Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2018
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
WM 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Laureus Stiftung
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjäger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnissePremier LeaguePrimera DivisionSerie ALigue 1
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Live-TickerErgebnisse
Vereine
Logo Bayern MünchenLogo VfL WolfsburgLogo MönchengladbachLogo Bayer LeverkusenLogo FC AugsburgLogo FC Schalke 04Logo Borussia DortmundLogo 1899 HoffenheimLogo Eintracht FrankfurtLogo Werder BremenLogo FSV Mainz 05Logo Hertha BSCLogo VfB StuttgartLogo Hannover 96Logo SC FreiburgLogo RB LeipzigLogo 1. FC NürnbergLogo Fortuna Düsseldorf
Sport Live-Ticker
Tennis: ATP-Finals London
15:00
Fußball: UEFA Nations League
16:00
Schach: WM
16:00
Eishockey: DEL, 18. Spieltag
19:30
Fußball: Länderspiel
20:45
Fußball: UEFA Nations League
20:45
Tennis: ATP-Finals London
21:00
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 11. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

DFL: TV-Gelder werden künftig nach Vier-Säule-Prinzip vergeben

Zu den Kommentaren0 Kommentare   |   Quelle: sportal.de
25. November 2016, 10:48 Uhr
DFL
Die DFL reformiert die TV-Geld Vergabe

Die bisherige Verteilung der TV-Gelder in Bundesliga und 2. Liga war einfach zu verstehen: 80 Prozent erhielten die Klubs der Bundesliga, 20 Prozent gingen an die Vereine aus dem Unterhaus. Doch mit dem Start der nächsten Saison soll auch das neue Prinzip der DFL greifen.

Mit dem viel diskutierten Vier-Säulen-Prinzip sehen sich Vertreter der 2. Liga und der Traditionsklubs klar im Nachteil. DFL-Geschäftsführer Christian Seifert und Liga-Präsident Reinhard Rauball stehen dagegen klar hinter ihrem neuen Modell. Leistung und Solidarität sollen verbunden werden.



Andreas Rettig, Geschäftsführer des FC St Pauli, hält nichts von der Neuverteilung. Gegenüber der Bild äußert er seinen Unmut: "Wir vom FC St. Pauli sind sehr enttäuscht. Es wird der Eindruck erweckt, als hätte die 2. Liga nun einen Vorteil. Bei näherem Hinsehen entpuppt sich das als irreführende Annahme."

Erlebe die Bundesliga Highlights auf Abruf auf DAZN. Sichere dir jetzt deinen Gratismonat

Er kritisiert weiter: "Das neue Modell führt perspektivisch dazu, dass die Bundesligisten und ein paar Klubs, die auf und absteigen, unter sich bleiben. Das Spreizverhältnis zwischen 1. und 2. Bundesliga wird zementiert. Das tötet den Wettbewerb ab. Nach dem neuen Modell hätte diese Saison aus der vierten Säule Hannover 96 elfmal so viel wie Würzburg bekommen."

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick – Jetzt auf LigaInsider checken!

Die vier Säulen setzen sich zusammen aus Bestand, Nachhaltigkeit, Nachwuchs und Wettbewerb.

zu "DFL: TV-Gelder werden künftig nach Vier-Säule-Prinzip vergeben"
0 Kommentare
Weitere Bundesliga Top News
25.07. 16:46
Fußball | Bundesliga
spox
Craig Butler, Berater von Bayer Leverkusens Flügelspieler Leon Bailey, hat Gerüchte um ein Interesse des AS Rom an seinem Schützling zurückgewiesen. weiter Logo
25.07. 13:58
Fußball | Bundesliga
spox
Borussia Dortmund soll ein offizielles Angebot für Axel Witsel abgegeben haben. Der 29-Jährige überzeugte bei der WM in Russland, hat jedoch seit Jahren den Ruf als Fußball-Söldner... weiter Logo
25.07. 12:43
Fußball | Bundesliga
spox
Julian Nagelsmann hat in einem Interview bestätigt, dass er ein Trainer-Angebot von Real Madrid abgelehnt habe. Ein Nein für immer sei das aber nicht gewesen. weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team