Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2018
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Laureus Stiftung
Sport Live-Ticker
Fußball: Primera División
20:15
Fußball: Ligue 1
20:45
Fußball: Süper Lig, 2. Spieltag
20:45
Fußball: DFB-Pokal
20:45
Fußball: Primera División
22:15
Tennis: Masters Cincinnati
20:30
Fußball: Regionalliga Bayern
18:15
Fußball: Regionalliga Nordost
19:00
Fußball: Regionalliga Südwest
19:00
Fußball: Regionalliga West
19:30
Fußball: Europa League
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Europa League, 16.08.
  • Kairat
  • 1:2
  • Olomouc
  • Niederkorn
  • 2:2
  • FK Ufa
  • Larnaka
  • 5:0
  • Sturm Graz
  • Helsinki
  • 1:4
  • Ljubljana
  • CS Craiova
  • 1:1
  • RB Leipzig
  • Kopenhagen
  • 2:1
  • ZSKA Sofia
  • Z. Vilnius
  • 0:5
  • FC Sevilla
  • Zenit
  • 8:1 n.V.
  • Din. Minsk
  • Kukesi
  • 2:0
  • Kutaissi
  • APOEL
  • 3:1
  • Beer Sheva
  • CFR Cluj
  • 5:0
  • Alashkert
  • Molde FK
  • 3:0
  • Hibernian
  • Suduva
  • 0:0
  • Jurmala
  • Midtjylld.
  • 3:1
  • TNS FC
  • Maccabi TA
  • 2:1
  • Pyunik
  • Luzern
  • 1:3
  • Piräus
  • Linzer ASK
  • 2:1
  • Besiktas
  • Brest
  • 1:0
  • Limassol
  • Bröndby
  • 2:1
  • Subotica
  • Mostar
  • 1:1
  • Rasgrad
  • Basel
  • 1:0
  • Vitesse
  • Dudelange
  • 2:2
  • Legia
  • Bergamo
  • 2:0
  • Haifa
  • Poznan
  • 1:2
  • KRC Genk
  • Maribor
  • 0:0
  • Rangers
  • KAA Gent
  • 3:1
  • Bialystok
  • Feyenoord
  • 1:1
  • Trencin
  • Partizan
  • 3:2
  • Nordsjael.
  • Rapid
  • 4:0
  • Slovan
  • S.Bukarest
  • 2:1
  • Haj. Split
  • Bordeaux
  • 2:1
  • Mariupol
  • Rijeka
  • 0:1
  • Sarpsborg
  • Rosenborg
  • 3:0
  • Cork City
  • Burnley
  • 1:0 n.V.
  • Basaksehir
  • Valur
  • 2:1
  • FC Sheriff
  • SC Braga
  • 2:2
  • Luhansk
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

Der THW Kiel kämpft um fünfte Final-Four-Teilnahme, der Handball-Champions League

Zu den Kommentaren0 Kommentare   |   Quelle: sid
12. April 2015, 10:49 Uhr
Alfred Gislason, THW Kiel
Kiel-Coach Gislason warnt vor den Löwen-Bezwingern aus Ungarn

Es geht um die deutsche Handball-Ehre, reichlich Kohle und den vierten Stern auf der Brust: Als letzter deutscher Klub kämpft der THW Kiel im Viertelfinale der Champions League um den Einzug ins lukrative Final Four. Auf dem Weg zum vierten Titel will sich der Bundesliga-Spitzenreiter vom ungarischen Vertreter Pick Szeged, der im Achtelfinale überraschend die Rhein-Neckar Löwen besiegt hatte, nicht aufhalten lassen.

"Wir sind gewarnt. Das ist eine sehr starke Mannschaft und abgezockte Truppe", sagte THW-Coach Alfred Gislason und gab vor der ersten Partie am Sonntag (19.15 Uhr im LIVE-TICKER) eine klare Parole aus: "Wir müssen am besten schon das Hinspiel gewinnen." Die Entscheidung fällt dann im Rückspiel eine Woche später in Kiel.

"Der THW tritt auch an, den deutschen Handball wieder ins rechte Licht zu rücken. Szeged kann nicht zwei deutsche Mannschaften aus dem Wettbewerb schmeißen. Das darf sich der deutsche Handball nicht bieten lassen", sagte Sky-Experte Martin Schwalb.

Respekt ja, Angst nein - so lautet das Motto des Rekordmeisters vor dem letzten Schritt zum lukrativen Finalturnier in Köln. Beim großen Showdown der besten vier Teams Ende Mai geht es um eine Gesamtprämie von über einer Million Euro - da wollen die Kieler trotz großer Verletzungssorgen unbedingt dabei sein. Bei der sechsten Auflage wäre es die fünfte THW-Teilnahme in Folge. Zudem geht es auch ein bisschen um die deutsche Handball-Ehre: Denn noch nie fand ein Final Four ohne deutsche Beteiligung statt.

Personalsorgen bei den Kielern

Doch Trainer Gislason plagen vor dem Spiel am Sonntag Personalsorgen. So fällt neben Linksaußen Dominik Klein (Kreuzbandriss) sowie den beiden Torhütern Johan Sjöstrand (Virus) und Andreas Palicka (Sehnenanriss im Oberschenkel) wohl auch Spielmacher Aron Palmarsson (Adduktorenverletzung) aus.

Dass mit den Kielern trotzdem zu rechnen ist, bewiesen sie zuletzt eindrucksvoll in der Bundesliga: Beim 32:26-Erfolg unter der Woche beim Tabellenvierten SC Magdeburg zeigten sich die Zebras in meisterlicher Form und untermauerten ihre Ambitionen auf den 20. Titel.

Zudem feierte in Magdeburg der gerade erst reaktivierte Linksaußen Henrik Lundström sein Comeback. Der 35-jährige Schwede, der bereits von 2004 bis 2012 beim THW spielte, ist so etwas wie der Kieler Mr. Europacup: Lundström war an allen drei bisherigen Champions-League-Titeln (2007, 2010 und 2012) des THW beteiligt - und brennt darauf, in diesem Jahr für den vierten Stern zu sorgen.

zu "Der THW Kiel kämpft um fünfte Final-Four-Teilnahme, der ..."
0 Kommentare
Weitere Handball Top News
25.06. 13:39
Handball
spox
Die deutsche Nationalmannschaft hat für die Gruppenphase der Handball-WM 2019 in Deutschland und Dänemark mit Frankreich ein echtes Hammerlos erwischt. Das ergab die Auslosung am... weiter Logo
13.06. 22:14
Handball
spox
Mit einem 59:54 (13:16) gegen Weißrussland haben Österreichs Handball-Männer am Mittwoch das Ticket für die WM 2019 (9. bis 27. Jänner) in Deutschland und Dänemark gelöst. Nach... weiter Logo
03.06. 17:00
Handball
spox
Die SG Flensburg-Handewitt hat sich nach 2004 zum zweiten Mal zum Deutschen Meister gekrönt. Die Mannschaft von Trainer Maik Machulla setzte sich am an Dramatik nicht zu überbietenden... weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team