Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Live-Ticker Ski AlpinWeltcupKalender
Live-Ticker BiathlonWeltcupKalender
Live-Ticker SkispringenWeltcupKalender
Live-Ticker Ski LanglaufWeltcupKalender
Live-Ticker Nordische KombinationWeltcupKalender

Live-Ticker 1. Bundesliga Konferenz, 19.09.2020

8   :   0
FCB
vs
S04
1   :   1
SGE
vs
BIE
1   :   3
UBE
vs
AUG
2   :   3
KÖL
vs
HOF
1   :   4
BRE
vs
BER
2   :   3
STU
vs
SCF
3   :   0
BVB
vs
BMG
3   :   1
RBL
vs
M05
0   :   0
WOB
vs
LEV
18.09. Ende
Bayern München
FC Schalke 04
19.09. Ende
Eintracht Frankfurt
Arminia Bielefeld
19.09. Ende
Union Berlin
FC Augsburg
19.09. Ende
1. FC Köln
1899 Hoffenheim
19.09. Ende
Werder Bremen
Hertha BSC
19.09. Ende
VfB Stuttgart
SC Freiburg
19.09. Ende
Borussia Dortmund
Mönchengladbach
20.09. Ende
RB Leipzig
FSV Mainz 05
20.09. Ende
VfL Wolfsburg
Bayer Leverkusen
Live
Tabelle
Von dieser Stelle war es das für heute. Das Top-Spiel der beiden Borussia startet in Kürze, dies können Sie dann im Einzelticker verfolgen. Von dieser Stelle noch einen schönen Abend und bis zum nächsten Mal!
Ganz schön was los am ersten Spieltag, Drama landauf, landab. Der VfB war drauf und dran, nach einem 0:3 gegen Freiburg zumindest noch einen Punkt zu holen, die Breisgauer retteten die Führung jedoch über die Zeit. Hadern wird der FC, der nach einer formidablen zweiten Hälfte quasi in der Schlusssekunde noch verlor. Die Arminen holen einen achtbaren Zähler in Frankfurt ab, Bremen beginnt die Saison dort, wo man die letzte beendete, im Abstiegskampf.
90+x.
Sämtliche Partien sind beendet.
90+3.
Köln - Hoffenheim
Tooor! Köln - HOFFENHEIM 2:3. Ganz schön hektisch die Schlussphase. Tore fallen am Fließband, am meisten davon in Köln, wo Kramaric die Kraichgauer wieder in Front bringt. Hoffenheim mit dem Lucky Punch mit der ersten Torchance der zweiten Halbzeit: Bicakcic treibt gemächlich über die linke Seite an, spielt dann tief zu Baumgartner. Der legt kunstvoll mit der Hacke zu Gacinovic weiter, der nochmal zwei Meter weiter zu Kramaric gibt. Der lässt Horn mit einer Körpertäuschung ins Leere laufen und hat dann freie Bahn, um Horn zu überwinden.
9086. Toooooor! 1. FC KÖLN - 1899 Hoffenheim 2:2. Der verdiente Ausgleich! Özcan chippt einen Freistoß in die Mitte, wo sich der kopfballstarke Andersson gegen Bicakcic durchsetzt. Baumann lenkt den Ball unglaublich stark an den Pfosten, doch die Kugel springt zurück in den Fünfer. Andersson tritt erst über die Kugel, doch er hat Glück, dass Drexler hinter ihm ebenso bereitsteht und erfolgreich abstaubt. .
Bremen - Hertha
Tooor! Bremen - HERTHA 1:4. Leckie wird links steil geschickt von Toussart und kann den Ball erlaufen. Er nimmt den Kopf hoch und erkennt, dass Cordoba im Zentrum völlig freisteht, prompt bedient er den mit dem Außenrist. Cordoba geht noch ein paar Schritte und trifft praktisch vom Elfmeterpunkt
87.
Köln - Hoffenheim
Tooor! KÖLN - Hoffenheim 2:2. Özcan chippt einen Freistoß in die Mitte, wo sich der kopfballstarke Andersson gegen Bicakcic durchsetzt. Baumann lenkt den Ball unglaublich stark an den Pfosten, doch die Kugel springt zurück in den Fünfer. Andersson tritt erst über die Kugel, doch er hat Glück, dass Drexler hinter ihm ebenso bereitsteht und erfolgreich abstaubt.
