Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
WM 2013
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
WM-Stände
Kalender
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Wintersport
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjäger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnissePremier LeaguePrimera DivisionSerie ALigue 1
Europa-QualiSüdamerika-QualiNordamerika-QualiAfrika-QualiAsien-QualiOzeanien-QualiEuropa-QualiSüdamerika-QualiNordamerika-QualiAfrika-QualiAsien-QualiOzeanien-Quali
Live-TickerErgebnisse
Vereine
Logo Bayern MünchenLogo VfL WolfsburgLogo MönchengladbachLogo Bayer LeverkusenLogo FC AugsburgLogo FC Schalke 04Logo Borussia DortmundLogo 1899 HoffenheimLogo Eintracht FrankfurtLogo Werder BremenLogo FSV Mainz 05Logo 1. FC KölnLogo Hertha BSCLogo Hamburger SVLogo VfB StuttgartLogo Hannover 96Logo SC FreiburgLogo RB Leipzig
Sport Live-Ticker
Eishockey: DEL, 9. Spieltag
19:30
Fußball: Champions League
20:45
Fußball: Regionalliga Bayern
19:00
Fußball: Regionalliga West
19:30
Fußball: 2. Liga, 10. Spieltag
Fußball: Serie A
Fußball: Premier League
Fußball: Primera División
Fußball: Regionalliga Bayern
Fußball: Regionalliga West
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 8. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

FC Bayern besiegt den Hamburger SV zum Bundesliga-Auftakt

Zu den Kommentaren1 Kommentar   |   Quelle: sid
16. August 2015, 10:43 Uhr
Douglas Costa
Douglas Costa machte gegen den HSV ein überragendes Spiel

Ein Schützenfest lässt bei den Siegern in der Regel keine Fragen offen, der zweifache Torschütze Thomas Müller aber musste trotzdem was klarstellen. Douglas Costa, 30 Millionen Euro teurer Neuzugang, sollte bitte keinesfalls so ausgesprochen werden wie eine bekannte Parfümerie-Kette. Also nicht "Duuglas", nein: "Dooglas". Schließlich hinterließ dieser Costa beim 5:0 (1:0) des FC Bayern gegen den Hamburger SV gleich ein paar auffällige Duftmarken, es besteht deshalb kein Zweifel daran, dass man sich den Namen merken muss. Und die korrekte Aussprache.

"Douglas", sagte Müller, "ist über außen eine Waffe - und man weiß, dass er den Stürmer sucht." Müller bezog sich in erster Linie auf eine Szene in der 69. Minute, als Costa ein kleines Tänzchen auf der rechten Seite aufführte und den Ball beinahe auf der Torauslinie mit dem linken Außenrist kraftvoll in den Strafraum schlug, genau auf den Kopf von Müller eben. Es war das 3:0 - ein Tor mit Wow-Effekt. Wie später, zur Abrundung der Treffer von Medhi Benatia (27.), Robert Lewandowski (53.) und erneut Müller (73.), auch Costas eigenes (87.). Fragen nach Franck Ribéry erübrigen sich damit vorerst.

Bayern Münchens Topelf 15/16? Jetzt auf LigaInsider checken!

Wie auch seine Mannschaftskollegen kam der nur 1,70 Meter große Costa, der trotz seiner erst 24 Jahre bereits ein paar Jahre Champions League absoviert hat, allerdings ein bisschen spät in Schwung. Der Hamburger SV, durchgeschüttelt von einer Pokal-Pleite beim Viertligisten Jena sowie Rucksack- und T-Shirt-Blamagen, ärgerte den FC Bayern mit seiner defensiven Grundeinstellung. "Taktisch sehr gut" habe seine Mannschaft das gemacht, betonte Trainer Bruno Labbadia. Das Vorhaben, in der zweiten Halbzeit erst das 0:1 zu halten und dann selbst aktiver zu werden, "ist dann leider in die Hose gegangen".


