Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2018
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Laureus Stiftung
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjäger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnissePremier LeaguePrimera DivisionSerie ALigue 1
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Live-TickerErgebnisse
Vereine
Logo Bayern MünchenLogo VfL WolfsburgLogo MönchengladbachLogo Bayer LeverkusenLogo FC AugsburgLogo FC Schalke 04Logo Borussia DortmundLogo 1899 HoffenheimLogo Eintracht FrankfurtLogo Werder BremenLogo FSV Mainz 05Logo 1. FC KölnLogo Hertha BSCLogo Hamburger SVLogo VfB StuttgartLogo Hannover 96Logo SC FreiburgLogo RB Leipzig
Sport Live-Ticker
Heute finden keine weiteren Live-Ticker-Events statt.
kommende Live-Ticker:
24
Jul
Radsport: Tour de France
14:00
25
Jul
Radsport: Tour de France
14:00
26
Jul
Fußball: Testspiel
01:00
Radsport: Tour de France
14:00
Fußball: Europa League
18:30
27
Jul
Formel 1: GP von Ungarn
11:00
Radsport: Tour de France
14:00
Formel 1: GP von Ungarn
15:00
Fußball: 3. Liga, 1. Spieltag
19:00
Fußball: tipico Bundesliga
20:45
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 1. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

2,6 Milliarden Umsatz: Liga jagt von Rekord zu Rekord -

Zu den Kommentaren0 Kommentare   |   Quelle: sid
27. Januar 2016, 15:18 Uhr
Christian Seiffert
Christian Seiffert hatte wieder mal gute Nachrichten zu verkünden

Die Bundesliga jagt weiter von Rekord zu Rekord, braucht aber in Zukunft das Doppelte. 2,62 Milliarden Euro setzten die 18 Klubs der Eliteklasse in der Saison 2014/15 um und erzielten damit zum elften Mal in Folge einen Höchstwert. "Wenn die Bundesliga aber weiter zu den drei Topligen gehören will, muss der Umsatz 2025 bis 2030 bei 5,5 bis sechs Milliarden jährlich liegen", rechnete DFL-Geschäftsführer Christian Seifert bei der Präsentation des Bundesliga-Reports am Mittwoch in Köln vor.

Englands Premier League, die mehr als vier Milliarden Euro generiert, hechelt die Bundesliga aber weiter deutlich hinterher. Dank der 3,2 Milliarden Euro aus dem neuen TV-Vertrag ab der nächsten Saison wird der Abstand noch größer. Die Deutsche Fußball Liga (DFL) und ihr Chef Seifert hoffen bei der Vergabe der Fernsehrechte ab 2017/18 auf eine Steigerung von derzeit 817 und in der nächsten Saison 835 Millionen auf "1,1 bis 1,5 Milliarden Euro". Allein auf dem TV-Markt sei die angepeilte Verdoppelung aber nicht zu erreichen - vor allem nicht auf dem nationalen.

Wer wird Deutscher Meister 15/16? - Wetten auf tipp3.de

"Es reicht nicht zu sagen: Jetzt muss Sky ein bisschen mehr bezahlen, die sollen dafür sorgen, dass uns die Engländer nicht davonlaufen", sagte Seifert: "Das ist bequem, aber nicht ausreichend. Wir müssen sehr viel stärker internationalisieren. Wir müssen alle Einnahmekategorien im Blick haben." Derzeit macht die mediale Verwertung knapp 28 Prozent der Einnahmen aus, etwas mehr als die Werbung.

 

Auch zweite Liga erfolgreich

Das aktuelle Zahlenwerk, das Seifert im Haus der DFL-Töchter Sport Cast und Digitial Sports vorstellte, strotzt vor Rekorden. Nicht nur die Bundesliga steigerte ihren Umsatz um sieben Prozent. Auch die 2. Liga wächst weiter: Das Fußball-Unterhaus setzte mit 504,6 Millionen Euro erstmals mehr als eine halbe Milliarde Euro um. Damit knackten die 36 Klubs aus den ersten beiden Ligen mit einem Gesamtumsatz von 3,13 Milliarden Euro die Drei-Milliarden-Schallmauer.

Eine weitere Höchstmarke: Erstmals beschäftigten die Erst- und Zweitligisten und deren Tochterunternehmen direkt und mittelbar mehr als 50.000 Menschen, 20.000 mehr als vor zehn Jahren. Um 105 auf 980 Millionen Euro wuchs der Gesamtbetrag an Steuern und Abgaben. 27 der 36 Klubs verzeichneten einen Gewinn nach Steuern, allerdings nur elf Erstligisten - im Vorjahr waren es noch 13. "Noch keinen negativen Trend" wollte Seifert allerdings darin sehen.

Die Eliteklasse verbuchte einen Gewinn von insgesamt 50,95 Millionen (38,80 im Vorjahr), die 2. Liga mit 5,45 Millionen erstmals seit 2005/06 wieder ein positives Ergebnis. Das Unterhaus, in den vergangenen Jahren das Sorgenkind, sei, so Seifert, "kein Armenhaus". Mit ihrem Umsatz sei die 2. Liga "die siebtgrößte Liga in Europa, hinter den großen Fünf und Englands zweiter Liga" - so groß "wie die ersten Ligen in der Schweiz, Österreich und Schottland zusammen". Gemeinsam bauten die beiden Bundesligen Verbindlichkeiten von 30,4 Millionen Euro ab.

zu "2,6 Milliarden Umsatz: Liga jagt von Rekord zu Rekord - "
0 Kommentare
Weitere Bundesliga Top News
23.07. 11:28
Fußball | Bundesliga
spox
Die TSG Hoffenheim will offenbar ihren Kader ausdünnen. Der SV Werder Bremen steht wohl kurz vor seinem eigenen Rekordtransfer und die Wölfe haben eine Verstärkung fürs das zentrale... weiter Logo
23.07. 10:48
Fußball | Bundesliga
spox
Franck Ribery hat die Mentalität des neuen Bayern-Trainers Niko Kovac gelobt. Jerome Boateng soll auch bei Manchester United auf dem Zettel stehen. weiter Logo
23.07. 09:16
Fußball | Bundesliga
spox
Marco Reus hat sich über seine Vertragsverlängerung bei Borussia Dortmund geäußert. Im März hatte der 29-Jährige trotz des Interesses einiger internationaler Top-Klubs bis 2023... weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team