89.
Union - Augsburg
Tooor! Union - AUGSBURG 1:3. Den Sack zu macht der FCA. Jensen versucht es aus der Distanz, sein Schuss mit rechts wird jedoch abgefälscht, sodass der Ball in einem hohen Bogen im Sechzehner von Union landet. Dort verliert Gießelmann den Zweikampf gegen Hahn, der aus kürzester Distanz den Ball durch die Hosenträger von Luthe schiebt.
85.
Stuttgart - Freiburg
Der VfB ist nun drauf und dran, sich hier doch noch einen Punkt zu erarbeiten. Der SC lässt sich völlig in der eigenen Hälfte einschnüren.
80.
Köln - Hoffenheim
Ein starker Kölner Angriff zwingt Baumann zu einer wichtigen Parade! Duda leitet in der eigenen Hälfte ein, schüttelt Vogt ab und verlagert das Spiel mit einem Flugball auf die rechte Seite zu Drexler, der sich im Zusammenspiel mit Ehizibue nach vorne schiebt. Ehizibue gibt dann an die Strafraumkante zu Hector, der weiter zum nachgerückten Duda, der aus 16 Metern flach abzieht. Baumann ist schnell unten und lenkt das Leder zur Seite. Drexler kommt noch zum Nachschuss, der Winkel ist aber zu spitz, der Schuss fliegt ins Außennetz.
81.
Stuttgart - Freiburg
Tooor! STUTTGART - Freiburg 2:3. In Stuttgart jedenfalls läuft die Rettungsmission auf Hochtouren. Endo passt aus dem Mittelfeld in die Spitze, der Ball wird von Höler abgefälscht und wird dadurch zum perfekten Zuspiel für Silas. Der widersteht zwei Gegnern und legt den Ball an Müller vorbei ins rechte Eck.
82.
Union - Augsburg
Tooor! Union - AUGSBURG 1:2. Die Freude an der Alten Försterei währte nicht sonderlich lang. Denn jetzt haben wieder die Schwaben die Nase vorne. Iago hat auf der linken Seite zu viel Platz zum Flanken, sodass er Gregoritsch in der Mitte findet, der sich diese Gelegenheit natürlich nicht nehmen lässt. Sein Kopfball landet platziert im Netz - keine Abwehrchance für Luthe!
Schlussviertelstunde, Endspurtzeit. Überall scheint noch was zu retten. Nur Schalke dreht das Spiel wahrscheinlich nicht mehr.
75.
Union - Augsburg
Tooor! UNION - Augsburg 1:1. Ingvartsen spielt einen super Pass raus auf die linke Seite zu Lenz. Der Außenverteidiger zögert nicht mit seiner Hereingabe, die einmal quer durch den Sechzehner geht und am Ende bei Bülter landet. Der 27-Jährige lässt sich aus sechs Metern diese Chance natürlich nicht nehmen - Ausgleich! r
74.
Stuttgart - Freiburg
Die folgenden Szenen zeigen, dass der Treffer die Schwaben richtig gepusht hat.
72.
Stuttgart - Freiburg
Tooor! STUTTGART - Freiburg 1:3. Und fast zeitgleich trifft auch der VfB. Alle Prognosen hinsichtlich der Tabellenführung werden dadurch ad absurdum geführt. Didavi spielt einen feinen Pass in die Schnittstelle zu Kalajdzic, der den Ball gekonnt über Müller hinwegchippt. Geht hier doch noch was für die Stuttgarter? Klar, Mann.
71.
Bremen - Hertha
Pavlenka hält Bremen im Spiel. Torunharigha schickt Cordoba auf die reise, der frei vor dem Bremer Schlussmann auftaucht und das lange Eck anvisiert. Doch per Fußabwehr klärt Pavlenka zur Ecke. Glück gehabt.
71.
Bremen - Hertha
Tooor! BREMEN - Hertha 1:3. DAs Aufbäumchen der Bremer. Augustinsson bringt von der linken Außenbahn eine Flanke endlich mal an. Und Selke hat eindeutig Größenvorteile, verkürzt zum 1:3.
