Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2018
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
WM 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Laureus Stiftung
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjäger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnissePremier LeaguePrimera DivisionSerie ALigue 1
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Live-TickerErgebnisse
Vereine
Logo Bayern MünchenLogo VfL WolfsburgLogo MönchengladbachLogo Bayer LeverkusenLogo FC AugsburgLogo FC Schalke 04Logo Borussia DortmundLogo 1899 HoffenheimLogo Eintracht FrankfurtLogo Werder BremenLogo FSV Mainz 05Logo Hertha BSCLogo VfB StuttgartLogo Hannover 96Logo SC FreiburgLogo RB LeipzigLogo 1. FC NürnbergLogo Fortuna Düsseldorf
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 14. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

Ex-BVB-Profis: Trennung von Klopp war nötig - 'Alle ein bisschen befreit'

Zu den Kommentaren0 Kommentare   |   Quelle: sid
22. Januar 2016, 16:16 Uhr
Jürgen Klopp
Jürgen Klopp war sieben Jahre lang Trainer der Borussia aus Dortmund

Die Trennung von Erfolgstrainer Jürgen Klopp war für Borussia Dortmund nach sieben Jahren der nötige Schritt. Diese Meinung äußerten nach Stürmer-Ikone Stéphane Chapuisat nun auch die langjährigen BVB-Profis Thomas Helmer und Steffen Freund, beide auch Europameister von 1996.

"Ich glaube, dass alle ein bisschen befreit sind", sagte Helmer dem SID bei der inoffiziellen Schneefußball-WM in Arosa. Freund erklärte: "Er selbst hat gespürt, dass der Moment gekommen ist. Im Nachhinein wird er auch glücklich sein. Er ist jetzt in der Premier League beim FC Liverpool, das ist etwas ganz Besonderes." Chapuisat hatte tags zuvor erklärt: "Es war einfach für beide Seiten das Beste."

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick – Jetzt auf LigaInsider checken!

Helmer erklärte aus seiner Erfahrung als Profi, "dass man nach so vielen Jahren einfach nicht mehr so hinhört. Das ist eine normale Entwicklung, da kann Jürgen noch so viel Neues versuchen. Dann denken sie nur, was macht er denn nun wieder? Irgendwann ist es einfach vorbei, und es war gut, dass sie es so gemacht haben." Als Journalist - Helmer ist inzwischen Moderator bei Sport1 - fehlt ihm "der Typ Jürgen Klopp aber in der Bundesliga".

Wer wird Deutscher Meister 15/16? - Wetten auf tipp3.de 

Freund verwies darauf, dass der am Saisonende scheidende Bayern-Trainer Pep Guardiola "aus Erfahrung immer nur drei Jahre bei Vereinen arbeiten will. Dann muss man einen Kader umstrukturieren und erfolgreiche Spieler wegzuschicken, das ist schwierig." In England komme Klopp "auf jeden Fall sehr gut an", berichtete Freund, der von 2012 bis 2015 Co-Trainer bei Tottenham Hotspur war: "Die Engländer sind sehr emotional. Es wird mit unglaublich viel Herz Fußball gespielt, und dafür steht auch Jürgen Klopp."

Helmer (50) trug von 1986 bis 1992 das schwarz-Gelbe Trikot, Freund (45) von 1993 bis 1998 und Chapuisat (46) von 1991 bis 1999.

 

zu "Ex-BVB-Profis: Trennung von Klopp war nötig - 'Alle ein bisschen ..."
0 Kommentare
Weitere Bundesliga Top News
25.07. 16:46
Fußball | Bundesliga
spox
Craig Butler, Berater von Bayer Leverkusens Flügelspieler Leon Bailey, hat Gerüchte um ein Interesse des AS Rom an seinem Schützling zurückgewiesen. weiter Logo
25.07. 13:58
Fußball | Bundesliga
spox
Borussia Dortmund soll ein offizielles Angebot für Axel Witsel abgegeben haben. Der 29-Jährige überzeugte bei der WM in Russland, hat jedoch seit Jahren den Ruf als Fußball-Söldner... weiter Logo
25.07. 12:43
Fußball | Bundesliga
spox
Julian Nagelsmann hat in einem Interview bestätigt, dass er ein Trainer-Angebot von Real Madrid abgelehnt habe. Ein Nein für immer sei das aber nicht gewesen. weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team