Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
WM 2013
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
WM-Stände
Kalender
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Wintersport
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjäger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnissePremier LeaguePrimera DivisionSerie ALigue 1
Europa-QualiSüdamerika-QualiNordamerika-QualiAfrika-QualiAsien-QualiOzeanien-QualiEuropa-QualiSüdamerika-QualiNordamerika-QualiAfrika-QualiAsien-QualiOzeanien-Quali
Live-TickerErgebnisse
Vereine
Logo Bayern MünchenLogo VfL WolfsburgLogo MönchengladbachLogo Bayer LeverkusenLogo FC AugsburgLogo FC Schalke 04Logo Borussia DortmundLogo 1899 HoffenheimLogo Eintracht FrankfurtLogo Werder BremenLogo FSV Mainz 05Logo 1. FC KölnLogo Hertha BSCLogo Hamburger SVLogo VfB StuttgartLogo Hannover 96Logo SC FreiburgLogo RB Leipzig
Sport Live-Ticker
Fußball: ÖFB-Cup
18:00
Fußball: Serie A
18:00
Fußball: ÖFB-Cup
18:30
Fußball: Bundesliga, 5. Spielt.
18:30
Fußball: 3. Liga, 9. Spieltag
18:30
Fußball: 2. Liga, 7. Spieltag
18:30
Fußball: 3. Liga, 9. Spieltag
19:00
Fußball: Primera División
20:00
Fußball: ÖFB-Cup
20:30
Fußball: Bundesliga, 5. Spielt.
20:30
Fußball: Serie A
20:45
Fußball: Primera División
21:00
22:00
Fußball: Regionalliga West
18:30
Fußball: Regionalliga Nord
19:00
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 5. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

Bundesliga: Neven Subotic: 'Möchte Verein, der mich braucht'

Zu den Kommentaren0 Kommentare   |   Quelle: sportal.de
30. April 2017, 19:30 Uhr
Hamburger SV
Der Hamburger SV unterlag im Abstiegsduell in Augsburg

Hamburgs düsterer Auftritt in Augsburg hinterlässt ratlose Verantwortliche. Mit den Kölnern trotzt Neven Subotic seinem Ex-Verein Borussia Dortmund ein Unentschieden ab und tritt danach vor die legendäre Dortmunder Südtribüne. Freiburg-Coach Streich traut sich keine Auswechslungen zu.

1899 Hoffenheim - Eintracht Frankfurt 1:0

Julian Nagelsmann (Trainer 1899 Hoffenheim): "In der ersten Halbzeit haben wir ein sehr gutes Spiel gemacht. Wir waren dominant, nur der letzte Pass hat gefehlt. In der zweiten Hälfte waren wir ein bisschen träge. Aber der letzte Standard war gut."

Niko Kovac (Trainer Eintracht Frankfurt): "Bei solch engen Spielen entscheiden Kleinigkeiten. Das ist immer so im Fußball. Trotzdem muss ich meiner Mannschaft ein ganz großes Kompliment aussprechen."

 

FC Augsburg - Hamburger SV 4:0

Manuel Baum (Trainer FC Augsburg): "Es war ein hochverdienter Sieg heute. Wir haben über 90 Minuten gut durchgespielt und verdient vier Tore geschossen. Das ist schon ein Ausrufezeichen, und das gibt uns extrem viel Mut für die letzten drei Spiele."

Philipp Max (FC Augsburg): "Ich bin verdammt froh, dass es heute mit meinem ersten Bundesligator geklappt hat. Ich musste mir sehr viel anhören in den letzten eineinhalb Jahren. Aber der Papa freut sich natürlich auch."

Stefan Reuter (Geschäftsführer Sport FC Augsburg) ...

... zum Spiel: "Man hat gespürt, dass jeder in der Mannschaft hochmotiviert ist. Es war eine tolle Leistung und ein tolles Spiel unserer Mannschaft, Wahnsinn. Wir haben sehr gut verteidigt und mutig Fußball gespielt. Das war der Schlüssel."

... zum Abstiegskampf: "Wichtig ist, dass der Glaube in der Mannschaft bleibt. Wir haben noch richtig starke Gegner vor der Brust. Aber das gibt Rückenwind. Mit so einer Leistung können wir auch in Gladbach bestehen."

Markus Gisdol (Trainer Hamburger SV) ...

... zum Spiel: "Jeder ist getroffen von der heutigen Leistung. Es war zu einem wichtigen Zeitpunkt kein gutes Spiel von uns. Das muss jetzt erst einmal jeder verarbeiten." 

