Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
WM 2013
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
WM-Stände
Kalender
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Wintersport
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistikNoten von LigaInsider
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjäger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Europa-QualiSüdamerika-QualiNordamerika-QualiAfrika-QualiAsien-QualiOzeanien-QualiEuropa-QualiSüdamerika-QualiNordamerika-QualiAfrika-QualiAsien-QualiOzeanien-Quali
Live-TickerErgebnisse
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Premier League, 8. Spieltag
  • Liverpool
  • 0:0
  • Man United
  • Burnley
  • 1:1
  • West Ham
  • Cr. Palace
  • 2:1
  • Chelsea
  • Man City
  • 7:2
  • Stoke
  • Tottenham
  • 1:0
  • Bournemth
  • Swansea
  • 2:0
  • Huddersfd.
  • Watford
  • 2:1
  • Arsenal
  • Brighton
  • 1:1
  • Everton
  • Southampt.
  • 2:2
  • Newcastle
  • Leicester
  • 1:1
  • West Brom
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

Europas Fußballer des Jahres: Messi, Ronaldo und Suarez im Finale

Zu den Kommentaren5 Kommentare   |   Quelle: sid
12. August 2015, 16:47 Uhr
Ronaldo
Christiano Ronaldo und Lionel Messi können nur von Luis Suarez geschlagen werden

Die Superstars Lionel Messi (FC Barcelona), Cristiano Ronaldo (Real Madrid) und Luis Suarez (ebenfalls Barcelona) stehen im Finale der Wahl zu Europas Fußballer des Jahres 2015. Das gab die UEFA am Mittwoch bekannt. Aus den Top-3 wählen am 27. August in Monaco Journalisten aus allen 54 UEFA-Verbänden den besten Spieler des Kontinents.

Titelverteidiger der in dieser Form seit 2011 durchgeführten Abstimmung ist Weltfußballer Ronaldo (30), der in der Saison 2014/15 aber nur die eher unbedeutenden Titel im europäischen Supercup und bei der Klub-WM gewinnen konnte. Messi (28) holte mit den Katalanen dagegen das Triple und feierte am Dienstagabend mit dem Gewinn des Supercups (5:4 n.V. gegen den FC Sevilla) seinen insgesamt 25. Titel im Trikot des FC Barcelona.

Schon auf der zehn Weltstars umfassenden "Shortlist" stand kein deutscher Weltmeister mehr, Vorjahresfinalist Manuel Neuer (Bayern München) landete auf Platz zwölf. Bester Bundesligaprofi der Saison 2014/15 war Neuers Teamkollege Arjen Robben (Platz elf), der bei der Wahl im vergangenen Jahr hinter Ronaldo und Neuer Platz drei belegt hatte. Von den zehn besten standen nur Ronaldo und Eden Hazard (FC Chelsea) nicht im Berliner Champions-League-Finale zwischen dem FC Barcelona und Juventus Turin (3:1).

Bei den Frauen winkt Celia Sasic (Karriere nach der WM beendet) und Dzsenifer Marozsan vom Champions-League-Sieger 1. FFC Frankfurt die Auszeichnung zu Europas Fußballerin des Jahres, die Nadine Keßler im vergangenen Jahr gewonnen hat. Konkurrentin ist die Französin Amandine Henry.

 

zu "Europas Fußballer des Jahres: Messi, Ronaldo und Suarez im Finale"
5 Kommentare
Letzter Kommentar:
Pep schrieb am 13.08.2015 18:42
Die Frage ist auch in den nächsten drei Jahren stets nur: Wer ist der Dritte, nach Messi und Ronaldo.
@ Münchener Truppe:
Ich hoffe es ist nicht ihr Ernst. Das wäre ein vernichtendes Urteil über Fußballkenntnisse. Wenn sie einen Bayern nennen, dann Neuer.

Naja. Prognose: Messi
Weitere International Top News
18.10. 20:46
Fußball | International
spox
Bayern-Schreck Rabah Madjer wird wieder Trainer der Nationalmannschaft Algeriens. Das teilte der nationale Verband FAF am Mittwoch mit. Es ist bereits das vierte Mal, dass der 87-malige... weiter Logo
18.10. 20:14
Fußball | International
spox
Mit Humor hat Prinz William beim Besuch einer Ernennungsfeier für mehrere Dutzend neue Sportlehrer im Londoner Olympiastadion auf ein wohl eher missglücktes Gastgeschenk reagiert. weiter Logo
18.10. 18:57
Fußball | International
spox
Der Uruguayer Diego Lopez ist zum zweiten Mal Trainer von Cagliari Calcio . Der 43-Jährige unterschrieb nach Angaben des Vereins einen Vertrag bis 2019. Lopez hatte den sardischen Klub... weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team