Okay, Freiburg auch. Der SC ist wohl näher dran.
Die Hertha schnuppert an der Tabellenführung!
63.
Stuttgart - Freiburg
Fast das Eigentor zum 0:4! Jeong wird hinter die Abwehr geschickt und legt den Ball in die Mitte. Dort spielt Höler die Kugel an Kobel vorbei, aber Anton haut sie kurz vor der Linie weg - und schießt dabei Massimo ab. Die Stuttgarter haben Glück, dass der Ball nicht ins Tor springt, sondern ins Seitenaus. Ein Eigentor hätte gerade noch gefehlt.
63.
Bremen - Hertha
Tooor! Bremen - HERTHA 0:3. Abschlag, Cordoba verlängert, Darida legt nach links raus auf Cunha, der aus halblinker Position im Strafraum trifft. Konter. Vier Stationen. Läuft schon wieder großartig für die Bremer. Publikum: unmutig.
62.
Union - Augsburg
Griesbeck mit gestrecktem Bein gegen Khedira - klare Gelbe Karte!
63.
Frankfurt - Bielefeld
Tooor! FRANKFURT - Bielefeld 1:1. Kostic flankt von der linken Seit von der Grundlinie, auf halbem Weg verlängert Dost mit dem Hinterkopf und im Zentrum springt Silva ins Gewühl, von zwei Verteidigern gesandwichet. Und trifft per Kopf aus kurzer Distanz zum 1:1, muss danach aber behandelt werden. Genau wie Lucoqui.
60.
Stuttgart - Freiburg
Castro, der eben den Anschlusstreffer auf dem Fuß hatte, muss für Klement Platz machen.
58.
Stuttgart - Freiburg
Super Zuspiel von Endo auf Klimowicz, der aber allein vorm Tor an Müller scheitert. Da hat der junge Stümer einfach überhastet abgeschlossen.
56.
Stuttgart - Freiburg
Klimowicz wird auf rechts eingesetzt und kann flach vor das Tor passen. Silas lauert am zweiten Pfosten, aber Schmid bekommt gerade noch den Fuß dazwischen und klärt zur Ecke.
55.
Frankfurt - Bielefeld
Gerade mal zehn Minuten hat Barkok gebraucht, um sich nach seiner Einwechslung Gelb abzuholen.
Gerade mal zwei Tore mehr als gestern sind bisher gefallen.
49.
Bremen - Hertha
Starke Parade von Schwolow. Bittencourt zieht aus 20 Metern halblinker Position ab. Boyata fälscht die Kugel noch ab, sodass Schwolow zu einer Glanzparade im linken Toreck gezwungen wird. Der frisch eingewechselte Bittencourt sorgt für ordentlich Wind bei den Bremern in seinen ersten Szenen.
51.
Stuttgart - Freiburg
Mangalas misslungener Schuss vom Stafraumeingang wandelt sich zu einer perfekten Vorlage für Castro. Der ist aber etwas überrascht und haut den Ball aus kurzer Distanz neben das Tor. Stuttgart.
47.
Köln - Hoffenheim
Und direkt noch eine Großchance hinterher. Diesmal rollt der Angriff über die rechte Seite und der agile Andersson dient als Vorbereiter, gibt flach in den Lauf von Thielmann, der nur knapp verpasst und nicht mehr richtig hinter den Ball kommt.
46.
Köln - Hoffenheim
Fast der Blitzstart für Köln! Gut herausgespielt auf der linken Seite über Skhiri, Thielmann und J. Horn, bis J. Horn zur flachen Flanke kommt. Andersson kommt in der Mitte gut auf den Ball zu, scheitert mit seinem Abschluss aus Nahdistanz aber an Baumann.
51.
Frankfurt - Bielefeld
Tooor! Frankfurt - BIELEFELD 0:1. Und das ist jetzt eine kleine Überraschung. Cordova mit dem schönen Diagonalpass durch das offene Mittelfeld, Soukou ist gestartet, hält sich robust auf den Beinen trotz Bedrängnis und trifft letztendlich frei vor Trapp.
49.
