Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2018
Termine 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
WM 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Laureus Stiftung
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistikNoten von LigaInsider
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjäger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnissePremier LeaguePrimera DivisionSerie ALigue 1
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Live-TickerErgebnisse
Sport Live-Ticker
Ski Alpin: WM Are
11:00
Skilanglauf: Cogne
12:30
Fu├čball: Primera Divisi├│n
13:00
Fu├čball: 2. Liga, 22. Spieltag
13:00
Fu├čball: 3. Liga, 24. Spieltag
14:00
Fu├čball: Bundesliga, 22. Spielt.
15:30
Skispringen: Willingen
16:00
Fu├čball: Primera Divisi├│n
16:15
Fu├čball: Ligue 1
17:00
Fu├čball: S├╝per Lig, 22. Spieltag
17:00
Fu├čball: Serie A
18:00
Biathlon: Salt Lake City
18:05
Fu├čball: Bundesliga, 22. Spielt.
18:30
Fu├čball: Primera Divisi├│n
18:30
Fu├čball: Ligue 1
20:00
Fu├čball: Serie A
20:30
Fu├čball: Primera Divisi├│n
20:45
Biathlon: Salt Lake City
22:05
Tennis: ATP Buenos Aires
23:00
Fu├čball: Regionalliga Nordost
13:30
Fu├čball: Regionalliga S├╝dwest
14:00
Fu├čball: Regionalliga Nord
14:00
Fu├čball: Regionalliga West
14:00
Tennis: ATP Buenos Aires
Ski Alpin: WM Are
Skispringen: Willingen
Fu├čball: S├╝per Lig, 22. Spieltag
Fu├čball: 2. Liga, 22. Spieltag
Fu├čball: ├ľFB-Cup
Fu├čball: 3. Liga, 24. Spieltag
Fu├čball: Ligue 1
Biathlon: Salt Lake City
Eishockey: DEL, 46. Spieltag
Fu├čball: Bundesliga, 22. Spielt.
Fu├čball: Serie A
Fu├čball: Ligue 1
Fu├čball: Primera Divisi├│n
Fu├čball: Regionalliga West
Fu├čball: Regionalliga Nordost
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 22. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im ├ťberblick
 
 

DFB-Schatzmeister Reinhard Grindel: Gesetz gegen Doping und Manipulationen

Zu den Kommentaren0 Kommentare   |   Quelle: sid
11. M├Ąrz 2015, 11:42 Uhr
Reinhard Grindel
Reinhard Grindel h├Ątte gerne ein Gesetz gegen Doping und Manipulation

Der DFB pocht weiter darauf, dass es neben dem geplanten Anti-Doping-Gesetz auch eine Verordnung zur Bekämpfung von Manipulationen geben soll. Der DFB-Schatzmeister und CDU-Bundestagsabgeordnete Reinhard Grindel fordert nun sogar, beides in einem Gesetz zu verankern. Zuletzt hatte DFB-Vizepräsident Rainer Koch ein Anti-Manipulations-Gesetz gefordert.

"Es hätte Charme, ein einziges Gesetz gegen Doping und Spielmanipulation zu bekommen", sagte Grindel der Frankfurter Allgemeinen Zeitung: "Die rechtlichen Fragezeichen, die es beim Anti-Doping-Gesetz geben mag, stellen sich deutlich weniger beim Gesetz gegen Spielmanipulation. Deshalb sollten wir den Mut haben, beides in Angriff zu nehmen."

Allerdings soll das Anti-Doping-Gesetz nach dem Willen von Justizminister Heiko Maas (SPD) und Innenminister Thomas de Maizière (CDU) noch vor der Sommerpause verabschiedet werden. Sollte das Verbot von Manipulationen mit in das Gesetz eingebaut werden, würde sich dieser zeitliche Ablauf verzögern. 

 

Harsche Kritik an Grindel

Grindel erntete für seinen Vorstoß deshalb harsche Kritik von der Vorsitzendenden des Sportausschusses. Für Dagmar Freitag (SPD) liegt der Verdacht nahe, so "das geplante Anti-Doping-Gesetz durch die Hintertür doch noch verhindern, mindestens aber in Kernpunkten verändern" zu wollen. Für ein gemeinsames Gesetz gibt es laut Freitag keinen Grund. Der Entwurf für das eine liege vor, die Vorarbeiten für das andere würde bereits laufen.

