Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2018
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Laureus Stiftung
Sport Live-Ticker
Tennis: ATP St. Petersburg
17:30
Fußball: 2. Liga, 6. Spieltag
18:30
Fußball: 3. Liga, 8. Spieltag
19:00
Eishockey: DEL, 3. Spieltag
19:30
Tennis: Laver Cup
20:00
Fußball: Bundesliga, 4. Spielt.
20:30
Fußball: Serie A
20:30
Fußball: Ligue 1
20:45
Fußball: Primera División
21:00
Tennis: Laver Cup
21:30
Fußball: Regionalliga Bayern
18:00
Fußball: Regionalliga Südwest
18:30
Fußball: Regionalliga Nordost
19:00
Fußball: Regionalliga Nord
19:00
Fußball: Regionalliga West
19:30
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 4. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

EHF-Cup: Füchse Berlin erreichen souverän das Final Four

Zu den Kommentaren0 Kommentare   |   Quelle: sid
29. April 2017, 18:45 Uhr
Füchse Berlin
Die Füchse Berlin wollen den Titel im EHF-Cup gewinnen

Die Hoffnungen auf ein rein deutsches Final Four im EHF-Cup der Handballer haben sich nicht erfüllt. Nachdem die Bundesligisten Füchse Berlin und SC Magdeburg ihre Viertelfinal-Aufgaben erfüllt hatten und Titelverteidiger Frisch Auf Göppingen beim Endrundenturnier am 20./21. Mai gesetzt ist, schied die MT Melsungen gegen St. Raphael Handball/Frankreich aus.

Die Hessen, die bereits das Hinspiel auswärts 26:30 verloren hatten, kassierten in eigener Halle eine klare 23:31 (15:15)-Niederlage. Der dreimalige Cup-Gewinner Magdeburg setzte sich gegen Helvetia Anaitasuna aus Spanien 35:32 (15:18) durch. Berlin, Titelträger von 2015, gewann gegen den ungarischen Vertreter Tatabánya KC 28:22 (14:13).

Bester Werfer der Berliner vor 4828 Zuschauern war Nationalspieler Steffen Fäth mit sechs Treffern. "Wir sind da, wo wir wollten, das Ziel ist erreicht", sagte Trainer Velimir Petkovic: "Jetzt habe ich ein neues Ziel verkündet. Jeder weiß, wie dieses heißt: Wir wollen den Europapokal gewinnen." Schon das Hinspiel in Ungarn hatten die Füchse mit 30:25 für sich entschieden.



Magdeburg benötigte gegen die Spanier eine deutlichen Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit. Im ersten Aufeinandertreffen hatte der SCM bei den Iberern 34:27 gesiegt.

zu "EHF-Cup: Füchse Berlin erreichen souverän das Final Four"
0 Kommentare
Weitere Handball Top News
25.06. 13:39
Handball
spox
Die deutsche Nationalmannschaft hat für die Gruppenphase der Handball-WM 2019 in Deutschland und Dänemark mit Frankreich ein echtes Hammerlos erwischt. Das ergab die Auslosung am... weiter Logo
13.06. 22:14
Handball
spox
Mit einem 59:54 (13:16) gegen Weißrussland haben Österreichs Handball-Männer am Mittwoch das Ticket für die WM 2019 (9. bis 27. Jänner) in Deutschland und Dänemark gelöst. Nach... weiter Logo
03.06. 17:00
Handball
spox
Die SG Flensburg-Handewitt hat sich nach 2004 zum zweiten Mal zum Deutschen Meister gekrönt. Die Mannschaft von Trainer Maik Machulla setzte sich am an Dramatik nicht zu überbietenden... weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team