Frankfurt - Bielefeld
Ein Eckstoß bringt höchste Gefahr: Die Eintracht spielt kurz, Barkok bringt den Ball dann mit viel Schärfe vor das Tor, wo Hinteregger sich im Zentrum durchsetzt. Sein Kopfball-Aufsetzer knallt an die Unterkante der Latte und von da auf die Torlinie - dann packt Ortega zu.
46.
Bremen - Hertha
Die erste Gelbe Karte der partie. Eggestein legt sich den Ball zu weit vor, spielt ihn dann aber dennoch. Dabei trifft er Darida am Bein, der zwischen Ball und Eggestein läuft.
46.
Bremen - Hertha
Hertha bleibt unverändert, Bremen bringt Bittencourt für Osako.
47.
Stuttgart - Freiburg
Tooor! Stuttgart - FREIBURG 0:3. Der VfB vergibt die Großchance zum Anschluss. Im direkten Gegenzug wird die VfB-Deckung auseinanderkombiniert. Höler wird zur Grundlinie geschickt, passt zurück zum Elfmeterpunkt und Höler kann sich die Ecke aussuchen. Die Schwaben verteidigen auch ein stückweit naiv.
46.
Frankfurt - Bielefeld
Gleich zweimal wechselt die Eintracht zur Pause, Bartok ersetzt Kohr und Zuber ist nun für da Costa in der Partie. So kann der also doch nicht für den ersten Treffer sorgen, so oder so.
46.
Zweite Halbzeit, wir kommen!
Die Eintracht tut sich schwer gegen Aufsteiger Bielefeld, Aufsteiger Stuttgart zahlt Lehrgeld gegen Freiburg, eine Pattsituation hatte sich in Berlin entwickelt bis Treffer von Vargas. Die TSG führt verdient in Köln. Und Werder tanzt am Abgrund. Aber noch ist ja eine Hälfte zu spielen. Das kann sich alles noch ändern. Die Tabellenführung der Bayern scheint nicht gefährdet. Schwacher Trost für die Eintracht: Als einzige Heimmannschaft liegt die SGE nicht hinten. Das ist doch auch schon was.
45+x.
Alle Spiele befinden sich in der Halbzeitpause.
45+2.
Bremen - Hertha
Tooor! Bremen - HERTHA 0:2. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld ist Bremen plötzlich völlig offen. Und wieder im Abstiegskampf angekommen? Darida sofort mit dem Steilpass auf Lukebakio, der von halblinks in den Strafraum einläuft und eiskalt versenkt.
45+2.
Köln - Hoffenheim
Tooor! Köln - HOFFENHEIM 1:2. Kramaric entscheidet sich für die rechte Ecke, Horn auch, jeder aus seiner Perspektive. Die TSG geht also erneut in Führung.
45+2.
Köln - Hoffenheim
Elfmeter für Hoffenheim. Nach einer scharfen Flanke von Kramaric aus dem linken Halbfeld läuft Baumgartner ein, der Ball verspringt, doch hat ihn Czichos da mit dem langen Bein nicht noch getroffen? Zunächst läuft das Spiel weiter, doch der VAR greift ein und dann folgt die Geste Richtung Punkt.
44.
Stuttgart - Freiburg
Silas kommt gegen Sallai deutlich zu spät. Er kassiert die Gelbe Karte.
45.
Bremen - Hertha
Elfmeter für die Hertha? Nach VAR-Einspruch wird der Tatort allerdings vor den Sechzehner verlagert. Und alles hört sich nicht mehr so gefährlich an. Friedl hatte Pekarik gelegt. Daran bestand allerdings kein Zweifel.
43.
Frankfurt - Bielefeld
Gute Chance für die Gäste! Nach einem Einwurf ist Doan rechts auf und davon. Sein Querpass landet bei Cordova, dessen Rechtschuss geblockt wird. Da war mehr drin!
42.
Bremen - Hertha
Tooor! Bremen - HERTHA 0:1, Mittelstädt passt nach Zuspiel von Lukebakio von der linken Seite flach und scharf durch den Strafraum, am langen Pfosten ist Pekarik eingelaufen, der nur noch den Fuß dranhalten muss. Torgefährlich sind die Berliner ja, das haben sie schon im Pokal gezeigt.
41.
