gladbach. Dieses können Sie dann im Einzelticker verfolgen.
So wird eine Mannschaft zum großen Verlierer des Spieltages, die heute gar nicht aktiv war und aus Hessen kommt. Der BVB befindet sich nun wieder auf Schlagdistanz zur Eintracht.
Kein Team aus der Spitzengruppe gibt sich heute eine Blöße, die schwächste Leistung beim Sieg zeigten die Wölfe, aber drei Punkte sind drei Punkte, fragt keiner mehr, wo die herkommen, wenn man am Ende die Königsklasse gewinnt.
Wenn man sich den heutigen Samstagsnachmittag betrachtet, muss man nach Überraschungen schon mit der Lupe suchen. Vielleicht dass der BVB DREI Tore gegen Bielefeld schießt? Dann wird es aber auch schon schnell dünn.
90.
Wolfsburg - Hertha
Und dann ist auch in Wolfsburg Schluss, die Hertha konnte nichts aus der Überzahl machen.
90+4.
Dortmund - Bielefeld
Der BVB gewinnt 3:0 gegen Bielefeld.
90+4.
Wolfsburg - Hertha
Unglückliche Aktion von Pongracic im Mittelfeld, er war bereits verwarnt. Das war jetzt ein Foul zu viel. DIE HERTHA JETZT IN ÜBERZAHL!
90+3.
Bayern - Köln
Die Bayern gewinnen genauso hoch wie die Schwaben.
90+3.
Stuttgart - Schalke
Gnadenpfiff in Stuttgart. Der VfB gewinnt 5:1.
90+2.
Stuttgart - Schalke
Tooor! STUTTGART - Schalke 5:1. Läuft nicht gut für Schalke. Didavi streut noch ein Traumtor aus der Distanz ein. Das war auch eher halbherzig verteidigt. Und das ist schon freundlich.
90.
Wolfburg - Hertha
WOLFSBURG - Hertha 2:0. Arnolds Ecke wuchte Lacroix ins linke Kreuzeck. Humorlos. Als wäre es gegen Schalke.
88.
Stuttgart - Schalke
Tooor! STUTTGART - Schalke 4:1. Einer dieser seltenen Heimsiege des VfB wird immer wahrscheinlicher. Konter. Der von Endo geschickte Klement dreht sich am Strafraum noch geschickt und vollendet zu seinem ersten Treffer in der Bundesliga. Das Besondere: Diesmal war es kein Eckstoß.
86.
Bayern - Köln
Tooor! BAYERN - Köln 5:1. Der FC heute wie ein Team, das von der Zahnfee besucht wurde. Zahn unters Kopfkissen, die holt das ab. Aber wenn du dann mit dem Kopf UNTER dem Kissen schläfst .. sind plötzlich alle Zähne gezogen. Goretzka für den Kopf von Gnabry.
84.
Wolfburg - Hertha
Unverdient wäre der Ausgleich nicht. Aber im Abstiegskampf brauchst du Glück, die Berliner haben das nicht. Von der rechten Seite trifft Piatek aus spitzem Winkel nur den Pfosten.
82.
Bayern - Köln
Tooor! BAYERN - Köln 4:1. Jetzt aber doch das 4:1. Hernandez ist über die linke Seite durch, spielt scharf quer und zentral wird gegräscht, der erste verpasst, der zweite ist Gnabry. Der FC läuft in einen Konter.
81.
Dortmund - Bielefeld
Tooor! DORTMUND - Bielefeld 3:0. Konter BVB, Sancho steil für Haaland, der Norweger macht es in guter Position nicht selber, sonst legt noch einmal quer. Und Reinier, der ist dann halt in überragender Position. Zentral vor dem Tor, alleine. Und in zehn Metern Torentfernung.
80.
Wolfsburg - Hertha
Elfmeter für die Hertha? Im Gespräch ist ein Foul von Baku. Nach VAR-Begutachtung studiert auch Dankert die Bilder noch und nimmt die Entscheidung zurück.
77.
Bayern - Köln
Dazu gepasst hätte die nächste Szene, wenn's geklappt hätte. Auf der anderen Seite. Dropkick Goretzka von der Strafraumgrenze. Mit einer Glanzparade verhindert Horn das 4:1.
75.
Bayern - Köln
Wenn's dem Esel zu wohl wird, geht Neuer ins Dribbling. Auf der linken Außenbahn. Plötzlich ist der Weg für Drexler frei, das Tor ist leer, aber von Pfosten begrenzt - keine Überraschung. Nur, dass Drexler dann den Pfosten trifft, schon.
