Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2018
Termine 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
WM 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Laureus Stiftung
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjäger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnissePremier LeaguePrimera DivisionSerie ALigue 1
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Live-TickerErgebnisse
Vereine
Logo Bayern MünchenLogo VfL WolfsburgLogo MönchengladbachLogo Bayer LeverkusenLogo FC AugsburgLogo FC Schalke 04Logo Borussia DortmundLogo 1899 HoffenheimLogo Eintracht FrankfurtLogo Werder BremenLogo FSV Mainz 05Logo Hertha BSCLogo VfB StuttgartLogo Hannover 96Logo SC FreiburgLogo RB LeipzigLogo 1. FC NürnbergLogo Fortuna Düsseldorf
Sport Live-Ticker
Tennis: Australian Open
03:30
Fußball: Serie A
15:00
Fußball: Süper Lig, 18. Spieltag
18:00
Fußball: Serie A
20:30
Handball: WM
20:30
Fußball: Primera División
21:00
Tennis: Australian Open
Skilanglauf: Otepää
Ski Alpin: Wengen
Nord. Kombi: Chaux-Neuve
Ski Alpin: Cortina d Ampezzo
Fußball: Primera División
Biathlon: Ruhpolding
Fußball: Serie A
Skilanglauf: Otepää
Eishockey: DEL, 41. Spieltag
Fußball: Premier League
Biathlon: Ruhpolding
Fußball: Serie A
Fußball: Ligue 1
Basketball: BBL-Pokal
Fußball: Bundesliga, 18. Spielt.
Skispringen: Zakopane
Fußball: Primera División
Fußball: Premier League
Fußball: Ligue 1
Fußball: Süper Lig, 18. Spieltag
Fußball: Bundesliga, 18. Spielt.
Fußball: Serie A
Basketball: BBL-Pokal
Fußball: Primera División
Fußball: Ligue 1
Fußball: Serie A
Fußball: Primera División
Fußball: Ligue 1
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 18. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

Bundesliga: FC Bayerns Arjen Robben hat sich über eine Umstellung gefreut

Zu den Kommentaren0 Kommentare   |   Quelle: sportal.de
19. Dezember 2016, 11:16 Uhr
Arjen Robben
Robben fand die Formations-Umstellung gut

Der FC Bayern München wechselt die Grundordnung, Arjen Robben geht auf. Der Niederländer ist gelassen, was einen neuen Vertrag oder seine Zukunft angeht. Er denkt nur an die Bundesliga.

Erlebe die Highlights der Bundesliga auf DAZN. Hol Dir jetzt deinen Gratismonat

Carlo Ancelotti begann beim FC Bayern München mit einem 4-3-3, inzwischen stellte er auf ein 4-2-3-1 um. Es läuft besser, das sieht auch Arjen Robben im Interview mit Goal so: "Ich habe mich gefreut, weil es richtig Spaß gemacht hat." Die Umstellung habe die Mannschaft positiv beeinflusst, so der Niederländer.

"Das System ist uns ja gut bekannt, so haben wir nicht nur unter Pep, sondern auch schon mit Louis van Gaal und Jupp Heynckes gespielt. Wenn wir eine zweite Spitze, eine Nummer zehn auf dem Platz haben, funktioniert das immer sehr gut", spricht er auch die neue Rolle von Thomas Müller an.


Robben sieht dennoch auch einen Trumpf in der eigenen Flexibilität: "In den vergangenen Jahren waren wir sehr flexibel, haben fast jede Partie variiert. Diese Überraschungen braucht man, um es dem Gegner schwer zu machen." Entscheidend könne sein, dass er selbst auf dem rechten Flügel spiele.


So könne Robben seine Qualitäten am besten einbringen: "Ich fühle mich da pudelwohl. Ganz wichtig ist die Zusammenarbeit mit den Spielern um mich herum. Seit ich hier bin, spiele ich mit Philipp hinter mir, mit Thomas in der Mitte, das sind wichtige Konstanten."

Sein altbekanntes Bewegungsmuster kann er ohnehin nur von rechts spielen: "Wenn jemand immer das Gleiche macht und es nicht gelingt, dann muss man sich Sorgen machen. So lange es aber funktioniert, ist es gut." Warum es immer wieder funktioniert" "Das müssen Sie vielleicht die Abwehrspieler fragen", scherzt Robben.

Der Niederländer ist derzeit ohnehin gut aufgelegt. Auch um seine Zukunft macht er sich keine Sorgen. "Es ist ja auch nicht so, dass ich keinen laufenden Vertrag mehr hätte. Das wird schon", sagt er zur ausstehenden Vertragsverlängerung. Derzeit ist noch vieles offen.

"Ich spiele aktuell ja selbst noch Fußball und hoffe, das auch noch so lange wie möglich machen zu können. Andererseits freue mich auf das andere Leben neben dem Fußball. Auf all die Sachen, die ich jetzt nicht machen kann", so Robben, der gerne mehr Zeit mit seiner Familie verbringen würde.

Deshalb ist auch eine Rückkehr zum FC Groningen nicht unbedingt ein Thema: "Wenn ich Nachfolger vom Chef in Groningen werden würde, gäbe das nur Stress und Sorgen, das braucht man nicht." Dennoch betont Robben: "Ich habe Gefühle für den Verein und noch immer engen Kontakt, auch zu den Chefs."

zu "Bundesliga: FC Bayerns Arjen Robben hat sich über eine Umstellung ..."
0 Kommentare
Weitere Bundesliga Top News
25.07. 16:46
Fußball | Bundesliga
spox
Craig Butler, Berater von Bayer Leverkusens Flügelspieler Leon Bailey, hat Gerüchte um ein Interesse des AS Rom an seinem Schützling zurückgewiesen. weiter Logo
25.07. 13:58
Fußball | Bundesliga
spox
Borussia Dortmund soll ein offizielles Angebot für Axel Witsel abgegeben haben. Der 29-Jährige überzeugte bei der WM in Russland, hat jedoch seit Jahren den Ruf als Fußball-Söldner... weiter Logo
25.07. 12:43
Fußball | Bundesliga
spox
Julian Nagelsmann hat in einem Interview bestätigt, dass er ein Trainer-Angebot von Real Madrid abgelehnt habe. Ein Nein für immer sei das aber nicht gewesen. weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team