... zur sportlichen Situation: "Wir sind vom ersten Tag an im Abstiegskampf. Aber wir sind noch da und können es noch richten. Wir müssen uns zusammenreißen, fokussieren und unsere bestmögliche Leistung bringen. Die Saison geht noch 20 Tage. Wir wollen das schaffen, was uns niemand mehr zugetraut hat."

Jens Todt (Sportchef Hamburger SV) ...

... zum Spiel: "Es ist eine ganz bittere Niederlage gegen einen direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt. Das ist natürlich enttäuschend, die Mannschaft ist am meisten enttäuscht. Der Gegner wirkte einfach griffiger als wir. Es war heute ein rabenschwarzer Tag, aber ich spreche keinem Spieler den Einsatz ab. Der Rucksack wirkte heute schwerer, die Mannschaft wirkte gehemmter. Wir haben heute unsere Ausgangssituation verschlechtert, aber wir haben es immer noch in der eigenen Hand."

... zur sportlichen Situation: "Der HSV steckte in dieser Saison schon in einer schwierigeren Situation als jetzt. Natürlich ist das ein schlimmer Tag für uns. Wir haben noch zwei Heimspiele, aber ich verliere nicht meinen Optimismus. Ich bin fest davon überzeugt, dass wir gute Chancen haben, die Klasse zu erhalten."

Mergim Mavraj (Hamburger SV): "Es haben heute ganz viele Attribute gefehlt. Die Augsburger waren viel leidenschaftlicher, viel spritziger und geiler auf den zweiten Ball. Sie haben ganz klar verdient gewonnen. Das war heute definitiv nicht erstligawürdig und nicht des HSV würdig. Das war nicht das Gesicht einer Mannschaft, die unbedingt drin bleiben will. Jeder Spieler muss sich heute an die eigene Nase packen. Wenn einmal der Wurm drin ist, dann bleibt er auch drin. Es ist ganz schwer, ihn da wieder rauszubekommen. Die letzten Wochen haben sehr viel Kraft gekostet."

Tom Mickel (Torwart Hamburger SV): "Momentan überwiegt der Frust. Ich habe versucht, alles zu geben, aber wir sind nie richtig ins Spiel gekommen. Heute tut es richtig weh, da blutet natürlich das Herz. Wir müssen uns alle um 180 Grad drehen und auf das besinnen, was für den HSV wichtig ist."

 

VfL Wolfsburg - FC Bayern München 0:6

Andries Jonker (Trainer VfL Wolfsburg): "Glückwunsch an die Bayern zur hochverdienten Meisterschaft. Wir haben uns viel vorgenommen, aber nach einer halben Stunde haben wir sehr stark nachgelassen. Das war nicht gut von uns. Das tut sehr weh, gerade wenn du vor so einer Kulisse spielst. Aber wir machen weiter und werden uns ab Dienstag sehr konzentriert auf unser nächstes Spiel vorbereiten."

Carlo Ancelotti (Trainer Bayern München): "Ich bin sehr glücklich. Dieser Sieg war sehr wichtig, es war eine fantastische Erfahrung. Ich möchte diesem tollen Klub danken. Wir haben diese Meisterschaft verdient, wir haben guten Fußball gespielt. Jetzt ist der Augenblick, um zu feiern."

 

Borussia Dortmund - 1. FC Köln 0:0

Thomas Tuchel (Trainer Borussia Dortmund) ...

... zum Spiel: "Ich bin begeistert, wie viel wir an Fleiß und Aufmerksamkeit investiert haben. Das gibt es nur im Fußball, dass so ein Spiel unentschieden ausgeht. Wir hatten so viele große Torchancen, dass es normalerweise ein Sieg für uns sein muss."

... zu Mario Götze (vor dem Spiel): "Wir haben uns erst kürzlich getroffen, er hat uns besucht. Was soll ich sagen, es geht ihm gut. Es ist aber eine sehr ungewohnte Situation für ihn, weil er nicht so wirklich verletzt ist. Bei ihm ist einfach viel Geduld von Nöten, die bekommt er. Aber es wird nichts mehr in dieser Saison."

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Martin Schulz (Kanzlerkandidat der SPD) zu Thomas Tuchel: "Herr Tuchel ist ein sehr kreativer und eigenwilliger Mann. Solche Charakterköpfe kann man gut gebrauchen. Sein Vorgänger hier war ja nicht anders. Menschen mit so einer ausgeprägten Individualität tun dem Fußball gut. Vor der Dortmunder Mannschaft kann man nur den Hut ziehen."