Union - Augsburg
Tooor! Union - AUGSBURG 0:1. Mit einem brutalen Steilpass wird Framberger zur Grundlinie geschickt. So hat er bei seiner Flanke keine Zeit zu überlegen, kurz vor der Auslinie erwischt er den Ball noch und flankt scharf ins Zentrum. Völlig frei kann dort Vargas einnicken.
33.
Union - Augsburg
Viel Kampf, wenig Spiel an der Alten Försterei. Und so entwickeln sich in dieser Partie dementsprechend auch wenig Chancen. Die sollen sich ja auch nicht selber entwickeln, das sollen die Teams tun. Beide Mannschaften nutzen die volle Breite des Platzes aus. Schade, dass die Tore nicht an den Seiten stehen.
33.
Stuttgart - Freiburg
Höler lässt nicht zu, dass Stuttgart einen Freistoß schnell ausführt und wird dafür verwarnt.
33.
Frankfurt - Bielefeld
Dost setzt sich im Pressing zu hart gegen Doan ein und wird bestraft.
31.
Bremen - Hertha
Bisher kein Offensivfeuerwerk, eher ein stetiges Abtasten. Bremen versucht sich zunächst über Zweikampfstärke ins Spiel zu kämpfen, während die Hertha versucht ist, Kontrolle zu übernehmen und von Minute zu Minute druckvoller zu werden.
32.
Frankfurt - Bielefeld
Dicker Patzer von Ortega im Spielaufbau, der den bedrängten Prietl anspielt. Frankfurt erobert den Ball, da Silva ist alleine vor Ortega - der macht seinen Fehler wieder gut und rettet im Eins-gegen-eins. Abrr warum sich da Silva jetzt dafür entscheidet, vor dem leeren Tor mit der Hacke abzuschließen, die Götter werden es wissen.
33.
Köln - Hoffenheim
Für ein taktische Foul gegen das Trikot des Gegenspielers sieht Bornauw Gelb.
30.
Frankfurt - Bielefeld
Eine halbe Stunde ist gespielt. Frankfurt ist die bessere Mannschaft und hatte durch da Costa die erste dicke Chance des Spiels (knapp links vorbei). Bielefeld steht defensiv ganz gut und erzielte nach einer Standardsituation fast die Führung (da Costa an den eigenen Pfosten). Da Costa ist der ganz heiße Kandidat auf den ersten Treffer.
25.
Union - Augsburg
Tatsächlich, für Gentner geht es nicht weiter. Griesbeck kommt für ihn in die Partie.
26.
Köln - Hoffenheim
Czichos köpft einen langen Ball unter Bedrängnis aus dem Strafraum, doch die Absicherung ist schlichtweg nicht vorhanden. So kullert der zweite Ball seelenruhig Dabbur vor die Füße. Hoffenheims Stürmer zieht mit viel Platz ab, aber deutlich über den Kasten. Da war mehr drin.
25.
Frankfurt - Bielefeld
Pfosten - Glück für die Eintracht! Nach der Ecke von links befördert da Costa den Ball in Richtung eigenes Tor. Der Rechtsverteidiger und Trapp klären im Verbund.
26.
Stuttgart - Freiburg
Tooor! Stuttgart - FREIBURG 0:2. Wer ist die Macht im Ländle? Ein Grifos-Freistoß wird am ersten Pfosten sehenswert von Petersen mit der Hacke in Richtung Tor befördert. Kobel reagiert stark, kann den Ball aber nur nach vorne abwehren. Pech. Sallai staubt ab.
25.
Stuttgart - Freiburg
Didavi foult Schmid an der rechten Eckfahne - und tut sich dabei selbst weh. Und er sieht auch noch Gelb.
24.
Union - Augsburg
Gentner hat sich bei einem Klärungsversuch am linken Oberschenkel verletzt und wird an der Seitenlinie behandelt. Es sieht nicht gut aus für den Routinier.
22.
Frankfurt - Bielefeld
Die bisher beste Chance der Partie, die hat natürlich die Eintracht. Kamada findet Kostic, der von der linken Seite zärtlich in den Strafraum flankt. Da Costa nimmt das Spielgerät volley und verfehlt den Kasten nur ganz knapp.
22.