75.
Wolfsburg - Hertha
Quälen wir uns noch einmal rüber nach Wolfsburg. Ein Spiel mit offenem Visier ist anders. Irgendwann wird die Hertha öffnen müssen und voraussichtlich das 0:2 kassieren. Die Wölfe riskieren nichts. Überraschung.
72.
Stuttgart - Schalke
Bentaleb tritt zum Strafstoß an. Und weil diese Zeile nicht mit Tooor! Stuttgart - SCHALKE beginnt, ahnen Sie natürlich was passiert. Kobel hält.
71.
Stuttgart - Schalke
Strafstoß für S04. Harit kommt im Strafraum zu Fall. Köln überprüft und bestätigt die Entscheidung.
69.
Stuttgart - Schalke
Am Spielstand in Stuttgart erkennt man auch, dass der VfB schon lange keine Ecke mehr hatte.
Okay, Überraschungsgefahr in München gebannt.
65.
Bayern - Köln
Tooor! BAYERN - Köln 3:1. Müller mit dem Steckpass im Zentrum auf Lewandowski, eigentlich müsste Lewandowski doch für die Vorlagen des gerade Eingewechselten jeden dritten Treffer abgeben. Und Lewandowski macht Lewandowski-Sachen alleine vor dem Torhüter.
63.
Bayern - Köln
Das sieht Flick ganz so wie ich. Müller macht sich für die Einwechslung bereit. Gnabry ist auch einsatzbereit. Choupo-Moting und Musiala gehen.
62.
Bayern - Köln
Eigenartiges Bild in München, denn der FC wittert hier jetzt tatsächlich die Chance, etwas aus Bayern mitzunehmen. Die Kölner übernehmen die Initiative, soweit das gegen die Bayern möglich ist.
60.
So, alle Favoriten liegen vorne, mehr (Dortmund, Stuttgart) oder weniger (Bayern, Wolfsburg) deutlich. Ob sich da jetzt heute noch was tut? Innerhalb der nächsten 30 Minuten wird diese Frage geklärt.
59.
Dortmund - Bielefeld
Tooor! DORTMUND - Bielefeld 2:0. Die Frage ist beantwortet. Sancho wird das die nächsten Spiele übernehmen. Kann er, eindeutig.
58.
Dortmund - Bielefeld
Elfmeter für den BVB, tolle Kombination des BVB im Strafraum über Sancho und Reus. Letzter wird gefällt. Dafür brauchts auch keinen VAR. Aber wer schießt beim BVB Strafstöße?
55.
Wolfsburg - Hertha
Nach den vielen Wechseln jetzt mal wieder was zum Spiel in Wolfsburg. Alles wie gehabt. Die Wölfe warten, könnte man vermuten, auf das nächste Eigentor. Ist aber ein Plan, der viele Unabwägbarkeiten mitsichbringt.
50.
Stuttgart - Schalke
Die Abstiegsfrage ist endgültig geklärt. Es wird Schalke treffen. Das letzte Team, das drei Tore nach Eckbällen in einem Bundesligaspiel erzielte, war der VfB im März 2019 gegen Hannover. Und wo spielen die Niedersachsen seitdem? Genau.
53.
Wolfsburg - Hertha
Nächster verletzungsbedingter Wechsel bei den Gästen. Khedira macht für Guendouzi Platz. Kann der wieder im eigenen Strafraum rumdaddeln.
46.
Bayern - Köln
Der Treffer kam dazwischen, daher der komische Zeitcode: Beim FC spielen mittlerweile Thielmann und Horn für Dennis und Czichos. Damit haben wir die Wechsel alle durch. Überall.
49.
Bayern - Köln
Tooor! Bayern - KÖLN 2:1. Ich habe es ja zu Beginn gesagt, gegen die Bayern trifft man immer, wie gut, wird sich Flick sagen, dass wir schon zwei haben. Duda und Skhiri verheddern sich eigentlich am Strafraumeingang. Weil aber keiner der drei umherstehenden Bayern-Spieler zum freiliegenden Ball geht, nimmt sich Skhiri dessen an. Elegant wackelt er noch Alaba und Davies aus, noch eleganter überlupft er Neuer aus acht Metern. Was eine Schlafmützigkeit der Bayern.
46.
Stuttgart - Schalke
Keine Wechsel vom VfB. Und bei Schalke - wenn willste denn bringen?
47.