Jetzt bei Tipico wetten - und 100€ Neukundenbonus sichern!

Peter Stöger (Trainer 1. FC Köln): "Wir sind mit dem Unentschieden sehr zufrieden. Es ist keine Selbstverständlichkeit, in Dortmund einen Punkt zu holen. Wir hatten in den ersten 20 Minuten viele Probleme, nach einer Systemänderung ging es besser. In der zweiten Halbzeit hat die Mannschaft richtig hart gearbeitet, viel Aufwand betrieben - wir sind sehr happy."

Neven Subotic (1. FC Köln) zu seiner Vertragssituation: "Ich möchte einen Verein, der mich braucht und natürlich möchte ich auch Fußball spielen. Das ist das A und O für mich. Aber man wird erst im Sommer sehen, wer da in Frage kommt."

... zur Feierszene vor der Dortmunder Südkurve: "Wenn man so einen Moment einmal im Leben hat, dann darf man sich extrem glücklich schätzen. Die achteinhalb Jahre, die ich in Dortmund verbracht habe, die waren für mich ein Glück und ein Segen. Heute nochmal diese Wertschätzung zu bekommen, für die ganze Arbeit, die ich investiert habe, das ist eine Verbindung, die wird auch in 100 Jahren noch bestehen. Dortmund ist mein Zuhause, das wird es auch für immer bleiben. Auch wenn ich nicht hier lebe, ist es trotzdem etwas, dass ich sehr eng im Herzen trage." 

Werder Bremen - Hertha BSC Berlin 2:0

Frank Baumann (Geschäftsführer Sport Werder Bremen) über Vertragsgespräche mit Trainer Nouri: "Wir sprechen täglich miteinander. Beide Seiten haben sich klar positioniert, dass sie weiter miteinander arbeiten möchten. Wir werden die Gespräche in Ruhe machen und haben überhaupt keinen Zeitdruck."

Max Kruse (Werder Bremen): "Es freut und ehrt mich, dass der Bundestrainer meine Leistung honoriert. Ich habe immer gesagt, dass ich alles versuche, um auf mich aufmerksam zu machen und meiner Mannschaft zu helfen. Wenn das Woche für Woche so klappt wie im Moment, dann beschwere ich mich nicht."

 

1. FSV Mainz 05 - Borussia Mönchengladbach 1:2

Martin Schmidt (Trainer FSV Mainz 05): "Wir waren nicht so aggressiv, wie wir hätten seien sollen. In der zweiten Halbzeit war es ein anderes Ding, nach der kalten Dusche sind wir erwacht. Es ist wichtig, dass wir mutig weitergehen."

...zum Abstiegskampf: "Wir haben noch nichts verloren. Der Kampf geht weiter, und wir sind weiter im Rädchen drin. Wir drehen und drehen das Rad weiter. Jetzt muss ein Auswärtssieg her."

Daniel Brosinski (1. FSV Mainz 05): "Wir sind überhaupt nicht ins Spiel reingekommen und konnten kaum Chancen kreieren. Gladbach hat es in der ersten Halbzeit gut gemacht. In der zweiten Halbzeit haben wir es besser gemacht, aber leider war das zu spät."

Dieter Hecking (Trainer Borussia Mönchengladbach): "Ich muss meine Mannschaft ausgesprochen loben. Das war nach dem verlorenen Pokal-Halbfinale nicht einfach, den Kopf frei zu bekommen. Ich habe gespürt, dass die Jungs heiß sind und nach diesem kleinen Strohhälmchen, der uns nach Europa führen kann, greifen wollen. Unter dem Strich war es ein verdienter Auswärtssieg."

Nico Schulz (Borussia Mönchengladbach): "Es zeigt, dass wir eine geile Truppe sind, die sich auch nach Rückschlägen nicht hängen lässt. Wir haben heute genau die richtige Antwort gegeben."

 

SV Darmstadt 98 - SC Freiburg 3:0

Torsten Frings (Trainer Darmstadt 98): "Wir wussten, dass es sehr schwer wird. Umso stolzer bin ich auf meine Mannschaft. Wir haben von der ersten Minute das umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben. Bei uns hat alles geklappt, bei Freiburg nicht viel. Trotzdem sind wir überglücklich."

