Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2019
Termine 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
WM 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
WM-Stände
Kalender
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
News
Ergebnisse
Kalender
Sport Live-Ticker
Fußball: EM-Qualifikation
16:00
16:00
Biathlon: Oslo
16:30
Fußball: EM-Qualifikation
18:00
Fußball: U21-Länderspiel
18:30
Tennis: ATP Miami
19:00
Handball: HBL, 25. Spieltag
19:00
Basketball: Euroleague
20:00
Fußball: EM-Qualifikation
20:45
Tennis: ATP Miami
22:00
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
EM 2020 Qualifikation, 21.03.
  • Kasachstan
  • -:-
  • Schottland
  • Zypern
  • -:-
  • San Marino
  • Belgien
  • -:-
  • Russland
  • Nordmazed.
  • -:-
  • Lettland
  • Israel
  • -:-
  • Slowenien
  • Österreich
  • -:-
  • Polen
  • Slowakei
  • -:-
  • Ungarn
  • Kroatien
  • -:-
  • Aserbaids.
  • Nordirland
  • -:-
  • Estland
  • Niederld.
  • -:-
  • Weißrussl.
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

Dopingfälle: Russischer Außenminister fordert Antworten von der WADA

Zu den Kommentaren0 Kommentare   |   Quelle: sid
10. März 2016, 19:04 Uhr
Sergej Lawrow
Sergej Lawrow sieht die Schuld nicht bei den Sportlern

Russlands Außenminister Sergei Lawrow sieht nach den jüngsten Dopingfällen russischer Sportler mit dem Mittel Meldonium die WADA in Erklärungsnot. "Angesichts der derzeitigen Situation mit einer Flut von Sperren und Anschuldigungen gegen etliche unserer besten Athleten stellen sich viele Fragen", sagte Lawrow dem Fernsehsender REN-TV: "Ich erwarte, dass auf professionelle Fragen professionelle Antworten folgen."

Daneben deutete Lawrow an, dass mit den zahlreichen Sperren wegen Meldonium-Dopings gezielt Sportler aus der ehemaligen UDSSR benachteiligt werden sollen. "Vielleicht hatte Meldonium das Pech, im sowjetischen Lettland geboren worden zu sein", sagte der Politiker: "Wäre das passiert, nachdem Lettland Teil der sogenannten zivilisierten Welt wurde, hätte Meldonium vielleicht ein anderes Schicksal erfahren."

Der Wirkstoff Meldonium steht seit dem 1. Januar 2016 auf der Dopingliste der WADA. Die in den baltischen Staaten und Russland vertriebene Substanz soll die Durchblutung fördern und als Medikament unter anderem für Herzerkrankungen geeignet sein. In den vergangenen Wochen waren mehrere russische Sportler, darunter Tennis-Superstar Maria Scharapowa, des Meldonium-Dopings überführt und gesperrt worden.

 

zu "Dopingfälle: Russischer Außenminister fordert Antworten von der WADA"
0 Kommentare
Weitere Mehr Sport Top News
22.07. 17:29
Mehr Sport | Leichtathletik
spox
Am 6. August 2018 startet die Leichtathletik-Europameisterschaft in Deutschland. Unter anderem werden die Harting-Brüder und Stabhochspringer Raphael Holzdeppe für Deutschland um die... weiter Logo
20.07. 15:50
Mehr Sport | Leichtathletik
spox
Diesen Sommer findet die Leichtathletik-EM zum dritten Mal in der Geschichte in Deutschland statt. Hier erfahrt Ihr alles zum Austragungsort, den Terminen und wo ihr die... weiter Logo
22.04. 14:06
Mehr Sport | Leichtathletik
spox
Das Comeback von Weltrekordler Dennis Kimetto ist missglückt, der Kenianer musste am Sonntag beim Wien-Marathon kurz nach der halben Distanz aussteigen. Den Sieg beim 35. VCM holte sich... weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team