Dortmund - Bielefeld
Tooor! DORTMUND - Bielefeld 1:0. Sancho dribbelt Richtung Strafraum, verwirrt alle und legt im letzten Moment für Dahoud auf.
46.
Wolfsburg - Hertha
Die Hertha dagegen wechselt doppelt. Piatek für Cunha und Cordoba für Radonjic.
46.
Dortmund - Bielefeld
Nun, in Dortmund hat sich noch nichts getan.
46.
Personalfragen
Gehen wir mal der Reihe nach durch, welche personellen Konsequenzen es gegeben hat.
46.
Anpfiff!
Die Konferenz begrüßt Sie zu den zweiten Spielhälften.
Vielleicht sollte man sich bei den Dortmundern (3 Torschüsse aufs Tor) ein Beispiel an den Wölfen nehmen (0)?
Überall führen die Heimteams, überall führen die favorisierten Teams. Nur eben in Dortmund nicht. Weil der BVB mal wieder viel zu viele Möglichkeiten braucht. Und so bleiben die Schwarz-Gelben eben nie vor Überraschungen gefeit. Den Schalkern wäre vielleicht zu empfehlen, sich freiwillig in die 2. Liga zurückzuziehen. SO tun sie niemandem einen Gefallen.
45+x.
Überall ..
.. Pause.
43.
Dortmund - Bielefeld
Dicke Chance für die Gäste, den Spielverlauf auf den Kopf zu stellen. Cordova taucht gänzlich frei im Strafraum auf, hat nur noch Hitz vor sich. Der Stürmer versucht Außenrist, erwischt aber den Innenrist. Und der Ball fliegt doch recht deutlich am Tor vorbei.
44.
Wolfsburg - Hertha
Wieder sitzt Cunha auf dem Rasen, das hatten wir so auch schon mal in der Anfangsphase, aber es sieht diesmal ernster aus. Könnte eine Muskelverletzung sein. Gibt wahrscheinlich den Wechsel sogar noch vor der Pause.
39.
Dortmund - Bielefeld
Haaland hat richtig Platz. Nach einem Zuspiel von Sancho darf der Norweger halblinks in der Box frei abziehen. Normalerweise ist das ein Tor. Diesmal aber nicht, denn Ortega wirft sich wagemutig in den Linksschuss und pariert ganz stark. Dortmund arbeitet am Führungstreffer, hat klar die besseren Chancen, ist aber halt doch der BVB. Da fliegt einem nichts zu.
40.
Stuttgart - Schalke
Tooor! Stuttgart - SCHALKE 3:1. Schalke ist im Spiel. Schöner Treffer von Kolasinac, keine Frage, der im Strafraum zum Abschluss kommt und den Ball ausgesprochen überlegt aus der Distanz ins rechte untere Eck schiebt. Man hatte schon die Befürchtung, dass Gross vielleicht bereits in der Halbzeitpause die Koffer packen müsste. Gute Vorarbeit von Stambouli, der Kolasinac hier in Szene setzte.
38.
Wolfsburg - Hertha
Tooor! WOLFSBURG - Hertha 1:0. Baku geht über die rechte Seite durch und flankt scharf ins Zentrum, Klünter rettet vor dem einschussbereiten Weghorst. Naja, rettet und rettet. Jetzt lassen die Wölfe die Tore schon schießen.
34.
Bayern - Köln
Tooor! BAYERN - Köln 2:0. Ballverlust Köln im Mittelfeld, die Bayern schalten um, Goretzka geht bis an die Strafraumgrenze und steckt zu Lewandowski durch. No-Brainer.
34.
Stuttgart - Schalke
Tooor! STUTTGART - Schalke 3:0. Raten Sie mal, was die Schwaben nach einer weiteren Ecke machen. Die erste Hereingabe wird "geklärt", landet bei Sosa, der sofort von der Strafraumgrenze ins Zentrum flankt. Kalajdzic springt am höchsten. Vier Ecken, drei Tore. Mann, Mann, Mann. Würden die Drei-Ecke-Elfmeter spielen, sähe es für Schalke definitiv besser aus.
26.
Bayern - Köln
Süle mit Zeit und Raum und der Flanke von der rechten Außenbahn genau auf den Kopf von Lewandowski, der viel zu viel Platz hat. Lewandowski köpft knapp am langen Pfosten vorbei, Horn kann nur erschrocken hinterherstarren. Wenn sie beim FC den Ticker verfolgen, sollten sie langsam ahnen, dass was gegen die Flankerei getan werden muss.
29.