Sven Schipplock (SV Darmstadt 98): "Es war ein klasse Spiel von der kompletten Mannschaft vor der tollen Kulisse hier. Ich durfte wieder Tore schießen. Es ist der Wahnsinn hier. Wenn man hier zum ersten Mal im Stadion ist und die Situation nicht kennt, dann denkt man, dass wir im Rennen um die Meisterschaft sind. Das gibt es nirgendwo anders. Aber wir sind Realisten. Wir freuen uns, dass wir noch ein paar Spiele in der Bundesliga haben."

Christian Streich (Trainer SC Freiburg): "Ich hätte neue Spieler bringen müssen, habe mich aber nicht getraut. Einige sind auf dem Zahnfleisch gegangen. Wir spielen nicht immer so schlecht, Darmstadt nicht immer so gut - aber wenn das zusammenkommt, dann haben wir keine Chance. Darmstadt war in allen Belangen überlegen."

Alexander Schwolow (Torwart SC Freiburg): "Wir sind wieder auf dem Boden der Tatsachen angekommen. Wir haben in den beiden Heimspielen die Chance, wieder in die Erfolgsspur zurückzukommen. Was am Ende dabei rauskommt, das werden wir sehen."

 

RB Leipzig - FC Ingolstadt 0:0

Ralph Hasenhüttl (Trainer RB Leipzig): "Das war kein schöner Nachmittag, denn eine Nettospielzeit von 25 Minuten in der ersten Hälfte ist mir ein bisschen wenig. Da fällt es schwer, in den Rhythmus zu kommen."

...zur Vizemeisterschaft: "Wir hätten heute ein unglaublich großes Ziel verwirklichen können. Aber aufgeschoben ist nicht aufhoben. Wir wissen, dass wir nächste Woche wieder die Chance haben."

... zur RB Leipzig und der Champions League (vor dem Spiel): "Wenn man es über 34 Spieltage hinweg in die Champions League schafft, dann geht man auch davon aus, dass man auch zu Recht dort ist."

Maik Walpurgis (Trainer FC Ingolstadt): "Wir haben eine umkämpfte Partie gesehen. Es war klar, dass es zu vielen Zweikämpfen kommt. Ich glaube, wir können auch wesentlich besser Fußball spielen als wir es heute getan haben. Das haben wir in den letzten beiden Wochen gemacht, aber wenn du dann ohne Punkte dastehst, dann musst du dich als Mannschaft auch hinterfragen. Dass das nicht schön aussieht und nicht jedem gefällt, dafür habe ich vollstes Verständnis. Aber wir haben den 31. Spieltag und wir brauchten einen Punkt."

Marvin Matip (Kapitän FC Ingolstadt): "Es war ein Punkt für die Moral. Wir haben jetzt noch zwei Heimspiele, und es ist alles möglich. Wenn man sich anguckt, wie viel wir investiert haben, dann ist der Punkt auch in Ordnung."

Markus Suttner (FC Ingolstadt): "Wir haben gewusst, dass wir ihnen heute die Freude am Spiel nehmen und den Rhythmus brechen müssen. Das haben wir heute geschafft."



Bayer Leverkusen - Schalke 04 1:4

Tayfun Korkut (Trainer Bayer Leverkusen): "Wir sind natürlich alle sehr enttäuscht. Das war ein bitterer Abend und ein brutaler Spielverlauf. Wir wollen nichts schönreden. Das war zu wenig."

Markus Weinzierl (Trainer Schalke 04): "Wir haben die Anfangsphase nicht gut gestaltet. Bis zum Führungstreffer war Leverkusen definitiv besser. Ich bin sehr froh, dass wir endlich auch wieder ein Standardtor gemacht hab.

zu "Bundesliga: Neven Subotic: 'Möchte Verein, der mich braucht'"
0 Kommentare
Weitere Bundesliga Top News
20.09. 16:01
Fußball | Bundesliga
spox
Wer verdrängt den FC Bayern München wieder von der Tabellenspitze? Borussia Dortmund (in Hamburg) und Hannover 96 (in Freiburg) brauchen einen Dreier, um auf Platz eins zu springen.... weiter Logo
20.09. 12:38
Fußball | Bundesliga
spox
Werder Bremen hat Sturmtalent Joshua Sargent aus den USA verpflichtet. Der erst 17-Jährige wechselt Anfang 2018 von St. Louis Scott Gallagher Missouri an die Weser und soll an seinem... weiter Logo
20.09. 11:33
Fußball | Bundesliga
spox
Augsburgs Präsident Klaus Hofmann hat nach der obszönen Geste von Daniel Baier gegen Ralph Hasenhüttl den Spieß umgedreht und den Trainer von RB Leipzig kritisiert. weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team