Labbadia: "Wir haben keine gute Struktur in der Mannschaft"

Dass es für den HSV, der die vorangegangenen fünf Spiele in München mit insgesamt 3:31 Toren verloren hatte, auch diesmal dick kam, lag aber auch an Bayern-Trainer Pep Guardiola. Er fand in der Pause eine Antwort auf die Frage, wie den Gästen beizukommen sei. Unter anderem rückten die Außenstürmer mehr nach innen, die Außenverteidiger weiter auf. Mehr und mehr fiel der HSV auseinander. "Wir haben keine gute Struktur in der Mannschaft", bekannte Labbadia, die Klatsche in München sah er deshalb auch unter pädagogischen Gesichtspunkten: "Wir müssen das unter dem Lerneffekt sehen."

Auch beim FC Bayern bleiben erwartungsgemäß ein paar Fragen offen. "Zum jetzigen Zeitpunkt weiß man noch nicht, wo man steht", sagte etwa Torhüter Manuel Neuer. Für Sportvorstand Matthias Sammer geht es vor allem darum, dass der FC Bayern wieder von dieser Aura der Unbesiegbarkeit umgeben wird: "Das muss wieder Normalität werden." Unter anderem dafür haben sie Arturo Vidal geholt - und auch der Chilene zeigte, was in ihm steckt. "Er hat mir in der zweiten Halbzeit extrem gut gefallen, er ist ein Element, das jede Mannschaft braucht, er kann auf alle Anforderungen reagieren", lobte Sammer.

In aller Munde war aber vor allem Costa. "Er hat Visionen", sagte Guardiola, was heißen soll: Der junge Brasilianer ist in der Lage, eine knifflige Situation auf vielfältige Weise zu lösen. Costa, ergänzte Mannschaftskapitän Philipp Lahm, "bringt das Element mit, das uns letzte Saison gefehlt hat, als Arjen (Robben), Franck und David (Alaba) verletzt waren." Das könnte, das soll auf dem Weg zur vierten Meisterschaft nacheinander und dann ins Champions-League-Finale im Mai 2016 in Mailand helfen. Aber, warnte Sammer: "Wir sind erst bei Kilometer eins."

zu "FC Bayern besiegt den Hamburger SV zum Bundesliga-Auftakt"
1 Kommentare
Letzter Kommentar:
Egon schrieb am 17.08.2015 12:06
Bayern gewinnt 5:0 und sagt, daß man nach dem ersten Spiel nicht weiß wo man steht. Der BVB gewinnt 4:0 und seine Fans labern schon wieder davon, nach dem erfolgreichen Angriff auf BMG und die CL-Plätze jetzt die Spitze angreifen zu wollen. Aber erst einmal muss der nach WAZ- und BVBFaneinschätzung "wieder auferstandene" Über-BVb den Giganten Oddse in die Knie zwingen, bevor das Spiel der Spiele in Ingolstadt ansteht. Klopps ist weg vom Fenster, aber der BVB-Anhang hat sich vom Tabellenplatz 18 schon wieder recht gut erholt und fängt das Sprücheklopfen wieder an, das bundesweit den BVB so unbeliebt gemacht hat. Gut und sehr wohltuend, das Tuchel und die BVB-Mannschaft da - bislang - nicht mitmachen und Hummels fairerweise darauf verwies, dass BMG 5 Stanmmspieler der letzten Saison weggebrochen sind und der BVB das ausnutzen konnte. Sieben Mal aufs Tor geschossen und vier waren drin - tolle Quote des BVB.
Weitere Bundesliga Top News
16.10. 19:44
Fußball | Bundesliga
spox
Die drei Europa-League-Starter müssen am Sonntag ran - und schon das erste Duell ist an Brisanz kaum zu überbieten: Das noch sieglose Schlusslicht Köln muss gegen den ebenfalls noch... weiter Logo
16.10. 19:44
Fußball | Bundesliga
spox
Fohlen und Werkself treffen sich zum Rhein-Derby, der BVB muss nach Frankfurt und die neuerstarkten Bayern fahren zum ewig jungen Klassiker zum HSV. Am Sonntag gibt's das ultimative... weiter Logo
16.10. 18:49
Fußball | Bundesliga
spox
Pierre-Emerick Aubameyang zeigt sich auf einem Foto mit Youssoufa Moukoko und prophezeit ihm eine große Zukunft. Auf Instagram postete der Gabuner das Bild mit dem Zusatz: " Youssoufa,... weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team