Stuttgart - Schalke
Becker kreuzt mit Wamangituka die Wege und sieht die erste Gelbe Karte der Partie. In Unterzahl zu spielen, kann sich S04 schon mal gar nicht leisten.
25.
Wolfsburg - Hertha
Dann loben wir zur Abwechslung mal die Hertha: Zwölf Positionen trennen beide Teams in der Tabelle - doch davon ist bisher wenig zu sehen. Hertha BSC schafft es mit intensivem Pressing und starker Arbeit in der Defensive, den VfL-Angriff um Weghorst nahezu lahm zu legen. Die Gastgeber haben bisher noch kein einziges Mal im oder am Strafraum der Berliner abgeschlossen. Wölfe sind geduldig.
25.
Bayern - Köln
Apropos von der anderen Seite. Denken sie zurück an das 1:0 der Bayern, ersetzen Sie Goretzka durch Kimmich, Choupo-Moting durch Musiala. Diesmal kommt die Flanke von der linken Seite, und Musiala kann auch nicht verwerten.
26.
Stuttgart - Schalke
Tooor! STUTTGART - Schalke 2:0. Müssen Sie sich nicht groß merken, war praktisch identisch mit dem 1:0. Dort nachlesen. War halt nur von der anderen Seite. Und der Torschütze war auch derselbe.
22.
Bayern - Köln
Duda fängt einen schlampigen Rückpass im Mittelfeld Richtung Alaba ab, Alaba muss daraufhin das taktische Foul ziehen und wird dafür berechtigterweise verwarnt.
21.
Stuttgart - Schalke
Wamangituka hat auf der rechten Seite klar die Luft- und Bodenhoheit. Er zieht spielerisch leicht an Kolasinac vorbei, die Hereingabe ist dann etwas zu scharf. Sie springt Kalajdzic zwar an die Brust. Der kann aus kurzer Distanz aber nicht kontrolliert abschließen. Vorerst bleibt es also beim 1:0.
20.
Dortmund - Bielefeld
Und was macht Bayern-Verfolger Nummer 5? Obwohl die Gäste mutig auftreten, mag die Partie einfach keine Fahrt aufnehmen. Das liegt in erster Linie daran, weil die Arminen auch nach hinten sehr gut arbeiten. Und dafür reichen Tempo und Ideen der Hausherren noch nicht aus.
19.
Bayern - Köln
Aber so anfällig, wie die Bayern in dieser Saison defensiv sind, muss das noch nicht das Ende sein. Ab dem 0:3 ist jedoch Skepsis geboten.
18.
Bayern - Köln
Tooor! BAYERN - Köln 1:0. Goretzka wird an der Strafraumgrenze nur unzureichend gestört und hat so viel Zeit zu überlegen, was er denn wohl machen könnte. Da startet Choupo-Moting in den Strafraum ein, bewegt sich Richtung linkem Pfosten und wird mustergültig mit einer Flanke bedient.
15.
Bayern - Köln
Die Bayern! Strammer Fernschuss von Süle. Und weil der noch leicht abgefälschte Schuss aus halbrechter Position und gut 25 Metern Entfernung im Außennetz landet und das Tor dadurch ordentlich wackelt, haben die Bayern den Torschrei schon auf den Lippen. Die TV-Wiederholung verdeutlicht nochmal, wie knapp das war.
12.
Wolfsburg - Hertha
Noch nicht viel passiert ist in Wolfsburg, wo es der Hertha gelingt, die Partie einigermaßen offen zu gestalten. Aber die Wölfe sind auch nicht unbedingt für Kantersiege bekannt. Denen reicht auch schon mal eine Chance für Weghorst in der 75. Minute.
12.
Dortmund - Bielefeld
Die Arminia mit Offensivansätzen. Doan bedient Kunze im Strafraum, der sofort aus der Drehung schießt. Blitzschnell reißt Hitz die Fäuste nach oben, sonst hätte er den Ball voll ins Gesicht bekommen. Das erste Offensivanrennen des BVB ist inzwischen verpufft.
9.
Bayern - Köln
Choupo-Moting ist an der linken Strafraumlinie von drei Gegenspielern zugestellt, kommt aber trotzdem zur Flanke. Er findet aber nur den Kopf von Rexhbecaj, der jedoch genau in den Fuß von Sane köpft. Der legt sich den Ball mit der Brust vor, zieht ab von halbrechts und schießt Horn in die Arme. Die Bayern brauchen noch ein bisschen.
10.