Köln - Hoffenheim
Tooor! KÖLN - Hoffenheim 1:1. Hoffenheim lässt die Chancen liegen, Köln gleicht aus. Thielmann bekommt links von Akpoguma überhaupt keinen Druck und darf nahe der Seitenlinie mit viel Dampf in die Mitte flanken. Am ersten Pfosten hält Andersson den Scheitel rein und verlängert ins Netz.
18.
Frankfurt - Bielefeld
Der Druck der Eintracht nimmt zu! Sokou und Brunner bekommen den Ball nicht raus, Letzterer klärt eine flache Hereingabe zur nächsten Ecke.
19.
Köln - Hoffenheim
Und wie Hoffenheim jetzt das 2:0 liegen lässt, ist fast schon leichtfertig. Dabbur lässt einen langen Ball gut klatschen zu Baumgartner, der vor der Abwehrkette drei Mitspieler zur Auswahl hat, die er in die Schnittstelle schicken kann. Er entscheidet sich für Kaderabek zu seiner Linken, der im Eins gegen Eins an T. Horn scheitert. Zwei Meter rechts daneben hätte Dabbur noch bereitgestanden.
18.
Bremen - Hertha
LATTE HERTHA: Knapp 60 Prozent Ballbesitz für die Hertha nach etwas mehr als einer Viertelstunde Spielzeit - und nun auch die erste gute Gelegenheit. Piatek setzt eine Flanke von der rechten Seite mit einem starken Kopfball aus gut zehn Meter Torentfernung an die Querlatte. Da wäre Pavlenka nicht mehr herangekommen.
17.
Frankfurt - Bielefeld
De Medina sitzt mit einem bandagierten rechten Knie auf der Bank. Das also der Grund für die Auswechslung. Der Zusammenprall mit Rode. Es wird erstmals gefährlich: Nach einer Ecke von rechts lenkt der Bielefelder Cordova den Ball knapp links neben das eigene Tor.
16.
Stuttgart - Freiburg
Heintz rettet auf der Linie! Ein feiner Pass in die Spitze von Castro und plötzlich läuft Silas allein aufs Tor zu. Er will den Ball an Müller vorbeilegen, der Keeper kann die Kugel nur leicht treffen. Sie rollt langsam in Richtung Tor und Heintz grätscht und kratzt den Ball in höchster Not von der Linie.
15.
Frankfurt - Bielefeld
Die erste Viertelstunde ist absolviert. Frankfurt ist das bessere Team, die Arminia versteckt sich aber nicht. Wir warten noch auf den ersten Torabschluss.
14.
Köln - Hoffenheim
Erste Chance für Andersson. Er leitet erst an der Mittellinie einen langen Ball gut mit der Brust auf Duda weiter, der das Spiel wiederum nach links zu J. Horn verlagert. Dessen Flanke aus dem Halbfeld fällt kurz vor dem Fünfer vom Himmel auf den Kopf von Andersson, doch der Ex-Unioner köpft knapp am Tor vorbei. Eigentlich hätte das der schnelle Ausgleich sein müssen.
13.
Bremen - Hertha
Erster Torschuss der Bremer. Klaassen kommt nach einem Freistoß aus dem rechten Halbfeld aus gut 22 Metern halblinker Position zum Abschluss. Sein Volley verfehlt den Berliner Kasten allerdings deutlich auf der rechten Seite.
13.
Frankfurt - Bielefeld
De Medina wirkte etwas benommen und wurde eine Zeitlang am Spielfeldrand behandelt. Wegen des Zusammenpralls mit Rode? Kurz spielt Bielefeld in Unterzahl. Gelbrot gefährdet ist er dann nicht mehr lange, weil ihn Brunner ersetzt.
9.
Union - Augsburg
Trimmel geht auf der rechten Seite zu hart zu Werke und sieht die erste Gelbe Karte der Partie. Viel mehr ist hier aber noch nicht passiert.
10.
Bremen - Hertha
Nach ruhiger Anfangsphase hat Werder das Tempo inzwischen angezogen und erhöht den Druck, prompt haben die Berliner Probleme, einen vernünftigen Spielaufbau aufzuziehen. Jede Aktion von Chong wird lautstark gefeiert.
8.
