Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
WM 2013
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Sport Live-Ticker
Tennis: Davis Cup
Live
Nord. Kombi: Ruka
14:30
Tennis: Davis Cup
16:30
Fußball: 2. Liga, 15. Spieltag
18:30
Fußball: 3. Liga, 17. Spieltag
19:00
Eishockey: DEL, 24. Spieltag
19:30
Basketball: WM-Qualifikation
19:30
Fußball: Bundesliga, 13. Spielt.
20:30
Fußball: Ligue 1
20:45
Fußball: Premier League
21:00
Fußball: Primera División
21:00
Fußball: Regionalliga Bayern
19:00
Fußball: Regionalliga Nordost
19:00
Fußball: Regionalliga Südwest
19:00
Fußball: Regionalliga Nord
19:30
Fußball: Regionalliga West
19:30
Formel 1: GP der VAE
Skilanglauf: Ruka
Formel 1: GP der VAE
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 13. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

DOSB sieht in Doping-Studie keine Gefahr für Reform zur Spitzensportförderung

Zu den Kommentaren0 Kommentare   |   Quelle: sid
28. März 2017, 15:49 Uhr
DOSB
Der DOSB will seine Reform vortreiben

Der DOSB sieht in den jüngsten Doping-Geständnissen früherer Leichtathleten aus der BRD keine Gefahr für seine Reform zur Spitzensportförderung. "Bei allen aktuellen Diskussionen zur langfristigen Entwicklung des deutschen Leistungssports wird die Anti-Doping-Arbeit und deren weltweite Umsetzung natürlich berücksichtigt", teilte der DOSB auf SID-Anfrage mit.

Die Reform zur Leistungssportförderung ist stark nach Erfolg und Medaillengewinnen ausgerichtet und könnte so zu weiterem Doping-Missbrauch führen. Der DOSB wiegelte ab. Sinn der Reform sei es, "die Rahmenbedingungen für Athletinnen und Athleten so zu gestalten, dass sie ihre Potenziale ausschöpfen können", hieß es. Deshalb auch würden viele Kriterien in die Bewertung der Sportförderung einfließen wie Duale Karriere, Nachwuchskonzept, Trainersituation sowie Aus- und Fortbildung.

Generell begrüßte der DOSB die Veröffentlichung der Studie, die dazu beitragen könne, weitere Klarheit über die Doping-Vergangenheit im Westen Deutschlands zu bekommen. "Der DOSB begrüßt jede weitere Initiative, auch in anderen Sportarten konkret in der Doping-Vergangenheit zu forschen", hieß es.



In der Doktorarbeit des Pharmazeuten Simon Krivec (Krefeld) hatten unter anderem 31 bundesdeutsche Leichtathleten zugegeben, in den sechziger, siebziger und achtziger Jahren anabole Steroide genommen zu haben. Die ehemaligen Diskuswerfer Alwin Wagner und Klaus-Peter Hennig hatten Krivec erlaubt, ihre Namen in der Studie zu nennen.

zu "DOSB sieht in Doping-Studie keine Gefahr für Reform zur ..."
0 Kommentare
Weitere Mehr Sport Top News
24.11. 09:59
Mehr Sport | Leichtathletik
spox
Das höchste Berufungsgericht Südafrikas hat die Strafe des früheren Paralympic-Stars Oscar Pistorius mehr als verdoppelt. Dies berichtet die Nachrichtenagentur AFP. Pistorius muss... weiter Logo
18.11. 14:14
Mehr Sport | Leichtathletik
spox
Nach 17 Jahren hat Clemens Prokop den Staffelstab an Jürgen Kessing übergeben. Der 60-Jährige wurde erwartungsgemäß zum neuen DLV-Präsidenten gewählt. weiter Logo
17.11. 10:39
Mehr Sport | Leichtathletik
spox
Deutschlands Topsprinterin Gina Lückenkemper verlässt die LG Olympia Dortmund und startet ab der kommenden Leichtathletik-Saison für Bayer Leverkusen. weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team