Stuttgart - Schalke
Tooor! STUTTGART - Schalke 1:0. Es geht schon los. Ecke VfB, Sosa mit der Hereingabe von rechts, der Ball kommt in der Nähe des langen Pfostens runter, Endo gelingt die Direktabnahme. Gleich mit dem ersten Torschuss gehen die Schwaben in Führung.
6.
Dormund - Bielefeld
Der BVB dagegen legt spielfreudig los. Die Ausgangslage kennen die Schwarz-Gelben ja zu Genüge. Wenn Bielefeld kommt, ist klar, dass sich keine Partie mit offenem Visier entwickeln würde.
7.
Bayern - Köln
Zumal der FC gerade eine Ecke zugesprochen bekommt. Wieder Entwarnung. Schwer zu sagen, was Duda versuchte.
5.
Stuttgart - Schalke
Die erste Großchance des Tages, und damit war nun wirklich nicht zu rechnen, hat S04. Harit pflückt eine Flanke von Becker mit dem Fuß perfekt runter und schließt dann am zweiten Pfosten aus der Drehung ab. Kobel wirft sich in den Schuss und blockt ihn. Wirds ein Tag der Sensationen?
4.
Wolfsburg - Hertha
Schrecksekunde bei den Gästen, als die gesamte Kreativabteilung sich früh verletzt zu haben scheint. Dann die Entwarnung. Cunha kann weitermachen.
3.
Bayern - Köln
Noch ein schönes Zusammentreffen: Die Bayern und der FC treffen im Oberhaus zum 100. Mal aufeinander. Herzlichen Glückwunsch zu Jubiläum!
2.
Stuttgart - Schalke
Schönes Zusammentreffen, als eines der schlechtesten Heimteams hat der VfB zu Hause neun Zähler geholt. So viele wie S04 insgesamt.
1.
Anpfiff!
Die Spiele laufen.
Es könnte heute torreich werden. Eine vorsichtige Vermutung.
Stuttgart - Schalke
Man darf heute sehr, sehr, sehr gespannt sein auf den Auftritt von Königsblau. Da war ja dieser Tage von einem Spieleraufstand die Rede. Gegen Christian Gross. Der Verein hat dies bestritten, das hat etwas die Glaubwürdigkeit wie wenn ein Verein betont, dass der Trainerstuhl nicht wackele. Gross weiß von nichts im Vorabinterview.
Oben gegen unten
Mit den Partien in München, Dortmund und Wolfsburg haben wir heute drei Spiele mit Teams aus dem oberen Tabellendrittel, die Teams aus dem unteren Tabellendrittel empfangen - die Ergebnisse scheinen naheliegend. Und außerdem empfängt der Tabellenführer der unteren Tabellenhälfte, Stuttgart, das Schlusslicht. Es könnte ein Tag der Heimteams werden. Zusätzliches Argument: Mit den Bayern und dem BVB sind heute die beiden erfolgreichsten Offensiven unterwegs. Mit Schalke und der Hertha aber auch die zwei Team mit den meisten Gegentreffern.
Ganz unten
Der Abstiegskampf ist in dieser Saison von Teams geprägt, die unfähig sind zu gewinnen. Bei den Berlinern wartet man seit acht Spielen auf einen Sieg, viel Spaß dann auch in Wolfsburg, die Schalker haben ebenfalls seit acht Spielen nicht gewonnen, halblang macht die Arminia, die seit vier Spielen auf einen Sieg wartet.
Nebenschauplätze
Die Hoffnungen des FC werden auf dem BVB liegen müssen, der gleichzeitig die Arminia empfängt. Und natürlich auf den Wölfen, die sich mit der Hertha konfrontiert sehen. Um S04 wiederum wird man sich bei der Geißbockelf keine Sorgen machen. Die Königsblauen sind längst jenseits von Gut und Böse. Auch wenn sie bei den notorisch heimschwachen Stuttgartern doch mindestens mit einem Zähler rechnen sollten.
Köln mit dem leichtesten Spiel der Saison
Die Ereignisse unter der Woche haben gezeigt, dass die Bayern in der CL immer in der Lage sind, noch eine Schippe draufzulegen. Da muss die bange Frage beim FC jetzt lauten, nehmen sie die auch wieder runter? Nach dem Sieg im rheinischen Derby gegen Gladbach keimte Hoffnung auf, aber zwei Niederlagen später droht bereits an diesem Spieltag wieder der Relegationsplatz.
vor Beginn
Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Konferenz des 23. Spieltages.