Stuttgart - Freiburg
Tooor! Stuttgart - FREIBURG 0:1. Nach einem Einwurf kann Sallai von der rechten Seite flanken. Petersen hat sich zwischen den beiden Innenverteidigern freigelaufen und kann unglaublich freistehend aus sieben Metern einnicken. Das war nicht gut verteidigt. Das war gar nicht verteidigt.
5.
Frankfurt - Bielefeld
Die ersten Szenen gehören der Eintracht, klar, dass der Aufsteiger die Sache erst etwas vorsichtig angeht. Eher mit der Holzhammermethode greift aber de Medina gegen Rode, der sich spektakulär überschlägt. Für den Bielefelder gibts Gelb.
3.
Köln - Hoffenheim
Tooor! Köln - HOFFENHEIM 0:1. Aber wozu eine klare Linie , wenn es Tore gibt. Horn spielt aus dem Strafraum kurz auf Hector, der sofort zurückpasst, aber dabei den Ball nicht richtig erwischt. Kramaric spritzt dazwischen und hat dann leichtes Spiel in Richtung leeres Tor, macht die Demütigung aber mit einem Tunnel für Horn perfekt. Ganz bitterer Auftakt für den FC.
2.
Köln - Hoffenheim
Viel ist ja noch nicht gespielt, wir befinden uns schließlich noch in der Anfangsphase. Aber die ersten Szenen lassen vermuten, dass dies eine sehr intensive Partie wird. Zweikämpfe überwiegen in den ersten Szenen, viele 50:50-Szenen, eine klare Linie gibt es noch nicht.
1.
Die Spiele haben begonnen. Fehlen nur noch die Tore. Genauer: Die Treffer.
Stuttgart - Freiburg
Ein Jahr hatte der VfB Zeit, sich in der Zweiten Liga zu regenerieren, nach dem letzten Abstieg (2015/16) geschah dies ja alles andere als nachhaltig. Nun stellt sich die Frage, ob wir es mit einer neuen Fahrstuhlmannschaft zu tun haben. In die Saison starteten die Schwaben mit einem Pokalsieg (1:0) in Rostock. Zum Ligaauftakt gibt gleich das schwäbisch-badisch Derby. Irgendwann danach darf der SC (im Pokal 2:1 in Mannheim) dann auch endlich mal aus seinem Bundesland raus. Gegen Freiburg sah der VfB in den letzten Jahren immer gut aus. Seit acht Spielen hat man nämlich gegen die Breisgauer nicht mehr verloren.
Bremen - Hertha
Noch so eine Saison wie die letzte wird den Bremer Fans, so sie denn je wieder en masse ins Stadion dürfen, schwer zu vermitteln sein. Eine gelungene Generalprobe im Rücken (2:0 im Pokal in Jena) und eine runde Vorbereitung sorgen da schon für ein bisschen mehr Sicherheit. Vor allem offensiv überzeugte Werder, Neuzugang Chong sei da an erster Stelle zu erwähnen. Vor allem defensiv überzeugte die Hertha dagegen nicht beim 4:5 in Braunschweig in der ersten Pokalrunde. Sollten sich die Berliner inzwischen nicht gefangen haben, könnte es ein Schützenfest geben.
Köln - Hoffenheim
Ähnlich wie bei der Begegnung in Berlin sieht es in Köln aus. Während der FC sich an seinem unterklassigen Gegner schadlos hielt (6:0 gegen Altglienicke), tat sich die TSG beim Regionalligisten Chemnitz schon eine ganze Ecke schwerer (Elfmeterschießen!). So ganz rund lief es also für den neuen Übungsleiter der Hoffenheimer, Sebastian Hoeneß, noch nicht. Wie gut, dass seine Mannschaft auf sowas wie den Lieblingsgegner trifft. Die Kraichgauer gewannen ihre letzten vier Ligaspiele gegen den FC. Abstiegsübergreifend.
Union - Augsburg
Mehr oder weniger solide absolvierten die Eisernen und der FCA die erste Pokalrunde. Weniger: Union gewann 1:0 beim KSC, mehr: der FCA fertigte Celle 7:0 ab. Die Historie zu dieser Begegnung: Es gab noch nie einen Auswärtssieg, viermal trennten sich die beiden Teams remis. Noch mehr Statistik: Der FCA verlor bisher fast alle Saisonauftaktbegegnungen, sieben von neun. Hört sich nach einem sicheren 1:0 für die Berliner an ..