Koch hatte bereits im Oktober des vergangenen Jahres bedauert, dass es ein Gesetz gegen Doping, aber keines gegen die internationale Wettmafia geben soll.

Nach Ansicht Kochs kann nur ein Gesetz dem Kampf gegen Manipulationen auf die Sprünge helfen. "Anders als aktive Sportler unterliegen die Drahtzieher des Wettbetrugs in der Regel nicht der Verbandsgerichtsbarkeit", betonte der Jurist aus Poing: "Hinzu kommt, dass der globale Wettbetrug ohne staatliche Strafverfolgungsmaßnahmen - Durchsuchungen, Abhörmaßnahmen, und so weiter - nicht effektiv genug bekämpft werden kann."

Singler: "Aufschrei Symptom für eine 'jahrzehntelange Tabuisierung"

Andreas Singler, Mitglied der Evaluierungskommission Freiburger Sportmedizin, hofft derweil nach seiner Veröffentlichung zum Thema Doping in der Bundesliga auf eine "Debatte um die Sinnhaftigkeit der Verwendung von Medikamenten im Fußball, aber auch im Sport und in der Gesellschaft insgesamt". Es gebe "offensichtlich im Fußball eine Kultur der Einnahme von Medikamenten, seien sie nun verboten oder nicht", sagte der Sportwissenschaftler der Frankfurter Rundschau.

Singler hatte in der vergangenen Woche ohne Absprache mit den weiteren Kommissionsmitgliedern erste Erkenntnisse der jahrelangen Ermittlungen öffentlich gemacht. Demnach sei in den "späten 1970er und frühen 1980er Jahren" beim Bundesligisten VfB Stuttgart "im größeren Umfang" und "wenn auch nur punktuell nachweisbar" auch beim damaligen Zweitligisten SC Freiburg Anabolika-Doping vorgenommen worden. Der SWR bestätigte die Vorwürfe später durch eigene Recherchen.

Der anschließende Aufschrei in der Öffentlichkeit sei ein "Symptom für eine jahrzehntelange Tabuisierung des Themas Doping oder Medikamentenmissbrauch im Fußball, die in Tagen wie diesen eben für eine gewisse Zeit nicht mehr durchgehalten werden kann", sagte Singler: "Dann wird es kurz ungemütlich, einige reflexartig vorgetragene Abwehrbewegungen setzen ein, aber kurz darauf kehrt die Subkultur Fußball zur Tagesordnung zurück."

Seinen Alleingang bereut Singler nicht. "Die Kommission würde von niemandem mehr ernst genommen werden, wenn Journalisten, die ebenfalls Zugang zu den Akten bekommen, Ergebnisse von solcher Tragweite zuerst veröffentlichen würden", sagte der Sportwissenschaftler, der der Kommission bereits seinen Rücktritt angeboten hatte: "Wer zu spät kommt und sich nach der öffentlichen Wahrnehmung vor allem in wie auch immer gearteten Konflikten aufreibt, während andere Ergebnisse von sporthistorischen Dimensionen der Öffentlichkeit überbringen, läuft Gefahr, irgendwann das Gesicht zu verlieren."   

zu "DFB-Schatzmeister Reinhard Grindel: Gesetz gegen Doping und ..."
0 Kommentare
25.07. 16:46
Fu├čball | Bundesliga
spox
Craig Butler, Berater von Bayer Leverkusens Fl├╝gelspieler Leon Bailey, hat Ger├╝chte um ein Interesse des AS Rom an seinem Sch├╝tzling zur├╝ckgewiesen. weiter Logo
25.07. 16:39
Fu├čball | DFB-Team
spox
Ein Foto f├╝hrt zum Nationalmannschaftsr├╝cktritt und einer Rassismus-Debatte. Was ist da rund um Mesut ├ľzil geschehen? Eine neue Folge des Rasenfunk-Podcasts besch├Ąftigt sich mit der... weiter Logo
25.07. 16:22
Fu├čball | DFB-Team
spox
Der R├╝cktritt von Mesut ├ľzil aus der deutschen Nationalmannschaft zieht weiter seine Kreise. Nun hat sich auch sein Bruder Mutlu zu den Geschehnissen der letzten Wochen ge├Ąu├čert. weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team