Frankfurt - Bielefeld
Beiden Teams gemeinsam ist ein holpriger Saisonauftakt. Doch während sich die Eintracht bei den Löwen im Pokal am Ende doch durchsetzen konnte, ist der Aufsteiger aus Bielefeld (Niederlage bei RW Essen) neben Hertha das einzige Bundesligateam, das die erste Hauptrunde des Pokals nicht überstanden hat. Den letzten Sieg der Arminen bei der Eintracht gab es übrigens am 11.11.2006.
vor Beginn
Geplante Zuschauerzahlen heute: In Frankfurt 6.500, bei Union 4.500, in Köln 9.200, in Bremen 8.500. Nur in Stuttgart läuft die Partie vor leeren Rängen. So lauteten jedenfalls die Zahlen gestern noch. Inzwischen hat sich das etwas geändert. Wegen steigender Fallzahlen (das hört sich nur im ersten Moment widersprüchlich an) muss nun auch die Partie in Köln vor leeren Rängen ausgespielt werden.
vor Beginn
Wie sieht es mit den Zuschauerzahlen aus? Grundsätzlich genehmigten die Bundesländer eine Mindestzahl von 1.000 Zuschauern, dabei darf das jeweilige Stadion aber nicht zu mehr als 20 Prozent ausgelastet sein. In NRW ist eine Erhöhung auf 33 Prozent im Gespräch, in Schleswig-Holstein gelten weiter 25 Prozent, was für die Bundesliga jedoch nicht von Relevanz ist.
vor Beginn
Fouls, die bei schneller Ausführung des Freistoßes trotzdem zu einer Torchance führen, werden nicht mehr zwingend mit einer Karte bestraft. Aus demselben Grund gibt es nach dem vereiteln einer klaren Torchance nicht mehr zwingend Rot. Wie diese Neuerungen letztendlich auf dem Platz umgesetzt werden, das bleibt abzuwarten und macht natürlich auch neugierig.
vor Beginn
Letzte Saison wurde ein Angriff, bei dem ein Spieler der angreifenden Mannschaft in irgendeiner Form mit der Hand am Ball war, theoretisch unterbunden, wenn sich ein Tor oder eine Torchance danach entwickelte. Das wird anders. Nun ist ein solches Handspiel nur noch strafbar, wenn "umgehend" ein Tor oder eine Chance entsteht. Klare Worte, wir werden im Verlaufe dieser Saison wahrscheinlich häufig über die Interpretation des Wörtchens "umgehend" diskutieren.
vor Beginn
Bevor wir mit den Spielen loslegen, zunächst ein Blick auf die Regeländerungen bzw. die Regelverdeutlichungen. Die IFAB hat sich mit der Definition des Handspiels näher befasst und versucht, mehr Klarheit in diesem Problemfeld zu schaffen. Grundsätzlich ist das löblich. Aber auch goldig. Rein regeltechnisch beginnt die Hand bei angelegtem Arm unterhalb der Achselhöhle. Viele medizinische Lehrbücher werden daraufhin eingestampft werden müssen, aber das ist ein ganz anderes Thema. Interessant wird es jetzt, wenn der Ball (bei angelegtem Arm) genau auf Höhe der Achselhöhle landet. Hand oder Nichthand?
vor Beginn
Nachdem gestern die Meisterschaftsfrage geklärt werden konnte, wendete sich die erste Konferenz der neuen Spielzeit ganz dem Thema "Niemandsland in der Tabelle" zu. Die ganz Ambitionierten in den 15:30-Uhr-Spielen spekulieren vielleicht auf einen Europa-League-Platz. Die bescheiden Ambitionierten hoffen möglicherweise auf einen UEFA-Europa-Conference-League-Play-off-Platz, den niegelnagelneuen internationalen Pokalwettbewerb, der hoffentlich bald auch einen Namen bekommt, der ein bisschen leichter von der Zunge geht. ÜCLPOP wäre mein Vorschlag.
vor Beginn
Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Konferenz des 1. Spieltages.